Beitrags-Archiv für die Kategory 'Political Correctness – die neue Inquisition'

Berlin: Anschlag auf Polizeiauto durch linke Autonomen beweist wieder einmal: Der Terror kommt von links

Montag, 15. September 2014 12:00

Antifa-Terror gegen Polizei

Oben: Antifant prügelt auf Polizisten ein. Man darf ziemlich sicher sein, dass er straffrei davonkommt

Wie krank unser Land ist zeigt, dass linke Parteien, Politiker – und ganz vorne dabei die Gewerkschaften – jener Terrororganisation Schutz und finanzielle Mittel gewähren, wie wie keine andere zuvor – seit dem Terror von Rotfront und den Nazibrigaden in der Weimarer Republik und der RAF- die Fundamente unser freien Republik bedrohen: Sie bezeichnen sich als “antifa”, “Schwarzer Block” – und stehen für die Extermination Deutschlands und alles Deutschen. Sie sind der Fleisch gewordene Inbegriff des pathologischen Selbsthasses der Linken gegen ihr eigenes Volk, sind deren Speerspitze zur Erfüllung des Hitler’schen Nerobefehls – auch wenn sie die weit von sich weisen würden. Sie geben sich tolerant, antirassistisch, weltbürgerlich. Und sind doch in einer Weise intolerant, auto-rassistisch und verspießt, wie man es etwa von den mörderischen islamischen Dschihadisten und den kommunistischen Terrorrbrigaden der Roten Khmer her kennt.  Es sind zumeist verwöhnte Söhne und Töchter gutsituierter Familien, aus dem besten Mittelstand kommend, von Lehrern, Anwälten, Richtern, Sozialarbeitern, und linken Politikern, finanziell abgesichert, die kaum etwas von der Welt gesehen, kaum etwas begriffen und daher so leicht von ihren Eltern bzw. ihrem linken Umfeld manipuliert werden können. Doch so naiv sie sind: Sie sind nicht minder gefährlich als die Hitlerjugend, die roten Khmer oder eben die zuvor genannten Dschihadisten. die Geschichte lehrt, so ein australischer Forscher über den Genozid in Kambodscha, dass die größte Gefahr für die Menschheit “menschlich, zwischen 14-24 Jahre alt und männlich” ist. Er hat dabei die deutschen Jung-Weiber wohl vergessen, die sich zuhauf der antifa angeschlossen haben. Wehret den Anfängen! MM

***

Berlin: Wieder ein linksextremistischer Anschlag. Die meisten Medien schweigen

Nun hat es (wieder einmal) ein Polizeiauto erschwischt in jener Stadt, die von ihrem Noch-Bürgermeister als “arm, aber sexy” eingestuft wurde.  Der Anschlag gegen das Polizeiauto, ausgeführt von schwarz vermummten Angreifern in der Nacht zum Donnerstag im Berliner Stadtteil Kreuzberg galt dem Kreuzberger Stadtrat Hans Panhoff. Dieser hatte im Juli bei der Räumung der Gerhartt-Hauptmann-Schule die Polizei um Hilfe gebeten. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (16) | Autor:

Peter Helmes: “Zurück zu Freiheit und Subsidiarität “

Donnerstag, 4. September 2014 15:00

CDU

“Eine lebendige Demokratie lebt von der permanenten Mitwirkung all ihrer Bürger. Die Bundesrepublik ist demnach ein langsam absterbender, demokratischer Staat, ein Pulverfaß vieler unzufriedener und scheinbar machtloser Bürger, die zahlenmäßig von Wahl zu Wahl immer bedeutender werden – entweder als Nichtwähler oder als Wähler von Splitterparteien. Diese größer werdende Zahl der sich ohnmächtig fühlenden Bürger wird eines Tages nicht mehr bereit sein, „demokratische Spielregeln“ einhalten zu wollen. Die Zeitbombe tickt!...Die Werte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ dürfen nicht ideologisch verzerrt, manipuliert und vor allem nicht beliebig uminterpretiert werden von grünen Weltverbesserern, deren Arroganz der Macht den Bürger zum grünen Sklaven machen will. … Opfer der Abwendung von christlichen, abendländischen Grundwerten sind zynischerweise die Verursacher dieser “Wende”: die Grünen selbst. Sie haben fast alle Parteien mit ihren gefährlichen Ideen durchsetzt und sich letztlich dadurch überflüssig gemacht. Ihre Altvorderen haben sich inzwischen überholt, haben abgedankt oder “retteten” sich in neue Positionen (z. B. Claudia Roth ins Amt der Bundestagsvizepräsidentin).” Peter Helmes

***

Von Peter Helmes

Konservativer Aufbruch in der CSU – nötiger denn je

Zurück zu Freiheit und Subsidiarität

CSU und CDU haben – wie nahezu alle Parteien – über viele Jahre hinweg ihre innere Struktur sowie ihr äußeres Erscheinungsbild geändert. Allein mit „Rechtsruck“ oder „Linksruck“ oder (grünem) “Neo-Liberalismus“ ist das nicht hinreichend zu beschreiben. Eher schon so: „Unbedingter Machterhalt durch Anpassung, in trautem, aber fatalem Einklang mit der Aufgabe von fundamentalen Grundwerten und den bisher geltenden Überzeugungen.“ [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens | Kommentare (28) | Autor:

Wegen Angst vor Rassismusvorwürfen: Englische Behörden schonen pakistanische Vergewaltiger von 1.300 (!) englischen Mädchen

Sonntag, 31. August 2014 15:00

Acid Violence A Growing Threat In Cambodia

Die Pakistaner übergossen die englischen Mädchen mit Benzin und drohten sie anzuzünden, wenn sie nicht parierten. Das obige Bild (aus Pakistan) zeigt, welche Folgen das Verbrennen für eine Frau haben.

Political correctness ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Wohin political correctness führt, zeigt der vorliegende, geradezu unfassbare Fall aus England: Unglaubliche 1.300 (!) Kinder wurden Rotherham, einer 250.000-Einwohner-Stadt in Yorkshire im Norden Englands, Opfer eines Serienmissbrauchs. Die Täter waren Pakistani – und wurden von den englischen Behörden geschont. Grund war deren Angst, als rassistisch gebrandmarkt zu werden. Damit wird klar, dass political correctness in der Tat nicht mehr, sondern weniger Gerechtigkeit schafft. Und dass die als “humanistisch”, “anti-homophob” und “antirassistich” gepriesene Gesinnungsdikatur der Linken in Wahrheit dazu ersonnen wurde, unsere in tausend Jahren gewachsenen und mit Blut von Freiheitskämpfern errungenen Gesetze auszuhebeln und letztendlich abzuschaffen. Denn Political Correctness ist ein Baustein (Genderismus ein weiterer) im Mosaik weiterer staatszersetzender Maßnahmen der linken Feinde Europas, das Postultat des Neomarxismus zu erfüllen, Europa gesetzlich, moralisch und ethnisch so zu destabilisieren, dass der Traum eines einheitlichen sozialistischen Europa endlich wahr werden wird. Eine Rechtsprechung, bei der Immigranten, die Täter sind, verschont, spricht kein Recht mehr, sondern ein Verbrechen.  Unfassbar: Englische Behörden (!) beugen das Recht und verstoßen gegen das 2000jährige, aus den Zeiten Roms stammende eheren Prinzip der Gleichheit vor dem Gesetz. Das ist ein ungeheurer Anschlag auf die Fundamente der englischen Verfassung, der dazu führen muss, dass die Verantwortlichen, die das Verbrechen vertuschen wollten, ins Gefängnis gesteckt werden. Wir wissen jedoch, dass das nicht geschehen wird. Die linke Immigrationsmafia in England ist noch stärker als in Deutschland, und sie werde es zu verhindern wissen. Und als wäre dies noch nicht genug: als die Opfer zur Polizei gingen, um anzeige zu erstatten, wurden sie von der englischen Polizei verhaftet. Das sind – im Herzen des ehrbaren England – bereits Zustände wie in Pakistan und anderen islamischen Ländern, wo weibliche Opfer sexueller Übergriffe als Täter gewertet und für ihre Vergewaltigung büßen müssen. Oft mit dem Tod. Soweit zur fortgeschrittenen Scharisierung Europas. Wir müssen alles in unseren Kräften Stehende tun, das Rad der Geschichte wieder zurückzudrehen bis zu dem Zeitpunkt, als Europa noch der weltweite Hort der Menschenrechte war. Doch dürfen wir niemals vergessen, wer unser Hauptfeind ist: Wer den Islam aus Europa vertreiben will, muss zuvor die Linken bekämpfen. Die haben ihn uns eingebrockt, damit wir an ihm ersticken sollen. (MM)

***

DIE WELT 27. Aug. 2014

Vergewaltigt, geschlagen, mit Benzin übergossen

Über Tausend Mädchen sind im englischen Rotherham jahrelang sexuell missbraucht worden. Die aus Pakistan stammenden Täter wurden geschont. Hatten die Behörden Angst, als rassistisch zu gelten? [...]

Thema: Massenvergewaltigungen durch Muslime, Political Correctness - die neue Inquisition, Rassismus im Islam, Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (35) | Autor:

Über linken Hass und Intoleranz am Beispiel einer politisch inkorrekten Anwältin Deutschlands

Samstag, 23. August 2014 4:00

Linker Meinungsterror

Meinungsfreiheit war einmal. Linke haben die Schaltstellen unserer Demokratie besetzt und kontrollieren jede politische Äußerung nach ihrem Gutdünken. Wer nicht denkt wie sie, wird zum Nazi abgestempelt. Wir haben längst Zustände wie in der Ex-DDR. (MM)

“Linksradikale dürfen Gotteshäuser verunstalten, den Papst und den gekreuzigten Jesus beleidigen oder durch den öffentlich-rechtlichen Kakao ziehen. Machen aber Rechtsradikale Ähnliches mit z. B. Moscheen oder gar Allah dem Allmächtigen ähnlich, rückt gleich eine Hundertschaft der Staatsgewalt an.”

Peter Helmes

*

Von Peter Helmes, Agust 2014

Politisch korrekt“: Haß und Intoleranz

Wie eine politisch unkorrekte Rechtsanwältin zermürbt werden soll

Dem großen französischen Denker und Schriftsteller Voltaire (1694-1778) wird ein Satz zugeschrieben, der weitgehend unsere Einstellung zu Toleranz und Meinungsfreiheit geprägt hat: „Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß Du es sagen darfst.“

Walter Scheel, der vierte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, sagt es in anderen Worten:

„Demokratisch ist es, dem anderen zuzuhören, seine Meinung zu erwägen, das, was einem selbst einleuchtet, zu akzeptieren, und gegen das übrige, unter ständiger Wahrung des Respektes vor der Person des anderen, Gegenargumente hervorzubringen.“

[...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Christenverfolgung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (30) | Autor:

Irak: “Wenn unsere Gesetze es verbieten, Völkermord zu verhindern, dann taugen sie nichts”

Dienstag, 19. August 2014 7:00

Völkermord

“Wenn unsere Gesetze es verbieten, Völkermord zu verhindern, dann taugen sie nichts. Wenn unsere Gesetze es erst erlauben zu helfen, wenn schon die Hälfte der Menschen in einer Region ermordet und vertrieben wurde, dann sind sie sinnlos. Wenn unsere Gesetze Unterschiede machen, welchen Völkern mit Waffen geholfen werden darf und welchen nicht, dann sind sie rassistisch. Wenn diese Gesetze dann auch noch mit moralischen Ansprüchen begründet werden, dann sind sie purer Zynismus.”

***

  18.08.2014
(Zwischenüberschriften und Hervorhebungen von MM)

Irak: Hilfe aus dem Land der Neomoralisten

Drei Tage schon melden unsere Medien, dass drei Transall-Maschinen von Schleswig-Holstein Hilfsgüter nach Arbil, der Hauptstadt von irakisch Kurdistan gebracht haben. Was für ein Signal! Nachdem zigtausende von Menschen von den Barbaren des „Islamischen Staates“ geköpft, geschlachtet, sexuell missbraucht und versklavt wurden, nachdem hunderttausende fliehen mussten, hat die wirtschaftlich stärkste Nation Europas 36 Tonnen Decken, Medikamente und Lebensmittel geliefert. Aber: Immerhin denken einige Politiker in Berlin schon laut darüber nach, ob Deutschland nicht tödliche Waffen liefern könne. Das lässt unser hoher moralischer Anspruch an uns selbst und den Rest der Welt vielleicht unter ganz gewissen Umständen und bis an die Grenze des politisch und rechtlichen machbaren eventuell noch zu. [...]

Thema: ISIS, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Political Correctness - die neue Inquisition, Rassismus bei den Linken, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (18) | Autor:

Abgesoffenes Multi-Kulti (oder. Elysium unter Wasser)

Mittwoch, 11. Juni 2014 10:00

Über die vergangenen Pfingst-Tage (beginnend mit Pfingst-Samstag) lief in Köln unter großem Tam-Tam ein Spektakel ab, dessen Motto die Verteufelung und Verurteilung der schurkischen Kreise war, die sich gegen die allmähliche Übernahme Deutschlands durch den Islam stellen. Unmittelbarer Anlass  war der 10-jährige Jahrestag eines Verbrechens, dessen Täterschaft gegenwärtig noch Gegenstand einer gerichtlichen Prüfung – also, mit anderen Worten – juristisch noch nicht  einwandfrei geklärt ist (sodass eine Schuld-Zuweisung zu diesem Zeitpunkt gegen die geltenden Spielregeln verstößt). Dass das Ganze unter der türkischen Bezeichnung “Birlikte” (zu deutsch: Zusammenhalt) firmierte, wirft ein etwas nachdenklich stimmendes Licht auf unser Verhältnis zur Türkei und zu dem türkisch-stämmigen Teil der BRD-Bevölkerung (Frage: Ist die deutsche Sprache im Verkehr mit diesen bereits durch die türkische ersetzt?).

Der oberste BRD-Bürger und unermüdliche Wächter über die Interessen des deutschen Volkes, Joachim Gauck war – wie könnte es auch anders sein – Schutzherr und begeisterter Teilnehmer der Festivitäten. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Gutmenschen - psychisch krank?, Immigration sonstiges, Medien und ihre Lügen, Political Correctness - die neue Inquisition, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens | Kommentare (43) | Autor:

Eva Herman stellt sich auf Putins Seite und greift ehemalige Kollegen an

Freitag, 11. April 2014 13:00

eva herman putin

Eva Hermann ist das wohl prominenteste Opfer der unsäglichen linken Gesinnungsdikatur, genannt “political correctness”, die unser Deutschland seit der “Wende” zu einer DDR2.0 umgeformt hat. Ein völlig harmloser Hinweis auf das Dritte Reich genügte den linken Gesinnungswächtern, wie hungrige Hyänen über die ehemalige Tagesschau-Sprecherin herzufallen und sie zur “Ober-Rechten” zu erklären. Als besonders perfider Gesinnungswächter zeigte sich Johannes B. Kerner, der Eva Hermann bei laufender Sendung rausschmiss, ohne sie zu diesem Hitler-Hinweis ausreden zu lassen. Kerner ist seitdem nicht nur für mich, sondern für zahlreiche andere Demokraten und Patrioten gestorben. Zum Glück ließ sich Hermann nicht brechen. Sie schrieb Bücher und hält zahlreiche Vorträge zur Political Correctness und zur deutschenzerstörenden Diktatur der 68er. In Bezug auf die Krim-Krise greift sie nun Partei für Putin und kritisiert die westlichen Medien, denen sie hetzerische russlandfeindliche Propaganda anstatt objektiver Berichtertattung vorwirft (MM)

***

Eva Herman stellt sich auf Putins Seite und greift ehemalige Kollegen an

Die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Eva Herman nimmt Russlands Präsident Waldimir Putin in Schutz und greift die westlichen Medien im Zusammenhang mit der Berichterstattung über Russlands Rolle in der Krim-Krise scharf an. [...]

Thema: Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nationalsozialismus (allg.Infos), Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (25) | Autor:

Der Täter ist immer Deutscher: Der immer teuflischer werdende Deutschenhass des deutschen Fernsehens

Freitag, 28. März 2014 14:00

Medeinhass auf D

Wie sehr muss die rotgrüne Seuche Deutschland hassen, lassen sie nichts unversucht, die Deutschen die Übel und Verbrechen ausbaden zu lassen, um das zu vertuschen, was RotGrün selbst hier hereingeschleppt hat.” Eine Kommentatorin

***

Von Michael Mannheimer

Linke Drehbuch-Autoren dichten  Deutschen Verbrechensmuster an, die man nur von Moslems kennt

Die Geschichte des ZDF-Psychodramas „Kein Entkommen“ (ausgestrahlt am 24.03.2014) ist schnell erzählt: “Es ist heller Tag, Anna wartet an der Landstraße auf einen Bus, allein. Da kommen sie: drei halbwüchsige Jungs. Sie pöbeln und stoßen die Frau zu Boden, dann treten sie zu, immer wieder, grundlos, erbarmungslos. Anna fleht, sie habe Kinder. Einer der Täter zieht ein Messer, eine Eisenstange klirrt auf den Asphalt, sie ist voller Blut.” In der Folge geht es um die Aufarbeitung dieses Vorfalls, an deren Ende klar wird, dass es sich bei den drei Tätern um Deutsche – blonde Deutsche – handelte. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Auto-Rassismus im Westen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (59) | Autor:

München ist wieder einmal die Hauptstadt der “Bewegung”: Diesmal ist sie nicht braun, sondern rot

Samstag, 22. März 2014 14:00

München Drittes Reich

Unter Ude (SPD) hat sich München zu einer Haupstadt der Bewegung der linksextremen Political Correctness entwickelt. Menschen, deren Meinungen sich nicht im Einklang mit deren an Orwell erinnernden Denkver- und geboten befinden, werden medial und prozessual abgestraft. und als öffentliche Person vernichtet. An diesem Prozess wirken sämtliche politischen Kräfte mit, einschließlich der zum reinen Ude-Vasallen verkommenen CSU

***

Vorwort von Michael Mannheimer

Ude hat – im Verbund mit den Medien – aus München binnen 20 Jahren einen Ort linker Gesinnungsdiktauren ala DDR gemacht

Was in München mit Michael Stürzenberger passiert, ist ein Lehrstück, wie man es nur aus vergangenen  Zeiten her zu kennen glaubte. Früher hat man missliebige Personen geteert, gefedert oder öffentlich aufgehängt. Heute bedient man sich subtilerer Mittel: Die DDR hat Regimekritiker durch 1000 Nadelstiche fertiggemacht: Sperrung der Bankkonten, Kneipenverbot, Kinoverbot, Verlust der Arbeitsstelle, eingeschüchterte Freunde, die sich aus Angst vor weiteren Unannehmlichkeiten zurückzogen, Denunzierungskampagnen in der Nachbarschaft. “Zersetzung” nannte sich das im STASI-Jargon. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, BRDDR (DDR2.0), Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition, Politik Deutschland, Prozesse gegen Islamkritiker, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (29) | Autor:

Die Spagate der bundesdeutschen Justiz

Samstag, 22. März 2014 11:32

Gerechtigkei für Alle

Wer in diesen Tagen gezwungen ist, als Bio-Deutscher vor einem deutschen Gericht einen Rechtsstreit mit einem MiHiGru-Inhaber als Verfahrens-Gegner auszutragen, bereite sich auf Überraschungen vor. Welcher Art von Überraschungen, soll das nachfolgende – noch, aber absehbar nicht mehr lange – hypothetische Szenario zeigen. Die deutsche Justiz ist inzwischen in diesem Zusammenhang sehr generös geworden: der MiHiGru muss nicht mehr notwendigerweise islamisch unterfüttert sein – das einfache Nicht-Vorhandensein ethnisch deutscher Vorfahren genügt, um in den Genuss des besonderen “Schutzes” der deutschen Justitia zu kommen.

***

…. und Gerechtigkeit für Alle

In unserer Reihe “Aus deutschen Gerichtssälen” berichten wir heute aus dem Saal der 1. Strafkammer des Landgerichts von Dödelburg. Zur Verhandlung steht die Strafsache gegen “Person vermutlich südländischen Aussehens” an (den wirklichen Namen des Angeklagten müssen wir ausblenden, um drastische Folgen für unser physisches und pekuniäres Wohlbefinden zu vermeiden); diesem wird vorgeworfen, im Oktober vergangenen Jahres einen Brandsatz durch das Wohnzimmerfenster des bekannten Dissidenten und intellektuellen Unruhestifters Candidus Blogger geschleudert zu haben. Blogger, dessen Wohnhaus als Folge dieser Aktion, einschließlich des überwiegenden Teils seiner Habe, völlig abbrannte und der bei dem Versuch, wenigstens seinen konspirativen PC zu retten, Brandverletzungen mittleren Grades erlitt, tritt als Nebenkläger auf. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Migrantenkriminalität, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (21) | Autor:

Im Reich der Multikulti-Besoffenheit

Mittwoch, 19. März 2014 14:46

Eulenspiegel 3

Das niederdeutsche Schelmen-Epos “Eyn kurzweilig Lesen von Dy Ulenspiegel” entstand aus anonymer Feder um 1500; sein halb-legendärer Held lebte jedoch bereits etwa 200 Jahre früher. Till Eulenspiegel (so die geläufige schriftdeutsche Fassung seines Namens) gibt sich nur äußerlich als Narr; sein scheinbar närrisches Gehabe ist nur ein Vehikel für das  Bestreben eins scharfsichtigen Philosophen, die Missstände seiner Zeit mit chirurgischer Präzision offenzulegen und den Mitmenschen vor die Augen zu halten. Im Nachfolgenden ein up-date der Eulenspiegel-Saga mit Fokus auf eine kontemporäre Fehlfunktion unseres Gesellschafts-Gefüges.
***

Till Eulenspiegel im Lande der Einfaltspinsel

Auf seinen Wanderungen gelangte Till Eulenspiegel eines Tages auch in die Stadt Dödelburg, einem urbanen Zentrum, dessen Türme und Giebel von Weitem beträchtlichen Wohlstand zu verheißen schienen. Bereits während er sich noch der Stadt näherte, fiel Till eine große Zahl von Frachtwgen auf, welche hoch mit Körben und geflochtenen Käfigen beladen waren, aus denen Kläffen und Miauen zu hören war; all diese Gefährte strebten ebenfalls der Stadt zu. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Gutmenschen - psychisch krank?, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Kosten für islamische Immigration, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Migrantenkriminalität, Political Correctness - die neue Inquisition, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Sozialleistungsbetrug durch Muslime | Kommentare (43) | Autor:

Ein Erklärungsversuch zum Fall NSU

Samstag, 1. März 2014 14:41

Zwickau-Sketch 2

Inspiriert durch den gestern auf dieser Seite erschienenen Beitrag zum Thema des  o. g. Falls, möchte ich meinerseits mit einer Theorie zur lückenlosen Aufklärung desselben  (und hierbei spezifisch zum Aspekt der – so gar nicht in das Gesamtbild passen wollenden – Ermordung der Polizistin Michelle Kiesewetter) beitragen. Ich habe mich entschlossen, meinen Beitrag in die Form eines kurzen Einakters zu fassen.

***

Neues zu Zwickau (oder: Des Rätsels plausible Lösung)

Vorhang auf.

Eine konspirative Wohnung irgendwo in Ostdeutschland. Matratzen am Boden, ein wackliger Tisch, drei Stühle, ein Metall-Spind, einziger Wandschmuck: ein einsames Poster von Adolf Hitler mit zahlreichen roten Lippenstiftspuren. Die  Beleuchtung wird durch eine nackte, ohne Schirm an Kabel hängende Glühbirne geliefert. Vor dem einzigen Fenster treibt der Sturm dunkle Gewitterwolken vor sich her, es blitzt und donnert in unregelmäßigen Abständen. Mit jedem Blitz flackert das Licht der Glühbirne. [...]

Thema: Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition, Politik Deutschland, Terror rechter National-Sozialisten | Kommentare (7) | Autor:

Zeitbombe Migrantengewalt (oder: Wie lange noch?)

Donnerstag, 27. Februar 2014 11:43

Wie lange noch; Blutfleck

In Deutschland gibt es Hundertausende von Zeitbomben, deren Präsenz und tägliche zahlenmäßige Zunahme durch  Integrations-Träumereien geschuldetes systematisches Leugnen ihrer Existenz gefördert wird. Wir wollen uns im Nachfolgenden mit der tödlichen Detonation einer dieser Zeitbomben und den daraus zu ziehenden Lehren befassen.

***

Die Detonation von Kirchweyhe

Am 14.03.2013 wurde der 25-jährige Daniel Siefert auf dem Bahnhofsvorplatz der niedersächsichen Ortschaft Weyhe (Ortsteil Kirchweyhe) von dem türkischstämmigen Cihan A. hinterrücks angegriffen und so schwer verletzt, dass er vier Tage später auf der Intensivstation verstarb. (Anmerkung zum Namen des Täters: Es scheint bei den bundesdeutschen Medien ein ehernes Gesetz zu existieren, welches die Nennung des Familiennamens nur bei bio-deutschen Tätern, niemals aber bei solchen mit Migrationshintergrund erlaubt.) Der Tat war ein Streit in einem Bus vorausgegangen, an dem das Opfer nur insoweit beteiligt war, dass er sich als Schlichter versuchte. Nach Ankunft an der Bushaltestelle Kirchweyhe/Bahnhof sprang Cihan A. mit Anlauf und ausgestrecktem Bein in den Rücken von Daniel Siefert, welcher infolgedessen mit dem Kopf gegen die Seite des Busses prallte und zu Boden fiel; hierauf soll der Täter weiter auf den am Boden Liegenden eingetreten haben. Die nachfolgende Rekontruktions-Skizze zeigt die entscheidende Phase. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Immigranten, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Integrationsverweigerung des Islam, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Migrantenkriminalität, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (23) | Autor:

“Allah und christlicher Gott identisch”: Das II. Vatikanische Konzil und der katastrophale Sündenfall der katholischen Kirche

Donnerstag, 20. Februar 2014 7:00

“Nur auf Grund einer erstaunlichen Erkenntnisblindheit, die unter anderem darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), wurde die geistige Voraussetzung geschaffen und ist es erst möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit und Friedfertigkeit in Europa schleichend etablieren und sich inzwischen auch weitgehend politisch festigen konnte.” Helmut Zott

***

Von Helmut Zott

Das Verhalten der Katholischen Kirche in Bezug auf den Islam

Nur auf Grund einer erstaunlichen Erkenntnisblindheit, die unter anderem darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), wurde die geistige Voraussetzung geschaffen und ist es erst möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit und Friedfertigkeit in Europa schleichend etablieren und sich inzwischen auch weitgehend politisch festigen konnte.

Dieser fatale Irrtum des Konzils und als Folge davon das Verhalten der Päpste, sichtbar geworden in der Unterwürfigkeit beim Abküssen des Korans durch Papst Johannes Paul II. (1920 – 2005) und in der Fortführung dieser Linie durch Papst Benedikt XVI. (geb. 1927, Papst von 2005 bis zum 28. Februar 2013) und den Nachfolger, wird künftig und am Ende zur Dominanz des Islams in Europa und zum Untergang der Kirche selbst führen. [...]

Thema: Islamismus = Islam, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirche und Islam, Political Correctness - die neue Inquisition, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (38) | Autor:

Fata Morgana Zuwanderung/Islamisierung

Freitag, 14. Februar 2014 11:46

Balkan-Zuwanderung

Zuerst sprach Horst Seehofer das “grause” Wort “Wer betrügt, der fliegt” aus, jetzt hat eine Mehrheit der Schweizer an den Abstimmungs-Urnen ihre Weigerung zum Ausdruck gebracht, sich weiter durch Sozialleistungs-Suchende aus den Armuts-Regionen dieser Erde auf die Nudel schieben und ausnehmen zu lassen.
***

Die Erben des Dr. Goebbels

Diese beiden Paukenschläge haben eine geradezu ameisenhaufen-gleiche Betriebsamkeit bei den bundesdeutschen Medien – und dort in besonderm Maße beim Fernsehen – ausgelöst. Der Bundesbürger kann  inzwischen seine Glotze kaum noch einschalten, ohne mit Präsentationen junger, gutaussehender, dynamischer (offensichtlich produzieren diese Länder nur solche) Zuwanderer beider Geschlechter aus Bulgarien und Rumänien beglückt zu werden, die – so die begleitenden Kommentare – allesamt in ihrer Eigenschaft als Spitzen-Fachkräfte die (ob akuten Mangel an eben solchen strauchelnde) deutsche Wirtschaft am Laufen halten. Und die – falls die Deutschen sich in Sachen Zuwanderung weiterhin so “ekelhaft” benehmen – wild entschlossen sind, wieder in ihre Herkunftsländer zurückzukehren und Deutschland seinem fachkräfte-beraubten Schicksal zu überlassen. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Immigration sonstiges, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (35) | Autor: