Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern'

Helle Panik bei Medien und Altparteien über zweistelligen Wahl-Doppelerfolg der AfD

Montag, 15. September 2014 5:22

Landtagswahl Thueringen-Brandenburg 2014

Landtagswahl Brandenburg 2014

Ich gestehe offen: Überzeugt hat mich die AfD noch lange nicht. Aber wichtiger ist, dass die AfD den Altparteien den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Die CDU und auch die SPD müssen wohl den Marsch nach Links beenden, wenn sie die AfD stoppen wollen. Die von den Blockparteien gewollte und geduldete Einwanderung in Sozialsysteme können die Blockparteien nicht länger  durchhalten, ohne dass sie vom Wähler aus den Parlamenten gefegt werden. Und allein dies macht die AfD zur derzeit wichtigsten Partei Deutschlands. Doch der große Verlierer dieses Tages war mal wieder die Demokratie. Wahlen, bei denen die Wahlbeteiligung (deutlich) unter 50% liegt, sollten automatisch für ungültig erklärt werden – da das Parlament nicht die Mehrheit der Bevölkerung vertritt.  MM

***

Von Michael Mannheimer

Der Siegeszug der AfD geht weiter. Das alte westdeutsche Parteiensystem ist in Auflösung begriffen

Noch kurz vor den Wahlen griffen unsere Medien ganz tief in ihr Manipulationskiste, um die AfD dorthin z rücken, wo sie definitiv nicht hingehört: In die rechte bzw. rechtsextreme Ecke. Was zuvor bei den Republikanern und der Partei “Die Freiheit” bestens funktionierte, scheint heute nicht mehr recht zu klappen. Die Deutschen fangen an aufzuwachen und erkennen, dass die Gefahr eher von linken als von konservativen Parteien kommt. Die Altparteien bekommen jetzt bei jeder Wahl ein Stück mehr die Rechnung für ihren Volksverrat und der Verkauf der Deutschen an Hedgefonds, die EU, Bankster und die linksgrüne Asyllobby. Der Horror fängt für die etablierten Volkszertreter und -verräter gerade erst an – und wird hoffentlich vor Nürnberg2.0 enden.

Wie intensiv die widerliche und verlogene Anti-AfD-Kampagne aller Medien bis unmittelbar vor den Wahlen war, machen folgende Beispiele (eine kleine Auswahl) deutlich: [...]

Thema: Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (0) | Autor:

Peter Helmes: “Zurück zu Freiheit und Subsidiarität “

Donnerstag, 4. September 2014 15:00

CDU

“Eine lebendige Demokratie lebt von der permanenten Mitwirkung all ihrer Bürger. Die Bundesrepublik ist demnach ein langsam absterbender, demokratischer Staat, ein Pulverfaß vieler unzufriedener und scheinbar machtloser Bürger, die zahlenmäßig von Wahl zu Wahl immer bedeutender werden – entweder als Nichtwähler oder als Wähler von Splitterparteien. Diese größer werdende Zahl der sich ohnmächtig fühlenden Bürger wird eines Tages nicht mehr bereit sein, „demokratische Spielregeln“ einhalten zu wollen. Die Zeitbombe tickt!...Die Werte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ dürfen nicht ideologisch verzerrt, manipuliert und vor allem nicht beliebig uminterpretiert werden von grünen Weltverbesserern, deren Arroganz der Macht den Bürger zum grünen Sklaven machen will. … Opfer der Abwendung von christlichen, abendländischen Grundwerten sind zynischerweise die Verursacher dieser “Wende”: die Grünen selbst. Sie haben fast alle Parteien mit ihren gefährlichen Ideen durchsetzt und sich letztlich dadurch überflüssig gemacht. Ihre Altvorderen haben sich inzwischen überholt, haben abgedankt oder “retteten” sich in neue Positionen (z. B. Claudia Roth ins Amt der Bundestagsvizepräsidentin).” Peter Helmes

***

Von Peter Helmes

Konservativer Aufbruch in der CSU – nötiger denn je

Zurück zu Freiheit und Subsidiarität

CSU und CDU haben – wie nahezu alle Parteien – über viele Jahre hinweg ihre innere Struktur sowie ihr äußeres Erscheinungsbild geändert. Allein mit „Rechtsruck“ oder „Linksruck“ oder (grünem) “Neo-Liberalismus“ ist das nicht hinreichend zu beschreiben. Eher schon so: „Unbedingter Machterhalt durch Anpassung, in trautem, aber fatalem Einklang mit der Aufgabe von fundamentalen Grundwerten und den bisher geltenden Überzeugungen.“ [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens | Kommentare (28) | Autor:

Über linken Hass und Intoleranz am Beispiel einer politisch inkorrekten Anwältin Deutschlands

Samstag, 23. August 2014 4:00

Linker Meinungsterror

Meinungsfreiheit war einmal. Linke haben die Schaltstellen unserer Demokratie besetzt und kontrollieren jede politische Äußerung nach ihrem Gutdünken. Wer nicht denkt wie sie, wird zum Nazi abgestempelt. Wir haben längst Zustände wie in der Ex-DDR. (MM)

“Linksradikale dürfen Gotteshäuser verunstalten, den Papst und den gekreuzigten Jesus beleidigen oder durch den öffentlich-rechtlichen Kakao ziehen. Machen aber Rechtsradikale Ähnliches mit z. B. Moscheen oder gar Allah dem Allmächtigen ähnlich, rückt gleich eine Hundertschaft der Staatsgewalt an.”

Peter Helmes

*

Von Peter Helmes, Agust 2014

Politisch korrekt“: Haß und Intoleranz

Wie eine politisch unkorrekte Rechtsanwältin zermürbt werden soll

Dem großen französischen Denker und Schriftsteller Voltaire (1694-1778) wird ein Satz zugeschrieben, der weitgehend unsere Einstellung zu Toleranz und Meinungsfreiheit geprägt hat: „Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß Du es sagen darfst.“

Walter Scheel, der vierte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, sagt es in anderen Worten:

„Demokratisch ist es, dem anderen zuzuhören, seine Meinung zu erwägen, das, was einem selbst einleuchtet, zu akzeptieren, und gegen das übrige, unter ständiger Wahrung des Respektes vor der Person des anderen, Gegenargumente hervorzubringen.“

[...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Christenverfolgung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (30) | Autor:

Irak: “Wenn unsere Gesetze es verbieten, Völkermord zu verhindern, dann taugen sie nichts”

Dienstag, 19. August 2014 7:00

Völkermord

“Wenn unsere Gesetze es verbieten, Völkermord zu verhindern, dann taugen sie nichts. Wenn unsere Gesetze es erst erlauben zu helfen, wenn schon die Hälfte der Menschen in einer Region ermordet und vertrieben wurde, dann sind sie sinnlos. Wenn unsere Gesetze Unterschiede machen, welchen Völkern mit Waffen geholfen werden darf und welchen nicht, dann sind sie rassistisch. Wenn diese Gesetze dann auch noch mit moralischen Ansprüchen begründet werden, dann sind sie purer Zynismus.”

***

  18.08.2014
(Zwischenüberschriften und Hervorhebungen von MM)

Irak: Hilfe aus dem Land der Neomoralisten

Drei Tage schon melden unsere Medien, dass drei Transall-Maschinen von Schleswig-Holstein Hilfsgüter nach Arbil, der Hauptstadt von irakisch Kurdistan gebracht haben. Was für ein Signal! Nachdem zigtausende von Menschen von den Barbaren des „Islamischen Staates“ geköpft, geschlachtet, sexuell missbraucht und versklavt wurden, nachdem hunderttausende fliehen mussten, hat die wirtschaftlich stärkste Nation Europas 36 Tonnen Decken, Medikamente und Lebensmittel geliefert. Aber: Immerhin denken einige Politiker in Berlin schon laut darüber nach, ob Deutschland nicht tödliche Waffen liefern könne. Das lässt unser hoher moralischer Anspruch an uns selbst und den Rest der Welt vielleicht unter ganz gewissen Umständen und bis an die Grenze des politisch und rechtlichen machbaren eventuell noch zu. [...]

Thema: ISIS, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Political Correctness - die neue Inquisition, Rassismus bei den Linken, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (18) | Autor:

Die schleichende Islamisierung Deutschlands (oder: Wie mein Land in den Ascheimer ging, während ich schlief)

Montag, 18. August 2014 19:03

Deutsche Schizophrenie

Deutsche Schizophrenie Müll

Regelmäßig alle vier Jahre, aus Anlass der Fußball-Weltmeisterschaft, bricht die gesamte deutsche Nation in einen Paroxismus patriotischer Begeisterung und Identifikation mit Deutschland aus, welcher ebenso lange anhält wie die Erfolgsserie der deutschen National-Elf. Sollte – wie in diesem Jahr – das deutsche Team gar die oberste Spitze erklimmen, ist die kollektive deutsche Brust in Gefahr vor National-Stolz zu bersten.

Diese Erscheinung steht in seltsamem – und alarmierendem – Kontrast zu dem völligen Desinteresse, welches die Mehrheit der Deutschen Vorgängen und Entwicklungen entgegenbringt, von denen zu erwarten ist, dass sie die Zukunft Deutschlands in entscheidendem Maße beeinflussen werden – Vorgänge und Entwicklungen, von denen abhängen wird, ob dieses Land noch in der ersten Hälfte des 21sten Jahrhunderts unter die Herrschaft einer autoritären Religions-Philosophie mit teilweise steinzeitlichen Zügen fallen wird, welche (wie ein Blick auf die Geschichte lehrt) mehltau-gleich jegliche freie Entfaltung des menschlichen Geistes, jegliche Selbstbestimmung im persönlichen Bereich (und damit jeglichen kulturellen und wirtschaftlichen Fortschritt) erstickt. Vorgänge und Entwicklungen, die darüber entscheiden werden, ob Deutschland im weiteren Verlauf seiner Geschichte auf das Niveau eines Viertwelt-Landes herabsinken wird.

***

Ein Parade-Beispiel selektiver Blindheit

Sie haben von solchen Dingen noch nie gehört? Sie finden, dass ich an Verschwörungs-Paranoia leide? Vielleicht sollten Sie sich dann gelegentlich für folgende, derzeit in vollem Gang befindliche Entwicklungen interessieren: [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Kosten für islamische Immigration, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Migrantenkriminalität, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (34) | Autor:

Journalistenlegende Peter Scholl-Latour tot. Er starb mit 90 Jahren

Samstag, 16. August 2014 19:40

Scholl-Latour

Das Bild zeigt den Scholl-Latour auf dem berühmt-berüchtigten Flug von Paris nach Teheran im Jahre 1979. Scholl-Latour war einer der wenigen westlichen Journalisten, die Khomeini auf diesem historischen Flug mitnahm. Er begriff genau, mit wem er da im Flieger saß und was dieser Flug für die Welt bedeuten würde: Die Ablösung des Zeitalters der Vernunft durch die Wiederkehr des Zeitalters des Glaubens.  Und er hat recht behalten.

***

Ein Nachruf von Michael Mannheimer

Peter Scholl-Latour ist tot. Er starb mit 90 Jahren

Der deutsche Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist am 16. August 2014  im Alter von 90 Jahren gestorben. Scholl-Latour wurde mit Reportagen über ferne Länder weltbekannt und schrieb Bestseller wie «Der Tod im Reisfeld». [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (17) | Autor:

Linke Spießer: “Sie protestieren gegen Chlorhühnchen, aber nicht gegen Putin.”

Freitag, 8. August 2014 7:00

Linker Spießer

“Gleichzeitig ist der linke Spießer durchaus zu pragmatischem Handeln fähig, wenn es um die ureigenen Interessen geht. So wunderbar er die multikulturelle Gesellschaft findet – wenn die eigenen Kinder in die Schule müssen, an der bis zu 90 Prozent der Schüler aus Migrantenfamilien stammen, meldet man sie doch lieber in ruhigen bürgerlichen Stadtteilen an…”

***

Reinhard Mohr über die linken Heuchler, 4. August 2014

Eine bessere Analyse über die linken Mainstream-Heinis gibt es nicht. Reinhard Mohr schreibt in der “FAZ”:

“Sie protestieren gegen Chlorhühnchen, aber nicht gegen Putin. Während sie ihre eigene Verbürgerlichung leugnen, halten sie sich für eine kritische Minderheit. Dieser spießige linke Mainstream in unserem Land verachtet die Demokratie. Ein Debattenbeitrag…

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Rassismus bei den Linken, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (14) | Autor:

Anti-Israel-Propaganda von ARD&ZDF mit GEZ-Gebühr: Die Hamas diktiert, was ins West-Fernsehen kommt. Unsere Medien verheimlichen dies vor ihren Zuschauern

Samstag, 2. August 2014 7:00

Besonders gerne werden Kinder von den islamischen Propagandisten für ihre Hasskampagnen gegen Israel missbraucht. Dank der Hilfe von ARD&ZDF, die solche Bilder (wie oben) nur zu gerne in ihren verlogenen Nachrichten instrumentalisieren. Ob Israel oder jetzt Syrien: Unser Linksmedien kennen nur die “Wahrheit”, die sie uns liefern wollen. Sie unterschlagen fast immer die Gräuel der anderen Seite: die des Islam gegenüber allen Nichtmuslimen. Über ihre  GEZ-Zwangsabgaben zwingen sie uns sogar, für ihre Lügen zu zahlen. Damit muss Schluss sein. Die GEZ-Gebürehnsind rechtlich und ethisch unhaltbar und gehören abgeschafft.

***
Propaganda mit Gebühr
Die Desinformations-Kampagnen der “Öffentlich-Rechtlichen” in Punkto Islam sind ein krimineller Akt gegenüber dem Recht auf objektive Aufklärung ihrer Leser
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland begleitet den Krieg der Hamas gegen Israel mit einer regelrechten Desinformationskampagne. Was Propaganda ist, wird von Redakteuren und Korrespondenten mit schlichtem Weltbild als sauberer Journalismus präsentiert – stets zum Nachteil des jüdischen Staates. Stefan Frank hat in seinem Gastbeitrag für Lizas Welt deshalb einen konstruktiven Vorschlag zu machen.
 

VON STEFAN FRANK [...]

Thema: Hamas, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Palästinensianismus der Linken | Kommentare (31) | Autor:

Peter Helmes: “Jetzt ist es an der Zeit, eine neue, eine pro-abendländische APO zu organisieren!”

Mittwoch, 30. Juli 2014 19:57

http://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Schlacht_bei_Kandern_1848.jpg?resize=428%2C311

Bild oben: Als Heckeraufstand bezeichnet man den Versuch der badischen Revolutionsführer Friedrich Hecker, Gustav Struve und mehrerer anderer Radikaldemokraten, im April 1848 im Großherzogtum Baden die Ziele der Märzrevolution durchzusetzen, die Monarchie zu stürzen und eine Republik zu errichten. In der Hauptaktion des Aufstands, dem sogenannten Heckerzug, zog eine Freischar von mehreren hundert Bewaffneten unter Heckers Führung von Konstanz in Richtung Karlsruhe, um dort gemeinsam mit weiteren Freischaren die Regierung zu stürzen. Heckers Gruppe wurde jedoch bereits vor dem Zusammenschluss von Truppen des Deutschen Bundes im Gefecht auf der Scheideck militärisch gestoppt. Der gescheiterte Heckeraufstand war der erste große Aufstand der Badischen Revolution und wurde, wie auch sein Anführer, zu einem politischen Mythos. Quelle  

Es tut sich was in Germania. Wenige Stunden, nachdem ich den Kurz-Artikel zu Stauffenberg ins Netz stellte, erhielt ich den folgenden Artikel des bekannten Publizisten und Uralt-CDUlers Peter Helmes (dieser gilt wegen seiner klaren konservativen Positionierung in seiner politischen Heimat als enfant terrible …  was man für einen über 70jährigen Politprofi als größtes denkbares Kompliment angesichts des Totalversagens der CDU in puncto Abschaffung und Islamisierung Deutschlands auffassen darf): Aufruf zum Widerstand wider den Zeitgeist. Es tut sich tatsächlich was in Germania. Noch vor kurzer Zeit wäre ein Kommentar eines stellvertretenden Bild-Chefredakteurs undenkbar gewesen, in welchen jener auf die Unintegrierbarkeit des Islam hinweist (ein Zentralthema der Islamkritik).Vorauszusehen war die einhellige Empörung der Deutschland abschaffenden Polit- und Schreiberkaste:  ganz vorne dabei die SPD, ebenfalls ganz vorne der selbstverliebte Kai Dickmann, der immer noch (was für ein intellektuelles Versagen des islam-barttragenden Chefredakteuers) zwischen Islam und Islamismus unterscheidet und damit zu erkennen gibt, dass er vom Islam keine Ahnung hat. Ganz vorne dabei muslimische SPD-Politiker, die das tun, was Muslime – korangerecht und sich an den Befehlen des Massenmörders Mohammed orientierend – immer tun, wenn der Islam kritisiert wird: Jede Kritik am Islam zu verbieten und zu ächten. “Was Serdar Yüksel (SPD, l.), gelernter Krankenpfleger und NRW-Landtagsabgeordneter, im Sommerloch von sich gibt, ist normalerweise in etwa so wichtig, wie die Klärung der Frage, ob ein Imam im Jemen angetrunken vom Maultier gefallen ist oder nicht. Seine „Strafanzeige“ gegen den BamS-Redakteur Nicolaus Fest (Verdacht auf Volksverhetzung; ein von jeder Rechtskenntnis freies Traktat) wegen einer lediglich zutreffende Tatsachen aufzählenden Kritik in einem Kommentar unterstreicht nur, wie richtig Fest liegt”, schreibt PI in seinem neuesten Artikel zu dem inquisitorischen Wahn der linken Gutmenschen, die es fertiggebracht haben, 200 Jahre nach der französischen Revolution den Glauben wieder vor die Vernunft zu stellenund damit die Errungenschaften der Revoltion zu nihilieren.  Die Anzahl der prominente Islamkritiker steigt, je mehr die Neu-Inquisitoren die Schrauben anziehen um das, was wir einstmals als Grundrecht leben konnten: Das höchste Gut einer jeden Demokratie, der demokratische Lackmus-Test sozusagen, ist die unbeschränkte Freiheit zur  Meinungsäußerung innerhalb nachvollziehbarer Grenzen von Wahrheit auf der einen und böswilliger Diffamierung auf der anderen Seite. Ob ein Staeck oder die Satire-Zeitschrift Titanic: Linke Satire scheint unbegrenzt akzeptiert und hofiert, während Satire aus der linkenkritischen Seite von Linken stets bekämpft und prozessual niedergemacht wird.

Pirincci hat sich weit hinausgelehnt in seiner Krittik der Neo-Inquisitoren. Nun kommt mit Peter Helmes ein weiteres Schwergewicht hinzu. Was der erfolgreichste deutsche Sachbuchautor (noch vor Sarrazin) in der Folge zum besten gibt, hat es in sich. Doch lesen Sie selbst (MM):

***

Von Peter Helmes

Aufruf zum Widerstand gegen den Zeitgeist

Liebe Freunde von der Linksfront, bitte Füße schön stillhalten! Ich geb´s ja gleich zu: Ich bin im Herzen zwar ein grundliberaler Mensch, der andere nach ihrer Façon leben läßt, habe aber eigentlich eine höchst konservative Schlagseite, bin also faschistoid. Und da ich mich höchst überflüssigerweise auch noch eines römisch-katholischen Bekenntnisses rühme, bin ich ganz gewiß auch ein Klerikal-Faschist und passe überhaupt nicht zum trendigen Zeitgeist – so wie Ihr. Puh, jetzt ist´s raus. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne und (Kinder-)Sex, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Rechtstaat in Gefahr, Terror gegen Islamkritiker, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (33) | Autor:

Radikale Muslims steuern ungehindert die numerische Mehrheit an – und lassen sich dies von den europäischen Sozialsystemen finanzieren

Mittwoch, 23. Juli 2014 7:00

“Am schlimmsten aber ist die Verlogenheit fast aller Medien mit ihrer offensichtlichen Rücksichtnahme auf „kulturelle Besonderheiten“. Diese sind ihnen wichtiger als die Information selbst über schwerwiegende Verbrechen.Man vergleiche etwa die medialen Berichte über brutale Massenvergewaltigungen in Indien – und in Österreich. Aus Indien wird (zu Recht) tagelang über solche Taten berichtet. Seit einigen Tagen ist nun aber auch in Österreich ein ähnliches Verbrechen bekannt geworden. Jedoch: Außer in der „Kleinen Zeitung“ fand ich nirgendwo einen Bericht darüber (auf orf.at stand er nur ganz kurz; dann ist er rätselhafterweise wieder spurlos verschwunden). Das Opfer der brutalen Attacke ist eine mongolische Asylwerberin und junge Mutter eines Kindes, die in einem österreichischen Flüchtlingsheim von drei Pakistanis vergewaltigt worden ist. Laut dem Bericht der Bundesland-Zeitung haben die Drei die Tat bei der Polizei auch zugegeben. Sie haben die Vergewaltigung aber mit kulturellen Traditionen ihrer Heimat gerechtfertigt.”

***

Posted by deutschelobby – 07/07/2014

Das Sozialsystem, die Machtübernahme der Moslems und kulturelle Massenvergewaltigungen in Österreich

Man kann die Recherche-Methoden des britischen Tabloids „Sun“ durchaus kritisch sehen. Aber totzuschweigen, was dabei bekannt wird, ist jedenfalls ein noch viel größerer Skandal. Das aber tun die meisten Medien in dem Fall, um den es hier geht. Die Erkenntnisse der „Sun“ sind jedenfalls bedrückend. Sie zeigen, wie ungehindert radikale Moslems die numerische Mehrheit ansteuern und wie sie sich das vom europäischen Wohlfahrtssystem finanzieren lassen. Das Totschweigen des Falles passt auch zu vielen anderen fehlenden oder einseitigen Medienberichten. Etwa auch zum Verschweigen einer brutalen Massenvergewaltigung in österreichischen Asylantenheimen. Und es entspricht den massiven Manipulationen rotgrüner Machtträger insbesondere in der Gemeinde Wien. [...]

Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam, Islamisierung - Eurabia, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (22) | Autor:

ZDF manipuliert Umfrage-Ergebnisse. Von welchen weiteren Manipulationen wissen wir nichts?

Montag, 14. Juli 2014 14:44

ZDF

“Wir wissen: ARD&ZDF schummeln regelmäßig und basteln an Fakten vermutlich ebenso regelmäßig herum, und zwar so lange, bis sie in das Weltbild der überwiegend linken Redakteure passen. …Wir wissen, dass ausgerechnet Hans B. Kerner jener war, der anlässlich einer Sendung Eva Hermann wegen eines harmlosen Vergleichs des Neonazismus bezichtigte und aus der Sendung warf, ohne sie zu Wort kommen zu lassen – und damit die Meinungsfreiheit als Fundament jeder Demokratie in zuvor nie gekannter Weise verletzte.” Michael Mannheimer

***

Johannes B. Kerner manipuliert moderiert “Deutschlands Beste”

Das ZDF wollte die hundert „besten Deutschen“ finden. Die Zuschauer konnten angeblich live im Netz mitbestimmen. Jetzt stellt sich heraus: Das Ergebnis kam auf chaotische, ja betrügerische Weise zustande. In der FAZ wird die Umfrage-Manipulation durch das ZDF folgendermaßen beschrieben:

[...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (26) | Autor:

“Rassismus”-Vorwurf: Linksfaschistoides Nachrichtenmagazin “Profil” (Österreich) empört sich über traditionelles Getränk “Neger-Soda”

Dienstag, 17. Juni 2014 7:00

Wer die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken. Nach diesem Prinzip säubern die linken Faschisten unsere gewachsene Kultur von allem, was sie als “rassistisch” empfinden. Ob “Negerkuss” oder “Die zehn kleinen Negerlein”: Alles wird von echtem und vermeintlichem Rassismus gesäubert. Nun trifft’s auch das österreichische Produkt “Neger-Soda”. Der Witz dabei: Der Name bezieht sich nicht auf “Neger” alias schwarzem Menschen, sondern auf den Eigennamen des Getränke-Chefs. Dieser heißt Horst Neger (kein Witz). Der 80jährige Firmeninhaber will trotzdem am Produktnamen festhalten. Gut so. Nicht einschüchtern lassen, sondern Zivilcourage zeigen. Je stärker der Widerstand wird, desto schneller wird der linke Spuk verschwinden. Widerstand ist also angesagt. Im Großen wie im Kleinen. Wir werden die Namen der Links-Faschisten nicht vergessen. Das garantieren wir. (MM)
 
***

Österreichs linke Meinungsterroristen ziehen ins Feld gegen das “Negersoda”

Wer hätte gedacht?  Jetzt ist das gute alte Sodawasser unserer Großväter auf einmal auch “rassistisch”: [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Rassismus im Islam | Kommentare (17) | Autor:

Europa in Gefahr (oder: Wie sich die Geschichte wiederholt)

Sonntag, 8. Juni 2014 8:08

Quo usque 1

Ich werde gelegentlich nach der Bedeutung meines, auf diesem Blog benutzten Pseudonyms “Quo usque tandem” gefragt. Zwar finden sich bei Google über 10 Seiten Einträge zu diesem Thema, aber ich bin natürlich trotzdem bereit, an dieser Stelle meinerseits einige erklärende Worte zu sagen.

***

Das historische Beispiel

Im Jahre 63 v. Chr. verschwor sich der dem höheren römischen Adel entstammende Lucius Sergius Catilina, Mitglied des Senats, mit anderen Römern mit dem Ziel, mittels eines Staatstreichs die bestehende republikanische Ordnung zu stürzen und sich selbst zum Diktator  des römischen Staats zu machen. Der, ebenfalls dem Senat angehörende Marcus Tullius Cicero hatte heimlich Beweise bezüglich dieses Komplotts gesammelt und trat schließlich am 7. November 63 vor die Versammlung des genannten Gremiums, um den – auch anwesenden – Catilina, in einer leidenschaftlichen Rede (die sehr bald zu einem Klassiker der lateinisch-sprachigen Literatur wurde) der Planung des Hochverrats anzuklagen und seine Bestrafung zu fordern. Der berühmt – und sprichwörtlich – gewordene Eröffnungs-Satz dieser Rede ist: “Quo usque tandem abutere, Catilina, patientia nostra?” (Wie lange noch, o Catilina, wirst du unsere Geduld missbrauchen). Das Titelbild  dieses Artikels zeigt eines der diversen Gemälde, in welchen diese Szene in späteren Zeiten festgehalten worden ist. Da ihm, als Ergebnis dieser Rede, Verhaftung und mögliche Todestrafe drohte, floh Catilina anschließend aus Rom, setzte die Ausführung seines Plans aber mit  militärischen Mitteln von außerhalb fort und fiel im folgenden Jahr in einer Schlacht gegen reguläre Truppen der Republik. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Feinde Deutschlands und Europas, Immigration sonstiges, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (25) | Autor:

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Donnerstag, 22. Mai 2014 7:00

Akif Pirinci2

Man darf wetten, dass der weibliche Schreiberling des Bonner “General-Anzeiger”, Lisa Inhoffen, das Buch Pirinccis, über das sie  berichtete, noch nie in der Hand, geschweige denn gelesen hatte. Man darf davon ausgehen, dass die rote Lisa, ewig gestrige linke Phrasendrescherin ohne eigenes, kritisches Denkvermögen und das islamverherrlichende Spektrum der Zeitung vertretend (es gibt dort mittlerweile auch islamkritsche Mitarbeiter), ihren Bericht im Großen und Ganzen bereits verfasst hatte, bevor sie zur Lesung Pirinccis über seine neue Erfolgspublikation “Deutschland von Sinnen” ging, über die sie schreiben sollte. Und man darf ziemlich sicher sein, dass die Jung-Sozialistin  in ihrer Kolumne das tat, was die allermeisten ihrer linken Gesinnungsgenoss_innen seit Jahrzehnten tun, wenn es um Bücherbesprechungen ging, deren Inhalte sich nicht mit denen ihres eng begrenzten sozialistischen Fächenmaßes deckten, und was sie  tausendfach mit Sarrazins “Deutschland schafft sich ab” taten: Sie verrissen es, ohne es zu kennen. Linke müssen halt nicht lesen. Sie müssen nur glauben, im Recht zu sein. Das haben sie u.a. mit dem Islam gemeinsam. (MM)

***

Von Verena B., Bonn

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Am Samstag fand im Beueler “Brückenforum” vor ca. 200 Besuchern eine Lesung des türkischstämmigen Bonner Autors Akif Pirinçci statt, der einem überwiegend sachkundigen und konservativen Publikum sein neues Bestseller-Buch „Deutschland von Sinnen“ vorstellte. Dieses „Skandalbuch“, das die gutmenschlich empörte Presse unter anderem wutschnaubend im harmlosesten Fall als „verschärften Sarrazin“ bezeichnet (PI berichtete), lässt inzwischen sämtliche Medien jaulend aufschreien, denn in diesem Land darf nun einmal nicht sein, was nun einmal ist! [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Terror gegen Islamkritiker, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (29) | Autor:

Aus Angst vor der SPD: Plasberg verbietet Broder Erwähnung der Selbstbereicherungs-Affäre des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz

Dienstag, 20. Mai 2014 14:00

Schulz Martin

Kasperle-Theater Talkshow:

Sie meinen, wir leben in einer Demokratie? Sie sind der Ansicht, die Medien seien frei in ihrer Berichterstattung? Sie glauben, Talkshows sprechen die ungeschminkte Wahrheit aus über politische Zustände? Dann leben Sie irgendwo, aber nicht in Deutschland. Denn hier haben sich Medien längst von der Wahrheit verabschiedet. Berichtet wird nur das, was ins politische Konzept passt. Anstelle der Zurverfügungstellung wichtiger Informationen steht längst eine geplante kollektive Erziehung des Volks nach den Prinzipien des Sozialismus. Die letzte Talkshow “Hart aber fair” des Rotfunks WDR bewies, wie skandalös diese politischen Theaterveranstaltungen mittlerweile geworden sind. Dort wurde dem Talkgast Broder von Plasberg Minuten vor der Sendung verboten, den Skandal des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz zu erwähnen, der sich zu Unrecht mit steuerfreien Sitzungs-Tagegeldern bereicherte. Schulz ließ sich für 365 Tage bezahlen, obwohl das Parlament an nur wenigen Tagen im Jahr tagt. Über 100.000 Euro kamen so zusammen, steuerfrei natürlich, zusätzlich zu seinem Spitzengehalt. Thema der Talkshow war übrigens die zunehmende EU-Feindlichkeit in Europa, gegen die Schulz argumentativ vorging, indem er die Vorzüge der EU pries … (MM)

***

 

Plasberg, Broder und die Affäre Schulz

Gesellschaft News — 17 Mai 2014

 

Moderator der WDR-Polittalkshow „hart aber fair”, Frank Plasberg, verstößt gegen alle Regeln des politischen Anstands, indem er aus Angst vor der SPD einen Gast seiner Talk-Sendung bittet, über einen brisanten Politskandal zu schweigen, statt das Thema in seinem „Politik-Talk“ zur Sprache zu bringen. Plasberg meint nun, Broder hätte ja alle Freiheiten gehabt, darüber zu sprechen.

Der unbequeme Journalist Henryk M. Broder deckte auf, dass der Spitzenkandidat der SPD, Martin Schulz, zu Unrecht Tagegelder kassierte. Schulz lies sich demnach als Präsident des Europaparlaments 304 Euro Sitzungsgeld pro Tag für das gesamte Jahr auszahlen, obwohl diese Geldleistung als Aufwandsentschädigung für jene Tage gedacht sind, an denen das Parlament tagt und Abgeordnete auch tatsächlich daran teilnehmen. Schulz rechnete ebenfalls Sonn- und Feiertagen, Zeiten während seines Urlaubs und jene Tage ab, in denen er als SPD Politiker in eigener Sache auf Wahlkampftour war. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), Geschichtsfälschung durch Linke, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland | Kommentare (28) | Autor: