Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien und ihre Lügen'

Vor wenigen Stunden : ISIS-Terroristen ermordeten 17 Schulmädchen auf einer Party in Mosul. Unsere Medien verschweigen auch dies

Donnerstag, 24. Juli 2014 0:32

Vor wenigen Stunden ermordeten ISIS Terroristen 17 Schulmädchen auf einer Party in Mosul. Unsere Medien verschweigen auch dies und berichten stattdessen ununterbrochen aus Gaza (wo sie nahezu ausschließlich aus der Sicht der Palästinenser berichten.) In ihren Machtbereich errichten die irakischen Extremisten eine beispiellose Scharia-Schreckensherrschaft. Männer werden exekutiert oder gekreuzigt, Frauen gesteinigt, Dieben die Hände abgehackt. Die Tyrannei trifft Minderheiten wie Christen, Jesiden, Turkmanen und Shabaks, aber auch Sufi-Muslime, Schiiten und Sunniten, die sich den Fanatikern widersetzen. Das sunnitische Dorf Zowiya nahe Tikrit wurde dem Erdboden gleichgemacht, über 200 Häuser systematisch in die Luft gesprengt. Das bestätigt meine Hauptthese, dass der Islam nicht nur für uns “Ungläubige”, sondern auch für viele Moslems eine tödliche Bedrohung ist. Der pakistanische Ex-Moslem Dr. Yanous Sheickh, Arzt und Menschenrechtsaktivist, brachte es folgendermaßen auf den Punkt: “Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen wider die Menschlichkeit!” (MM)

***

22. Juli 2014

17 Schulmädchen in Mossul bei einer Party erschossen

Die neuen Machthaber im Nordirak errichten eine beispiellose Scharia-Schreckensherrschaft. Die Tyrannei trifft besonders Christen, aber auch Sunniten und Schiiten leiden.  [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Christenverfolgung durch den Islam, Medien und ihre Lügen, Palästinensianismus der Linken, Rassismus im Islam, Terror und Islam | Kommentare (1) | Autor:

Radikale Muslims steuern ungehindert die numerische Mehrheit an – und lassen sich dies von den europäischen Sozialsystemen finanzieren

Mittwoch, 23. Juli 2014 7:00

“Am schlimmsten aber ist die Verlogenheit fast aller Medien mit ihrer offensichtlichen Rücksichtnahme auf „kulturelle Besonderheiten“. Diese sind ihnen wichtiger als die Information selbst über schwerwiegende Verbrechen.Man vergleiche etwa die medialen Berichte über brutale Massenvergewaltigungen in Indien – und in Österreich. Aus Indien wird (zu Recht) tagelang über solche Taten berichtet. Seit einigen Tagen ist nun aber auch in Österreich ein ähnliches Verbrechen bekannt geworden. Jedoch: Außer in der „Kleinen Zeitung“ fand ich nirgendwo einen Bericht darüber (auf orf.at stand er nur ganz kurz; dann ist er rätselhafterweise wieder spurlos verschwunden). Das Opfer der brutalen Attacke ist eine mongolische Asylwerberin und junge Mutter eines Kindes, die in einem österreichischen Flüchtlingsheim von drei Pakistanis vergewaltigt worden ist. Laut dem Bericht der Bundesland-Zeitung haben die Drei die Tat bei der Polizei auch zugegeben. Sie haben die Vergewaltigung aber mit kulturellen Traditionen ihrer Heimat gerechtfertigt.”

***

Posted by deutschelobby – 07/07/2014

Das Sozialsystem, die Machtübernahme der Moslems und kulturelle Massenvergewaltigungen in Österreich

Man kann die Recherche-Methoden des britischen Tabloids „Sun“ durchaus kritisch sehen. Aber totzuschweigen, was dabei bekannt wird, ist jedenfalls ein noch viel größerer Skandal. Das aber tun die meisten Medien in dem Fall, um den es hier geht. Die Erkenntnisse der „Sun“ sind jedenfalls bedrückend. Sie zeigen, wie ungehindert radikale Moslems die numerische Mehrheit ansteuern und wie sie sich das vom europäischen Wohlfahrtssystem finanzieren lassen. Das Totschweigen des Falles passt auch zu vielen anderen fehlenden oder einseitigen Medienberichten. Etwa auch zum Verschweigen einer brutalen Massenvergewaltigung in österreichischen Asylantenheimen. Und es entspricht den massiven Manipulationen rotgrüner Machtträger insbesondere in der Gemeinde Wien. [...]

Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam, Islamisierung - Eurabia, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (18) | Autor:

Deutsche Medien verschweigen bürgerkriegsartige Zustände in Frankreich

Montag, 21. Juli 2014 13:47

paris14

Nun fahren die Frankreichs Sozialisten die Ernte ein, die sie einst gesät haben: Wie kein anderes Land haben die Frankreichs Linke ihr europäisches Staatsgebiet mit muslimischen Immigranten überschwemmt und erfahren am eigenen Leib, was es heißt, sich eine Religion hereingeholt zu haben, die sich in eine nichtislamische Gesellschaft nicht intergrieren kann und will. Bereits zweimal zuvor haben muslimische Jugendliche Frankreich an den Rand eines Bürgerkriegs gebracht, haben in Dutzenden Städten hunderttausende (!) Autos niedergefackelt, Schulen und Kirchen angezündet und Steine gegen Busse mit indigenen französischen Passagieren geworfen. Unsere Medien verbrämten diese Attacken gegen die französische Gesellschaft als “Unruhen sozial benachteiligter Jugendlicher”. Nun haben diese “benachteiligten Jugendlichen” wieder zugeschlagen. Am 19. und 20. Juli offenbarten dieselben Jugendlichen, dass sie für den Islam bereit sind, überall und jederzeit Krieg zu führen. Anders kann man die Zustände nicht beschreiben, die sich in Paris in den vergangenen Tagen abgespielt haben. Dass unsere Medien darüber nicht berichten zeigt, dass sie es selbst mit der Angst zu tun bekommen. Sind sie es doch, die den Islam seit Jahren als friedliche Religion heiligsprechen – und diese millionenfache Immigration von Moslems unterstützen. Denn was wir nicht nur jetzt in Frankreich, sondern auch England, Dänemark, Schweden sehen, ist das, was Deutschland in der Zukunft blüht. Das ist so sicher wie das Allahu akhbar in der Moschee…(MM)

***

 

Paris: Heftige Moslem-Krawalle

Nach den Ausschreitungen bei einer Pro-Palästinenser-Demonstration in Paris, bei der es zu antisemitischen Übergriffen gekommen war, (PI berichtete), hatten die französischen Sicherheitsbehörden weitere Demonstrationen untersagt. Trotz des Verbots versammelten sich am Samstag, den 19.7. große Menschenmassen zu einer Anti-Israel-Demonstration im Pariser Norden auf dem Boulevard Barbès. Gebäude wurden mit Transparenten behängt. Nach Angaben der Polizei soll es sich dabei etwa um 1000 Personen gehandelt haben. Der Veranstalter spricht von bis zu 10.000 Teilnehmern. Ab etwa 16.30 Uhr kam es zu mehrstündigen Straßenschlachten.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Frankreich und Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (27) | Autor:

ZDF manipuliert Umfrage-Ergebnisse. Von welchen weiteren Manipulationen wissen wir nichts?

Montag, 14. Juli 2014 14:44

ZDF

“Wir wissen: ARD&ZDF schummeln regelmäßig und basteln an Fakten vermutlich ebenso regelmäßig herum, und zwar so lange, bis sie in das Weltbild der überwiegend linken Redakteure passen. …Wir wissen, dass ausgerechnet Hans B. Kerner jener war, der anlässlich einer Sendung Eva Hermann wegen eines harmlosen Vergleichs des Neonazismus bezichtigte und aus der Sendung warf, ohne sie zu Wort kommen zu lassen – und damit die Meinungsfreiheit als Fundament jeder Demokratie in zuvor nie gekannter Weise verletzte.” Michael Mannheimer

***

Johannes B. Kerner manipuliert moderiert “Deutschlands Beste”

Das ZDF wollte die hundert „besten Deutschen“ finden. Die Zuschauer konnten angeblich live im Netz mitbestimmen. Jetzt stellt sich heraus: Das Ergebnis kam auf chaotische, ja betrügerische Weise zustande. In der FAZ wird die Umfrage-Manipulation durch das ZDF folgendermaßen beschrieben:

[...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (26) | Autor:

Eine Politkrimmi-Posse (oder: Das Tweekow-Souffle)

Dienstag, 1. Juli 2014 11:33

Zwickau-Sofflee 1 Zwickau-Sufflee 2

Seit meiner Jugend träume ich von einer Karriere beim Film. Da das Aussehen wenig Verheißung für Erfolge vor der Kamera verhieß, wollte ich mich mehr auf solche hinter derselben verlegen – z. B. ais Verfasser von erfolgreichen Drehbüchern. Als ich nun neulich, über das Schicksal der Nation grübelnd, schlaflos in meinem Bette lag, erschien plötzlich – wie durch Kraft der Magie – der gesamte Entwurf für ein solches Werk vor meinen geistigen Augen – ein Werk, das verspricht, mir nicht nur einen “Oscar”, sondern zusätzlich mindestens auch eine “Goldene Palme” sowie einen “Goldenen Bären” einzubringen. Im Nachfolgenden ein Kurz-Duchlauf der Handlung dieses Jahrhundert-Werks. Selbstvertändlich sind Ähnlichkeiten mit realen Ereignissen und/oder Personen rein zufällig und unbeabsichtigt.

***

Das Tweekow-Souffle – ein heißer Kino-Renner

Der Film nimmt seinen Anfang in Tweekow, einer Stadt mittlerer Größe im östlichen Teil der USA. Der Zuschauer erlebt zunächst wie die jugendlichen Hauptdarsteller Mundy, Benny und Schappy, mangels intellektueller Interessen und daraus resultierender Langeweile, unter den Einfluss der Ku-Klux-Clan geraten, dessen Gedankengut und Aktivitäten bald zum Lebensmittelpunkt des Trios werden. Ihr Mentor ist der gewalttätige R. Farewell; ich habe mehrere Einstellungen vorgesehen, in denen das Trio, unter seiner Anleitung und angetan mit der typischen, kleidsamen Arbeits-Kluft des Clan, sich in allerlei, an den Grundfesten der bestehenden Ordnung rüttelnden Aktivitäten übt.

Als Nächstes habe ich einen”twist” eingebaut, welcher (ich darf dies in aller Bescheidenheit sagen) einfach genial ist: Das Trio wird durch den undurchsichtigen Chef der regionalen FBI-Sektion, teils mittels Erpressung, teils durch die Aussicht auf verlockende Entlohnung, dazu gebracht diese schimmernde Wehr von Recht und Gesetz künftig mit Information über die Vorgänge innerhalb des Clan zu versorgen. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Immigration sonstiges, Medien und ihre Lügen, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (7) | Autor:

Bundespräsident Joachim Gauck: Handlanger und Sprachrohr einer verkommenen politischen Klasse

Mittwoch, 11. Juni 2014 17:25

Gauck

Kein Bundespräsident seit 1949 war so feindselig gegenüber seinem Volk und dieses abwertend und des generellen Rassismus verdächtigend eingestellt wie Joachim Gauck. Nicht der einzige, aber der Gipfel seiner deutschenfeindlichen Haltung war seine Weihnachtsansprache 2012/13, in der er völlig wahrheitswidrig dem deutschen Volk unterstellte, sich an dunkelhäutigen oder ausländischen Immigranten an den Bahnhöfen dieser Republik zu vergreifen. Es ist genau umgekehrt: Es wurden und werden nur Bio-Deutsche Opfer von Rudelangriffen meist islamischer Immigranten. Sein neuester Kotau vor der linken politischen Korrektheit des politischen Establishments war seine unterwürfige Entschuldigung der Morde der NSU-Trios anläßlich des 10ten “Jahrestags” der Aufdeckung dieses Verbrechens,dass 10 Immigrnaten in 20 Jahren das Leben kostete.  Diese Morde sind ersten keinesfalls erwiesen (im Gegenteil: die Beweise verdichten sich, dass diese Morde andere Ursachen hatten). Und sie stehen im Vergleich zu den Morden, die (meist muslimische) Gewalttäter an Bio-Deutschen an geradezu vernachlässigbarer statistischer Position: 6.300 Deutsche wurden innerhalb derselben zwei Dekaden wie die angeblichen NSU-Morde von Immigranten ermordet. Und weitere Hunderttausende so schwer verletzt, dass sie ihr Leben als Invaliden fristen müssen. Als angeblicher Präsident aller Deutschen hatte Gauck diese Ziffern zwingend in seiner Rede am zehnten Jahrestag der NSU-Morde erwähnen müssen. Das tat er aber nicht. Denn Gauck ist der erste deutsche Bundespräsident, der nicht der Präsident aller Deutschen – sondern der Präsident jener verkommenen politischen Kaste ist, die ihn gewählt haben. Und das waren vorneweg die SPD, die Grünen – und die völlig nach links abgedrifteten Blogparteien CDU/CSU/FDP. Gauck hat in seinem Beraterumfeld daher vor allem linke, grüne und muslimische Personen eingestellt. Eine davon ist seine  iranisch-deutsche Presse-Sprecherin Ferdos Forudastan. Diese unterstellt dem deutschen Volk gerne und generellen, also kollektiven “Rassismus und Fremdenfeindlichkeit”. Vom tödlichen Rassismus und “Ungläubigen”feindlichkeit ihrer Religion Islam, der in den 1400 Jahren seines Bestehens über 300 mio (300000000) Nichtmosleme ermordet hat und damit die Rangliste der genozidalsten Ideologien der Weltgeschichte mit weitem Abstand (Nr2: Der Sozialismus: 130 Mio Tote in neunzig Jahren) anführt, erwähnt diese Heuchlerin und ehemalige Schreiberin des linskextremistischen und deutschenhassenden Ströbele-Hetzblatts “taz” natürlich kein Wort.  Warum auch: Weiß sie doch, dass die linke Journaille ihren Deutschenhass bestens goutiert und allgegenwärtig ausführlich zitiert. (MM)

***

 

“Die Deutschen sind schuld”

Forudastan kennt vor allem ein Thema: Integration von Ausländern. Als Thilo Sarrazin 2010 sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ vorstellte, präsentierte sich Forudastan als eine seiner vehementesten Kritikerinnen. Sie hielt Sarrazin vor, falsche Zahlen zu nutzen und „gegen Türken und Araber zu hetzen“. Die Thesen des früheren Berliner Finanzsenators seien „menschenverachtende Ergüsse“. [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Feinde Deutschlands und Europas, Medien und ihre Lügen, Politik Deutschland, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Rassismus im Islam, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (58) | Autor:

Abgesoffenes Multi-Kulti (oder. Elysium unter Wasser)

Mittwoch, 11. Juni 2014 10:00

Über die vergangenen Pfingst-Tage (beginnend mit Pfingst-Samstag) lief in Köln unter großem Tam-Tam ein Spektakel ab, dessen Motto die Verteufelung und Verurteilung der schurkischen Kreise war, die sich gegen die allmähliche Übernahme Deutschlands durch den Islam stellen. Unmittelbarer Anlass  war der 10-jährige Jahrestag eines Verbrechens, dessen Täterschaft gegenwärtig noch Gegenstand einer gerichtlichen Prüfung – also, mit anderen Worten – juristisch noch nicht  einwandfrei geklärt ist (sodass eine Schuld-Zuweisung zu diesem Zeitpunkt gegen die geltenden Spielregeln verstößt). Dass das Ganze unter der türkischen Bezeichnung “Birlikte” (zu deutsch: Zusammenhalt) firmierte, wirft ein etwas nachdenklich stimmendes Licht auf unser Verhältnis zur Türkei und zu dem türkisch-stämmigen Teil der BRD-Bevölkerung (Frage: Ist die deutsche Sprache im Verkehr mit diesen bereits durch die türkische ersetzt?).

Der oberste BRD-Bürger und unermüdliche Wächter über die Interessen des deutschen Volkes, Joachim Gauck war – wie könnte es auch anders sein – Schutzherr und begeisterter Teilnehmer der Festivitäten. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Gutmenschen - psychisch krank?, Immigration sonstiges, Medien und ihre Lügen, Political Correctness - die neue Inquisition, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens | Kommentare (43) | Autor:

Ein herzliches Dankeschön an unsere Zuwanderer

Montag, 9. Juni 2014 13:10

Dank dem Zuwanderer

Die leidenschaftliche Liebeserklärung des BIG (Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit) an die seit einigen Jahrzehnten (unter allen möglichen Etiketten) nach Deutschland strömenden Zuwanderer gerichtet hat (s. das unter dem 05.06. d. J auf diesem Blog reproduzierte BIC-Plakat), hat mich nicht ruhen lassen, bis auch ich einige zu tiefst gefühlte Dankesworte an unsere Mitbürger und Gäste mit MiHiGru zusammen gebracht hatte. Hier das Ergebnis:

***

Liebe Zuwanderer aller Schattierungen,

* Danke dafür (dieser Teil meiner Danksagung richtet sich vorwiegend an den Zuwanderer-Kreis mit türkischen Wurzeln), dass Ihr nach dem zweiten Weltkrieg, mit Hilfe Eures überragenden Intellekts und Eurer unermütlichen Schaffenskraft, Deutschland wieder aufgebaut habt, während wir Euch lediglich als passive Zaungäste zusehen konnten. Wir, mit unserer im Verlauf von 2000 Jahren unter Beweis gestellten Trägheit und Einfallslosigkeit, waren dazu nie in der Lage gewesen. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff des Islam gegen Europa, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Bildungsmisere des Islam, Deutschenhass seitens Immigranten, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Friedlicher Islam - ein Mythos, Geschichtsfälschung durch den Islam, Immigration sonstiges, Islamisierung - Eurabia, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (25) | Autor:

England: Wieder einmal verschweigen die Medien muslimischen Kindesmissbrauch

Dienstag, 27. Mai 2014 15:17

Vergewaltiger in england

Die obigen neun Verurteilten in einem anderen britischen Prozess – Adil Khan, Mohammed Amin, Abdul Rauf, Mohammed Sajid, Abdul Aziz, Abdul Qayyum, Hamid Safi und Kabeer Hassanieri - im Alter zwischen 22 und 59 Jahren, acht Briten pakistanischer Herkunft,  der andere ist ein afghanischen Antragsteller auf Asyl. Einige von ihnen verteidigten sich selbst, dass es in ihren Land “legal ist, Sex mit minderjährigen Mädchen zu haben.”

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind geht in einen städtischen  Kindergarten, in dem immer wieder Kinder sexuell von einer männlichen Fachkraft misshandelt werden – und Sie wissen nichts davon. Und die Stadt, die diesen Kindergarten führt, verschweigt Ihnen diese Gefahr. Dass sich die Verantwortlichen der Stadt im strafrechtlichen Sinne schuldig gemacht haben, leuchtet ein. Nehmen Sie an, die Verantwortlichen begründeten ihr Stillschweigen damit, dass sie verhindern wollten, dass die männliche Fachkraft – es handelt sich um einen Flüchtling aus Somalia – diskriminiert würde. Daher hätte man über Jahre nichts zu seinen sexuellen Übergiffen gegen die Kinder des Kindergartens gesagt. Und nun nehmen Sie an, dass diese Praxis nicht nur in einem Kindergarten, sondern in allen Kindergärten üblich ist. Tagein, tagaus. Woche für Woche. Jahr für Jahr. Unmöglich? Dann kennen Sie unsere Medien nicht. Seit Jahren verdunkelen diese die Fakten, wenn islamische Einwanderer morden, zusammenschlagen, vergewaltigen, rauben. “Aus Rücksicht vor Diskriminierung” der “Minderheit” verfälschen sie Namen, Herkunftsort, ja sogar den Sachverhalt zugunsten der straffällig gewordenen Immigranten. Aus einem Mehmet machen sie Manfred, aus einem Täter aus Afrika machen sie einen Südeuropäer. Medien täuschen ihre Leser über die wahre Bedrohung, die uns einheimischen Deutschen und unseren Kindern durch die Massenimmigration droht, sie fälschen Statistiken über deren Anteil an den Gesamtverbrechen, sie schreiben die Tätere schön, sie machen aus deutschen Opfern Täter und aus ausländischen Tätern Opfer. Sie sind Teil der Abschaffung Deutschlands durch die größte Umvolkungsmaßnahme der Geschichte, und sie sind kriminell, was ihre Berichterstattung dazu anbelangt. Denn sie machen sich schuldig an massenhaftem Vertuschen von drohender und stattgefundender Kriminalität, schuldig am Zurückhalten solcher Informationen und damit an weiteren Verbrechen, die uns und unseren Kindern drohen. Ich nenne solche Medien – bzw. die jeweiligen Autoren -  Informationskriminelle, die auf gleicher Stufe stehen wie etwa Sympathisanten von  Terroristen, die von einer Bombe wissen, die gelegt wurde, um ein Stadtviertel in die Luft zu sprengen – aber niemandem davon berichten und  nichts dagegen unternehmen. (MM)

***

 23 Mai 2014

Wieder einmal verschweigen die britischen Medien muslimischen Kindesmissbrauch

Wieder einmal verschweigen die britischen Massenmedien, dass gegenwärtig ein Prozess in Burton On Trent stattfindet, in dem sechs Muslime vor Gericht stehen.

Nur die Burton Mail* berichtet über den Fall, bei dem es um die sexuelle Ausbeutung eines Schulmädchens geht, die jetzt gegen ihre ehemaligen Vergewaltiger ausgesagt hat. Die 15-jährige aus Burton sagte hinter einem Vorhang aus.

Angeklagt sind sechs muslimische Männer aus Burton, die mit dem Mädchen zwischen 2012 und 2013 Kontakt hatten, als sie 14 bzw 15 Jahre alt war. Alle sechs Täter leugnen die Vorwürfe, dabei geht es unter anderem auch um Gruppenvergewaltigung.

*Der Original-Bericht wurde mittlerweile offenbar entfernt. Man kann sich vorstellen, welche Kräfte dahinterstehen

[...]

Thema: Massenvergewaltigungen durch Muslime, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (12) | Autor:

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Donnerstag, 22. Mai 2014 7:00

Akif Pirinci2

Man darf wetten, dass der weibliche Schreiberling des Bonner “General-Anzeiger”, Lisa Inhoffen, das Buch Pirinccis, über das sie  berichtete, noch nie in der Hand, geschweige denn gelesen hatte. Man darf davon ausgehen, dass die rote Lisa, ewig gestrige linke Phrasendrescherin ohne eigenes, kritisches Denkvermögen und das islamverherrlichende Spektrum der Zeitung vertretend (es gibt dort mittlerweile auch islamkritsche Mitarbeiter), ihren Bericht im Großen und Ganzen bereits verfasst hatte, bevor sie zur Lesung Pirinccis über seine neue Erfolgspublikation “Deutschland von Sinnen” ging, über die sie schreiben sollte. Und man darf ziemlich sicher sein, dass die Jung-Sozialistin  in ihrer Kolumne das tat, was die allermeisten ihrer linken Gesinnungsgenoss_innen seit Jahrzehnten tun, wenn es um Bücherbesprechungen ging, deren Inhalte sich nicht mit denen ihres eng begrenzten sozialistischen Fächenmaßes deckten, und was sie  tausendfach mit Sarrazins “Deutschland schafft sich ab” taten: Sie verrissen es, ohne es zu kennen. Linke müssen halt nicht lesen. Sie müssen nur glauben, im Recht zu sein. Das haben sie u.a. mit dem Islam gemeinsam. (MM)

***

Von Verena B., Bonn

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Am Samstag fand im Beueler “Brückenforum” vor ca. 200 Besuchern eine Lesung des türkischstämmigen Bonner Autors Akif Pirinçci statt, der einem überwiegend sachkundigen und konservativen Publikum sein neues Bestseller-Buch „Deutschland von Sinnen“ vorstellte. Dieses „Skandalbuch“, das die gutmenschlich empörte Presse unter anderem wutschnaubend im harmlosesten Fall als „verschärften Sarrazin“ bezeichnet (PI berichtete), lässt inzwischen sämtliche Medien jaulend aufschreien, denn in diesem Land darf nun einmal nicht sein, was nun einmal ist! [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Terror gegen Islamkritiker, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (29) | Autor:

Aus Angst vor der SPD: Plasberg verbietet Broder Erwähnung der Selbstbereicherungs-Affäre des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz

Dienstag, 20. Mai 2014 14:00

Schulz Martin

Kasperle-Theater Talkshow:

Sie meinen, wir leben in einer Demokratie? Sie sind der Ansicht, die Medien seien frei in ihrer Berichterstattung? Sie glauben, Talkshows sprechen die ungeschminkte Wahrheit aus über politische Zustände? Dann leben Sie irgendwo, aber nicht in Deutschland. Denn hier haben sich Medien längst von der Wahrheit verabschiedet. Berichtet wird nur das, was ins politische Konzept passt. Anstelle der Zurverfügungstellung wichtiger Informationen steht längst eine geplante kollektive Erziehung des Volks nach den Prinzipien des Sozialismus. Die letzte Talkshow “Hart aber fair” des Rotfunks WDR bewies, wie skandalös diese politischen Theaterveranstaltungen mittlerweile geworden sind. Dort wurde dem Talkgast Broder von Plasberg Minuten vor der Sendung verboten, den Skandal des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz zu erwähnen, der sich zu Unrecht mit steuerfreien Sitzungs-Tagegeldern bereicherte. Schulz ließ sich für 365 Tage bezahlen, obwohl das Parlament an nur wenigen Tagen im Jahr tagt. Über 100.000 Euro kamen so zusammen, steuerfrei natürlich, zusätzlich zu seinem Spitzengehalt. Thema der Talkshow war übrigens die zunehmende EU-Feindlichkeit in Europa, gegen die Schulz argumentativ vorging, indem er die Vorzüge der EU pries … (MM)

***

 

Plasberg, Broder und die Affäre Schulz

Gesellschaft News — 17 Mai 2014

 

Moderator der WDR-Polittalkshow „hart aber fair”, Frank Plasberg, verstößt gegen alle Regeln des politischen Anstands, indem er aus Angst vor der SPD einen Gast seiner Talk-Sendung bittet, über einen brisanten Politskandal zu schweigen, statt das Thema in seinem „Politik-Talk“ zur Sprache zu bringen. Plasberg meint nun, Broder hätte ja alle Freiheiten gehabt, darüber zu sprechen.

Der unbequeme Journalist Henryk M. Broder deckte auf, dass der Spitzenkandidat der SPD, Martin Schulz, zu Unrecht Tagegelder kassierte. Schulz lies sich demnach als Präsident des Europaparlaments 304 Euro Sitzungsgeld pro Tag für das gesamte Jahr auszahlen, obwohl diese Geldleistung als Aufwandsentschädigung für jene Tage gedacht sind, an denen das Parlament tagt und Abgeordnete auch tatsächlich daran teilnehmen. Schulz rechnete ebenfalls Sonn- und Feiertagen, Zeiten während seines Urlaubs und jene Tage ab, in denen er als SPD Politiker in eigener Sache auf Wahlkampftour war. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), Geschichtsfälschung durch Linke, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland | Kommentare (28) | Autor:

taz unterstellt AfD Angriffe gegen Linke – und stellt damit die Wahrheit auf den Kopf

Sonntag, 18. Mai 2014 23:34

AfD-Plakat-860x360

Ein Linksextremist zerstört in Berlin ein AfD-Wahlplakat

Trotz gegenteiliger Behauptung: Linke führen seit Jahrzehnten die Statistiken politisch motivierter Gewalttaten an. Ihr Versuch, den politischen Gegner als gewalttätig hinzustellen, ist nichts anderes als eine der zahllosen Varianten des bekannten “Haltet-den-Dieb”-Ablenkungsmanövers

***

Von Michael Mannheimer

Die Lügen des taz-Schreibers Andreas Speit zeigen: diesem linksextremistischen Schmierenblatt ist kein Mittel zu gering, um die Wahrheit zu fälschen

“Prügelei mit der AfD -Wahlkampf bis aufs Messer – In Magdeburg sollen AfD-Anhänger von Linken angegriffen worden sein. Oder war es umgekehrt? Die Polizei stellt sich auf die Seite der Partei.”

Die obigen Zeilen, mit denen die taz einen Artikel über angebliche Angriffe von AfD-Sympathisanten auf linke Plakatzerstörer einleitet -  zeigen geradezu vorbildhaft, wie Linke und Linksextremisten mit Fakten umgehen und die Wahrheit nach Belieben verbiegen: [...]

Thema: Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (34) | Autor:

Die Naturschutz-Lüge der Grünen wird immer mehr entlarvt

Sonntag, 18. Mai 2014 7:00

Windraeder2

Ausweichen für Vögel und Fledermäuse unmöglich

Werden Tiere von einem Rotorblatt direkt getroffen, ist es erst recht um sie geschehen und die Wahrscheinlichkeit dafür ist groß. Denn jedes einzelne Rotorblatt wiegt 3,5 t und mehr und alle paar Sekunden kommt das Nächste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Metern pro Sekunde herangerast und wieder und wieder eines. Das ist der sprichwörtliche Kampf gegen Windmühlenflügel, den jeder Vogel und jede Fledermaus verliert. Doch selbst wenn die Opfer nicht vom Rotorblatt angesogen oder direkt getroffen werden, lösen die heftigen Druckschwankungen im Turbulenzbereich der Rotorblätter innere Verletzungen aus. Die Tiere sterben ohne Zeichen äußerer Verletzungen, was durchaus vergleichbar ist mit der Wirkung von Luftminen auf Menschen im 2. Weltkrieg. Die lösten ebenfalls heftige Druckschwankungen aus und zerrissen Menschen die Lungen, die sich im Bunker sicher glaubten. Diese als Barotraumen bezeichneten inneren Verletzungen betreffen nicht nur die Lungen. Bei Fledermäusen fand man sogar geplatzte Fettzellen (Current Biology 18, S. 695 – 696, 2008).

***

Eine kurze Rezension von cantaloop

Grüne und „Naturschutz“. Ihr seid entlarvt…

In einem interessanten Essay von Dr. Friedrich Buer sagt eigentlich die Einleitung schon alles: „Fukushima des Naturschutzes – Windräder töten Vögel und Fledermäuse, verteuern den Strom, bringen Unfrieden ins Land und sind überflüssig”. Ebenso die Feststellung:

„Diese Entwicklung belegt zum wiederholten Male die deutsche Anfälligkeit für politische Manipulation. Sie zeigt das Fehlen von Vernunft und die Abwesenheit eines Gespürs für politische Rattenfänger. Da sich technische Regeln, Naturgesetze und betriebswirtschaftliche Kostenrechnung weder durch Politik noch durch religiösen Glauben aushebeln lassen, wird der Energiewendespuk in sich zusammenfallen. Mit Umweltschutz hatten Energiewende und „Klimaschutz“ ohnehin nie etwas zu tun“.

Das trifft den Kern der Sache – wie selten eine Analyse zuvor.

[...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (23) | Autor:

taz, Kölner Express: Deutschenfeindliche Medien loben linksextreme Gewalt

Sonntag, 11. Mai 2014 7:00

Deutschfeindliche Medien

Zu den Erste-Mai-Demonstrationen hatte die taz einen live-Ticker eingerichtet. Um 20:40 Uhr schreibt diese lobend: “20.40 Uhr: Gute Arbeit – Berlin, Demoroute. Alle Plakate der AfD an der Demoroute sind heruntergerissen. Sauber.”. In Köln zeigt der EXPRESS ein Bild von lachenden Linksextremen und bezeichnet diese als “Bürger”, die die Wahlplakate von Pro Köln abhängen und titelt: “Es ist Zivilcourage”. Auch der linksextreme Agitpropsender “RBB Inforadio” spricht von einem friedlichen Verlauf der gewalttätigen Maidemos, die mindestens 60 verletzte Polizisten gekostet haben. Diese Medien haben das Recht verwirkt, sich weiterhin deutsche Medien zu nennen. Sie sind so deutschfeindlich wie es das “DDR-Parteimagazin “Neues Deutschland” oder die “Prawda” der UdSSR waren.(MM)

***

Der Feind ist inmitten unter uns

Und ein solcher Feind ist schlimmer als jede externe Armee es je sein könnte. Er ist wie die Pest, der man nicht entkommen kann. Cicero wusste das bereits vor 2.000 Jahren und beschrieb den inneren Feind folgendermaßen: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (87) | Autor:

“Vokabular aus dem Giftschrank”: DGB gab AfD-feindliche Analyse in Auftrag

Donnerstag, 8. Mai 2014 15:11

Immer wenn sich in Deutschland eine neue konservative Partei gegründet hatte, war das deutschenfeindliche linkspolitische Establishment in Aufruhr: Es durfte keine Partei geduldet werden, die rechts von CDU/CSU und FDP zu verorten war und echte konservative Werte vertrat. Also tat man seit Jahrzehnten das, was sich stets als besonders wirksam erwies: Man nahm den Nazihammer aus dem Waffenschrank und drosch so lange per monopolistischer Medienmacht auf die neue Partei ein, bis bei der bloßen Erwähnung des Parteinamens (“Republikaner”, “Freiheit”, “AfD”) auch beim letzten Deutschen der sorgsam antrainierte posthitlersche Schuldreflex ausgelöst wurde. Dann war die betreffende Partei erledigt: Es genügte bei Medienberichten in der Regel der bloße Zusatz “rechtspopulistisch” vor dem entsprechenden Parteinamen, und jeder Redakteuer durfte sich sicher sein, dass der Artikel seine beabsichtigte Wirkung nicht verfehlen würde. Diesmal schießen die Verinigten Linken auf die größte Gefahr seit der Gründung der “Republikaner”: Kurz vor den Europawahlen, die der AfD laut Umfragen Traumwerte bescheren dürfte, wird gegen Luckes Partei aus allen Rohren geschossen, was das Zeug hält. Ausgerechnt der DGB, der Schutzpatron der terroristischen Vereinigung “antifa” (die vom DGB seit Jahrzehnten gezielt gegen politisch Andersdenkende eingesetzt wird), hat eine Studie über die AfD in Auftrag gebeben und aus seinen Mitgliedsbeitzrägen bezahlt (hat er das Mandat der DGB-Mitglieder dazu?). Jetzt vor den europawahlen scheint der Termin richtig, dieses Machwerk vorzustellen. (MM)

***

Geschrieben von: Thomas Böhm 8. Mai 2014

Die “Frankfurter Rundschau” und ihr Vokabular aus dem Giftschrank

Sieh an, sieh an, der Häussler wieder. Ein verlinkter Mann, der sein Geld damit verdient,

Sieh an, sieh an, der Häussler wieder. Ein verlinkter Mann, der sein Geld damit verdient, Andersdenkende mit obskuren Studien niederzuschmettern. Traurig daran ist nur, dass der DGB das Geld der arbeitenden Bevölkerung dazu verwendet, solche Studien, geschmückt mit dem Vokabular aus dem linken Giftschrank, zu produzieren. Dass die “Frankfurter Rundschau” diese veröffentlicht, war dagegen klar:

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen | Kommentare (34) | Autor: