Beitrags-Archiv für die Kategory 'Mohammed – allgemeine Infos'

Gab es Mohammed überhaupt? Wissenschaftler streiten über die Existenz des Propheten

Donnerstag, 6. Februar 2014 7:00

http://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f8/Mohammed_receiving_the_submission_of_the_Banu_Nadir.jpg?resize=472%2C229

Der Prophet Mohammed (zu Pferde) unterwirft die Banu Nadir (14. Jahrhundert). Zeitgenössisches Gemälde. Das Bilderverbot mag für Muslime gelten. Aber es gilt nicht für Nichstmuslime. Sowenig wie das hinduistische Schlachtverbot von Kühen für Nicht-hindus gilt. Mohammedaner werden sich daran gewöhnen müssen, dass Ihre Religion nur eine von vielen anderen ist (MM)

***

 

Mythischer Gründungsvater oder historische Figur? Wissenschaftler streiten über die Existenz des Propheten Mohammed

Der Humanistische Pressedienst , 9 März 2009

Von Reinhard Baumgarten

Muslime berufen sich heute in höchst unterschiedlicher Weise und Intensität auf Mohammed, den Propheten des Islams. Die Frage, ob Mohammed gelebt hat oder nicht, stellt sich für die überwiegende Mehrheit nicht: Sie gehen fest davon aus, dass es so war.

Doch wer – auch als Wissenschaftler – an der geschichtlichen Existenz des Propheten Mohammed zweifelt, der legt in den Augen vieler Muslime die Axt an die Wurzel des Islams. 1978 veröffentlicht der amerikanische Astrophysiker und Schriftsteller Michael Hart ein erstaunliches Buch. Es trägt den Titel: [...]

Thema: Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (36) | Autor:

Interview mit Robert Spencer: Hat Mohammed wirklich existiert?

Freitag, 17. Januar 2014 7:00

EuropeNews 28 April 2012
Original: Did Mohammed exist?
FrontPage Magazine

Interview von Jamie Glazov mit Robert Spencer
Übersetzung von Liz / EuropeNews

Unser heutiger Gast im FrontPage Interview ist Robert Spencer. Er ist ein Gelehrter für islamische Geschichte, Theologie und Recht und er ist Direktor von Jihad Watch. Er hat zehn Bücher geschrieben, elf Monographien und Hunderte Artikel über den Djihad und islamischen Terrorismus, einschließlich des New York Times Bestsellers The Politically Incorrect Guide to Islam (and the Crusades) and The Truth About Muhammad Sein letztes Buch heißt Did Muhammad Exist? An Inquiry Into Islam’s Obscure Origins und das ist auch das Thema unseres heutigen Interviews.

***

Interview mit Robert Spencer: Hat Mohammed wirklich existiert?


FrontPage Magazine:
Robert Spencer, Willkommen hier bei FrontPage zu unserem Interview.

Spencer: Danke Jamie.

FP: Warum haben Sie dieses Buch geschrieben? Dies ist keine der Fragen, über die sich viele Menschen Gedanken gemacht haben.

Spencer: Das stimmt Jamie. Über die Frage ob Mohammed existiert hat, haben sich nur wenige Menschen Gedanken gemacht und nachgefragt, beziehungsweise es gewagt danach zu fragen. Die meiste Zeit der vierzehnhundert Jahre seitdem man dachte, dass der Prophet auf der Erde gewesen sei, hat jeder es sicher vorausgesetzt, dass er wirklich existiert hat. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (22) | Autor:

Islam-Forschung: „Das Bild Mohammeds ist ein Konstrukt“

Samstag, 11. Januar 2014 7:00

Tilman Nagel (* 19. April 1942 in Cottbus) ist ein deutscher Orientalist und Islamwissenschaftler von Weltruf.  Nagel hat wichtige Standardwerke der Islamwissenschaft verfasst. Sein summum opus ist die im Jahre 2008 erschienene, über 1000 Seiten umfassende Biografie Mohammeds. Dem Autor kommt es darin seinen eigenen Worten nach „nicht auf eine Abbildung der muslimischen Biographie Mohammeds an, sondern auf die geschichtswissenschaftliche Erfassung seiner Gestalt und seines Wirkens vor dem Hintergrund der spätantiken vorderasiatischen Ereignis-, Gesellschafts- und Religionsgeschichte sowie auf die Schilderung der Genese und Weiterentwicklung des muslimischen Mohammedglaubens“. Nagel ist für islamkritische Analysen und Wortmeldungen bekannt.

 ***

Islam-Forschung „Das Bild Mohammeds ist ein Konstrukt“

Der Göttinger Gelehrte Tilman Nagel spricht im Interview über die Aussagekraft der historischen Quellen des Islams und plädiert für eine zeitgemäßere Auslegung der Schriften. Er wirft den Islamverbänden vor, in unserer Gesellschaft nicht angekommen zu sein. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (25) | Autor:

Unmenschlichkeiten aus den “heiligen Überlieferungen” Mohammeds (Hadith))

Montag, 25. November 2013 7:00

http://i1.wp.com/1.bp.blogspot.com/-GcR2kj0pYNE/T0EtXyb7fKI/AAAAAAAAE4A/7w6aFTtIzv4/s1600/Sahih+al-Bukhari++Volume+1,+Book+8,+Hadith+Number+471.png?resize=431%2C240

Neben den Koran, der nach dem Glauben des Islam die wortwörtlichen Anweisungen Allahs an die Muslime beinhaltet,  sind die Überlieferungen über die Worte und Taten Mohammeds – die Hadithe – das zweite religiöse Standbein des Islam. Wie der Koran, so ist besonders auch die Hadithe eine Fundgrube unmenschlicher Anweisungen für die “Rechtgläubigen”: An über 1.800 Stellen befiehlt dort Mohammed das töten alle “Ungläubigen”. Und unsere Politiker und Medien tun so, als wäre nichts ….

***

Unmenschlichkeiten aus den Hadiths (heilige Legenden)

Ein Blick auf die Art und Weise, wie Mohammed, der Gesandte Allahs, mit der Menschenwürde umgegangen ist, lässt den Geist erkennen, der sich im Islam offenbart: [...]

Thema: Mohammed - allgemeine Infos, Mohammeds Verbrechen, Mordkultur Islam | Kommentare (14) | Autor:

Die historische Nachweisbarkeit von Mohammed, Aisha und wer weiß von wem….

Mittwoch, 20. November 2013 7:00

Hans Jansen (eigentlich Johannes J. G. Jansen; * 1942 in Amsterdam) ist ein niederländischer Arabist und Islamwissenschaftler von Weltruf. Hans Jansen machte seinen Doktor in der Arabistik an der Universität Leiden und arbeitete in Ägypten. Danach wurde er Dozent in Leiden. Im Jahre 2003 wurde er außerplanmäßiger Professor für zeitgenössisches islamisches Denken an der Universität Utrecht. Hans Jansens Mohammed-Biographie ist seit vielen Jahren die erste große Mohammed-Biographie eines Fachgelehrten. Er bringt damit einem größeren Publikum die Ergebnisse kritischer Islamstudien der letzten Jahre nahe. In den Niederlanden hat das Buch eine breite Diskussion über Mohammed ausgelöst.

***

Von Hans Jansen

Die historische Nachweisbarkeit von Mohammed, Aisha und wer weiß von wem….

Wie Sie alle wissen, ist Mohammed der Prophet des Islams. Das Wort ‘Prophet’ kommt aus dem Griechischen. Und in Griechisch bedeutet das Wort ‘Prophet’ im Ursprung ‘Sprecher’. Der Islam lehrt, so lernen wir, dass Mohammed der Sprecher Allahs war, und dass er im Jahr 632 in Medina starb, einer Stadt, die in dem geographischen Gebiet angesiedelt ist, das heute Teil des modernen Saudi-Arabien ist. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (14) | Autor:

Hat es Mohammed als historische Gestalt gegeben?

Samstag, 16. November 2013 7:00

http://i0.wp.com/www.crisismagazine.com/wp-content/uploads/2012/04/mohammad.jpg?resize=445%2C295

***

Hat es Mohammed als historische Gestalt gegeben?

Von Alfred Hackensberger

Islamwissenschaftler Karl-Heinz Ohlig über die Frühgeschichte des Islam

Für Muslime sind der Koran, das Leben und Wirken ihres Propheten Mohammed unerschütterliche Wahrheiten. Gibt es aber tatsächlich nur eine einzige Version des Korans und hat Mohammed wirklich so gelebt, wie es die islamische Geschichteschreibung besagt? Um diese Fragen geht es im zweiten Teil des Interviews mit Professor Karl-Heinz Ohlig von der Universität Saarland über die Frühgeschichte des Islam. [...]

Thema: Koran - allgemeine Infos, Mohammed - allgemeine Infos, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam) | Kommentare (13) | Autor:

Der “Prophet” war bisexuell: Mohammeds Liebe zu Imam Hussein

Mittwoch, 13. November 2013 12:00

Der Islam ist die widersprüchlichste Religion der Welt. Während in allen islamischen Ländern Homosexualität geächtet ist, in vielen darauf sogar – in Berufung auf die Scharia – die Todesstrafe steht, war der Erfinder des Islam, der selbsternannte Prophet Mohammed, jedem sexuellen Genuss gegenüber “offen”. Er soll es mit Kamelen, aber auch mit seiner toten Gattin getan haben. Er soll sich mit Jünglingen und Mädchen im Säuglingsalter getrieben haben. Und seine homoerotische Liebe zu Imam Hussein – einem seiner Enkel und die zentrale religiöse Figur der Schiiten – ist in nicht weniger als 20, dass er Sex mit Männern hatte, in über 40  islamischen Quellen,überliefert.

***

Mohammeds Liebe zu Imam Hussein

Damit Ihr nie wieder was von der Reinheit eures Propheten und deren Junevarâsh (Untiere), den Mullahs, Mirza, Seyed und Dowlehs erzählt. Lest es wenigstens durch wenn ihr immer noch darauf besteht für arabische Namen werben zu müssen und sie in den Himmel zu loben.

Dass der islamische Prophet sich schon immer für Kinder interessierte, wurde hier schon behandelt. Dass er aber auch eine ganz innige Beziehung zu Imam Hussein pflegte, denn viele Schiiten verehren, wissen die wenigsten. Auch wird über sein intimes Verhältnis zu Männern berichtet. [...]

Thema: Mohammed - allgemeine Infos, Mohammeds Psychopathologie, Sexuelle Perversionen im Islam | Kommentare (14) | Autor:

Lüsterner Mohammed – eine wahre Satire

Mittwoch, 13. November 2013 7:00


Von Felix Struening

Mit “Der Harem des Propheten. Aus dem Liebesleben eines Religionsstifters” hat Johann Georg Mausinger eine bittere aber wahre Satire über das lüsterne Sexleben des angeblichen Propheten geschrieben. Maius Haban hat herrliche Karikaturen beigesteuert.

Bereits zwei Jahre vor der fatalen Mohammed-Karikaturen-Krise Anfang 2006 veröffentlichte der Medizinhistoriker Johann Georg Mausinger einen Essay zu Mohammeds Liebesleben. [...]

Thema: Mohammed - allgemeine Infos, Mohammeds Psychopathologie, Sexuelle Perversionen im Islam | Kommentare (11) | Autor:

Wie Mohammed den Islam und Allah erfand

Sonntag, 16. Juni 2013 16:00

allah einer von 30 Göttern

“Allahu akbar” bedeutet keineswegs “Allah ist groß”,
sondern “Allah ist der Größte/am größten”
- nämlich unter den 300 weiteren arabischen Gottheiten,
die es zu Zeiten Mohammeds gab.

***

Mit der Anbetung des “Schwarzen Steins” und der “Kaaba” erweist sich der Islam als ein postheidnischer Polytheismus

Das von Muslimen täglich milliardenfach in Gebeten, als Grußform, Form des Erstaunens – aber auch beim Töten von “Ungläubigen” geäußerte “allahu akbar” bedeutet keineswegs “Allah ist groß”, sondern “Allah ist der Größte/am größten” unter den arabischen Göttern der Zeit Mohammeds. [...]

Thema: Allah - der grausame Gott des Islam, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (41) | Autor:

Christenhasser Mohammed – unsere kirchenfeindlichen Medien lieben ihn

Samstag, 10. November 2012 13:07

Medien und Politik blenden die axiomatische Vorbildfunktion Mohammeds für den Islam systematisch aus
***

Der Hass der Muslime auf Christen geht direkt auf Mohammed zurück

Von Michael Mannheimer

Unsere linken Medien (von ARD/ZDF bis zur linksextremistischen taz) berichten fast nie über die größte Christenverfolgung der Geschichte. Diese spielte sich nicht im antiken Rom unter Nero und den folgenden Kaisern ab – sondern läuft ganz aktuell im Hier und Jetzt. Alle drei Minuten wird irgendwo in einem islamischen Land ein Christ ermordet allein deswegen, weil er den “falschen” Glauben hat. 150.000 Christen verlieren so ihr Leben weltweit – Jahr für Jahr. Ein schleichender Genozid, verübt von Muslimen und im Namen des Islam, unterstützt von unseren linken Politikern und linken Medien durch ihr systematisches Totschweigen und Fehlen  jeglicher kritischer, ja anklagender Brichterstattung über diesen Massenmord, der in 10 Jahren so viel Christen das Leben kostet wie der Genozid der Türken im Jahr 1915/16 zusammengenommen. [...]

Thema: Christenverfolgung durch Linke, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Mohammed - allgemeine Infos, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (23) | Autor:

Sudanstämmiger Islamwissenschaftler: “Ziel des Massenprotests wegen des Mohammedfilms ist die Erzwingung eines weltweiten Kritikverbots am Islam und an Mohammed.”

Samstag, 13. Oktober 2012 8:00

***

Der folgende (längere) Artikel des sudanesischen Pastors und Islamwissenschaflters Fuoad Adel sei jedem empfohlen, der sich in einem Crash-Kurs über die Ursachen islamischen Terrors informieren will.

Fuoad Adel belegt die religiösen Hintergründe der jüngsten weltweiten Proteststürme von Muslimen wegen des Mohammed-Videos mit eindruckvollsvollen Belegen aus Koran und den Überlieferungen aus Mohammeds Leben (Hadith).

Wer über den Islam wenig bis nichts weiß wird in diesem brillant geschriebene Artikel genauso grundlegend und erhellend informiert wie derjenige, der sich mit dieser Religion bereits beschäftigt hat. Dieser Artikel eignet sich – als generelle Einführung und Zusammenfassung über die Terrostruktur des Islam – hervorragend zur Versendung an Freunde, Bekannte und sonstige Interessierte, die bislang nicht begreifen konnten, warum der Islam gewalttätig ist.

Wer diesen eindrucksvollen Artikel gelesen hat wird noch verwunderter sein darüber, dass die westliche Welt nicht schon längst begriffen hat, mit welch lebensgefährlichem Gegner sie es im Islam zu tun hat.

Und er wird begreifen, wie umfassend die Desinformationen der Medien sind, die uns seit Jahren Glauben machen wollen, dass der Islam eine friedliche Religion sei. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos, Mohammeds Psychopathologie, Mohammeds Verbrechen, Prophetenbeleidigung, Terror gegen Islamkritiker, Terror und Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (19) | Autor:

“Sohn der Hamas” verfilmt Leben Mohammeds

Samstag, 6. Oktober 2012 16:00

http://i1.wp.com/michael-mannheimer.info/wp-content/uploads/2012/07/Sohn-der-Hamas.jpg?resize=472%2C354

Mosab Hassan Yousef will einen Film über den muslimischen Propheten Mohammed drehen

***

Sohn der Hamas verfilmt Leben Mohammeds verfilmt Leben Mohammeds

http://www.pro-medienmagazin.de/film.html?&news[action]=detail&news[id]=5526

Mosab Hassan Yousef – auch bekannt als “Sohn der Hamas” – will einen Film über den muslimischen Propheten Mohammed drehen. Der zum Christentum konvertierte Ex-Islamist wurde durch sein autobiografisches Buch “Sohn der Hamas” bekannt. Mit dem Film will er die “wahre Natur des Islam” zeigen, wie er Reportern sagte.

Yousef stellte sein Projekt laut dem amerikanischen Nachrichtensender CBN am Dienstag in Jerusalem vor.

“Ich denke, es ist an der Zeit, die wahre Natur des Islam aufzudecken”,

sagte er. Der Islam sei keine Religion des Friedens, sondern des Krieges. Die meisten Muslime hätten das nicht verstanden. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mohammed - allgemeine Infos, Mordkultur Islam, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam | Kommentare (4) | Autor:

Mohammed: Erbschleicher, Wahnverfolgter, Suizidant, Allah-Flüsterer

Sonntag, 30. September 2012 16:00

http://i1.wp.com/koptisch.files.wordpress.com/2011/11/prophet-mohammed-with-first-wife1.jpg?resize=341%2C527

***

Gerade jetzt, im Zuge der Kriminalisierung des Mohammedkritischen Videos, ist es geboten, sich diesem Trend zur Eindämmung der Meinungsfreiheit massiv entgegenzusetzen. Wer jetzt kuscht, macht den Islam und dessen feige Zuarbeiter zum Sieger – und die verfassungsmäßig garantierte Meinungsfreiheit, Fundament und Krönung jeder freien Gesellschaft, über kurz oder lang zum Verlierer. Was danach folgen wird, weiß jeder, der einen Blick in die Geschichte wirft: Jede Demokratie wurde von einer Diktatur abgelöst (s.u.a. Das Ende der Demokratie).

Wer daher der Meinung ist, politische Zustände wie der jahrzehntelang anhaltende Frieden im Nachkriegsdeutschland seien für ewig, täuscht sich. Es bedarf meist nur einer einzigen Generation, um ein politisches System über Bord zu werfen.

Daher ist Aufklärung das Gebot der Stunde – und jederzeitige Wachsamkeit der Preis für eine freie Gesellschaft.

Der nachfolgende Artikel über Mohammed bezieht sich auf einen Weltonline-Artikel, der mittlerweile jedoch islamkonform entfernt worden ist. Dessen Inhalte können jedoch von jedem Leser verifiziert werden. [...]

Thema: Mohammed - allgemeine Infos, Mohammeds Psychopathologie, Mohammeds Verbrechen | Kommentare (11) | Autor:

“Good Bye Mohammed”: Ein Buch mit explosiver Sprengkraft

Sonntag, 16. September 2012 16:00

Wie brisant der Inhalt des Buches ist zeigt der Umstand, dass ein hoher Beamter in Thueringen seinen Posten verlor, weil er das Buch an Multiplikatoren verteilen liess. Man musste die Lektüre verbieten, wohl weil man den Inhalt nicht entkräften kann. Das kennen wir aus Diktaturen wie der SED-Diktatur. Das kannten wir bislang noch nicht aus der Bonner Republik, die sich seit der Verlegung der Bundes-Hauptstadt zunehemnd in eine linke Dikatur ala DDR2.0 verwandelt.

Über “kaum einen Religionsstifter sind wir so gut im Bilde” wie über Mohammed

Wirklich? Welche Quellen über das Leben des Propheten liegen uns vor? Dass Koran und Hadithe glaubwürdig und unverfälscht sind dieses islamische Dogma hat die westliche Wissenschaft lange übernommen. Dabei gibt schon die Überlieferungsgeschichte Anlass zu Zweifel.

In jüngster Zeit gelang Forschern der entscheidende Durchbruch: Liest man den Koran in seiner Ursprungssprache, dem Syro-Aramäischen, bekommen viele jahrhundertelang unklare Stellen plötzlich Sinn. Und viele für die Ewigkeit gedachten Gewissheiten geraten ins Wanken. Dieses Buch zeichnet die bahnbrechenden Entdeckungen der letzten Jahre nach. Es bringt Licht in den von Mythen verdunkelten Orient und zeigt, wie ein arabisch-syrischer Zweig des Christentums über Jahrhunderte langsam zu dem wurde, was wir heute Islam nennen.

Der Befund ist eindeutig: Wenn wir die historisch-kritische Betrachtung dieser Religion ernst nehmen, wird kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Koran - allgemeine Infos, Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (39) | Autor:

Sohn der Hamas: „Kein Unterschied zwischen Mohammed und Gaddafi“

Mittwoch, 25. Juli 2012 2:55

29. Oktober 2011, Quelle: Koptisch.Wordpress

Mosab: „Arabischer Frühling“ große Verführung, aber „keine echte Revolution“

Auf dem Kongress „Christenverfolgung heute“, der vom 23.-26. Oktober in Schwäbisch Gmünd stattfand, berichteten die Referenten davon, dass in den unterdrückten arabischen Ländern wöchentlich tausende von Moslems zum Christentum wechseln. Mosab Hassan Yousef ermutigte dabei, die Medien zu nutzen, um die Menschen vom „Monster Islam“ zu befreien. Den „Arabischen Frühling“ nannte er „eine große Verführung“, die „keine echte Revolution“ bedeute. [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Konvertiten, die den Islam verlassen haben, Mohammed - allgemeine Infos | Kommentare (7) | Autor: