Beitrags-Archiv für die Kategory 'Politik Deutschland'

Helle Panik bei Medien und Altparteien über zweistelligen Wahl-Doppelerfolg der AfD

Montag, 15. September 2014 5:22

Landtagswahl Thueringen-Brandenburg 2014

Landtagswahl Brandenburg 2014

Ich gestehe offen: Überzeugt hat mich die AfD noch lange nicht. Aber wichtiger ist, dass die AfD den Altparteien den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Die CDU und auch die SPD müssen wohl den Marsch nach Links beenden, wenn sie die AfD stoppen wollen. Die von den Blockparteien gewollte und geduldete Einwanderung in Sozialsysteme können die Blockparteien nicht länger  durchhalten, ohne dass sie vom Wähler aus den Parlamenten gefegt werden. Und allein dies macht die AfD zur derzeit wichtigsten Partei Deutschlands. Doch der große Verlierer dieses Tages war mal wieder die Demokratie. Wahlen, bei denen die Wahlbeteiligung (deutlich) unter 50% liegt, sollten automatisch für ungültig erklärt werden – da das Parlament nicht die Mehrheit der Bevölkerung vertritt.  MM

***

Von Michael Mannheimer

Der Siegeszug der AfD geht weiter. Das alte westdeutsche Parteiensystem ist in Auflösung begriffen

Noch kurz vor den Wahlen griffen unsere Medien ganz tief in ihr Manipulationskiste, um die AfD dorthin z rücken, wo sie definitiv nicht hingehört: In die rechte bzw. rechtsextreme Ecke. Was zuvor bei den Republikanern und der Partei “Die Freiheit” bestens funktionierte, scheint heute nicht mehr recht zu klappen. Die Deutschen fangen an aufzuwachen und erkennen, dass die Gefahr eher von linken als von konservativen Parteien kommt. Die Altparteien bekommen jetzt bei jeder Wahl ein Stück mehr die Rechnung für ihren Volksverrat und der Verkauf der Deutschen an Hedgefonds, die EU, Bankster und die linksgrüne Asyllobby. Der Horror fängt für die etablierten Volkszertreter und -verräter gerade erst an – und wird hoffentlich vor Nürnberg2.0 enden.

Wie intensiv die widerliche und verlogene Anti-AfD-Kampagne aller Medien bis unmittelbar vor den Wahlen war, machen folgende Beispiele (eine kleine Auswahl) deutlich: [...]

Thema: Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (12) | Autor:

Von Kopftretern und Gesetzes-Schwächen

Dienstag, 2. September 2014 8:44

Strafrechtsreform A  Strafrechtsreform B

Der seit September 2013 amtierende Bundes-Justizminister Heiko Maas (SPD) trägt sich mit der Absicht, den Paragraphen 211 des deutschen Strafgesetzbuches (welcher sich mit Definition und Ahndung des Tatbestandes “Mord” befasst) zu reformieren. Ich möchte Herrn Maas im Nachfolgenden einen Denk-Anstoß in Bezug auf einen weiteren Reform-Bedarf in diesem Zusammenhang geben, an den er möglicherweise bisher noch nicht gedacht hat.

***

Ausgangs-Basis

Der Wortlaut des Paragraphen 211 StGB (des sog. “Mord-Paragraphen”) ist gegenwärtig:

“(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
 (2) Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.”

Dieses (stilistisch eher unschöne) Bandwurm-Konstrukt entsprang 1941 dem Gehirn und der Feder des berüchtigten “Blutrichters” Roland Freisler, der ab August 1942 Präsident des Volksgerichtshofes, der höchsten Instanz der NS-Justiz für politische Strafsachen, war (er saß u. v. A. auch dem Verfahren gegen die Geschwister Scholl sowie denen gegen die im Zusammenhang mit dem 20 Juli-Attentat Angeklagten vor). Aus der Sicht von Bundesminister Maas wurde der Wortlaut des Paragraphen bewusst schwammig gehalten, um der NS-Justiz die Möglichkeit zu geben, ihn für Zwecke der politischen Verfolgung beliebig zu wenden und zu drehen. Die heutigen Gerichte, so Maas, seien gezwungen wahre Spagate zu vollführen, um den Paragraphen im Geiste eines modernen Rechtsempfindens anwenden zu können.

Soweit, so gut; dieses Grund-Anliegen des Justizministers soll hier jedoch lediglich am Rande erwähnt werden und als “Aufhänger” für einen – sozusagen “flankierenden” – Vorschlag dienen. Dieser hat die Bereinigung eines bereits seit einiger Zeit bestehenden (und nicht minder gravierenden) Mankos der mit Tötungs-Delikten befassten Gesetzgebung und Justiz-Praxis zum Thema: Ich spreche hier von dem Tatbestand des im Kollektiv begangenen Mordes mittels des sog. “Rudel-Kopftretens”. [...]

Thema: Bildungsmisere des Islam, Deutschenhass seitens Immigranten, Immigration sonstiges, Koran - Kampf-und Tötungsbefehle gegen Un gläubige, Migrantenkriminalität, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür | Kommentare (23) | Autor:

Sachsenwahl 2014: 51 % der Sachsen haben sich der Wahl verweigert!

Montag, 1. September 2014 20:44

Sachen Wahlergebnisse 2014

Das neue sächsische  Landesparlament vertritt – aufgrund einer historisch niedrigen Wahlbeteiligung – nicht einmal 50 Prozent (genau: 49 Prozent) der Sachsen. Denn lediglich 49 Prozenbt gingen zur Wahl, während 51 Prozent ihre Stimme verweigerten. Damit kann dieses Parlament nicht den Anspruch erheben, die Mehrheit der Sachsen zu vertreten. Und damit zeigen die Hochrechnungsdaten für die Parteien ein geschöntes Bild, das deutschen Dummies suggerieren soll, dass hierzulande alles in bester Ordnung ist. Ist es aber nciht: Die Wahlen waren eine Ohrfeige für die politischen Parteien, die Sachsen und Deutschland regieren. Sie waren ein stummer Aufschrei eines der prosperierendsten neuen Bundesländer, dass sie mit dieser Demokratie nicht zufrieden sind. Und sie zeigen: Der Wahlsieger CDU hat nicht 39,4%, sondern (wenn man die geringe Wahlbeteiligung einberechnet), ganze 19, 7 Prozent der sächsischen Wähler für sich gewinnen können. Die SPD keine 12,4%, sondern kümmerliche 6,2 Prozent. Die Grünen keine 5,7%, sondern klägliche 2,75 %. Diese Zahlen dürften in etwa dem gefühlten, realen Rückhalt der Blockparteien in der Bevölkerung entsprechen. Die Deutschen scheinen dem aktuell praktizierten Demokratiemodell gekündigt zu haben. Das sind die Fakten.

***

Von Michael Mannheimer, 1.09.2014

Über 50 Prozent der Sachsen gingen nicht zur Wahl. Damit vertreten die Landtagsparteien nicht mehr die Mehrheit des sächsischen Volks

Die Sachsen sind ein kluges Volk. Schon immer gewesen. Neben den schlauen Schwaben war Sachsen das Land der Tüftler und Erfinder – und der Firmengründer, die zu Weltfirmen heranwuchsen. Nun haben sie gewählt. Sagen unsere M3edien. Doch die Wahrheit ist eine andere: Sachsen haben NICHT gewählt. Mehr als 50 Prozent weigerten sich, zur Wahl zu gehen. Und lediglich ganze schlappe 49 Prozent der sächsischen Wähler gaben ihre Stimme ab. [...]

Thema: EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Politik Deutschland, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (21) | Autor:

Ukraine: NATO schließt russischen Einmarsch nicht aus. “Wir werden entschieden antworten.”

Donnerstag, 28. August 2014 22:00

nato2

Eilmeldung: Die Ereignisse haben den Artikel überholt. Russland scheint bereits in die Ukraine einmarschiert zu sein. Putin hat  die Büchse der Pandora geöffnet

Es scheint viel Deutsche zu geben, die auf der Seite Russlands sind. Auch hier auf meinem Blog. Und die die Annexion der Krim für richtig und völkerrechtlich in Ordnung halten. Ich bin mit über beide Aspekte nicht im Klaren. Weder glaube ich, dass Putin ein Demokrat ist – ein “lupenreiner” (Gerhard Schröder) schon gar nicht – noch bin ich mir über die völkerrechtlich legitime Annexion der Krim sicher. Doch Kontroversität der Meinungen sind ein Juwel der Demokratie, was ich mehr schätze als irgendetwas sonst. Was mir jedoch Sorge macht, ist die Zuspitzung des Konflikts zwischen Russland und der NATO. Ich bin ein Kind des Kalten Krieges, habe dessen gesamte Ära bewusst erfahren und miterlebt, wie die Welt mehrfach vor dem atomaren Amageddon stand. Wir stehen heute, im Zeichen der Krise um die Ukraine, wieder vor einer gefährlichen Zuspitzung der Bedrohungslage, die mich an die dunkelsten Zeiten des Kalten Kriegs erinnert. Im Gegensatz zu vielem meiner Kommentatoren habe ich nicht die Erkenntnis gewonnen, dass die Ukraine vom Westen unterwandert, dass sie ein Spielball der EU und der USA ist. Was ich sehe ist, dass die Mehrheit der Ukrainer (sofern sie nicht russischer Ethnie sind), den Anschluss an den Westen wünschen und die 100jährige Knechtschaft und Abhängigkeit von Russland satt haben. Ein Krieg jedenfalls zwischen der NATO und Russland ist nicht führbar. Beide Seiten haben genügend Potential für den hundertfachen Overkill der Erde. Dennoch weiß ich aus der Geschichte: Wenn erstmal gezündelt wird, kann man weder das Entfachen eines Brandes noch den Verlauf des Brandes kontrollieren. (MM

***

 

19.08.2014

Ukraine - Rasmussen schließt russischen Einmarsch nicht aus. “Wir werden entschieden antworten.” – “Wir beobachten einen anhaltenden Strom von Waffen und Kämpfern aus Russland in die Ost-Ukraine”. [...]

Thema: Politik Deutschland | Kommentare (58) | Autor:

Sensation! Sensation! Deutsche Soldaten im Irak.

Donnerstag, 28. August 2014 17:34

Irak-Einsatz; Titelbild

Eine historische Entscheidung

Nach wochenlanger Gewissensprüfung und sorgsamem Abwägen aller moralischer Aspekte, hat die Bundesregierung entschieden, dass die BRD ein Expeditions-Korps in den Nord-Irak entsenden wird. Die entsandte Streitmacht wird eine Truppenstärke von sechs Mann haben. Nein! Nicht sechstausend – sechs (einstellig).

Möge Mars den deutschen Waffen den Sieg verleihen!

Quo usque tandem

 

Thema: Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Hass-Religion Islam, Kampf der Kulturen, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Politik Deutschland | Kommentare (14) | Autor:

Aktuelles Interview: Goethes Rat zur Bekämpfung der Islamisierung Deutschlands

Dienstag, 26. August 2014 19:19

Goethe zum Islam Kopie

Interview mit Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe, im August 2014

Sehr verehrter Geheimrat von Goethe,

wir haben – als wir davon vernahmen, dass Sie vom Grabe auferstanden sind – uns als erste aufgemacht, Sie über die Gründe darüber zu befragen. Warum haben sie Ihre letzte und so außerordentlich wohlverdiente Ruhestätte verlassen? [...]

Thema: Politik Deutschland, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (18) | Autor:

Der Emir von Katar: Herrscher über ISIS, Boko Haram & Co

Dienstag, 26. August 2014 14:00

Katar Sheikh-tamim

Das winzige Wüstenemirat Katar (250.000 Einwohner) ist dank der sprudelnden Ölquellen ein ökonomischer Riese. Und dank dieses sagenhaften Reichtums auch einer der führenden Islamstaaten, was die finanzielle und logistische Unterstützung der diversen islamischen Terrorbanden dieser Welt anbelangt. Nicht nur unterstützt Katar die verbrecherische – doch von unseren linken heißgeliebte – Hamas. Auch gilt als sicher, dass Katargelder in die Kriegskassen von Boko Haram (Nigeria), ISIS (Irak, Syrien)und andere Mördertruppen Allahs fließen. Wer Politik mit Katar macht, macht Politik mit einem der Kriegstreiber dieser Welt. Das gilt für Staaten der EU genauso wie für den ehemaligen Alleinherrscher Münchens, den linken Islamfreund Ex-OB  Ude. Wärned er sichals angebliche Humanist aufspielte, indem er jede Islamkritik als rechtsextremistischen Sündenfall bezeichnete und verfolgte, stand er   mit Katarfunktionären gleichzeitig auf Du und Du. Sein Lieblingsprojekt – der Bau einer Megamoschee im Herzen Münchens, gegen das der Islamkritiker Stürzenberger aufbegehrt – wird von Katar bezahlt. Wir wissen nicht, wohin sonst noch Gelder des Terrorunterstützer-Staats fließen. Profitiert die “Süddeutsche Zeitung” davon, dass sie sich so auffällig, unkritisch und einseitig auf die Seite Katars geschlagen hat? Verkehrte Welt: Während jene, die gegen Kriegstreiber wie Katar und mörderische Ideologien wie den Islam aufbegehren, als rechtsextremistische Volksverhetzer denunziert und vor Gericht gezerrt werden, genießen,jene, die mit beiden kollaborieren, die Gunst der Medien und kommen unbescholten davon.
Das hatten wir schon einmal …

(MM)

***

 

Von Daniel Gerlach

Der Emir, der die Hamas beschützt, hat ein Problem

Tamim Al Thani, 34, ist Herrscher eines erstaunlichen Staates: Katar hat nur 250.000 Bürger, beste Beziehungen zu diversen Terror-Gruppen und Anteile an VW. Doch er könnte sich verkalkuliert haben. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Imame - ihre Rolle im Islam, ISIS, Politik Deutschland | Kommentare (12) | Autor:

Die schleichende Islamisierung Deutschlands (oder: Wie mein Land in den Ascheimer ging, während ich schlief)

Montag, 18. August 2014 19:03

Deutsche Schizophrenie

Deutsche Schizophrenie Müll

Regelmäßig alle vier Jahre, aus Anlass der Fußball-Weltmeisterschaft, bricht die gesamte deutsche Nation in einen Paroxismus patriotischer Begeisterung und Identifikation mit Deutschland aus, welcher ebenso lange anhält wie die Erfolgsserie der deutschen National-Elf. Sollte – wie in diesem Jahr – das deutsche Team gar die oberste Spitze erklimmen, ist die kollektive deutsche Brust in Gefahr vor National-Stolz zu bersten.

Diese Erscheinung steht in seltsamem – und alarmierendem – Kontrast zu dem völligen Desinteresse, welches die Mehrheit der Deutschen Vorgängen und Entwicklungen entgegenbringt, von denen zu erwarten ist, dass sie die Zukunft Deutschlands in entscheidendem Maße beeinflussen werden – Vorgänge und Entwicklungen, von denen abhängen wird, ob dieses Land noch in der ersten Hälfte des 21sten Jahrhunderts unter die Herrschaft einer autoritären Religions-Philosophie mit teilweise steinzeitlichen Zügen fallen wird, welche (wie ein Blick auf die Geschichte lehrt) mehltau-gleich jegliche freie Entfaltung des menschlichen Geistes, jegliche Selbstbestimmung im persönlichen Bereich (und damit jeglichen kulturellen und wirtschaftlichen Fortschritt) erstickt. Vorgänge und Entwicklungen, die darüber entscheiden werden, ob Deutschland im weiteren Verlauf seiner Geschichte auf das Niveau eines Viertwelt-Landes herabsinken wird.

***

Ein Parade-Beispiel selektiver Blindheit

Sie haben von solchen Dingen noch nie gehört? Sie finden, dass ich an Verschwörungs-Paranoia leide? Vielleicht sollten Sie sich dann gelegentlich für folgende, derzeit in vollem Gang befindliche Entwicklungen interessieren: [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Kosten für islamische Immigration, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Migrantenkriminalität, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (34) | Autor:

Während viele Flüchtlinge wie Maden im Speck leben, kommen deutsche Rentner kaum über die Runden. Ein Fallbeispiel

Montag, 11. August 2014 11:00

Altersarmut

Da ein Großteil der Immigration nach Deutschland (wie in anderen westeuropäischen Ländern auch) direkt in die Sozialsysteme geschieht, wo sich Millionen Immigranten ein gutes Leben ohne Arbeit eingerichtet haben, muss dies aus finanziert werden. Über eine Billion Euro (1.000.000.000.000 Euro) hat Deutschland in den letzten drei Dekaden allein für Sozialhilfe, Sozialprogramme, Eingliederungsprogramme, Sprachkurse, Hartz-IV und ähnliches für seine zumeist muslimischen Neubürger ausgegeben. Dieses Geld fehlt nun dort, wo es viel nötiger wäre: Bei den Renten jener Deutschen, die ihr Leben lang für dieses Land gearbeitet und ihre Alterssicherung eingezahlt haben (MM)

***

Von Michael Mannheimer, 11. August 2013

790 Euro Rente nach 45 Jahren auf dem Bau. Ein Erfahrungsbericht eines deutschen Arbeiters

Der folgende knappe Bericht eines deutschen Bauarbeiters, der sich nach 45 Jahren Schuften am Bau von kärglichen 790 Euro über Wasser halten muss, steht stellvertretend für Millionen ähnliche Schicksale deutscher Rentner, und zeigt beispielhaft, dass Immigration Deutschland weder “reicher” – noch “friedlicher” gemacht hat, wie es unsere Vertreter der Immigrationsindustrie aus Medien, Politik und Gewerkschaften hinausposaunen. Und er zeigt, dass es gärt in unserem Volk, vor dem sich die herrschende und dieses Volk knechtende Kaste zu Recht fürchtet: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Kosten für islamische Immigration, Politik Deutschland | Kommentare (83) | Autor:

Türken-Überfall in Bornheim: Was macht die Staatsanwaltschaft? Warten!

Samstag, 9. August 2014 22:46

Solschenizyn

Man stelle sich vor, eine Gruppe Rechtsradikaler überfällt grundlos Moslems beim Feiern des Zuckerfests, schlägt Feiernde zusammen und hinterlässt ein Szenerie von Verletzten und Schwerverletzten. Nach der Festnahme der Täter durch die Polizei werden die Randalierer wieder freigelassen. Der leitenden Oberstaatsanwalt meint auf Fragen der Presse, es müsse sich erst noch herausstellen, “ob und wann ja welche strafprozessualen Maßnahmen ergriffen werden können…“. Genau das ist geschehen. Nur mit veränderten Vorzeichen. Es ware keine Rechtsradikalen, sondern Moslems, die ein Dorffest friedlich feiernder deutscher Bürger überfielen. Bei dem verantwortlich Ermittelnden handelt es sich um Oberstaatsanwalt Robin Faßbender, Dezernatsleiter für Kapitalverbrechen in Bonn. Er ist übrigens der zuständige Herr des Ermittlungsverfahrens, das nach dem Fund der Bombe am Bonner Hauptbahnhof eingeleitet wurde. Noch. “Denn”, so der Bonner Generalanzeiger, ” wie lange der Leiter der Abteilung für Kapitalverbrechen der Bonner Behörde für den Fall zuständig bleibt, ist ungewiss.” Noch Fragen? (MM)

Er ist der zuständige Herr des Ermittlungsverfahrens, das nach dem Fund der Bombe am Bonner Hauptbahnhof eingeleitet wurde. Noch. Denn wie lange der Leiter der Abteilung für Kapitalverbrechen der Bonner Behörde für den Fall zuständig bleibt, ist ungewiss.Bombenfund in Bonn: Bonner Staatsanwalt ist zuständig – Doch Kölner Polizei leitet den Einsatz | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/themen/bombenfund/bonner-staatsanwalt-ist-zustaendig-doch-koelner-polizei-leitet-den-einsatz-article926623.html#plx1451292651
Er ist der zuständige Herr des Ermittlungsverfahrens, das nach dem Fund der Bombe am Bonner Hauptbahnhof eingeleitet wurde.Bombenfund in Bonn: Bonner Staatsanwalt ist zuständig – Doch Kölner Polizei leitet den Einsatz | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/themen/bombenfund/bonner-staatsanwalt-ist-zustaendig-doch-koelner-polizei-leitet-den-einsatz-article926623.html#plx1394677283
Er ist der zuständige Herr des Ermittlungsverfahrens, das nach dem Fund der Bombe am Bonner Hauptbahnhof eingeleitet wurde.Bombenfund in Bonn: Bonner Staatsanwalt ist zuständig – Doch Kölner Polizei leitet den Einsatz | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/themen/bombenfund/bonner-staatsanwalt-ist-zustaendig-doch-koelner-polizei-leitet-den-einsatz-article926623.html#plx1394677283
Er ist der zuständige Herr des Ermittlungsverfahrens, das nach dem Fund der Bombe am Bonner Hauptbahnhof eingeleitet wurde.Bombenfund in Bonn: Bonner Staatsanwalt ist zuständig – Doch Kölner Polizei leitet den Einsatz | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/themen/bombenfund/bonner-staatsanwalt-ist-zustaendig-doch-koelner-polizei-leitet-den-einsatz-article926623.html#plx1394677283

***

Von Peter Helmes, 8.8.2014

Türken-Überfall in Bornheim: Was macht die Staatsanwaltschaft? Warten!

Es ist unglaublich! Da überfallen türkische Rowdies gezielt arg- und schutzlose deutsche Bürger auf einem Dorffest in Bornheim (bei Bonn) und verletzen sie z. T. schwer, und dann passiert – nichts! Die Polizei hat ihre Aufgabe in diesem Falle zwar außerordentlich gründlich erledigt, Beweise gesichert, die Täter festgestellt und der Staatsanwaltschaft (StA) gemeldet, doch die läßt auf Reaktionen warten. [...]

Thema: Deutschenhass seitens Immigranten, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (32) | Autor:

AfD schreibt Liebesbrief an antifa und betont “gemeinsame Ziele”

Mittwoch, 6. August 2014 14:00

AfD Ende

Die Meldung ist vom Mai diesen Jahres. Sie erreichte mich erst vor wenigen Stunden über Umwege, und wäre keine Meldung wert, wenn ihr Inhalt nicht so unglaublich wäre. In dieser Meldung wendet sich der AfD-Kreisverband Ludwigsburg an Linke und die antifa, um diese von weiteren Zerstörungen von Wahlplakaten abzuhalten. Diese seinen unnötig, da es – jetzt kommt’s – doch “viele Gemeinsamkeiten” in den Parteiprogrammen gäbe. Bei “vielen großen Themen” werde “ganz ähnlich” gedacht.Zur Erinnerung: Die antifa ruft regelmäßig zum Verbrennen von Kirchen auf (“Nur eine brennende Kirche ist eine leuchtende”), hat seine Kumpane bei der letzten Hochwasserkatastrophe zur Sprengung der Hochwasserdeiche aufgefordert (“Wir wollen Deutsche leiden sehen”), fordert in Gemeinschaft mit Linken “den Volkstod Deutschlands” und “einen erneuten Bombenterror gegen Deutschland wie in Dresden” – um nur einige Beispiele dieser terroristischen Vereinigung zu nennen.

Wer’s nicht glaubt, möge jetzt den Brief der AfD an die antifa lesen. (MM)

***

Dienstag, 6. Mai 2014

Aus dem Kreisverband Ludwigsburg erreichte uns heute eine Nachricht, bei der es wieder um die massive Zerstörung von Wahlkampfplakaten geht. 300-400 (!) AfD-Plakate wurden, auch nach dem 1. Mai, zerstört. Anzeige wurde erstattet.

Liebe Randalierer, liebe Antifa, liebe linksorientierte Parteien,

Bitte denkt doch mal an die vielen Gemeinsamkeiten, die wir in unseren Wahlprogrammen haben! [...]

Thema: Politik Deutschland, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (34) | Autor:

Existieren in der heutigen BRD Freiräume für Antisemitismus?

Montag, 4. August 2014 18:58

Gaza; Terror 2   Gaza; Terror 4

Das Thema “Berichterstattung über Gaza” ist auf diesem Blog in den letzten Tagen bereits verschiedentlich behandelt worden. Trotzdem möchte ich dem bereits Gesagten noch einige Worte hinzufügen.

Im alten Rom kannte man die Redewendung “Quod licet Jovi, non licet bovi” (frei übersetzt: “Das Jupiter Erlaubte, ist dem Ochsen noch lange nicht gestattet”). In weiterem Sinne kann diese Formulierung als Beschreibung einer Zwei-Klassen-Gesellschaft interpretiert werden, wobei in der BRD gegenwärtig ein Phänomen zu beobachten ist, auf welches der lateinische Satz ziemlich genau zuzutreffen scheint. Betrachten wie diese Erscheinung etwas genauer.

***

Wo geltendes Recht nicht für alle gilt

In der heutigen Bundesrepublik wird mit Argwohn alles betrachtet, was irgendwie nach überlebendem bzw. wieder erwachendem Antisemitismus riecht. Der normale Bundesbürger. der in den Verdacht dieser Sünde gerät, muss damit rechnen, dass sein Freundes- und Bekanntenkreis (insbesondere, wo dieser gutmenschlich oder links eingefärbt ist) ihn ohne tiefergehende Diskussion ostrakisiert; ferner besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Staatsmacht (die tatsächliche oder auch nur vermutete Manifestationen eines solchen Fehlverhaltens mit einem Eifer verfolgt, der an die mittelalterliche Inquisition erinnert) sich für ihn interessiert. Vor dem Hintergrund einer bestimmten Periode der deutschen Geschichte, ist eine solche Wachsamkeit von Gesellschaft und Staat, in einem vertretbarem Maße, durchaus begrüßenswert (wobei der Nachdruck auf “vertretbar” liegen sollte). [...]

Thema: Antisemitismus (allgemein), Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Palästinensianismus der Linken, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (7) | Autor:

Der Beweis: Klimawandel wirkt bereits

Dienstag, 22. Juli 2014 22:02

Fussballmannschaft 1959-2014

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Thema: Politik Deutschland | Kommentare (7) | Autor:

Antifa: “Deutsche sind keine Menschen!” “Mehr Zwangsvergewaltigungen deutscher Frauen!” “Deutschland in Schutt und Asche bomben!”

Freitag, 18. Juli 2014 17:24

antifa2

“Deutsche sind keine Menschen”
Allein diese Aussage genügt, um die antifa und deren Mitglieder der Volksverhetzung anzuklagen. Was nicht geschieht. Beschützt von ihren Ziehvätern und -müttern, den linken Parteien und dem DGB, wagt es die Justiz offensichtlich nicht, zu tun, was zu tun ist: Die antifa als terroristische Organisation anzuklagen und zu verbieten. Die Gesetze dazu existieren (§ 129a: Bildung terroristischer Vereinigungen; s.u.), aber sie werden nicht angewandt. Und dabei ist der Terror von links noch vor dem islamischen und weit vor dem Terror von rechts die größte innenpolitische Bedrohung Deutschlands. Die Verfassungsschutzberichte dazu sind eindeutig (s.u.) -wenn sie auch von den meisten Medien verzerrt wiedergegeben werden (fast alle politischen Redakteure sind Linke). Wenn ein Staat gegen einen offenen Terror gegen den Staat nichts unternimmt, sondern diesen Terror sogar gewähren lässt, dann entsteht der Verdacht, dass es sich in Wirklichkeit um einen heimlichen Staatsterror gegen das Volk oder Teile davon handelt. 
MM

***

Von Michael Mannheimer

Die antifa fordert den Volkstod Deutschlands. Medien, Politik und Justiz tun nichts dagegen und machen sich damit zu Komplizen einer terroristischen Vereinigung

In jedem sozialistischen Land, besonders im von der antifa umjubelten “kommunistischen Vorzeige-Land” Nordkorea, würde die linksextremistische und terroristische antifa binnen Wochen liquidiert werden – und zwar sowohl als Organisation als auch individuell:

Man würde deren Führer und Mitglieder, die es wagen, den Tod des eigenen Volkes zu fordern, die zur “Vernichtung des reindeutschen Erbguts” (“rein kambodschischen”) aufrufen und damit den selektiven Rassismus Hitlers in nicht für möglich gehaltener Menschenverachtung kopieren, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen, oder – um dem Ganzen noch die Spitze zu verleihen – gar Deutschland einen erneuten Bombenterror wie zum Ende des Zweiten Weltkriegs wünschen (“Tut es nochmals! Bombt Deutschland in Schutt und Asche! Siehe dazu den Bericht weiter unten) – entweder in eines der zahlreichen sozialistischen Arbeits-/Vernichtungslager stecken, wo sie täglich geschlagen, gedemütigt und terrorisiert würden, während sie als lebenslange Zwangsarbeiter bis zu ihrem Lebensende unter sklavenähnlichen Bedingungen schuften müssten (Nordkorea) – oder aber man würde sie gleich an die Wand stellen oder in einem Sportstadion coram publico per Genickschuss erledigen (China). [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Auto-Rassismus im Westen, Politik Deutschland, Rassismus bei den Linken, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (60) | Autor:

Sigmar Gabriel (SPD) in Kölner Moschee: “Anti-islamisches Gedankengut muss unter Strafe gestellt werden”

Dienstag, 8. Juli 2014 18:56

Bild oben: Sigmar Gabriel in der Fatih-Moschee in Essen im Jahre 2010. Die erste Fatih-Moschee (türkisch Fatih Camii; deutsch: Eroberer-Moschee) in Europa ist eine Moschee im Istanbuler Stadtteil Fatih. Sie ist nach dem Eroberer Konstantinopels, Sultan Mehmed II., benannt. Gabriel spricht also in einer Moschee, die an die Eroberung von Byzanz als dem Nachfolger Roms erinnert und diese Eroberung feiert.

Die Ansprache des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel in einer Kölner Moschee am vergangenen Mittwoch erinnert an die Rede des US-Präsidenten Barack Hussein Obamas an der Al-Azhar Universität in Kairo: Sie beschreibt einen Islam, den es nicht gibt. Und eine muslimische Wirklichkeit in Deutschland, die so nicht vorhanden ist. Gabriel spricht von einer “Bereicherung” Deutschlands durch die islamische Kultur, erinnert an die NSU-Morde – ohne mit einem Wort zu erwähnen, dass deutsche Gefängnisse voll sind mit Tätern islamischen Glaubens, dass Muslime nicht neun Deutsche (NSU: neun Moslems von zwei Deutschen getötet), sondern tausende Deutsche ermordet und hunderttausende zu Invaliden geschlagen haben. Und ohne zu erwähnen, dass die deutsche Kultur nicht bereichert, sondern verarmt wurde durch den steten Protest der Muslimverbände gegen alle deutschen Sitten und Bräuche, die nicht im Sinne ihrer Religion sind: Diese wollen Weihnachten abschaffen (“eine Beleidigung unserer Religion”), protestieren gegen Weihnachtsmärkte, fordern getrennte Badetage für Männer und Frauen, fordern komplette Badeverhüllung auch von deutschen Badegästen (weiblichen), protestieren gegen Faschingsumzüge, attackieren deutsche Metzgereien, die Schweinefleisch anbieten, haben in zig Städten vom Rest Deutschlands abgeschottete,  fast rein islamische Wohnviertel geschaffen, fordern gar eine Abspaltung des bevölkerungsreichsten Bundeslandes NRW zu einem eigenen, islamischen Staat (“Türkland”) und streben die Umgestaltung Deutschlands zu einem islamischen Nationalstaat an. Von einer Bereicherung im Sinne Gabriels kann ich dabei nicht viel erkennen. Wann endlich stoppen die Wähler solche Politiker, die offenbar blind sind für die Wirklichkeit des Landes, das zu regieren sie vorgeben? Oder fährt Gabriel eine ganz andere Agenda …? (MM)

***

Posted on Juli 4, 2014 von

Muslime sollen die deutsche Gesellschaft “erobern”

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Mittwochabend in einer Kölner Moschee die Muslime zur Eroberung Deutschlands aufgerufen. Wörtlich sagte er: „”Ich glaube, dass wir daran arbeiten müssen, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch die deutsche Gesellschaft zu erobern.” [...]

Thema: Moscheen - ihre Rolle beim Terrorismus und der islam. Welteroberung, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (44) | Autor: