Beitrags-Archiv für die Kategory 'Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten'

Schariafreundliche Unterrichtsgestaltung: Mit der SPD vorwärts in die Steinzeit

Montag, 13. Oktober 2014 23:20

SPD-Karikatur

Die SPD plant mit Rücksicht auf den Islam und damit schariakonform einen
nach Geschlechtern getrennten Sexualkunde- und Sportunterricht in Rheinland Pfalz. Ausgerechnet eine Frau unterstützt diese Politik: Seit dem 16. Januar 2013 ist Maria Luise Anna „Malu“ Dreyer  (SPD) Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und damit die erste Frau, die dieses Bundesland regiert.

Ich gebe zu: Auch ich habe 30 Jahre lang eine Partei gewählt, die ich für irrigerweise emanzipatorisch und sozial gerecht hielt. 30 Jahre lang war ich – wie wohl die meisten SPD-Wähler – blind über den wahren Charakter der ältesten Partei Deutschlands. Weder wusste ich, dass deren Parteivorsitzender Bebel in seiner Eigenschaft als Reichsstagsabgeordneter zu Beginn des 20. Jahrhunderts hochbrisante Militärgeheimnisse an die Briten verriet in der Hoffnung, dass England zu einem Militärschlag gegen Deutschland ausholen würde (was 1914 schließlich auch eintraf). Bebels Kalkül: Deutschland würde so geschwächt werden, dass die deutschen Sozialisten eine innenpolitische Revolution starten könnte. Wäre auch fast gelungen, wenn man an die bolschewistische Novemberrevolution 1918/19 mit ihren Hunderten Toten denkt. Noch war mir klar, dass die SPD mit ihrer Kriegskreditbewilligung den Eintritt Deutschland in den Ersten Weltkrieg erst möglich gemacht hat oder umgekehrt: Ihre Verweigerung dieser Krediten den ersten Weltkrieg vermutlich verhindert hätte – während Linke bis heute die Schuld schamlos allein Wilhelm II. zuzuschieben versuchen. Diese Kriegskreditbewilligung vom 4. August 1914 stellte den eigentlichen „Bruch, einen historischen Wendepunkt in der Geschichte der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung“ (Wolfgang Kruse) dar und beraubte die SPD ihres Mythos als Partei des Friedens. Erst relativ spät – da war ich bereits kritisch zur SPD eingestellt – wurde mir bewusst, dass sich in der damaligen “Ostzone” die SPD mit der KPD zur totalitären SED zusammenschloss (1946) und die spätere Bevölkerung der “DDR” über 41 Jahre lang mit den Mitteln einer sozialistischen Diktatur unterdrückte. Auch die heutige Linkspartei, die juristische und politische SED-Nachfolgerin, wurde mit SPD-Blut aufgefrischt: Es dürfte noch vielen erinnerlich sein, dass die Linkspartei/DieLinke am 16. Juni 2007 als Verschmelzung von abtrünnigen SPD-Mitgliedern, die sich in der WASG sammelten, mit der PDS (identisch mit der vormaligen SED) entstand. Und erinnerlich dürfte vielen auch sein, dass ein ehemaliger SPD-Parteivorsitzender, dessen Namen ich hier absichtlich nicht erwähne und vor dem unsere linken Medien hündisch zu Kreuze krochen, sich zum Parteivorsitzenden der SED-Nachfolgerpartei und Mauermörderpartei  DieLinke hat wählen lassen. Die SPD ist inhaltlich längst das Gegenteil dessen, was sie nach außen verspricht. Sie hat klare totalitäre Elemente, und dass sie sich nun als der größte Förderer des totalitären und anti-emanzipatorischen und rassistischen Islam erweist (im Verbund mit den Gewerkschaften, die traditionell SPD-affin sind), erneuert eine alte Erkenntnis, die – und nun schließt sich der Kreis – mit der Ursünde der SPD bei ihrer unforcierten Kriegskreditbewilligung zusammenfällt: “Wer hat Deutschland verraten? Die Sozialdemokraten!” MM

***

Posted on August 11, 2014 von

SPD will Steinzeit in Deutschland einführen

Das SPD-geführte Rheinland-Pfalz plant laut Medienbericht eine islamfreundliche Unterrichtsgestaltung. So sollen im Sportunterricht die Klassen nach Geschlecht getrennt werden – und Klassenfahrten nicht während des Fastenmonats Ramadan stattfinden.

[...]

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Scharisierung des Westens, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (36) | Autor:

Berlin: “antifa”-Faschisten verwüsten Apotheke, die keine “Pille danach” verkaufte

Dienstag, 7. Oktober 2014 16:00

antifa-terror

Der neue Faschismus wird kommen und sich als Antifaschismus bezeichnen. Wir erleben es gerade nur zu deutlich! In bester faschistischer Manier kämpfen die „Anti”-Faschisten mit Gewalt gegen Sachen und – so man sie nicht stoppt – auch irgendwann mit Gewalt gegen Menschen gegen die Freiheit in unserem Land. Die linken Faschisten werden von Politik, Medien und Justiz verhätschelt. Ihre Angriffe gegen Polizisten und Autos, gegen Geschäfte und Personen, die eine andere Meinung als die ihre vertreten, werden von Medien als “jugendliche Protestaktionen” schöngeschrieben und von der Justiz nur selten verfolgt. Hinter der antifa stehen konkrete Personen aus Politik und Gewerkschaften. Die Heilbronner DGB-Vorsitzende Silke Ortwein etwa ist so eine, die sich schützend vor antifa-Straftäter stellt und die Heilbronner antifa-Szene mehr oder weniger dirigiert. Selbstverständlich steht in der “Heilbronner Stimme” darüber kein Wort. Man ist sich schließlich einig unter den Linken, was zu berichten ist und was nicht. So wird auch nicht darüber berichtet, dass der linke Terror laut Ergebnissen des Verfassungsschutzes  die größte Gefahr ist für unser Land. Quantitativ steht er noch vor dem Terror des Islam, und weit vor dem Terror von rechts. Unser Land ist längst in der Hand der Linken. Sie beherrschen die Politik, die Medien und die Justiz. Doch das muss nicht so bleiben. Es wird Zeit, dass sich die schweigende Mehrheit der Deutschen erhebt. Sie tat dies schon einmal, vor 25 Jahren und ebenfalls gegen den Terror von links. Und außerordentlich eindrucksvoll und erfolgreich. MM

***

Ein Gastkommentar von Peter Winnemöller, 02 Oktober 2014

Erneuter Vandalismus gegen Katholiken in Berlin: Der „kleine Gruß” der „Anti”-Faschisten richtet sich gegen die freie Meinungsäußerung von Menschen, die für ein Recht auf Leben eintreten.

Berlin (kath.net/katholon) Wenn ich doch nicht immer so eine Unke wäre. Sagte ich doch kürzlich noch, dass man sich nicht darauf beschränken sollte, vor rechter Gewalt zu warnen und selbige im Auge zu behalten. Auch die linke Variante der Gewalt ist durchaus präsent. Die Schändung der Herz Jesu Kirche in Berlin hat nun noch eine Fortsetzung gefunden. Wie eine Internetseite von selbsternannten Antifaschisten (die ich hier bewusst nicht verlinke) aus Berlin berichtet, hat man nun eine Apotheke verwüstet, deren Eigentümer aus Gewissensgründen keine „Pille danach” verkauft.

[...]

Thema: antifa: Der Terror der linken Faschisten, Gewerkschaften Ihre Rolle bei der Islamisierung und Zerstörung Deutschlands, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (23) | Autor:

Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt: Alle islamisch (7) oder sozialistisch (3)

Sonntag, 21. September 2014 0:26

Terrororganisationen 2013

Der aktuelle Terror auf unserem Globus hat einen Namen: Er ist islamisch oder sozialistisch. Unter den 10 größten Terrorgruppen des Jahres 2013 waren 7 islamisch motiviert, und die übrigen 3 waren sozialistischen Ursprungs. 

***

 

Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt

Seit Jahrzehnten wird die Welt von islamischem und linkem Terror heimgesucht. Beide Ideologien weisen dies weit von sich. Es ist ihr immerwährendes Spiel von Irreführung und Verleugnung, mit der sie die Welt an der Nase herumführen. Schuld, so Muslime und Sozialisten, seinen stets die anderen. Doch die Fakten sind eindeutig. Lesen sie in der Folge die Rangliste der zehn gefährlichsten Terror-Organisationen des Jahres 2013: [...]

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror und Islam, Terror-Organisationen des Islam (sonstige(e)s) | Kommentare (13) | Autor:

Berlin: Anschlag auf Polizeiauto durch linke Autonomen beweist wieder einmal: Der Terror kommt von links

Montag, 15. September 2014 12:00

Antifa-Terror gegen Polizei

Oben: Antifant prügelt auf Polizisten ein. Man darf ziemlich sicher sein, dass er straffrei davonkommt

Wie krank unser Land ist zeigt, dass linke Parteien, Politiker – und ganz vorne dabei die Gewerkschaften – jener Terrororganisation Schutz und finanzielle Mittel gewähren, wie wie keine andere zuvor – seit dem Terror von Rotfront und den Nazibrigaden in der Weimarer Republik und der RAF- die Fundamente unser freien Republik bedrohen: Sie bezeichnen sich als “antifa”, “Schwarzer Block” – und stehen für die Extermination Deutschlands und alles Deutschen. Sie sind der Fleisch gewordene Inbegriff des pathologischen Selbsthasses der Linken gegen ihr eigenes Volk, sind deren Speerspitze zur Erfüllung des Hitler’schen Nerobefehls – auch wenn sie die weit von sich weisen würden. Sie geben sich tolerant, antirassistisch, weltbürgerlich. Und sind doch in einer Weise intolerant, auto-rassistisch und verspießt, wie man es etwa von den mörderischen islamischen Dschihadisten und den kommunistischen Terrorrbrigaden der Roten Khmer her kennt.  Es sind zumeist verwöhnte Söhne und Töchter gutsituierter Familien, aus dem besten Mittelstand kommend, von Lehrern, Anwälten, Richtern, Sozialarbeitern, und linken Politikern, finanziell abgesichert, die kaum etwas von der Welt gesehen, kaum etwas begriffen und daher so leicht von ihren Eltern bzw. ihrem linken Umfeld manipuliert werden können. Doch so naiv sie sind: Sie sind nicht minder gefährlich als die Hitlerjugend, die roten Khmer oder eben die zuvor genannten Dschihadisten. die Geschichte lehrt, so ein australischer Forscher über den Genozid in Kambodscha, dass die größte Gefahr für die Menschheit “menschlich, zwischen 14-24 Jahre alt und männlich” ist. Er hat dabei die deutschen Jung-Weiber wohl vergessen, die sich zuhauf der antifa angeschlossen haben. Wehret den Anfängen! MM

***

Berlin: Wieder ein linksextremistischer Anschlag. Die meisten Medien schweigen

Nun hat es (wieder einmal) ein Polizeiauto erschwischt in jener Stadt, die von ihrem Noch-Bürgermeister als “arm, aber sexy” eingestuft wurde.  Der Anschlag gegen das Polizeiauto, ausgeführt von schwarz vermummten Angreifern in der Nacht zum Donnerstag im Berliner Stadtteil Kreuzberg galt dem Kreuzberger Stadtrat Hans Panhoff. Dieser hatte im Juli bei der Räumung der Gerhartt-Hauptmann-Schule die Polizei um Hilfe gebeten. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Political Correctness - die neue Inquisition, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (18) | Autor:

Gottgleicher Personenkult: Venezuelas regierende Sozialisten führen “Vaterunser” für den verstorbenen Hugo Chavez ein

Mittwoch, 3. September 2014 22:30

Chavez unser im Himmel

“Chavez unser im Himmel”

Venezuelas regierende Sozialisten führen neues  “Vaterunser” ein

Dass der Sozialismus sich nur marginal von einer totalitären Religion wie etwa dem Islam unterscheidet, wird jedem klar, der sich mit seiner Geschichte befasst hat. Nirgendwo – nicht einmal im Italien Mussolinis, im Deutschland unter Hitler und auch nicht zu Zeiten der ägyptischen Pharaonen oder römischen Kaiser – gab es eine solchen, ins Wahnwitzige gesteigerten Personenkult wie in sozialistischen Ländern. Kim Il-sung etwa, der erste sozialistische “Führer” (!) Nordkoreas, wurde vom Zentralkomitee der nordkoreanischen Kommunisten nach seinem Tod offiziell als “ewiger Präsident” erklärt und heute wie ein Gott verehrt. Nicht anders sieht es bei Lenin aus: gottgleich bereits zu seinen Lebzeiten verklärt, wird er bis zum heutigen Tag mit medizinischen Tricks so aufbewahrt, als wäre er erst gestern gestorben. Die ideologische Nähe zu den “unsterblichen” und “gottgleichen” Pharaos, deren Mumifizierung dem körperlich unversehrten Übergang für ihr späteres  ewiges Leben dienen sollte, ist unverkennbar. Nun folgt mit Chavez ein weiterer Sozialist, den seine venezuelanischen Nachfolger in die Ahnenreihe der übrigen sozialistischen Götter einzubringen gedenken. Chavez, der sein Land tief gespalten hat, der eine sozialistische Diktatur einführte  und dem es trotz des Ölreichtums Venezuelas nicht gelang, die Armut zu beseitigen (das erinnert frappierend an Länder wie den Irak, Iran, Libyen und andere islamische Ölländer), zu dessen engste Freunde politische Verbrecher wie Ahmadinedschad und Fidel Catsro zählten, soll nun der Nimbus eines gottgleichen Heiligen zukommen. Staatspräsident Nicolas Maduro gab Parteianhängern die Anweisung, künftig das neue „revolutionäres“ Vaterunser „Chavez Nuestro“ zu Ehren des verstorbenen Amtsvorgängers Hugo Chavez zu beten. Ein Gebet, das dem christlichen “Vaterunser” nachempfunden wurde und beweist: Während der Islam in Wirklichkeit eine politische Ideologie ist, die sich als Religion tarnt, handelt es sich beim Sozialismus um eine Religion, die sich als politische Richtung ausgibt. MM

***

 

2. September 2014

„Chavez unser“ – Venezuelas Staatspräsident läßt neues Vaterunser beten

(Caracas) Immer neue Blüten treibt Venezuelas Chavismus. Dazu gehört die jüngste antichristliche Provokation: Staatspräsident Nicolas Maduro gab Parteianhängern die Anweisung, künftig das neue „revolutionäres“ Vaterunser „Chavez Nuestro“ zu Ehren des verstorbenen Amtsvorgängers Hugo Chavez zu beten. [...]

Thema: Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (22) | Autor:

Akif Pirinçci: “Neues von der Grünen Jugend: WIR HABEN DEN ARSCH OFFEN”

Samstag, 30. August 2014 15:00

845

Oben: Das ist das Gesicht der Grünen Jugend: Naiv, weltfremd, geschichtslos, und in ihrer egalitären Ignoranz vermutlich die gefährlichste Generation Jugendlicher seit der Hitlerjugend. “Es ist schockierend, daß Moscheen Ziele für Gewalttaten sind, dies aber fast keine Aufmerksamkeit erregt. Der Islam gehört zu Deutschland. Antimuslimischer Rassismus hat hier keinen Platz.” erklärt Theresa Kalmer, Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND (oben rechts). Das zeigt auf einer Erneutes, dass sie, die sich schützend vor den Islam stellen, keine Ahnung von ihm haben. Keine Ahnung davon, dass Moscheen keine Gotteshäuser im üblichen Sinne sind, sondern seit Mohammed Zentren der Planung von Gewalt, der Ausübung von Terror und der Predigt von inhumansten, rassistischen Inhalten gegenüber all jenen, die keine Moslems sind. Der Vorwurf des antiislamischen Rassismus – was die Kritik am Islam anbetrifft – ist in etwa so stimmig, als würden Grüne Kritiker des Nationalsozialismus des anti-nazistischen Rassismus bezichtigen. Grüne solidarisieren isch mit der genozidalsten Ideologie der Menschheitsgeschichte – und habe damit jede Legitimierung als Menschenrechtspartei verloren. 300 Millionen “Ungläubige” wurden in 1400 Jahren von Kriegern Allahs ermordet. Akif Pirincci spricht Tacheles über die Grüne Jugend, wie wie deutsche Islamkritiker es niemals tun dürften. Das macht ihn so wertvoll. MM

***

Von Akif Pirinçci

Neues von der Grünen Jugend: WIR HABEN DEN ARSCH OFFEN

Grüne: “In der letzten Woche wurden mehrere Brandanschläge auf Moscheen in Berlin und Bielefeld verübt. Dabei wurden unter anderem auch Korane aufeinander gestapelt und verbrannt.”

Echt? Das ist ja furchtbar. Wehret den Anfängen! Denn wer Korane aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet auch irgendwann Menschen den Kopf ab. Aber auch wer Korane nicht aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet Menschen den Kopf ab und drapiert damit Marktplätze und Gartenzäune – im Namen des Koran. [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (63) | Autor:

Die verschwiegenen Massenmörder der Linken: Lawrenti Beria – der rote Teufel in Diensten Stalins

Dienstag, 5. August 2014 7:00

Lavrenti_Beria_Stalins_family

Lawrenti Beria (rechts) mit Swetlana im Arm, der Tochter von Stalin (sitzend im Hintergrund)

Der momentane Kampf gegen rechts durch die Linken ist reines Ablenkungsmanöver von deren Vergangenheit und ihrem teuflischen Plan der Gegenwart, Europa in seinen bisherigen Grenzen und Ethnien aufzulösen und mit einem  “europäischen Einheitsmenschen”, der das Endprodukt der Vermischung aller Rassen sein soll, wie Gott neu zu gestalten. Linke sind weder pazifistisch noch humanistisch. Denn, wo immer Linke ihre Herrschaft errichteten, da war es stets vorbei mit dem, wofür sie nur dort kämpfen, wo sie noch nicht die Macht haben. Versammlungsfreiheit, Berufsfreiheit, Meinungsfreiheit, Mobilitätsfreiheit, Demonstrationsfreiheit, Freiheit der Wahl des Ehepartners, Religionsfreiheit: all dies wurde in den diversen sozialistischen Experimenten von der DDR bis China, von Nordkorea bis Kuba, ab sofort verboten. Auch das erinnert frappant an den Islam, mit dem sich die Linken verbündet haben, um Europa und dem Westen den endgültigen Todesstoß zu versetzen. Die Religionsfreiheit, für die er dort kämpft, wo er noch in der Minderheit ist, wird in den Ländern, wo der Islam herrscht, in aller Regel verweigert. Lawrenti Beria war der Schlächter Stalins, der ganz wesentlich den Terror der linken Bolschewisten unter Stalin organisierte, überwachte und zu immer größerer Perfektion trieb. Beria war damit in gewisser Weise die Personalunion eines Himmlers und Eichmanns der damaligen UdSSR. (MM)

***

Vorwort von Michael Mannheimer

Linke sind weder pazifistisch, noch humanitär, noch demokratisch. Linke wollen nur eines: Die Macht, um die Welt nach ihrem Bilde neu zu erschaffen

Im Kampf gegen Rechts sind alle Linke Deutschlands und Europas vereint wie nie zuvor. Dabei ist dieser Kampf ein reines Ablenkungsmanöver von zwei Zeitdimensionen: In der Dimension Gegenwart lenken Linke davon ab, dass sie noch weit vor dem islamischen und erheblich vor dem rechten Terror sämtliche Terror-Statistiken Deutschlands anführen. Sie lenken ebenfalls in der Zeitdimension Gegenwart davon ab, dass sie einen teuflischen Plan ersonnen haben: nämlich den der Abschaffung des weißen Mannes, den sie verantwortlich machen für das Elend dieses Planeten. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Auto-Rassismus im Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (22) | Autor:

Antifa: “Deutsche sind keine Menschen!” “Mehr Zwangsvergewaltigungen deutscher Frauen!” “Deutschland in Schutt und Asche bomben!”

Freitag, 18. Juli 2014 17:24

antifa2

“Deutsche sind keine Menschen”
Allein diese Aussage genügt, um die antifa und deren Mitglieder der Volksverhetzung anzuklagen. Was nicht geschieht. Beschützt von ihren Ziehvätern und -müttern, den linken Parteien und dem DGB, wagt es die Justiz offensichtlich nicht, zu tun, was zu tun ist: Die antifa als terroristische Organisation anzuklagen und zu verbieten. Die Gesetze dazu existieren (§ 129a: Bildung terroristischer Vereinigungen; s.u.), aber sie werden nicht angewandt. Und dabei ist der Terror von links noch vor dem islamischen und weit vor dem Terror von rechts die größte innenpolitische Bedrohung Deutschlands. Die Verfassungsschutzberichte dazu sind eindeutig (s.u.) -wenn sie auch von den meisten Medien verzerrt wiedergegeben werden (fast alle politischen Redakteure sind Linke). Wenn ein Staat gegen einen offenen Terror gegen den Staat nichts unternimmt, sondern diesen Terror sogar gewähren lässt, dann entsteht der Verdacht, dass es sich in Wirklichkeit um einen heimlichen Staatsterror gegen das Volk oder Teile davon handelt. 
MM

***

Von Michael Mannheimer

Die antifa fordert den Volkstod Deutschlands. Medien, Politik und Justiz tun nichts dagegen und machen sich damit zu Komplizen einer terroristischen Vereinigung

In jedem sozialistischen Land, besonders im von der antifa umjubelten “kommunistischen Vorzeige-Land” Nordkorea, würde die linksextremistische und terroristische antifa binnen Wochen liquidiert werden – und zwar sowohl als Organisation als auch individuell:

Man würde deren Führer und Mitglieder, die es wagen, den Tod des eigenen Volkes zu fordern, die zur “Vernichtung des reindeutschen Erbguts” (“rein kambodschischen”) aufrufen und damit den selektiven Rassismus Hitlers in nicht für möglich gehaltener Menschenverachtung kopieren, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen, oder – um dem Ganzen noch die Spitze zu verleihen – gar Deutschland einen erneuten Bombenterror wie zum Ende des Zweiten Weltkriegs wünschen (“Tut es nochmals! Bombt Deutschland in Schutt und Asche! Siehe dazu den Bericht weiter unten) – entweder in eines der zahlreichen sozialistischen Arbeits-/Vernichtungslager stecken, wo sie täglich geschlagen, gedemütigt und terrorisiert würden, während sie als lebenslange Zwangsarbeiter bis zu ihrem Lebensende unter sklavenähnlichen Bedingungen schuften müssten (Nordkorea) – oder aber man würde sie gleich an die Wand stellen oder in einem Sportstadion coram publico per Genickschuss erledigen (China). [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Auto-Rassismus im Westen, Politik Deutschland, Rassismus bei den Linken, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (60) | Autor:

Schon wieder unterstützen deutsche Eliten – nach 1933 und 1989 – einen Totalitarismus auf ihrem Boden. Und wähnen sich gleichzeitig im “Kampf gegen Rechts”

Montag, 7. Juli 2014 7:00

 Deutsche schuetzen Islam

Als “momentan gefährlichsten Rechtsradikalismus der Welt” bezeichnet der Rostocker Historiker Egon Flaig den Islam, der der Rechtsordnung Scharia folgt. Ein Islam dieser Prägung gehöre nicht zu Europa, schreibt er in einer “Klarstellung” im Nachrichtenmagazin “Focus”. Die Scharia habe ein “religiöses Apartheid-System” geschaffen, da es Muslime als Herren ansieht, Menschen anderen Glaubens jedoch als Unterworfene. Diese hätten weniger Rechte, ihre Zeugenaussage vor Gericht gelte etwa nicht gegen Muslime. Sie dürften sich nicht zur Wehr setzen, würden sie von Muslimen geschlagen. Sie müssten an ihrer Kleidung Erkennungszeichen tragen, woraus später der Judenstern entstanden sei.

***

Von Michael Mannheimer

Historiker Flaig: ” Islam ist der gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt”

Kann es sein, dass vernunftbegabte Menschen – Hinweis: begabt zu sein heißt nicht, diese Gabe auch zu leben! – das Böse für gut, und das Gute für böse erklären? Kann es sein, dass vernunftbegabte Menschen, die das Böse bekämpfen, selbst auf der Seite des Bösen stehen, dieses vor berechtigter Kritik in Schutz nehmen und die Kritiker des Bösen diffamieren? Kann es sein, dass jene Menschen, die dies tun, immun sind gegenüber selbst einer überwältigenden Fülle an Fakten, die ihren Irrtum beweisen? [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gutmenschen - psychisch krank?, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Scharia - das barbarische Gesetz des Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Ungläubige in den Augen des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (46) | Autor:

Liste der friedlichsten Länder zeigt: Wo Islam und Sozialismus herrschen, lebt es sich am gefährlichsten

Dienstag, 1. Juli 2014 7:00

Global Peace Index 2014

Grafik-Quelle: http://www.travelbook.de/welt/Global-Peace-Index-2014-Die-friedlichsten-Laender-der-Erde-432979.html

Worauf wir Islamkritiker immer wieder hinweisen, wird in der obigen Grafik bestätigt. Diese zeigt die Friedlichkeit der Länder unserer Welt an und bestätigt unser Urteil, dass überall dort, wo Islam oder Sozialismus herrschen, die Welt am unsichersten ist. Überall dort gibt es die meisten Menschenrechtsverletzungen, herrschen der schlimmste Terror und die größte Intoleranz. Die Inschutznahme des Islam durch die westlichen Linke erscheinen so besehen unter einem ganz anderen Licht. Es ist das Zweckbündnis zweier totalitärer Systeme, die zusammengommen über 500 Mio Menschen im Namen ihrer Ideologie/Religion ungebracht haben. Es wird Zeit, dass die freie Welt sich dieser beider Gefahren entledigt (MM)

***

Der Global Peace Index ist der Versuch, die Friedfertigkeit von Nationen und Regionen anhand eines relativen Vergleiches darzustellen. Erstellt und herausgegeben wird er durch ein Internationales Gremium bestehend aus Friedensexperten, Friedensinstituten, Expertenkommissionen und dem Zentrum für Frieden und Konfliktstudien der Universität Sydney, in Kooperation mit der britischen Zeitschrift The Economist.

Die erste Version des Indexes wurde im Mai 2007 herausgegeben und gilt als die erste Studie, die eine Bemessungsgrundlage der Friedlichkeit von Ländern auf der ganzen Welt zur Verfügung stellt. Unterstützt wurde die Studie unter anderem durch den Dalai Lama, Erzbischof Desmond Tutu, den ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter und Königin Noor von Jordanien.

Insgesamt unterteilt der World Peace Index derzeit 121 Länder in 5 Hauptkategorien, wobei basierend auf dem Schulnotensystem die Kategorie 1 für die friedlichste Region bzw. die 5 für die Region mit der höchsten Gewaltstatistik gilt. [...]

Thema: Friedlicher Islam - ein Mythos, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (13) | Autor:

Antifa verübte mehrfach Attentate gegen Leipziger NPD-Abgeordneten

Samstag, 7. Juni 2014 17:01

Antifa-Drahtziher

“Die Würde des Menschen ist unantastbar”. so heißt es im Grundgesetz Art1.Abs.1. Es gibt keinen Zusatz, der etwa besagt, dass die Würde eines NPD-Abgeordneten diesem Grundrecht nicht unterliegt. Ferner heißt es im Artikel 2(2) GG: ” Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.” Auch hier gibt es keinen Zusatz, der bestimmte Personengruppen davor ausschließt. Obwohl jeder, der mich kennt, weiß, dass ich als in der Mitte der Gesellschaft stehender liberal-konservativer Publizist keinerlei Verbindungen zur NPD-Szene habe und dieser Partei äußerst kritisch gegenüberstehe, setze ich mich in diesem Fall für den vorliegenden Fall ein. Denn er zeigt die illegale, an die Nazis und die Stasi erinnernde regelrechte Menschenjagd der linksextremistischen antifa-Organistation, die als solche wegen Bildung einer terroristischen Organisation (§ 129a, Bildung einer terroristischen Vereinigung)  längt von den Behörden verboten und gejagt werden müsste. Dass dies nicht längst geschehen ist, deutet darauf hin, dass die antifa besten Rückhalt in staatstragenden Institutionen wie etwa den Gewerkschaftverbänden DGB (z.B. durch die Heilbronner DGB-Vostitzende Silke Ortwein, die sowohl persönlich als in allen denkbaren Institutionen mit der antifa persönlich oder admininistrativ verbandelt ist), Verdi, durch die Linkspartei, weite Teile der SPD und selbstverständlich der Grünen. Auch die Unterstützung einer terroristischen Organisation wird vom Gesetzgeber bestraft. Die Tatsache nun, dass weder die antifa bereits als terroristische Organisation eingestuft und entsprechend behandelt wird, bedeutet nicht, dass deren Handlungen sakrosankt und eine Mitgliedschaft zu ihr nicht gesetzeswidrig ist. Denn wenn die Justizorgane bislang trotz erdrückender Evidenz nicht gegen die Antifa vorgegangen sind im Sinne deren Verbots, können sie sich nicht auf höhere Umstände berufen, indem sie auf Politiker und Gewerkschaften hinweisen, die sich diesem Verbot immer wieder entgegengestellt hätten. Hierfür gibt es weiter, sehr griffige Gesetze, wie etwa “Rechtsbeugung in Tateinheit mit Strafvereitelung im Amt” oder “Strafvereitelung im Amt, Rechtsbeugung und Willkürjustiz.” (MM)

***

Von Michael Mannheimer

Die antifa jagt heute ihre politischen Widersacher wie die Gestapo im Dritten Reich und die STASI in der DDR-Diktatur. Der Staat und Parteien lassen sie gewähren

Zum vorliegende Fall erhielt ich heute über Dritte die untenstehende Email, deren Inhalt ich in voller Gänze wiedergebe. Ich erkläre, dass ich weder den Emailschreiber noch das von diesem beschriebene Antifa-Opfer persönlich kenne bzw. bis zum heutigen Tag nichts von deren Existenz gewusst habe. Ich setze mich für das Opfer – ein Leipziger NPD-Stadtrat, damit nicht aus persönlichen, sondern aus Gründen des Verhinderns einer weiteren Aushöhlung unseres Grundgesetzes ein.

Dieses verbietet, dessen Gesetze nach persönlichem Belieben oder nach der parteilichen Ausrichtung des Opfers anzuwenden oder eben nicht anzuwenden. Ich klage daher unsere Justiz an. insofern sie nicht alles Mögliche unternommen hat, zum persönlichen und leiblichen Schutz des Opfers beizutragen. Ich klage ferner jene Staatsanwälte an, die anläßlich der zahlreichen, Leib und Leben des Opfers bedrohenden Anschlägen nicht alle Erforderliche getan haben, um das Opfer zu schützen und die Täter sowie deren Hintermänner  ausfindig zu machen und beide vor Gericht zu stellen. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Auto-Rassismus im Westen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (38) | Autor:

Gefahr von “Rechts? Unsinn! 40 Prozent mehr linksextreme Straftaten als im Vorjahr. Unterstützt von DGB und linken Parteien.

Donnerstag, 5. Juni 2014 21:31

Linksextremismus

Der Sozialismus ist die Primärinfektion unserer Gesellschaft. Der Islam ist nur die daraus folgende Sekundärinfektion

Noch nie war der Terror der antifa-Faschisten größer als 2013. Während die Anhängerschaft der Rechtsradikalen seit Jahren kontinuierlich zurückgeht, steigt die Mitgliederzahl der roten Faschisten kontinuierlich an – und mit ihr die Straftaten von links. Nicht Rechts-, sondern Linksextremismus ist (hinter dem Islam) die größte Gefahr für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Doch je weniger Nazis es gibt, desto größer wird der Widerstand dagegen. Schließlich werden die in die Hunderte gehenden Antinazi-Verbände von staatlichen Geldern subventioniert. Selbst die antifa erhält Gelder vom Staat. Doch was die wenigsten wissen: Die eigentlichen Unterstützer der antifa-Szene muss man woanders suchen. Es sind biedere Bürger_Innen mit linker Gesinnung, die auf teils hochdotierten Posten sitzen und von dort aus die linke Terrorszene lenken: DGB, Verdi, Linkspartei, Grüne und SPD bilden  – man kann es nicht anders ausdrücken – ein kriminelles Unterstützungskartell um die kriminelle und terroristische Vereinigung ANTIFA –  und die Medien, die ebenfalls Teil dieses Schutzkordons um die linksextremistische Bande von Feinden der Freiheit und der Demokratie sind, tun ihr übriges und schweigen die Taten der ANTIFA entweder tot oder schreiben sie schön. Je schlimmer der Terror der ANTIFA wird, desto mehr wird die Angst vor dem Gespenst von “Rechts” beschworen. Diese Ablenkungsstrategie vom eigentlichen Feind ist so alt wie die Menschheit. Und wirkt dennoch immer noch wie vor 10.000 Jahren (MM)

 ***

29. April 2014

40 Prozent mehr linksextreme Straftaten

Bundesministerium des Innern: Politisch motivierte Kriminalität im Jahr 2013

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist im Jahr 2013 in Deutschland deutlich angestiegen. Insgesamt wurden 31.645 Straftaten (+15,3 %) und 2.848 Gewalttaten (15,6 %) registriert (2012: 27.440 bzw. 2012: 2.464). Überdurchschnittlich fällt der Zuwachs bei Straftaten, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, aus (+40,1 %). Politisch rechts motivierte Straftaten nahmen von hohem Niveau leicht ab (-3,3 %). Erneut kam es allerdings zu einem Anstieg fremdenfeindlicher Delikte (+11,2 %). [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Auto-Rassismus im Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (15) | Autor:

Angriffe der Linken gegen AfD: Lucke sieht Demokratie gefährdet

Freitag, 23. Mai 2014 14:00

Beschmierte AfD-Plakate in Niedersachsen...

Parteichef Bernd Lucke sieht wegen der hasserfüllten Störungen der AfD-Wahlveranstaltungen und der massiven Zerstörung Tausender Wahlplakate durch Linksextremisten mittlerweile die Demokratie gefährdet. In der Tat. Die Demokratie ist allerdings nicht erst seit Bestehen der AfD in Gefahr. Lucke wird das wohl erst jetzt – nach seinem Einstieg in die Politik – so bewusst, wie wir es seit Jahren wahrnehmen. Von der deutschen Demokratie ist seit dem Auftreten der 68er de facto kaum noch etwas übriggeblieben. Was in den 60er Jahren nur dem bayerischen Ministerpräsidenten Strauß (außerhalb Bayern) drohte, ist heute Alltag. Kaum ein Politiker, der nicht bei einem der linken Parteien ist, wird von massiven Störungen bei seinen Reden verschont. Ein Staat aber, in dem eine freie Meinungsäußerung nicht oder nur unter Schutz massiver Polizeikräfte möglich ist, kann keine Demokratie mehr genannt werden (MM)

***

Linksextreme Attacken machen AfD zu schaffen

BERLIN. Angriffe auf Parteimitglieder, zerstörte Wahlplakate, Anschläge auf Parteibüros: Die Alternative für Deutschland (AfD) hat im Wahlkampf zunehmend mit Attacken von Linksextremisten zu kämpfen. Parteichef Bernd Lucke sieht mittlerweile die Demokratie gefährdet. [...]

Thema: Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (48) | Autor:

Pim Foruyns Mörder wurde vorzeitig freigelassen. Er überlegt sich, nach Deutschland zu ziehen

Dienstag, 6. Mai 2014 13:00

© ANP. Pim Fortuyn besmeurd bij boeklancering, 2002

Bild oben: Schon vor seiner Ermordung geriet der niederländische Politiker Fortuyn immer wieder in die Schusslinie linker Fanatiker. Linke Medien denunzierten diesen charismatischen und weitsichtigen Mann generell als “Rechtspopulist”. Seine Ermordung geht wie die des Filmemacher van Gogh damit auch auf das Konto der Medien, die in zahllosen Artikeln Hass gegen einen der ersten europäischen Islamkritiker säten.

Pim Fortuyn war einer der beliebtesten Politiker der Niederlande und ein politischer Visionär. Lange bevor die islamkritische Szene in Europa erwachte, erkannte der Soziologe die Gefahr, die vom politischen Islam (es gibt nur den) für sein Land und Europa ausging. Er wurde am 6. Mai 2002 von einem fanatischen Tierschützer ermordet, der die islamischen Einwanderer vor Fortuyn “schützen” wollte. Sein Mörder, Volkert van der Graaf , war als Veganer und militanter Tierrechtler bei verschiedenen radikalen Tierrechts- und Umweltorganisationen tätig und politisch links. Auch in diesem Fall ist festzustellen: Die Koalition der Linken mit dem Islam ist nicht zufällig. Es haben sich zwei der genozidärsten Ideologien gefunden, die in einer historischen Koalition die Zivilisationen des Westens stürzen wollen. Noch nie war unsere Zivilisation, noch nie war Europa so bedroht wie in der Gegenwart. Denn der Feind ist längst mitten unter uns. (MM)

***

 

Vorzeitige Freilassung: Zieht Pim Fortuyns Mörder nach  Deutschland?

Am Freitag wurde Volkert van der Graaf vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Vor zwölf Jahren erschoss der heute 44-Jährige den niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn vor einem Radio-Studio in Hilversum. Dafür wurde er ursprünglich zu einer Haftstrafe von 18 Jahren verurteilt. [...]

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Terror und Islam | Kommentare (19) | Autor:

1.Mai-Demos: Linksradikale Systemhasser missbrauchen Ausländer und Kinder als menschliche Schutzschilde

Freitag, 2. Mai 2014 14:00

Drei Kämpfer stehen vor einem Flammenmeer, ihre Gesichter sind vermummt: Antifa-Aufruf für den 1.Mai.

“Wir sind die Guten”. Was die Autonomen über sich selbst sagen, das sagten auch die Nazis, das sagten auch die Roten Khmer von der Terrorgruppe Pol Pots. Drei antifa-“Kämpfer” stehen vor einem Flammenmeer, ihre Gesichter sind vermummt: Antifa-Aufruf für den 1.Mai. Allein ein solcher Aufruf müsste genügen, die Demo zu verbieten und die antifa als “terroristische Gruppierung “nach §129 StGB  einzustufen. Dass dies nicht geschieht liegt daran, dass  linke Parteien und Gewerkschaften die schützende Hand über diese Chaoten und Systemhasser halten. Doch die Justiz hätte trotz dieser fragwürdigen und illegalen Patenschaft längst einschreiten müssen. Dass sie es nicht tut zeigt, dass unser Rechtsstaat in weiten Teilen bereits nicht mehr existent ist und unser Staat gegen seine eigenen Gesetze verstößt

***

Von Michael Mannheimer

Nicht nur zum 1. Mai zeigen Linke, die wahren Feinde Deutschlands ihr gewalttätiges und staatszersetzendes Gesicht

Berlin/Hamburg Sie sind feige wie islamische Terroristen: Anstelle sich selbst dem Gegner auszusetzen, den sie so hassen und bekämpfen, schieben sie ausländische Zivilisten und Kinder vor, um diese als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Griechen, Spanier und Türken sollen vorangehen, weil „die Polizei gerne die Spitze der Demo angreift.“ [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Auto-Rassismus im Westen, BRDDR (DDR2.0), Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (21) | Autor: