Beitrags-Archiv für die Kategory 'Nigeria und Islam'

Der fundamentalistische Islam im Vergleich (3)

Sonntag, 9. Februar 2014 13:26

Islam-Vergleich, Volksbelustigung 3  Islam-Vergleich; Volksbelustigung 4

APTOPIX Afghanistan  Islam-Vergleich, Volksbelustigung 5

In unserer beliebten Reihe “Der fundamentalistische Islam im Vergleich” kommen wir heute zu den Kapiteln “Freizeitgestaltung” und “Publikums-Unterhaltung”.

Die obere Bildreihe zeigt Beispiele zu diesen Themen aus der westlichen Welt, die untere Reihe solche aus dem islamischen Kultur-Raum. Selbstverständlich müssen wir uns nach Kräften dafür einsetzen, dass Szenen von der in der unteren Reihe abgebildeten Art auch bei uns baldmöglichst zum Alltag gehören.

Quo usque tandem

Thema: Allah - der grausame Gott des Islam, Angriff des Islam gegen Europa, Arabischer "Frühling", Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Friedlicher Islam - ein Mythos, Genozide des Islam, Hass-Religion Islam, Intoleranz im Islam, Koran - Kampf-und Tötungsbefehle gegen Un gläubige, Mordkultur Islam, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Nigeria und Islam, Scharia - das barbarische Gesetz des Islam, Töten als Auftrag des Islam | Kommentare (14) | Autor:

Mohammed: Zur Psychopathologie eines Propheten und seiner Pseudo-Religion

Sonntag, 13. November 2011 16:06

“Der Islam ist keine Religion, sondern (religiös gesprochen) die Anbetung des Teufels bzw. (psychoanalytisch gesprochen) die Absolutsetzung der negativen, destruktiven Seelenanteile, das Herz der Finsternis.” Michael C. Schneider

Vorwort von Michael Mannheimer

Bereits Zeitgenossen Mohammeds bezeichneten den selbsternannten Propheten als “wahnsinnig” und “besessen” und empfahlen eine ärztliche Behandlung.  . Der oströmische Historiker Theophanes Confessor (765–814) meinte, der Prophet leide an epileptischen Anfällen, die seit den ältesten Zeiten mit Dämonen und bösen Geistern in Verbindung gebracht wurden. Bereits damals hatten griechische Ärzte den somatischen (körperlichen)  Charakter der Heiligen Krankheit erkannt und cerebrale Störungen als eigentliche Ursache diagnostiziert. Heute sind sich führende Medizinhistoriker  jedoch einig darin, dass Mohammed unter einer typisch “paranoiden Persönlichkeitsstörung” litt.  Eine Krankheit mit fatalen Folgen für den Patienten – und dessen sozialer Umwelt. Insbesondere dann, wenn ein an dieser Krankheit Leidender nicht nur religöser, sondern auch politischer  Führer werden sollte (wie dies bei Mohammed ja seit seiner Ära in Medina der Fall war), sind der Ausagierung der kranken und wahnhaften Symptome dieser verhängnisvollen Störung keine Grenzen mehr gesetzt.  [...]

Thema: Christenverfolgung durch den Islam, Mohammed - allgemeine Infos, Mordkultur Islam, Nigeria und Islam, Psychopathologie des Islam | Kommentare (10) | Autor:

Der stille Genozid des Islam an den Christen Nigerias

Montag, 7. November 2011 5:00

 

Bilder vom Massaker an nigerianischen Christen durch Muslime Nigerias im März 2010 in der Provinz Plateau. Das Morden geht jedoch unvermindert weiter.

Achtung! Der Bericht enthält grausames Bildmaterial!

Von Michael Mannheimer

7. November 2011

Eine Serie von Bombenanschlägen hat vorgestern den Nordosten Nigerias erschüttert, 150 Menschen starben. Wieder einmal. Der islamische Terror der Boko-Haram-Gruppe etabliert sich in Nigeria und richtet sich gezielt gegen Christen. Die Angreifer hatten in der Stadt Damaturu im Norden des Landes Bombenanschläge auf das Polizeihauptquartier, zwei Polizeiwachen und sechs Kirchen verübt. Zu den Anschlägen kam es in und um Damaturu, der Hauptstadt des Staates Yobe, wie der Rot-Kreuz-Mitarbeiter Ibrahim Bulama am Samstag erklärte.

Westliche Medien verbreiten jedoch nach wie vor den Unsinn von “islamistischen” Angriffe und verbreiten damit weiterhin die Lüge der Trennung des Islam in einen angeblich friedlichen und einen angeblich aberrierten, terroristischen Teil, den sie “Islamimus” nennen. Über diesen Unsinn, der in Wirklichkeit eine der größten intellektuellen Fehlleistungen westlicher Eliten darstellt, ist bereits so viel geschrieben worden, das ich hier nicht näher darauf eingehen will. (Mehr dazu hier)

In Nigeria sieht man, was auf Deutschland und den Westen zukommen wird. Das ehemals friedliche Land ist zu einem wahren Schlachtfeld des Islam geworden. Kaum ein Tag vergeht, an dem Christen nicht auf offener Straße von Muslimen angegriffen oder niedergemetzelt werden. Kaum eine Nacht, in der muslimische Dschihadisten nicht christliche Dörfer überfallen, sie niederbrennen und die Bevölkerung abschlachten.  An der Nahtsstelle zwischen dem überwiegend muslimischen Norden und dem christlichen Süden des Riesenlandes (923.768 km²) vollzieht sich – nahezu unbemerkt von der Weltöffentlichkeit – ein tägliches Massaker an Christen seitens der Muslime, das den Charakter eines stillen Genozids hat.

[...]

Thema: Christenverfolgung durch den Islam, Genozide des Islam, Mordkultur Islam, Nigeria und Islam | Kommentare (17) | Autor: