Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern'

Radikale Muslims steuern ungehindert die numerische Mehrheit an – und lassen sich dies von den europäischen Sozialsystemen finanzieren

Mittwoch, 23. Juli 2014 7:00

“Am schlimmsten aber ist die Verlogenheit fast aller Medien mit ihrer offensichtlichen Rücksichtnahme auf „kulturelle Besonderheiten“. Diese sind ihnen wichtiger als die Information selbst über schwerwiegende Verbrechen.Man vergleiche etwa die medialen Berichte über brutale Massenvergewaltigungen in Indien – und in Österreich. Aus Indien wird (zu Recht) tagelang über solche Taten berichtet. Seit einigen Tagen ist nun aber auch in Österreich ein ähnliches Verbrechen bekannt geworden. Jedoch: Außer in der „Kleinen Zeitung“ fand ich nirgendwo einen Bericht darüber (auf orf.at stand er nur ganz kurz; dann ist er rätselhafterweise wieder spurlos verschwunden). Das Opfer der brutalen Attacke ist eine mongolische Asylwerberin und junge Mutter eines Kindes, die in einem österreichischen Flüchtlingsheim von drei Pakistanis vergewaltigt worden ist. Laut dem Bericht der Bundesland-Zeitung haben die Drei die Tat bei der Polizei auch zugegeben. Sie haben die Vergewaltigung aber mit kulturellen Traditionen ihrer Heimat gerechtfertigt.”

***

Posted by deutschelobby – 07/07/2014

Das Sozialsystem, die Machtübernahme der Moslems und kulturelle Massenvergewaltigungen in Österreich

Man kann die Recherche-Methoden des britischen Tabloids „Sun“ durchaus kritisch sehen. Aber totzuschweigen, was dabei bekannt wird, ist jedenfalls ein noch viel größerer Skandal. Das aber tun die meisten Medien in dem Fall, um den es hier geht. Die Erkenntnisse der „Sun“ sind jedenfalls bedrückend. Sie zeigen, wie ungehindert radikale Moslems die numerische Mehrheit ansteuern und wie sie sich das vom europäischen Wohlfahrtssystem finanzieren lassen. Das Totschweigen des Falles passt auch zu vielen anderen fehlenden oder einseitigen Medienberichten. Etwa auch zum Verschweigen einer brutalen Massenvergewaltigung in österreichischen Asylantenheimen. Und es entspricht den massiven Manipulationen rotgrüner Machtträger insbesondere in der Gemeinde Wien. [...]

Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam, Islamisierung - Eurabia, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (20) | Autor:

ZDF manipuliert Umfrage-Ergebnisse. Von welchen weiteren Manipulationen wissen wir nichts?

Montag, 14. Juli 2014 14:44

ZDF

“Wir wissen: ARD&ZDF schummeln regelmäßig und basteln an Fakten vermutlich ebenso regelmäßig herum, und zwar so lange, bis sie in das Weltbild der überwiegend linken Redakteure passen. …Wir wissen, dass ausgerechnet Hans B. Kerner jener war, der anlässlich einer Sendung Eva Hermann wegen eines harmlosen Vergleichs des Neonazismus bezichtigte und aus der Sendung warf, ohne sie zu Wort kommen zu lassen – und damit die Meinungsfreiheit als Fundament jeder Demokratie in zuvor nie gekannter Weise verletzte.” Michael Mannheimer

***

Johannes B. Kerner manipuliert moderiert “Deutschlands Beste”

Das ZDF wollte die hundert „besten Deutschen“ finden. Die Zuschauer konnten angeblich live im Netz mitbestimmen. Jetzt stellt sich heraus: Das Ergebnis kam auf chaotische, ja betrügerische Weise zustande. In der FAZ wird die Umfrage-Manipulation durch das ZDF folgendermaßen beschrieben:

[...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (26) | Autor:

“Rassismus”-Vorwurf: Linksfaschistoides Nachrichtenmagazin “Profil” (Österreich) empört sich über traditionelles Getränk “Neger-Soda”

Dienstag, 17. Juni 2014 7:00

Wer die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken. Nach diesem Prinzip säubern die linken Faschisten unsere gewachsene Kultur von allem, was sie als “rassistisch” empfinden. Ob “Negerkuss” oder “Die zehn kleinen Negerlein”: Alles wird von echtem und vermeintlichem Rassismus gesäubert. Nun trifft’s auch das österreichische Produkt “Neger-Soda”. Der Witz dabei: Der Name bezieht sich nicht auf “Neger” alias schwarzem Menschen, sondern auf den Eigennamen des Getränke-Chefs. Dieser heißt Horst Neger (kein Witz). Der 80jährige Firmeninhaber will trotzdem am Produktnamen festhalten. Gut so. Nicht einschüchtern lassen, sondern Zivilcourage zeigen. Je stärker der Widerstand wird, desto schneller wird der linke Spuk verschwinden. Widerstand ist also angesagt. Im Großen wie im Kleinen. Wir werden die Namen der Links-Faschisten nicht vergessen. Das garantieren wir. (MM)
 
***

Österreichs linke Meinungsterroristen ziehen ins Feld gegen das “Negersoda”

Wer hätte gedacht?  Jetzt ist das gute alte Sodawasser unserer Großväter auf einmal auch “rassistisch”: [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Rassismus im Islam | Kommentare (17) | Autor:

Europa in Gefahr (oder: Wie sich die Geschichte wiederholt)

Sonntag, 8. Juni 2014 8:08

Quo usque 1

Ich werde gelegentlich nach der Bedeutung meines, auf diesem Blog benutzten Pseudonyms “Quo usque tandem” gefragt. Zwar finden sich bei Google über 10 Seiten Einträge zu diesem Thema, aber ich bin natürlich trotzdem bereit, an dieser Stelle meinerseits einige erklärende Worte zu sagen.

***

Das historische Beispiel

Im Jahre 63 v. Chr. verschwor sich der dem höheren römischen Adel entstammende Lucius Sergius Catilina, Mitglied des Senats, mit anderen Römern mit dem Ziel, mittels eines Staatstreichs die bestehende republikanische Ordnung zu stürzen und sich selbst zum Diktator  des römischen Staats zu machen. Der, ebenfalls dem Senat angehörende Marcus Tullius Cicero hatte heimlich Beweise bezüglich dieses Komplotts gesammelt und trat schließlich am 7. November 63 vor die Versammlung des genannten Gremiums, um den – auch anwesenden – Catilina, in einer leidenschaftlichen Rede (die sehr bald zu einem Klassiker der lateinisch-sprachigen Literatur wurde) der Planung des Hochverrats anzuklagen und seine Bestrafung zu fordern. Der berühmt – und sprichwörtlich – gewordene Eröffnungs-Satz dieser Rede ist: “Quo usque tandem abutere, Catilina, patientia nostra?” (Wie lange noch, o Catilina, wirst du unsere Geduld missbrauchen). Das Titelbild  dieses Artikels zeigt eines der diversen Gemälde, in welchen diese Szene in späteren Zeiten festgehalten worden ist. Da ihm, als Ergebnis dieser Rede, Verhaftung und mögliche Todestrafe drohte, floh Catilina anschließend aus Rom, setzte die Ausführung seines Plans aber mit  militärischen Mitteln von außerhalb fort und fiel im folgenden Jahr in einer Schlacht gegen reguläre Truppen der Republik. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Feinde Deutschlands und Europas, Immigration sonstiges, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Scharisierung des Westens, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (25) | Autor:

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Donnerstag, 22. Mai 2014 7:00

Akif Pirinci2

Man darf wetten, dass der weibliche Schreiberling des Bonner “General-Anzeiger”, Lisa Inhoffen, das Buch Pirinccis, über das sie  berichtete, noch nie in der Hand, geschweige denn gelesen hatte. Man darf davon ausgehen, dass die rote Lisa, ewig gestrige linke Phrasendrescherin ohne eigenes, kritisches Denkvermögen und das islamverherrlichende Spektrum der Zeitung vertretend (es gibt dort mittlerweile auch islamkritsche Mitarbeiter), ihren Bericht im Großen und Ganzen bereits verfasst hatte, bevor sie zur Lesung Pirinccis über seine neue Erfolgspublikation “Deutschland von Sinnen” ging, über die sie schreiben sollte. Und man darf ziemlich sicher sein, dass die Jung-Sozialistin  in ihrer Kolumne das tat, was die allermeisten ihrer linken Gesinnungsgenoss_innen seit Jahrzehnten tun, wenn es um Bücherbesprechungen ging, deren Inhalte sich nicht mit denen ihres eng begrenzten sozialistischen Fächenmaßes deckten, und was sie  tausendfach mit Sarrazins “Deutschland schafft sich ab” taten: Sie verrissen es, ohne es zu kennen. Linke müssen halt nicht lesen. Sie müssen nur glauben, im Recht zu sein. Das haben sie u.a. mit dem Islam gemeinsam. (MM)

***

Von Verena B., Bonn

Pirinçci-Lesung in Bonn: Linke Presse spuckt Gift und Galle!

Am Samstag fand im Beueler “Brückenforum” vor ca. 200 Besuchern eine Lesung des türkischstämmigen Bonner Autors Akif Pirinçci statt, der einem überwiegend sachkundigen und konservativen Publikum sein neues Bestseller-Buch „Deutschland von Sinnen“ vorstellte. Dieses „Skandalbuch“, das die gutmenschlich empörte Presse unter anderem wutschnaubend im harmlosesten Fall als „verschärften Sarrazin“ bezeichnet (PI berichtete), lässt inzwischen sämtliche Medien jaulend aufschreien, denn in diesem Land darf nun einmal nicht sein, was nun einmal ist! [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Terror gegen Islamkritiker, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (29) | Autor:

Aus Angst vor der SPD: Plasberg verbietet Broder Erwähnung der Selbstbereicherungs-Affäre des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz

Dienstag, 20. Mai 2014 14:00

Schulz Martin

Kasperle-Theater Talkshow:

Sie meinen, wir leben in einer Demokratie? Sie sind der Ansicht, die Medien seien frei in ihrer Berichterstattung? Sie glauben, Talkshows sprechen die ungeschminkte Wahrheit aus über politische Zustände? Dann leben Sie irgendwo, aber nicht in Deutschland. Denn hier haben sich Medien längst von der Wahrheit verabschiedet. Berichtet wird nur das, was ins politische Konzept passt. Anstelle der Zurverfügungstellung wichtiger Informationen steht längst eine geplante kollektive Erziehung des Volks nach den Prinzipien des Sozialismus. Die letzte Talkshow “Hart aber fair” des Rotfunks WDR bewies, wie skandalös diese politischen Theaterveranstaltungen mittlerweile geworden sind. Dort wurde dem Talkgast Broder von Plasberg Minuten vor der Sendung verboten, den Skandal des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz zu erwähnen, der sich zu Unrecht mit steuerfreien Sitzungs-Tagegeldern bereicherte. Schulz ließ sich für 365 Tage bezahlen, obwohl das Parlament an nur wenigen Tagen im Jahr tagt. Über 100.000 Euro kamen so zusammen, steuerfrei natürlich, zusätzlich zu seinem Spitzengehalt. Thema der Talkshow war übrigens die zunehmende EU-Feindlichkeit in Europa, gegen die Schulz argumentativ vorging, indem er die Vorzüge der EU pries … (MM)

***

 

Plasberg, Broder und die Affäre Schulz

Gesellschaft News — 17 Mai 2014

 

Moderator der WDR-Polittalkshow „hart aber fair”, Frank Plasberg, verstößt gegen alle Regeln des politischen Anstands, indem er aus Angst vor der SPD einen Gast seiner Talk-Sendung bittet, über einen brisanten Politskandal zu schweigen, statt das Thema in seinem „Politik-Talk“ zur Sprache zu bringen. Plasberg meint nun, Broder hätte ja alle Freiheiten gehabt, darüber zu sprechen.

Der unbequeme Journalist Henryk M. Broder deckte auf, dass der Spitzenkandidat der SPD, Martin Schulz, zu Unrecht Tagegelder kassierte. Schulz lies sich demnach als Präsident des Europaparlaments 304 Euro Sitzungsgeld pro Tag für das gesamte Jahr auszahlen, obwohl diese Geldleistung als Aufwandsentschädigung für jene Tage gedacht sind, an denen das Parlament tagt und Abgeordnete auch tatsächlich daran teilnehmen. Schulz rechnete ebenfalls Sonn- und Feiertagen, Zeiten während seines Urlaubs und jene Tage ab, in denen er als SPD Politiker in eigener Sache auf Wahlkampftour war. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), Geschichtsfälschung durch Linke, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland | Kommentare (28) | Autor:

taz unterstellt AfD Angriffe gegen Linke – und stellt damit die Wahrheit auf den Kopf

Sonntag, 18. Mai 2014 23:34

AfD-Plakat-860x360

Ein Linksextremist zerstört in Berlin ein AfD-Wahlplakat

Trotz gegenteiliger Behauptung: Linke führen seit Jahrzehnten die Statistiken politisch motivierter Gewalttaten an. Ihr Versuch, den politischen Gegner als gewalttätig hinzustellen, ist nichts anderes als eine der zahllosen Varianten des bekannten “Haltet-den-Dieb”-Ablenkungsmanövers

***

Von Michael Mannheimer

Die Lügen des taz-Schreibers Andreas Speit zeigen: diesem linksextremistischen Schmierenblatt ist kein Mittel zu gering, um die Wahrheit zu fälschen

“Prügelei mit der AfD -Wahlkampf bis aufs Messer – In Magdeburg sollen AfD-Anhänger von Linken angegriffen worden sein. Oder war es umgekehrt? Die Polizei stellt sich auf die Seite der Partei.”

Die obigen Zeilen, mit denen die taz einen Artikel über angebliche Angriffe von AfD-Sympathisanten auf linke Plakatzerstörer einleitet -  zeigen geradezu vorbildhaft, wie Linke und Linksextremisten mit Fakten umgehen und die Wahrheit nach Belieben verbiegen: [...]

Thema: Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (34) | Autor:

taz, Kölner Express: Deutschenfeindliche Medien loben linksextreme Gewalt

Sonntag, 11. Mai 2014 7:00

Deutschfeindliche Medien

Zu den Erste-Mai-Demonstrationen hatte die taz einen live-Ticker eingerichtet. Um 20:40 Uhr schreibt diese lobend: “20.40 Uhr: Gute Arbeit – Berlin, Demoroute. Alle Plakate der AfD an der Demoroute sind heruntergerissen. Sauber.”. In Köln zeigt der EXPRESS ein Bild von lachenden Linksextremen und bezeichnet diese als “Bürger”, die die Wahlplakate von Pro Köln abhängen und titelt: “Es ist Zivilcourage”. Auch der linksextreme Agitpropsender “RBB Inforadio” spricht von einem friedlichen Verlauf der gewalttätigen Maidemos, die mindestens 60 verletzte Polizisten gekostet haben. Diese Medien haben das Recht verwirkt, sich weiterhin deutsche Medien zu nennen. Sie sind so deutschfeindlich wie es das “DDR-Parteimagazin “Neues Deutschland” oder die “Prawda” der UdSSR waren.(MM)

***

Der Feind ist inmitten unter uns

Und ein solcher Feind ist schlimmer als jede externe Armee es je sein könnte. Er ist wie die Pest, der man nicht entkommen kann. Cicero wusste das bereits vor 2.000 Jahren und beschrieb den inneren Feind folgendermaßen: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (87) | Autor:

Pirinccis „Deutschland von Sinnen“ lässt unsere Links-Medien aufheulen

Freitag, 25. April 2014 7:00

akif Pirincci

“Dieses linksliberale Milieu sieht sich – ich verkürze ganz stark – als Deutungs- und Dressurelite. Ihre Legitimation, ihr Bedeutungs- und Überlegenheitsgefühl bezieht sie aus der Überzeugung, mit ihrem Wirken die Nazi-Bestie, die noch immer tief im Deutschen lauere, einzuhegen. Nun kommt Pirinçci, der Empiriker mit der Straßenköter-Perspektive und hält ihnen entgegen: Ätsch, der Deutsche ist in Wahrheit weichlich, wehruntüchtig, debil und schwuchtelig. Das typische Opfer eben.”

***

JUNGE FREIHEIT, 16. April 2014

Über Pirinçci, Ängste und Stutenbissigkeit

Das Buch von Akif Pirinçci hat die von Ignoranz durchsetzten Aggressionen entfacht, die im Tollhaus Deutschland zu erwarten gewesen waren. Überrascht hat mich höchstens, daß der Literatur-Chef der Zeit, Ijoma Mangold, im Mediengeheule einen besonders schrillen Part übernommen hat. Ich hatte Mangold bis dato als einen klugen, differenziert urteilenden und kultivierten Schreiber wahrgenommen. Auf sein Schimpfen und Zetern und auf sein Ziehen der Hitler-Karte – „Deutschland von Sinnen“ erinnere ihn an „Mein Kampf“, behauptet er – will ich nicht eingehen und erwähne ihn nur, weil seine Enthemmung mir beweist, daß Pirinçcis Brachialkritik den Zentralnerv des herrschenden Meinungsmacher-Milieus getroffen hat. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (43) | Autor:

ARD, ZDF Zensur: Geheime Anweisung für Talkshows?

Mittwoch, 16. April 2014 7:00

http://i0.wp.com/michael-mannheimer.info/wp-content/uploads/2013/02/Medien-wahre-Herrscher2.jpg?resize=439%2C317

Sie glauben, wir leben in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft? Vergessen sie diesen Glauben. der mag zugetroffen haben bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. doch späztestens mit der wende, spätestens mit dem politischen Sieg der LinksGrünen, sind weite Teile von Freiheit und Demokratie passe. Sie haben davon nichts bemerkt? Dann liegt es vielleicht daran, dass Sie so sehr mit Arbeit, Beruf und Familie beschäftigt sind, dass sie kaum Zeit hatten, die sukzessive, scheibchenweise und von Medien und Politik bestens verschleierte Abschaffung unserer Freiheit und Demokratie nicht erkennen konnten. Sie sind damit nicht allein. Millionen anderen Bürgern geht es ähnlich. Nur wer sich – wie wir Islamkritiker etwa – professionell und jahrein jahraus  mit gesellschaftlich-politischen Fragen zu tun hat, hat – wenn überhaupt – die Chance, die gewaltige Veränderung unseres Landes zu erkennen. Das Tückische der weiterhin andauernden Veränderungen (historisch beispiellose Massenimmigration, massive Linksverschiebung der Parteien, zunehmende Kriminalisierung der politischen Mitte als “rechts”, fast nur noch linke bis linksextreme Polit-Journalisten etc): Sie verläuft so langsam, dass man sie (wie das Aufgehen einer Blüte etwa) kaum wahrnimmt. Wie heimtückisch Medien ihre Nachrichten manipulieren, zeigt der folgende Artikel (MM)

***

31.01.2014

Der Geheimplan hinter Markus Lanz Skandalsendung

von Heiko Schrang

Markus Lanz aggressiver Interviewstil in seiner gleichnamigen Sendung vom 16.01.2014 gegenüber Sahra Wagenknecht brachte bei vielen Zuschauern das Fass zum überlaufen und führte schließlich zu einer Online-Petition aufgebrachter Rundfunkgebührenzahler. Diese Petition hat mittlerweile ca. eine Viertel Million Unterstützer. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland | Kommentare (24) | Autor:

Die linke Hass- und Lügenjournaille des SWR3

Samstag, 12. April 2014 13:00

Solche Gestalten, denen ihre sozialistisch-totalitäre Herrenmenschen-Gesinnung förmlich aus sämtlichen Knopflöchern schwitzt, beliefern das deutsche Volk mit Nachrichten, die oft in unfassbarer Weise gefälscht und/oder dreist verlogen sind. Niemand kontrolliert die “Vierte Macht” im Staat, die sich längst zum eigentlichen, wenn auch heimlichen Regenten unserer Demokratie erhoben hat. Doch dafür haben sie weder Mandat noch das Recht. Im Gegenteil: Das Grundgesetz droht bei Misssbrauch der Pressefreiheit mit dem Verlust derselben (s.u). Dass die Journaille darüber nie berchctet, verwundert nur den, der noch denkt, wir lebten in einem freien Land. (MM)

***

SWR3: Die Metamorphose einer ehemals freien und objektiv berichtenden Sendeanstalt zu einem Sender für sozialistisch-totalitäre Volkserziehung

Der SWR3 war einst ein ernstzunehmder, aber eigentlich ganz normaler Sender. Normal deswegen, weil er tat, was man von einem Landessender erwartet: Er berichtete über Fakten, trennte Nachricht von Kommentar, ließ alle Opponenten eines Konflikts zu Wort kommen. Das hat sich gründlich geändert. Neben dem WDR dürfte der baden-württembergische Landessender einer der grünversifftesten Sendeanstalten unserer Republik sein. Es wird nur berichtet, was der sendereigenen linkstotalitäre Ideologie in den Kram passt. Und wenn Gegner dieser Linksideologie Erfolge auffahren wie etwa jüngst bei den Bildungsplangegnern gegen Kretschmanns Gender-Politik, wird gelogen dass sich die Balken biegen. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Genderismus der Linken, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (20) | Autor:

Eva Herman stellt sich auf Putins Seite und greift ehemalige Kollegen an

Freitag, 11. April 2014 13:00

eva herman putin

Eva Hermann ist das wohl prominenteste Opfer der unsäglichen linken Gesinnungsdikatur, genannt “political correctness”, die unser Deutschland seit der “Wende” zu einer DDR2.0 umgeformt hat. Ein völlig harmloser Hinweis auf das Dritte Reich genügte den linken Gesinnungswächtern, wie hungrige Hyänen über die ehemalige Tagesschau-Sprecherin herzufallen und sie zur “Ober-Rechten” zu erklären. Als besonders perfider Gesinnungswächter zeigte sich Johannes B. Kerner, der Eva Hermann bei laufender Sendung rausschmiss, ohne sie zu diesem Hitler-Hinweis ausreden zu lassen. Kerner ist seitdem nicht nur für mich, sondern für zahlreiche andere Demokraten und Patrioten gestorben. Zum Glück ließ sich Hermann nicht brechen. Sie schrieb Bücher und hält zahlreiche Vorträge zur Political Correctness und zur deutschenzerstörenden Diktatur der 68er. In Bezug auf die Krim-Krise greift sie nun Partei für Putin und kritisiert die westlichen Medien, denen sie hetzerische russlandfeindliche Propaganda anstatt objektiver Berichtertattung vorwirft (MM)

***

Eva Herman stellt sich auf Putins Seite und greift ehemalige Kollegen an

Die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Eva Herman nimmt Russlands Präsident Waldimir Putin in Schutz und greift die westlichen Medien im Zusammenhang mit der Berichterstattung über Russlands Rolle in der Krim-Krise scharf an. [...]

Thema: Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nationalsozialismus (allg.Infos), Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (25) | Autor:

Frankenstein-Monster Energiewende

Donnerstag, 10. April 2014 10:37

Energiewende;

Ort: Das Labor für  “Experimente am Limit” der Dr. Frankenstina (welches sich seinerseits innerhalb der Geschlossenen Abteilung einer Psychiatrischen Klinik befindet).
Personen: Dr. A. Frankenstina, Labor-Verantwortliche; Sigor, ihr Faktotum.

Frankenstina: Lebt es noch, Sigor?
Sigor: Gerade so; extrem schwacher Puls, Chefin.
Frankenstina: Spritze ihm eine weitere Dosis von dem Mittel “Vernichtung von Mittelständler- und Rentner-Existenzen”.
Sigor: Wieviel, Chefin?
Frankenstina: Vorerst 10 Millionen Einheiten, danach sehen wir weiter.
Sigor: Bin schon dabei, Chefin.

Vorhang der Resignation

Quo usque tandem

Thema: Alternative Energien, Demokratie, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Natur und Umwelt, Politik Deutschland | Kommentare (9) | Autor:

Akif Pirincci: “Es gibt bei den Öffentlich-Rechtlichen eine hammerharte, primitive Zensur”

Sonntag, 6. April 2014 22:45

Akif Pirinci

Anlässlich seiner Buchvorstellung war Pirinçci zu Gast beim ZDF-Mittagsmagazin. Das Interview wurde nach seinen Angaben vorzeitig abgebrochen, vorübergehend aus der Mediathek entfernt und später verkürzt wieder hochgeladen, was er als Zensur bezeichnete

***

“Unglaublicher Verstoß des ZDF gegen Meinungsfreiheit”

Pirinçci schreibt in seinem Buch Deutschland von Sinnen, dass es ihm schlecht werde, wenn Menschen aus dem Ausland migrierten und Forderungen an die Gesellschaft stellen. Er habe eine Türkei, die einem „gar nichts“ bot, unter bitterer Armut verlassen. Mittellos 1969 in Deutschland migriert, empfand er die Aufnahme als „unfassbares Geschenk“. Seine Familie hätte Deutschland „auf Knien gedankt“, wenn man es verlangt hätte. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Konvertiten, die den Islam verlassen haben, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (16) | Autor:

NSU: BKA-Chef Ziercke als Lügner entlarvt? Uwe Mundlos hatte keine Rußpartikel in der Lunge

Freitag, 4. April 2014 16:33

NSU2

Was stimmt eigentlich alles nicht bei der sog. NSU-Terrorbande? War es wirklich Uwe Mundlos, der zuerst Böhnhardt erschoss, bevor er sich dann selbst richtete? Warum aber fand man dann Rußpartikel nur in der Lunge Böhnhardts, aber nicht bei Mundlos, da letzterer doch länger lebte und damit ebenfalls Rußartikel hätte einatmen müssen? Wer erschoss die beiden NSU-Mitglieder? Je länger der Prozess um NSU geht, desto mysteriöser wird das Ganze … (MM)

***

02. April 2014

NSU: BKA-Chef Ziercke als Lügner entlarvt?

von Henning Lindhoff

Uwe Mundlos hatte keine Rußpartikel in der Lunge

Am 21. November 2011, gute zwei Wochen nach dem angeblichen Selbstmord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, trat der Innenausschuss des Bundestages in einer nichtöffentlichen Sitzung zum Thema „Ermittlungsstand in Sachen Rechtsterrorismus“ zusammen. Zwecks Unterrichtung der Parlamentarier waren unter anderem der Generalbundesanwalt Harald Range, der Präsident des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke, der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Heinz Fromm sowie Vertreter der Landesverfassungsschutzämter aus Hessen, Thüringen und Niedersachsen geladen. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Terror rechter National-Sozialisten | Kommentare (10) | Autor: