Beitrags-Archiv für die Kategory 'Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten'

“Keine Partei betreibt eine solche Kriegshetze gegen Russland wie die Grünen”

Montag, 24. März 2014 14:00

Gruene+Krieg

“Die Zusammenarbeit mit Faschisten und der Kriegskurs gegen Russland ist der vorläufige Höhepunkt der Rechtsentwicklung der Grünen. 1998 hatten die ehemaligen Pazifisten eine zentrale Rolle dabei gespielt, ihre kleinbürgerliche Klientel für den ersten Kriegseinsatz der Bundeswehr seit dem Zweiten Weltkrieg zu mobilisieren. Seither haben sich die Grünen zur Partei entwickelt, die am heftigsten für Kriegseinsätze trommelt.”

***

Von Christoph Dreier (wsws), 20. März 2014

Grüne Kriegshetze

Der Konfrontationskurs der Bundesregierung gegen Russland wird von allen im Bundestag vertretenen Parteien unterstützt. Doch keine tut dies derart aggressiv und hysterisch wie die Grünen.

Vor 15 Jahren hatten die Grünen den ersten internationalen Kampfeinsatz der Bundeswehr im Nato-Krieg gegen Jugoslawien mit beschlossen. Nun verteidigen sie in der Ukraine faschistische Kräfte und betreiben eine wutschnaubender Kriegshetze gegen Russland. Bei der Sendung „Menschen bei Maischberger“ am Mittwochabend passte zwischen den Grünenpolitiker Werner Schulz und die Präsidentin des revanchistischen Bunds der Vertriebenen (BdV), Erika Steinbach, in dieser Hinsicht sprichwörtlich kein Blatt mehr. [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Werterelativismus | Kommentare (15) | Autor:

GESTAPO-Maßnahmen gegen PRO-NRW: Städtische Mitarbeiter besuchen unangemeldet PRO-NRW-Unterstützer, um sie zur Rücknahme ihrer Unterschrift zu bewegen

Donnerstag, 20. März 2014 2:30

Gestapo SPD

„Principiis obsta“: “Wehret den Anfängen”, war ein geflügeltes Wort im antiken Rom. Und es gilt auch heute wieder: Linke um SPD, Grüne, antifa und Gewerkschaften bedienen sich zunehmend der Methoden, die sie den “Rechten” andichten. Unter dem Mantel eines angeblichen “Kampfes gegen rechts” beugen Linke immer häufiger Gesetze und haben eine Gesinnungsdiktatur etabliert, wie man sie nur von den Nazis und der DDR her kannte. Und wurden damit just zu der Gefahr, die zu bekämpfen sie vorgeben (MM)

***

Nordrhein-Westfalen: GESTAPO-Maßnahmen durch RotGrün gegen demokratische Partei

Das sind Verhältnisse, wie man sie eigentlich nur in Diktaturen erwartet: Seit gut zwei Wochen erhalten Bürger aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis unangekündigt Besuch von städtischen Mitarbeitern. Diese Mitarbeiter unterziehen sodann die Bürger einem regelrechten Kreuzverhör, ob sie denn wirklich eine Unterstützungsunterschrift für PRO-NRW geleistet hätten und ob sie diese nicht zurückziehen wollen. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (64) | Autor:

Die üblen Tricks der Linksfaschisten: SJ-Chef in Österreich erfand Hitlergruß und zeigte FPÖ dafür an

Dienstag, 18. März 2014 7:00

Oben: Das vom Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend Graz, Sebastian Pay, gemachte Foto, mit dem angeblichen “Hitlergruß”. Pay hatte während eines Musikstücks das Mitschunkeln so fotografiert, dass es als Hitlergruß gedeutet werden konnte und anschließend Anzeige erstattet.Der Verleumder Sebastian Pay hatte ursprünglich behauptet, er sei total schockiert gewesen, als er den “Hitlergruß” gesehen hat. Als er aber mit dem Video konfrontiert wurde wo er nach dem “gelungenen” Foto den Daumen in die Höhe streckte wurde er kleinlaut! Das linkslinke Blatt FALTER hat die Lügen Geschichte von Sebastian Pay damals (gerne) übernommen (FALTER Artikel vom 23. September 2013): http://derstandard.at/1379291805845/Graz-Hitlergruss-bei-FPOe-Wahlkampftour

Der Staatsanwalt sprach von einer Verleumdung, wie er sie seit 20 Jahren nicht mehr erlebt habe. Pay erhielt eine Geld- und halbjährige Bewährungsstrafe wegen Verleumdung

***

Hitlergruß erfunden: SJ-Chef verurteilt

Weil er einen Besucher einer FPÖ-Wahlveranstaltung zu Unrecht beschuldigte hatte, den Hitlergruß gezeigt zu haben, ist der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Graz zu einer Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt worden. Sebastian Pay hatte während eines Musikstücks das Mitschunkeln so fotografiert, dass es als Hitlergruß gedeutet werden konnte und anschließend Anzeige erstattet. Der Staatsanwalt sprach von einer Verleumdung, wie er sie seit 20 Jahren nicht mehr erlebt habe. [...]

Thema: Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (4) | Autor:

Lenin: “Wenn wir eine Nation vernichten wollen, so müssen wir zuerst ihre Moral vernichten.

Donnerstag, 27. Februar 2014 7:00

Aktuell wie eh und je:

“Wenn wir eine Nation vernichten wollen, so müssen wir zuerst ihre Moral vernichten. Dann wird uns die Nation als reife Frucht in den Schoß fallen.” – Lenin

***

Das ist die Agenda der LinksGrünen, der mit ihnen kollaborierenden neofaschistischen antifa, der Gewerkschaften und weiter Teile unseres politischen Establisments.

Sie alle berufen sich auf die familien- und wertezersetzende Ideologie der “Frankfurter Schule”, die zurückreicht auf ihren Gründer, den ungarischen Kommunisten und Politiker Georg Lukacs (Zitat Lukacs: “Ein weltweiter Umsturz der Werte kann nicht ohne die Vernichtung der alten Werte und die Schaffung neuer durch die Revolutionäre erfolgen”), der unter Mitarbeit zahlreicher Mitarbeiter der deutschen KPD an der Frankfurter Universität 1923 ein “Institut für Marxismus” gründete, das dem Marx-Engels-Institut in Moskau nachempfunden war und über Mittelsmänner eng mit diesem in Verbindung stand. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kommunismus, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (12) | Autor:

Der verschwiegene Terror der Linken: 200.000 Tote während der 14jährigen Regierungzeit des Präsidenten Hugo Chávez

Montag, 24. Februar 2014 12:00

Während in der argentinischen Militärdiktatur (1976-83) zehntausende Argentinier ihr Leben lassen mussten – worüber die westlichen Medien zehntausende von Artikeln publizierten – sind in Venezuela während der 14jährigen Herrschaft des von westlichen Linken stets hochgeschätzten bekennenden Sozialisten Hugo Chavez schätzungsweise 200.000 Personen ermordet worden. Artikel dazu: Wenige bis keine …

***

Von Michael Mannheimer

Linke verehren den Terror, wenn er von Linken ausgeübt wird

Im Vergleich der beiden Staaten Argentinien (Rechtsdiktatur) und Venezuela (Linksdiktatur) lässt sich am besten bemessen, wie verlogen und einseitig die Berichterstattung unserer Journaille ist, wenn es – auf der einen Seite – um die Aufplusterung rechten Terrors – und auf der anderen Seite – um die Verniedlichung bzw. das Totschweigen linken Terrors geht. Auch und insbesondere angesichts der Tatsache, dass der rechte Terror statistisch weit hinter dem Linken zu verorten ist: In 90 Jahren haben Sozialisten über 130 Millionen Menschen ermordet. Weit mehr als alle “rechten” Regimes zusammengenommen einschließlich der NationalSozialisten, die sich selbst allerdings als Linke sahen. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (9) | Autor:

Nachtrag zum Shitstorm gegen Markus Lanz: Was Medien uns verschweigen

Donnerstag, 13. Februar 2014 14:00

 

Der Shitstorm gegen Markus Lanz bei dessen Interview mit der Stalinistin Sahra Wagenkencht war ein Aufbäumen der deutschen DDR-Sozis gegen das, was sie ihren Menschen, als sie an der Macht waren, stets vorenthielten: mei ungsfreiheit und berechtigte Kritik am Sozialismus. Er zeigt, dass mit der Wiedervereinigung unsr Land keinesfalls sichere geworden ist. Und es zeigt, dass es in Deutschland eine bedeutende Minorität von Kommunisten gibt, die immer noch den Traum von Marx, Lenin und Stalin träumen

***

Von Michael Mannheimer

Der Shitstorm gegen Lanz zeigt. Radikale Kommunisten sind noch immer da

Ein einmaliger shitstorm, wie es ihn in der bsiherigen TV-Geschichte so noch nie gegeben hatte: Nachdem Markus Lanz die bekennende Stalinisten Sahra Wagenknecht mehrfach unterbrach, um ir kritische Fragen zu stellen, in den nächste Tagen brach ein gewaltiger Shitstorm über den smarten TV-Moderator herein. 250.000 Unterschriften sammelte die online-Petition, die sich über die Tatsache beschwerten, Lanz hätte Wagenknecht nicht ausreen lassen, sie mit zu kritischen Fragen bedrängt und Lanz daher vom Sender zu feuern sei. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (13) | Autor:

Die Lüge vom “Terror von rechts”: Linksextremistische Anschläge 2013 in Deutschland

Mittwoch, 12. Februar 2014 12:00

Die obige Tabelle zeigt die von  der US-amerikanischen Antiterrorbehörde NCC (National Counterterrorism Center) erfassten Daten der weltweiten  Terroranschläge für den Zeitraum 2000-2010. Sie demonstriert, dass rechtsradikale Gruppen so gut wie keine Rolle spielen, wenn es um den internationalen Terrorismus geht (der weiße Balken für den Terror durch Rechts müsste wesentlich kleiner dargestellt werden. Doch dann wäre er nicht mehr erkennbar). Nur der Islam stellt eine noch geringfügig größere Gefahr dar, als sie von linker Seite ausgeht. Die größten Gefahren gehen dabei von sunnitischen Islamisten  aus; danach werden Terroranschläge besonders häufig von Sozialisten und linken Anarchisten begangen. Rechtsradikale sind etwa so gefährlich wie radikale Umweltschützer

***

Von Michael Mannheimer

Deutsche und US-Studie: Linker und islamischer Terror mit weitem Abstand führend. Rechter Terror verschwindend gering

Schaut man sich die Statistiken der Bundesverfassungsschutzberichte zur Terrorszene und Terrorgefährung in Deutschland an, dann stellt man fest, dass – entgegen der veröffentlichten und öffentlichen Meinung (ersteres bedingt zweiteres) – die größte Gefahr nicht von rechts, sondern mit großem Abstand von links und von islamischer Seite aus droht. Medien und Politik haben sich offenbar darauf eingeschworen, die Realität zu leugnen – und zur Ablenkung vor der wahren Gefahr (links und Islam) sich auf die Schimäre “Terror von Rechts” zu konzentrieren. [...]

Thema: Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus | Kommentare (16) | Autor:

Eilmeldung: Grüne Faschisten schlagen in Stuttgart auf Eltern ein

Samstag, 1. Februar 2014 23:58

SGT Anti-Genderdemo 01

Gegendemonstranten verstellten den Weg. Dann schlugen Grüne Jugend und die Linken auf die besorgten Eltern ein. Die Polizei musste einschreiten! Zu der Blockade hatten Grüne, Linke, Christopher Street Day (CSD) Stuttgart und ein Netzwerk von Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen aufgerufen.

***

Auch in Stuttgart schlagen Grüne zu, wenn sie auf Widerstand treffen

Soeben auf Facebook (Quelle: https://www.facebook.com/groups/150205328475145/) gefunden: Grüne können es nicht ertragen, wenn sich Menschen gegen ihre staats- und gesellschaftszerstörende Politik wehren:

Grüne schlagen auf Eltern ein! Die Grünen sind ein Fall für den Verfassungsschutz! GRÜNE SA schlägt wieder zu! Zahlreiche Menschen (MM: Berichte sprechen von 1.000 ) haben am Samstag in Stuttgart gegen die Pläne der Landesregierung und deren Bildungsplan unter dem Regenbogen demonstriert (Organisiert von der Initiative: “Besorgte Eltern Baden-Württemberg“). [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Genderismus der Linken, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (49) | Autor:

“Rassist”: Heilbronner Amtsgericht verurteilt Antifa-Mitglied wegen Beleidigung. DGB-Vorsitzende Heilbronn ruft zu “Solidarität” mit Verurteiltem auf

Donnerstag, 23. Januar 2014 14:00

In Heilbronner Fußgängerzone: Mit solchen Schildern denunzierten Linksfaschisten Teilnehmer von Pro-Heilbronn, die zur Verhinderung einer weiteren Großmoschee Unterschriften sammelten – was von unserem Grundgesetz gedeckt ist. Der Kopf hinter der Heilbronner antifa scheint die DGB-Funktionärin  Silke Ortwein zu sein. Diese scheint auch hinter der gewalttätigen “Demo gegen Rechts” in Heilbronn (November 2013) zu stecken (ich berichtete)

***

Urteil gegen Antifa: “Rassist” gilt als Beleidigung

Wegen Beleidigung als “Rassist” sprach das Heilbronner Amtsgericht gestern einen Linksfaschisten schuldig. Der zur Tatzeit 17-Jährige hatte bei einer Demonstration gegen eine Aktion der demokratischen Vereinigung “Pro Heilbronn” deren Vertreter als “Rassisten” bezeichnet. Das Gericht sah dies als Beleidigung an. “Pro Heilbronn” hatte gegen den Bau einer Moschee mobil gemacht. Ihr Heilbronner Stadtrat Alfred Dagenbach ist stellvertretender Bundesvorsitzender der “Bürgerbewegung Pro Deutschland”. Das Urteil dürfte eine Signalwirkung entfalten. Denn ab sofort kann jedermann Klage erheben gegenüber Linken, wenn er als Teilnehmer einer islamkritischen Demonstration oder Veranstaltung als “Rasisst” oder “Nazi” beleidigt wurde. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Komplott der Linken mit dem Islam, Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (15) | Autor:

Nordkorea: Kim verfütterte seinen Onkel bei lebendigem Leib an 120 Hunde

Mittwoch, 8. Januar 2014 14:00

 

REAL EXISTIERENDER SADISMUS KOMMUNISMUS:

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un (Foto) ließ seinen Onkel bei lebendigem Leib an 120 Hunde verfüttern:
“Die Details sind erschütternd: Jang Song-thaek († 67) und fünf Vertraute sollen nackt in einen Käfig gesperrt worden sein. Vor den Augen von Kim Jong-un und 300 weiteren Funktionären wurden der Zeitung zufolge 120 Hunde auf die Männer losgelassen. Blutrünstige Tiere, die drei Tage lang nicht zu fressen bekommen hatten. Eine Stunde habe der Todeskampf der Männer gedauert, schreibt „Wen Wei Po“ weiter…” Quelle

***

Januar 2014

Die Geschichte der Menschheit ist um einen verrückten Schinder “bereichert” worden: Kim Jong-un warf seinen Onkel Hunden lebendig zum Fraß vor

Die folgende Geschichte könnte auch vom ehemaligen ugandischen Staatspräsidenten Idi Amin stammen, in dessen riesigem Kühlschrank man die Gehirne, Lebern und Herzen seiner politischen Feinde fand – zum Verzehr vorgesehen wohlgemerkt. Oder vom irakischen Staatspräsident Saddam Hussein, der schon mal die Hälfte der Abgeordneten, die ihm unzuverlässig schienen, eigenhändig erschoss. Sie könnte auch von dessen größenwahnsinnigem und sadistischem Sohn Udai stammen, der seine Leibwächter ausschickte, um ihm Sexgespielinnen – normale, aber hübsche Irakerinnen – von der Straße zu bringen, um diese zuerst zu vergewaltigen, wobei er ihnen davor oder danach gerne die Zunge mit einer Zanger herausriß, bevor er sie lebendig und nackt zu seiner Belustigung an hungrige Hunde verfütterte. [...]

Thema: Kommunismus, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Richterwillkür, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (34) | Autor:

Nach Hamburg: Nun terrorisieren Linksextremisten auch Frankfurt

Dienstag, 7. Januar 2014 4:13

Linke sind die größte Gefahr für unseren Staat. Deren “Bündnis gegen rechts”  ist reines Ablenkungsmanöver. Denn der Feind dieser roten SA sind nicht die Rechten. Der wahre Feind ist das bundesrepublikanische System selbst. Ihr Hass gilt dem Staat und aller diesen repräsentierenden Organisationen. Gäbe es keine Rechten: Linke würden sie erfinden, um ihr Vorgehen zu legitimieren. (MM)

***

Von Michael Mannheimer

NEUE QUALITÄT DES LINKEN TERRORS IN DEUTSCHLAND

Offenbar ermuntert durch die positive Reaktion der linksdominierten Medien und die ausbleibende Reaktion der Politik auf ihre Gewaltdemo vom 21. Dezember 2013 in Hamburg wittern Linke revolutionäre Morgenluft. Sie haben nun begonnen, ihren Terror zunehmend auf die ganze Republik auszuweiten. Überall auf den diversen linksextremen Seiten wird zu “neuen Vorgehensweisen” aufgerufen: Angriffe auf bürgerliche Nachbarviertel des vom Hamburger Senat als Gefahrenzone ausgewiesenen “Rote-Flora-Distrikts”, Ausweitung der Angriffe in den roten Städten Frankfurt und Berlin. Mit einem Angriff in der Innenstadt Frankfurt haben nun letzten Montag 150 linksextremistische Faschisten Teile der Frankfurter Innenstadt verwüstet. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (51) | Autor:

Indymedia fordert Linksextremisten zum Einsatz von Schusswaffen gegen Polizei und Staat auf

Freitag, 3. Januar 2014 12:00

Linke haben unseren Staat wesentlich mehr bedroht als die von diesen beschworene Gefahr von “rechts”. Sie waren die ersten, die nach 1933 die Straße wieder zu Kriegsschauplätzen gemacht hatten (1968 ff), sie waren die ersten, die den Staat mit einem blutigen Terror überzogen (RAF). Sie haben den Staat an seinen entscheidenden Machtpositionen unterwandert unmd beherrschen die Medien, das Schul- und Erziehungswesen und selbst bereits weite Teile der vormalig konservativen Parteien.  Das aber reicht ihnen nicht: Wie der Islam wollen sie die ganze Macht. Nun hat ihr Publikationsorgan im Internet  – das “preisgekrönte” Indymedia – eine weitere Diskussion angetreten und zum baldigen Schusswaffeneinsatz gegenüber den Staatsorganen aufgerufen. Politisch korrekt wird das in unseren Systemmedien bislang verschwiegen. (MM)

***

Indymedia: “Irgendwann werden wir schießen müssen”

Wer den folgenden Bericht auf Indymedia – erstellt nach den Angriffen der Linken in Hamburg im Dezember 2013 – liest, wird erkennen, dass Linke den gleichen, erbarmungslosen und erkenntisresistenten Geist atmen wie alle anderen totalitären System auch. Ihnen geht es ausschließlich um eines: Der Errichtung der Utopie eines sozialistischen Staates, der – so die irreale Utopie – ewigen Frieden und das Ende der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen bringen soll.

Diese Utopie teilen sie sich mit dem Islam, dessen beste Freunde und Unterstützer Linke sind. Was bei ihnen der Sozialismus, ist beim Islam der Mohammedanismus: Der Wunsch nach dem medinensischen Kalifat Mohammeds, das, so die islamische Geschichtsklitterung, das beste, gerechteste und friedlichste Staatssystem war, das es je auf Erden gab. Doch das ist die gleiche Lüge wie die der Sozialisten: Beide Ideologien führen die Rangliste der blutigsten Terrorregimes der Menscheitsgeschichte mit großem Abstand an. Und werden dennoch immer noch von westlichen Unverbesserlichen unterstützt … [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (30) | Autor:

St.Pauli-Terror-Demo: Hoher Polizeifunktionär bezeichnet die linksextremen Demonstranten als “gewalttätigen Abschaum”. Linkes Spektrum empört

Montag, 23. Dezember 2013 19:45

http://p5.focus.de/img/deutschland/origs3499719/3765449312-w630-h354-o-q75-p5/Rote-Flora.jpg

Demonstranten? Nein: Es sind erklärte Feinde des Staats, die in Hamburg zusammengekommen sind, um Randale zu machen. Sie verstoßen gleich zu Beginn gegen klare Gesetze wie das Vermummungsverbot und das Verbot, sich bei Demonstrationen uniformähnliche Kleidung zu tragen. Es ist der “Schwarze Block”, eine Ansammlung verschiedenster linksextremistischer und gewaltbereiter Gruppierungen aus ganz Deutschland, die sich in Hamburg versammelten, um ihren  langjährigen Zersetzungskrieg gegen die bürgerliche Gesellschaft fortzusetzen. Unterstützt wird dieser Kampf aus den linksverseuchten Redaktionsstuben unseres Landes

***

Von Michael Mannheimer

Polizeigewerkschafter spricht Klartext über linken Straßenterror. Nun muss er mit Konsequenzen rechnen

Es war eben keine “Demonstration für den Erhalt eines besetzten linken Kulturzentrums”, wie der SPIEGEL die jüngsten massiven  Gewaltakte der linksfaschistischen antifa und ihrer diversen Splittergruppen im Hamburger Stadtteil St. Pauli schönschrieb. Es war im Gegenteil ein erneuter, massiver und extrem gewalttätiger Angriff der linksextremistischen Szene  gegenüber dem Staat an sich.

Diese Szene hatte bereits vor Beginn der “Demonstration” mit Gewalt gedroht – und diese Drohung eine Minute nach Beginn der Demo wahrwerden lassen. Gleich zu Beginn dieser Kundgebung mit rund 7300 (!) Teilnehmern wurden Polizeibeamte massiv mit Steinen, Flaschen und Böllern angegriffen. Dass die Polizei diesen Steinhagel provoziert habe, wie die Veranstalter der Demo behaupten, ist eine glatte Lüge. Dennoch wird sie in den mit den Linken zutiefst verbandelten Medien – wie etwa dem SPIEGEL – öffentlichkeitswirksam verbreitet. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Feinde Deutschlands und Europas, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (32) | Autor:

Der DDR-Henker köpfte die Opfer im Kinderzimmer der Hausmeisterwohnung

Freitag, 20. Dezember 2013 7:00

Die DDR war nach den dem Dritten Reich das totalitärste Staatssystem Deutschlands der Moderne. Offiziell ein Rechtsstaat, herrschte unter Ulbricht, Honecker und Mielke jedoch blanke Staatswillkür. Justiz, Exekutive und Legislative unterstanden dem Kommando des Politbüros und de fakto dem jeweiligen Vorsitzenden dieses Machtgremiums. In der Linkspartei – die juristische Rechtsnachfolgerin der SED und mit dieser rechtsidentisch – hat sich der Kern der DDR-Unrechtsideologie nun in Gesamtdeutschland eingenistet. Deutschland ist nach der “Wende” wesentlich unfreier und undemokratischer – sprich: sozialistischer geworden (MM)

***

Von Ralf Dargent, 23.10.13

Der DDR-Henker köpfte die Opfer im Kinderzimmer

Im Kinderzimmer einer Hausmeisterwohnung richtete die DDR Todeskandidaten mit der “Fallschwertmaschine” genannten Guillotine hin. Neben Schwerverbrechern wurden auch politische Häftlinge exekutiert. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), DDR-SED-PDS-Linkspartei, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (13) | Autor:

Linksgrüner Terror: Hamburger Linksextreme greifen Polizeiwache an

Sonntag, 15. Dezember 2013 20:54

 http://michael-mannheimer.info/wp-content/uploads/2012/11/Roter-Terror-gegen-Deutschland.jpg

 

“Die antifa sind die Dschhadisten der Linksgrünen.Solange diese Brut in den Parlamenten hockt, wird diesem Dreckspack nichts passieren. Aber wartet ab: Wir sind bald an der Macht. Und dann wird aufgeräumt. Das deutsche Volk lässt sich nicht weiter drangsalieren.”
Ein  Kommentator

***

Hamburg: Linksextreme greifen Polizeiwache an

Während die Politik mit der einseitigen Bekämpfung von vermeintlichem oder tatsächlichem Rechtsextremismus beschäftigt ist, agieren Linksradikale immer ungehemmter und aggressiver. In Hamburg-St. Pauli haben autonome Linksextremisten nun zum wiederholten Mal eine örtliche Polizeiwache angegriffen. Sie beschädigten dabei durch Steinwürfe mehrere Fensterscheiben. Im Jahr 2009 hatten ebenfalls linksradikale Täter vor der Wache zwei Streifenwagen angezündet (Foto). Die “Hamburger Morgenpost” berichtet: [...]

Thema: Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (7) | Autor: