Beitrags-Archiv für die Kategory 'Scharisierung des Westens'

Studienergebnis unter Muslimen zeigt erneut: Für die Scharia und für unterwürfige Frauen

Samstag, 19. April 2014 7:00

scharia-teaser

Oben: Infografik des PEW Research Centers

Nahezu jede Umfrage zeigt: Muslime in westlichen Ländern sin mehrheitlich für die Einführung der Scharia und gegen Frauengleichheit, wie man sie bei uns kennt. 1400 Jahre islamische Gehirnwäsche ist so erfolgreich, dass man sich manchmal frägt, ob sich die islamischen Werte nicht bereits im Genpool der Moslems verankert haben. Jedenfalls muss jedem Nichtmoslem klar sein: Muslime integrieren sich nirgendwo in nichtmuslimische Länder. Jeder, der anderes meint, ist entweder ideologisch vorbelastet, hat keine Ahnung vom Islam – oder ist Opfer gutmenschlichen Wunschdenkens. Allen drei Varianten ist gemeinsam: wenn sie sich durchsetzen, werden sich deren Vertreter früher oder später als Dhmmi-Minderheit in einer islamischen Gesellschaft wiederfinden. Das zeigt ein Blick in die islamische Eroberungsgeschichte. Denn der Islam kennt nur eines: die Erringung des von Allah befohlenen dar al-Islam: der islamischen Weltherrschaft. Was andere über ihn  denken, ist ihm wurscht. (MM)

***

Studienergebnis unter Muslimen: Für die Scharia und für unterwürfige Frauen

1.5.2013, Wien. (HN, Cahit Kaya) Das PEW Research Center führte eine Studie unter 38.000 Muslimen auf der ganzen Welt durch. Die Interviews wurden persönlich und in über 80 Sprachen, in 39 Ländern geführt. [...]

Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam, Integrationsverweigerung des Islam, Scharisierung des Westens | Kommentare (13) | Autor:

Rechtsexperten: Scharia gilt längst auch an deutschen Gerichten

Samstag, 29. März 2014 7:00

***

Vorwort von Michael Mannheimer

Deutsche Richter beugen ungestraft deutsche Gesetze

Im Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland gilt allein das deutsche Grundgesetz. Ohne Ausnahme. Und für jeden, ohne Ansehen seiner Person, Religion oder Herkunft. Es gilt kein anderes Gesetz. So lautet das Gesetz.

“Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.”

So lautet Art.20 Abs.4 GG. Wer also – wie zahlreiche deutsche Richter – unzweifelhaft und in zahlreichen (soll man sagen: zahllosen?) Fällen dieses deutsche Grundgesetz missachtet und Urteile nach dem Gesetz der islamischen Scharia ausspricht, handelt gegen das deutsche Grundgesetz und beteiligt sich de facto und de jure an dessen teilweiser oder gar vollständiger  Beseitigung. Er handelt damit wie ein Feind Deutschlands, denn wie es in Art.20 Abs.2 GG heißt: [...]

Thema: Richterwillkür, Scharisierung des Westens | Kommentare (68) | Autor:

Zweiklassengesellschaft: Was Muslime in Deutschland dürfen, dürfen Deutsche noch lange nicht.

Freitag, 21. Februar 2014 7:00

http://www.zukunftskinder.org/wp-content/uploads/2011/10/justitia02.jpg

Die Aufgabe des Prinzips der Gleichheit vor dem Gesetz ist längst vollzogen: Moslems haben mehr und andere Rechte als Deutsche

***

Von einem Kommentator

Was ein Muslime darf, darf ein ungläubiger Deutscher noch lange nicht!

Die Deutschen dürfen keinen Mann verherrlichen, der Juden umgebracht hat. Da steht sofort der Verfassungsschutz auf der Matte. Die Muslime dürfen das.

Die Muslime dürfen Mohammed ganz frei und ohne jegliche Einschränkung mitten in Deutschland verherrlichen. Mohammed, der Juden nur so reihenweise umgebracht hat.

Ein Deutscher darf auch nicht öffentlich eine Person verherrlichen, der Frauen und Kinder zu Sklaven macht, da gäbe es gewaltig etwas auf den Deckel. [...]

Thema: Richterwillkür, Scharisierung des Westens | Kommentare (20) | Autor:

Faschings-Saison ist Jagd-Saison für gewaltbereite Moslems: 300 (!) Moslems attackieren Faschingsumzug

Dienstag, 11. Februar 2014 20:08

Fasching, Musik, Karneval, Tanzen: Wer sich mit dem Islam befasst hat, weiß, dass all dies in dieser Steinzeitreligion verboten ist. In Afrika nennt sich eine der dort am schlimmsten wütenden islamischen Terrorbanden “Boko Haram”: zu Deutsch: “Bildung und westlicher Stil” verboten. Im Afghanistan der Taliban stand auf das Hören von Musik der Tod. Kinder und junge Mädchen, die sich anlässlich der Hochzeit eines Familienmitglieds die Fingernägel mit farbiger Erde schmückten, mussten erfahren, was es heißt, gegen die Gebote des Koran zu handeln: Ihnen wurden bei vollem Bewusstsein die Finger abgeschnitten. Auch in den Niederlanden und Belgien wüteten Moslems bereits in Discos: Nicht, um darin zu tanzen, sondern, umd diese zu zerstören. Denn Tanzen und Musik seien haram, so die Jugendlichen. Wenn wir den Islam als religiös getarnter Totalitarismus nicht besiegen, landet Europa in der Steinzeit (MM)

***

Süddeutschland: Schon wieder Prügel für Jecken

Da derzeit vielerorts Fasching bzw. Karneval gefeiert wird, kommt es zu immer mehr Übergriffen gegen ausgelassen feiernde Menschen durch missgünstige Ausländer. Erst gestern haben wir über einen Fall in Aldingen berichtet. Diesmal hatte sich ein Mob von etwa 300 Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren im Internet verabredet, um den Ottersweier Nachtumzug zu sprengen. Das Ergebnis laut SWR: [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Integrationsverweigerung des Islam, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Scharisierung des Westens | Kommentare (23) | Autor:

Islamisierung Deutschlands: Sind wir bereits Dhimmis?

Freitag, 7. Februar 2014 7:00

Dhimmis

Einer “dhimmi“-Gemeinschaft ist es untersagt, der Ausbreitung des Islam auch  nur den geringsten Widerstand entgegen zu setzen

***

Aus aktuellem Grund wird dieser Artikel wieder eingestellt

Von Quo usque tandem

Sind wir bereits Dhimmis?

So lieb es mir wäre, diese Frage verneinen zu können, so kann ich dies, angesichts der im Nachfolgenden geschilderten Gegebenheiten, mit dem besten Willen nicht – oder nur sehr eingeschränkt – tun. Ehe ich auf die Gründe hierfür eingehe, seien – im Interesse des besseren Verständnisses – einige Begriffe und Hintergründe geklärt:

Mit dem arabischen Wort “dhimmi“ bezeichnet die muslimische Rechtstradition diejenigen Angehörigen von (nicht-muslimischen, aber monotheistischen) Religionen, welche mit der “umma“, der gesamt-islamischen Glaubensgemeinschaft eine sog. “Schutzvertrag“ (dhimma) geschlossen haben (also, um es allgemeinverständlich auszudrücken: Die vor dem “dschihad“ – der Welteroberungs-Mission des Islam – den Schwanz eingezogen und sich unterworfen haben). [...]

Thema: Dhimmitude, Scharisierung des Westens, Ungläubige in den Augen des Islam | Kommentare (91) | Autor:

Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

Montag, 30. Dezember 2013 7:00

Die Berichte vom liberalen Euroislam ist eine Mär. In allen europäischen Ländern fordern Muslimverbände das, was sie auch in ihren Ländern fordern oder längst umgesetzt haben: Das grausame Gesetz des Islam – die Scharia. Medien und Politiker ignorieren diesen Fakt. Und gestatten dem Islam somit, überall scharistische Gegengesellschaften zu etablieren, die mittelfristig nur ein Ziel kennen: Die Übernahme Europas durch den Islam (MM)

***

27. November 2013

Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

(Oslo) Ein Video zeigt die größte bisher stattgefundene islamische Versammlung in Norwegen, mit der die Moslems eine eigene Vertretung im Parlament forderten. Die Versammlung stimmte einhellig für die Steinigung von Frauen, die des Ehebruchs beschuldigt werden, und für die Steinigung von Homosexuellen. [...]

Thema: Norwegen und Islam, Scharisierung des Westens | Kommentare (27) | Autor:

Justizfeldzug gegen westliche Freiheit: Saudisch finanzierter “Rat für US-islamische Beziehung” strengte 150 Prozesse gegen Meinungsfreiheit in den USA an

Sonntag, 29. Dezember 2013 7:00

Der Hauptfeind der westlichen Grund- und Freiheitsrechte ist Saudi-Arabien:

Der in Florida ansässige Think Tank “Citizens for National Security”  veröffentlichte einen Bericht, den er an jedes Kongressmitglied versendet hatte, der belegt, wie der  “Rat für US-islamische Beziehung” (CAIR) einen Justizfeldzug  (Lawfare) zur Einschüchterung von Menschen initiierte. Binnen zwei Jahren strengte dieser Rat sage und schrreibe über 150 Prozesse gegen US-Bürger an, die den Islam auf die eine oder andere Weise kritisierten. Ziel dieses Justizfeldzugs ist die Installierung der Hauptforderung der Scharia, jede Kritik am Islam und seinem Gründer Mohammed zu betrafen (MM)

***

EuropeNews • 25 November 2013

CAIR strengte mehr als hundert Prozesse gegen angebliche Rassisten an

Immer ging es darum, islamische Realitäten zu verbergen

Der Rat für amerikanisch- islamische Beziehungen (CAIR), der, nach Angaben des FBI, von der in Ägypten beheimateten und von den Saudis finanzierten Muslimbruderschaft gegründet wurde, hat mehr als 150 gerichtliche Verfahren innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren angestrengt, um die Redefreiheit einzuschränken. [...]

Thema: Prophetenbeleidigung, Prozesse gegen Islamkritiker, Scharisierung des Westens, Terror gegen Islamkritiker, USA Islamisierung | Kommentare (23) | Autor:

Winston Churchills Beurteilung des Islam

Mittwoch, 18. Dezember 2013 20:14

Churchill on Islam

Ich gebe im Nachfolgenden die einschlägige Passage einer Rede wieder, die zwar bereits 1899 gehalten wurde, deren Essenz aber auch in der Gegenwart unverändert gültig ist. Diese Passage befasst sich mit der Natur des Islam und mit dessen Auswirkung auf seine eigene Anhängerschaft einerseits sowie die menschliche Gesellschaft als Ganzes andererseits. Der Originalwortlaut ist von mir übersetzt; die Einschübe in eckigen Klammern stammen von mir.

***

“Welch schrecklichen Fluch legt der Islam auf seine Anhänger! Seite an Seite mit einer fanatischen Verbissenheit (die beim Menschen denselben Gefährlichkeitsgrad hat wie die Tollwut beim Hund) ist sein [anderes] Merkmal eine lähmende, fatalistische Apathie. Diese Merkmale sind in vielen [mehrheitlich unter dem Einflusss des Islam stehenden] Ländern zu beobachten: Fehlen eines Instinkts für Vorsorge, laissez-faire beim Betrieb der Landwirtschaft, phlegmatische [und veraltete] Handels-Methoden sowie permanente Unsicherheit [des Einzelnen] in Bezug auf das Besitzstands-Recht an seinen Gütern, sind die Norm überall dort, wo die Anhänger des Propheten leben und das Geschehen bestimmen. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Bildungsmisere des Islam, Dschihad, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung - Eurabia, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Scharisierung des Westens | Kommentare (14) | Autor:

Von Exodus und Invasion

Montag, 16. Dezember 2013 8:23

Rattenfänger

Eine Mär aus alter Zeit ruft interssante – und gleichzeitig alarmierende – Vergleiche mit Gegebenheiten der Gegenwart wach. Sehen wir uns die Sache doch einmal näher an:

***

Rattenfänger und Rattenbringer

Der Überlieferung zufolge erschien im Jahre 1284 in der Stadt Hameln an der Weser ein geheimnisvoller, seltsam gekleideter Mann und machte dem Rat der Stadt das Angebot, diese – gegen Bezahlung – von einer Rattenplage zu befreien, welche sich zu einer wahren Gottes-Geißel für die Bewohner entwickelt hatte. Der Preis für diese Dienstleistung war schnell ausgehandelt und der Fremde erfüllte in der Folge seine Seite des Vertrags mit Hilfe einer Flöte, auf welcher, so vermutet die Wissenschaft inzwischen, Töne erzeugt werden konnten, die nur für das Gehör von Ratten und ähnlichem Getier vernehmbar waren. Der Mann lockte auf diese Weise sämtliche Ratten aus der Stadt und in die Weser, wo sie allesamt ertranken. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Gutmenschen - psychisch krank?, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Kosten für islamische Immigration, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens | Kommentare (8) | Autor:

Gedankensplitter zur Zeitgeschichte (oder: Volkes Stimme)

Donnerstag, 12. Dezember 2013 11:12

Egon Klawuttke 2; Bild

Egon Klawuttke lebt in einer deutschen Stadt mittlerer Größe, er ist Inhaber einer gut gehenden Autowerkstatt, in der er vier Mitarbeiter beschäftigt (plus seiner Frau, welche für die Büro-Logistik verantwortlich ist).  Egon Klawuttke kann weder Hölderlin noch Sartre zitieren, aber er hat ein sehr feines Gespür dafür, was logisch und vertretbar ist. Er bevorzugt eine direkte Ausdrucksweise, ohne Umwege “um den Brei”.

***

Egon liebt sein Land – Deutschland – ohne in krankhaften Patriotismus abzurutschen, er hegt keine Aversionen per se gegen Personen mit anderem ethnischem Hintergrund, erwartet aber, dass diese sich an die in Deutschland gültigen Spielregeln halten, sich und ihre Familien mittels ihrer eigenen Arbeit ernähren und Steuern bezahlen. Egon weiß eine Schweinshaxe und Bratkartoffeln zu schätzen, isst aber auch durchaus gerne beim Chinesen, Griechen oder Anatolier. [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Dschihad, Gutmenschen - psychisch krank?, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Migrantenkriminalität, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Scharisierung des Westens | Kommentare (14) | Autor:

Köln: Attacken von Muslimen gegen die Teilnehmer einer angemeldeten Kundgebung zur weltweiten Christenverfolgung durch den Islam. Polizei greift nicht ein.

Montag, 2. Dezember 2013 18:18

Bild oben: Ausschnitt aus einem Video zur Veranstaltung in Köln vom vergangenen Samstag

Deutschland bewegt sich mit Riesenschritten in Richtung einer linken Dikatur, die den Islam dazu benutzt, die letzten Teile sich regenden Widerstands aus der Bevölkerung endgültig zu eliminieren. Ganz vorne dabei sind deutsche Parteien wie etwa die Linkspartei, die Grünen und die SPD. Unser Land befindet sich längst in einem Zustand, in dem Art.20 Abs.4 – der Widerstandsartikel des Grundgesetzes zur Bewahrung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung – greift

***

Von Michael Mannheimer

Muslime haben begonnen, auch hierzulande jede Kritik am Islam zu attackieren

Am letzten Samstag, den 30.November 2013, fand vor der herrlichen Kulisse des Kölner Doms ein unglaublicher Angriff gegen das fundamentale Grundrecht einer Demokratie – die Meinungsfreiheit – statt. Anlässlich des Themas einer ordentlich angemeldeten Veranstaltung Kölner Gruppierungen zum Thema “Weltweite Christenverfolgung durch den Islam” mussten wir erleben, dass diese Christenverfolgung bereits im Herzen unserer Gesellschaft angekommen ist. [...]

Thema: Islamisierung - Eurabia, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Komplott der Linken mit dem Islam, Mythos friedlicher Islam, Scharisierung des Westens, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsrechte des deutschen Grundgesetzes | Kommentare (56) | Autor:

Die Dschihad-Bremse (oder: Der Auszug aus dem Land von Milch und Honig)

Dienstag, 26. November 2013 12:21

Geldhahn-zu 3

Hektoliter von Tinte (echte wie auch virtuelle, in der Form von Bytes) werden jährlich  vergossen, um über den Dschihad, die schleichende Islamisierung Deutschlands, die ausufernde Belastung der öffentlichen Kassen durch Zuwanderer, die den existentiellen Anschluss nicht schaffen (bzw. nicht schaffen wollen) sowie über die alarmierenden Folgen dieser Entwicklungen zu lamentieren – realistische Lösungsvorschläge, allerdings, sieht man selten bis gar nicht. Dabei wäre eine Lösung all dieser Probleme doch denkbar einfach (und, im Gegensatz zu dem Großteil dessen, was unsere regierende “Elite” so auskocht, bestechend kostengünstig) zu erreichen – man müsste lediglich ein Instrument in die Praxis umsetzen, dem ich den Namen Modell “Geldhahn-zu” geben möchte. Lassen Sie mich Prinzip und Funktionsweise dieses Modells im Nachfolgenden erklären.

***

Der Honig in der Blüte

Bereits einem aufgeweckten Vierjährigen ist klar, dass die entscheidende Attraktion der BRD für Migationswillige aus den Armutsgegenden der Welt (welche, eigenartiger Zufall, identisch mit so ziemlich allen Ländern des islamischen Kulturkreises sind) die generösen Unterstützungsleistungen des bundesdeutschen Sozial-Systems sind. Um es einfacher auszudrücken: Hartz IV & Co. winken wie ein Leuchtfeuer über einer rauhen See. Eliminiert man diesen Anreiz, nimmt die Anziehungskraft unseres Landes, mit seinem relativ unwirtlichen Klima, seinem ekelhaften Fanatismus in Sachen Ordnung, Präzision und Ehrlichkeit, seinen skurrilen religiösen und sozialen Glaubenssätzen sowie – last-but-not-least – seinen xenophobischen (und dazu noch unmoralischen) Ur-Einwohnern, rapide ab. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Dschihad, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens, Sozialleistungsbetrug durch Muslime, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (26) | Autor:

Euro-Islam? Unsinn! Europäische Muslime wollen die Scharia

Samstag, 23. November 2013 7:00

norwegen-2

“Der kompromisslose Fahrplan für jeden islamischen Verband, jede Organisation, Moscheegemeinde und Koranschule in Deutschland ist klar: Entweder Unterzeichnung der Scharia-Verzichtsforderung und anschließende Zensur der islamischen Schriften – oder es erfolgt das Verbot wegen Verfassungsfeindlichkeit und akuter Bedrohung des demokratischen Rechtsstaates.” Michael Stürzenberger

Von Michael Stürzenberger

Abstimmung unter Moslems in Norwegen: “Wer von Euch ist für die Steinigung?”

Im März dieses Jahres fand in Norwegen eine islamische “Friedens”-Konferenz statt. Am 19. Oktober veröffentlichte das Media Research Center ein Video davon, das erstaunlich offene Bekenntnisse zutage brachte: Die anwesenden Moslems im Saal befürworteten nahezu einstimmig Steinigung und Handabhacken als göttliche Strafen von Allah, die man nicht anzweifeln dürfe und das Beste für die Menschen seien. Sie alle bezeichneten sich als ganz normale Moslems, keinesfalls als “Extremisten”. Diese norwegischen Rechtgläubigen sind wohl der Ansicht, dass sie keine Lügen mehr verbreiten müssen, sondern endlich offen und ehrlich zu ihrer “wahren Religion” stehen können.. [...]

Thema: Scharisierung des Westens | Kommentare (52) | Autor:

Dänische Muslime wollen die Scharia einführen

Sonntag, 10. November 2013 7:00

Sie kommen als Wirtschafts- oder Elendsflüchtlinge. Oft missbrauchen sie unsere Asylgesetze und werden dabei von Politik, Medien und Justiz unterstützt. Doch anstelle sich zu intergieren wie es die nichtislamischen Immigranten tun, fordern muslimische Immigranten überall in den westlichen Ländern die Einführung der barbarischen Scharia und damit die Umgestaltung ihrer Aufnahmeländer in ein islamisches Land. Unsere Medien verschweigen oder beschönigen diese gefährlichen Forderungen und stellen jene an den Pranger, die davor warnen

***

Von Michael Mannheimer

Auch in Dänemark wollen Muslime die Scharia errichten. Unsere linke Journaille schweigt es tot

Muslimführer Dänemarks erklären in aller Offenheit, dass sie in Dänemark die Scharia einführen wollen, sobald die Zahl dänischer Muslime groß genug geworden ist – ein Ziel, das angesichts des auch in Dänemark explodieren muslimischen Bevölkerungswachstums bereits in greifbare Nähe gerückt ist. [...]

Thema: Dänemark (Islamisierung ), Dänemark u.Islam, Forderungen durch Muslime, Palästina - Palästinenser, Scharisierung des Westens | Kommentare (20) | Autor:

Dschihad als Gegenstand der Werbung

Donnerstag, 24. Oktober 2013 9:32

Blick Zukunft 1

Blick Zukunft 2

Heute kann ich mich endlich einmal kurz fassen – eingedenk der Weisheit, dass “ein Bild tausend Worte ersetzt“. Nachdem ich aber im Nachfolgenden zwei Bilder bringe, bin,bei Licht besehen, auch hier doch wieder recht gesprächig (immerhin – 2000 Worte!)

***

In der Zeit zwischen den Weltkriegen, gab es eine sehr beliebte Werbe-Masche, welche auf das Prinzip “Vorher – Nachher“ abgestellt war, d. h., der Zustand vor und nach der Anwendung des angepriesenen Produkts (ungebändigtes Haar und Tango-Frisur, abstehende und anliegende Ohren, Bierbauch und dito Waschbrett u. Ä,) wurde bildlich kontrastiert. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff des Islam gegen Europa, Dschihad, Islamisierung - Eurabia, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens | Kommentare (7) | Autor: