Beitrags-Archiv für die Kategory 'Komplott der Linken mit dem Islam'

Was uns Linksmedien und LinksPartei verschweigen: Der nahtlose Übergang von NSDAP zu SED

Dienstag, 22. April 2014 7:00

NSDAP-SED

Offizieller SED-Text zur Werbung neuer Mitglieder unmittelbar nach WWII:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Noch Fragen? (MM)

***

Von Michael Stürzenberger

Der nahtlose Übergang von NSDAP zu SED

Dieses Dokument der ersten Nachkriegszeit, das ein Verfolgter des DDR-Regimes beim Recherchieren in Archiven fand, belegt eindrucksvoll die geistige Verwandtschaft der internationalen mit den nationalen Sozialisten. Der Aufruf des SED-Kreisverbandes Sonneberg ist ein entlarvendes Beispiel, wie nahe sich die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands der National-Sozialistischen Deutschen Arbeiter Partei Hitlers fühlte. [...]

Thema: DDR-SED-PDS-Linkspartei, Feinde Deutschlands und Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Komplott der Linken mit dem Islam, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Medien und ihre Lügen, Nazis waren in Wahrheit Linke, Totalitarismus | Kommentare (16) | Autor:

Weiterer Schritt in Richtung Islamisierung Deutschlands: Hamburgs Verfassungsschutz will Milli Görüs NICHT weiter beobachten

Samstag, 19. April 2014 13:00

http://img364.imageshack.us/img364/951/mgvun4.jpg

“Milli Görüs ist nicht verfassungsfeindlich”

Hamburgs Verfassungsschutz will die als islamistisch geltende Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) nicht mehr beobachten.

Aha! Tod auf Apostasie, Tötung von Islamkritikern, Weltherrschaft, Terror gegen andere Religionen: All dies gebietet und will der Islam. Und all dies gebietet und will auch Milli Görüs. Und all das – wer weiß das nicht? – steht im krassen Widerspruch zu unserem Noch-Grundgesetz und unseren Noch-Gesetzen. Sei’s drum. Wen scheren schon unsere Gesetze? Der Plan heißt Islamiserung Deutschlands. Und dem hat sich alles unterzuordnen. Selbst diejenige Behörde, die auf die Abwehr von Verfassungsfeinden und verfassungsfeindlichen Tendenzen spezialisiert ist. Irrenhaus Deutschland: Im schwarzen Süden wird eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet, die vor dem Islam und dessen verfassungsfeindlichenr Tendenz warnt. Und im roten Norden wird eine der gefährlichsten islamischen Gruppierungen, die aus ihrer Verfassungsfeinldichkeit keinen Hehl macht, aus der Beobachtungsliste des Verfassungsschutzes gestrichen. Noch Fragen? (MM)

***

Hamburgs Verfassungsschutz will die als islamistisch geltende Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) nicht mehr beobachten. Viele begrüßen diese Entscheidung, Kritik kommt hingegen von der CDU

Nach dem Staatsvertrag mit den Islamverbänden wagt sich nun der Hamburger Verfassungschutz noch einen Schritt weiter. Die “Welt” schreibt: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Komplott der Linken mit dem Islam, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Unterwanderungsstrategien des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (21) | Autor:

Mutige Polizistin spricht Klartext über Respektlosigkeit türkischer Immigranten gegenüber Polizeibeamten

Dienstag, 15. April 2014 7:00

http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/04/Polizei.jpg

Seit Jahrzehnten sind Polizisten die Ramm- und Sündenböcke von linken und rechten Gewalttätern – und auch immer mehr von (meist muslimischen) Zuwandern. Fast nie wird dieses Problem in den Medien aufgegriffen. Sind diese doch zentraler Teil dessen, was ich mit dem Begriff des “politischen Establishments” bezeichne: Ein Sammelsurium von zumeist links ausgerichteten Eliten und Entscheidungsträgern, die sich die endgültige Abschaffung Deutschlands auf ihre Agenda geschrieben haben. Zu diesem Zweck holten sie Millionen von Muslems herein. Und genau mit diesen haben Polizisten immer unerträglicher werdende Probleme. Ein Leserbrief einer deutschen Polizistin vermittelt dazu einen kleinen Einblick.

***

Von Michael Mannheimer, 10.04.2014

Dank linker Politik: Gewalt gegen Polizei ufert immer mehr aus

Ein Leserbrief in der Ausgabe 1 – 2013 der DEUTSCHE POLIZEI Zeitung sorgte für Furore innhérhalb der Polizei. Von Polizeibeamten, gwöhnt, sich den Anordnungen von oben zu fügen, hört man wenig Klagen über ihre Alltagssituation, die in weiten Bereichen erbärmlich ist: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Deutschenhass seitens Immigranten, Drohungen + Beschwerden seitens Moslem, Komplott der Linken mit dem Islam, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei, Politik Deutschland | Kommentare (22) | Autor:

Unruhen seitens Linker und Moslems als Reaktion auf den Wahlerfolg des Front National

Donnerstag, 10. April 2014 13:00

Wusste sich zu wehren: Der identitäre Politiker Philippe Vardon
wurde nach dem FN-Wahlsieg mit Messern attackiert.
Foto: blocidentitaire / flickr

Linke und Moslems zeigten mal wieder, was sie von Demokratie halten: Nichts. Sie sind nur dann für “Demokratie”, wenn Wahl-Ergebnisse in ihrem Sinn ausfallen. Geht’s daneben, zeigen beide Ideologien ihre wahre, antidemokratische und totalitäre Fratze. (MM)

***

6. April 2014

Migranten-Unruhen als Reaktion auf den Wahlerfolg des Front National

In den südfranzösischen Städten Béziers und Fréjus wurden von der Bevölkerung bei den Kommunalwahlen erstmals Bürgermeister des rechten Front National gewählt. Die Reaktion von Teilen der dort ansässigen Migranten ließ nicht lange auf sich warten. Bei den auf die Wahl folgenden Ausschreitungen gab es Verletzte, darunter ein Mitglied des Front National. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Demokratie, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (19) | Autor:

Schweden: Führendes westliches Land der Unterwerfung unter den Islam?

Dienstag, 25. Februar 2014 7:00

In Schweden ist alles wie bei uns. Nur noch etwas krasser. Wenn dortige Moslems Schweden ermorden oder eine Schwedin massenvergewaltigen, organisieren sich spontan Demos gegen… richtig, gegen Rechts! Wer ins Land mit einem syrischen Pass kommt, hat sofortiges und unbegrenztes Aufenthaltsrechts und darf seine gesamte Familie auf Staatskosten nachkommen lassen. Früher galt Schweden als das sicherste Land der Welt. Heute werden weltweit nirgendwo so viel Vergewaltigungen registriert wie dort. Dank der schwedischen Sozialdemokraten, die das Land seit Jahrzehnten regieren und in dieses Desaster geführt haben (MM)

***

Schweden: Kampagne gegen Islamkritiker

Das politische Klima in Schweden ist extrem. Wer ins Land kommt und behauptet, dass er oder sie aus Syrien komme, bekommt ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht und darf seine ganze Familie einfliegen lassen. Die täglichen Schießereien, Bombenanschläge und die Tatsache, dass Schweden das Land mit den meisten Vergewaltigungen auf der Welt ist und nur noch von Südafrika übertroffen wird, bleibt in den Medien und von Politikern unerwähnt. Die einzige Partei, die es wagt, das anzusprechen, sind die Schwedendemokraten (PI berichtete hier), die regelmäßig mit Bomben und Brandanschlägen attackiert werden. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Komplott der Linken mit dem Islam, Schweden und Islam, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (31) | Autor:

Islamische Welteroberung: Nur noch vier Landgebiete der Erde – Ost-China, Japan, Osteuropa und Südamerika (außer Guyana und Surinam) – können heute als islamfaschismusfrei bezeichnet werden.

Sonntag, 9. Februar 2014 7:00

Holzschnitt aus der Weltchronik des Sebastian Münster, 16.Jh.: Ein muslimischer Türke würgt einen Südosteuropäer zu Tode

***

DER ISLAMISCHE FASCHISMUS IST EIN URFASCHISMUS-EXPONENT

Seit seinem ersten Auftreten um das Jahr 622 in Arabien verbreitete sich der Islamische Faschismus bis heute auf fast alle Länder der Erde. Eine 150-jährige historisch kurze Pause legte er nur ein von 1822 (Ende der 400 jährigen islamischen Besetzung Griechenlands) bis zum Beginn seiner Masseneinwanderung nach Westeuropa 1972. Viele meinen, er würde sich noch in dieser kurzen Pause befinden. Doch nur noch vier Landgebiete der Erde – Ost-China, Japan, Osteuropa und Südamerika außer Guyana und Surinam – können heute als islamfaschismusfrei bezeichnet werden. [...]

Thema: Genozide des Islam, Komplott der Linken mit dem Islam, Mythos friedlicher Islam, Mythos friedliches Andalusien, Totalitarismus, Türkenkriege gegen Europa, Weltherrschaft und Islam | Kommentare (29) | Autor:

Hamas-Chef: “„Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt.”

Donnerstag, 30. Januar 2014 19:09

Linke aller Welt sind mit der Hamas verbandelt. So unterstützen zahlreiche Politiker der SPD, nahezu alle der Linkspartei und der Grünen die Palästinenser. Rassistische und judenvernichtende Aussagen wie die obige werden nie thematisiert. Damit stehen die Linken in der Tradition der sowjetischen Kommunisten – und ob sie es hören wollen oder nicht – auch in der von Adolf Hitler. Sozialisten – ob national ode international ausgerichtet – sind heute neben dem Islam die größten Feinde der Juden. Daher kollaborieren Linke und Moslems so wunderbar in allen westlichen Ländern. Noch verstecken Linke ihren Antisemitismus hinter dem Begriff “Antizionismus”. Doch schon Joschka Fischer wusste es besser: Der Antizionismus der Grünen, so Fischer, sei in Wirklichkeit ein nur schlecht getarnter Antisemitismus (MM)

***

[...]

Thema: Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), Antisemitismus und Judenhass im Islam, Hamas, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (10) | Autor:

“Rassist”: Heilbronner Amtsgericht verurteilt Antifa-Mitglied wegen Beleidigung. DGB-Vorsitzende Heilbronn ruft zu “Solidarität” mit Verurteiltem auf

Donnerstag, 23. Januar 2014 14:00

In Heilbronner Fußgängerzone: Mit solchen Schildern denunzierten Linksfaschisten Teilnehmer von Pro-Heilbronn, die zur Verhinderung einer weiteren Großmoschee Unterschriften sammelten – was von unserem Grundgesetz gedeckt ist. Der Kopf hinter der Heilbronner antifa scheint die DGB-Funktionärin  Silke Ortwein zu sein. Diese scheint auch hinter der gewalttätigen “Demo gegen Rechts” in Heilbronn (November 2013) zu stecken (ich berichtete)

***

Urteil gegen Antifa: “Rassist” gilt als Beleidigung

Wegen Beleidigung als “Rassist” sprach das Heilbronner Amtsgericht gestern einen Linksfaschisten schuldig. Der zur Tatzeit 17-Jährige hatte bei einer Demonstration gegen eine Aktion der demokratischen Vereinigung “Pro Heilbronn” deren Vertreter als “Rassisten” bezeichnet. Das Gericht sah dies als Beleidigung an. “Pro Heilbronn” hatte gegen den Bau einer Moschee mobil gemacht. Ihr Heilbronner Stadtrat Alfred Dagenbach ist stellvertretender Bundesvorsitzender der “Bürgerbewegung Pro Deutschland”. Das Urteil dürfte eine Signalwirkung entfalten. Denn ab sofort kann jedermann Klage erheben gegenüber Linken, wenn er als Teilnehmer einer islamkritischen Demonstration oder Veranstaltung als “Rasisst” oder “Nazi” beleidigt wurde. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Komplott der Linken mit dem Islam, Politik Deutschland, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (15) | Autor:

Von den Vorteilen des Tschador-Tragens

Sonntag, 19. Januar 2014 13:24

Ordnungsamt 2

Laut Grundgesetz sind in der BRD alle Bürger vor dem Gesetz gleich; nur sind, in der Praxis, manche eben gleicher.

***

Über Gleicheit der Bürger und Prioritäten der Ordnungsmacht

Vor einigen Tagen zappte ich zufällig in eine Fernseh-Reprotage hinein, die sich vor einem kleinen Ladengeschäft in einer (anscheinend rheinländischen, aber den genauen Namen bekam ich nicht mit) Stadt abspielte. Das Lädchen hält Kleinmöbel und sonstige gefällige Wohn-Accessoires feil und liegt in einer offensichtlich wenig frequentierten Straße, da während des gesamten Ablaufs auch nicht ein Passant auftauchte (dieser Umstand ist, wie wir gleich sehen werden, nicht unwesentlich).

Als ich in die Reportage hineinschaltete, waren gerade drei (in Worten: drei; ich hatte bis dahin immer unter den Eindruck gestanden, dass unsere Kommunen, da am Rande des finanziellen Abgrundes, eisern sparen müssen) – es befanden sich also drei Vertreter des örtlichen Ordnungsamtes in angeregter Unterhaltung mit der – ganz offensichtlich bio-deutschen – Inhaberin des Ladens. Diese hatte einige Klein-Möbel (und die Betonung liegt hier wirklich auf “klein”) dicht an die Hauswand auf den Bürgersteig vor dem Geschäft gestellt; außerdem hatte sie ein  quadratisches Stück (ca. 1,50 m x 1,50 m) roter Fußboden-Auslegware vor den Laden-Eingang gelegt. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Komplott der Linken mit dem Islam, Political Correctness, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (2) | Autor:

Linksfaschistoider SPIEGEL: Kirche pfui! Islam hui!

Dienstag, 17. Dezember 2013 7:00

Wenn sich der Spiegel-Autor Peter Wensierski über zu teure Badewannen in der zukünftigen Bischofsresidenz aufregt, wie gefallen ihm denn dann Klobürsten für 291,97 Euro? Die Kosten für die Hamburger Elbphilharmonie sind aus dem Ruder gelaufen, mit über 800 Millionen Euro soll das Konzerthaus inzwischen die Kassen belasten. Auch, weil man bei der Ausstattung auf Luxus setzte: Handtuchspender für knappe 1000 Euro – und Klobürsten für zirka 300 Euro. Sie wird mit dem Berliner Flughafen und Stuttgart 21 in einem Atemzug genannt: die Hamburger Elbphilharmonie. Statt anfangs veranschlagten 77 Millionen wird sie über 800 Millionen Euro kosten, die Eröffnung verzögert sich voraussichtlich noch bis 2017.” PI-Kommentator Sanddorn

***

SPIEGEL-Lump Wensierski und Tebartz-van Elst

Das Hamburger Verfahren gegen den von der deutschen Journaille gehetzten Limburger Bischof Tebartz-van Elst wegen einer falschen eidesstattlichen Versicherung wird eingestellt, wenn er 20.000 Euro zahlt. Ob er das tut, ist uns nicht bekannt. Bekannt ist aber, daß der oberste Kirchenhasser beim SPIEGEL, Peter Wensierski (gr. Foto), ein Heuchler erster Klasse ist. Dazu kurz die Geschichte des Falles, die man eigentlich in 23 Seiten beim linken Wiki nachlesen kann: [...]

Thema: Christenverfolgung durch Linke, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (11) | Autor:

Grünen-Politiker Özdemir (“Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”) verteidigt Erdogan

Montag, 9. Dezember 2013 14:00

Cem Özdemir zog 1994 als erster Abgeordneter mit türkischen Wurzeln in den Bundestag. (Foto: Flickr/"Plastik? Nein Danke!", Cem Özdemir auf dem Markt am Maybachufer/ BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN/CC BY 2.0)

Özdemir sieht in den Deutschen ein rassistisches Volk. Das verrät er immer wieeder in Interviews, wo er keine Gelegenheit auslässt., den Deutschen einen immanenten Rassismus vorzuwerfen. Damit meint er vor allem die Skepsis des Großteils der Deutschen gegenüber der Gewaltreligion Islam. Nun spielt sich Özdemir zum Verteidiger des bekennenden Islamisten Erdogan (“Unsere Gläubigen sind unsere Soldaten”) auf: Dieser habe alles nicht so gemeint, wie es in den Medien dargestellt wurde. Dass er -Özdemir – selbst für ein islamisches Deutschland kämpft, veschweigt er

***

Unheilige Allianz: Özdemir verteidigt Erdogan

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir ergreift überraschend Partei für den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Er lässt einer unheiligen Allianz die Hintertür offen. Özdemir sagt, dass er kein Fan Erdo?ans sei. Doch im Punkt der Gründung von türkischen Schulen in Deutschland sei Erdo?an schlichtweg falsch verstanden worden. [...]

Thema: Deutschenhass seitens Immigranten, Drohungen + Beschwerden seitens Moslem, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der Linken mit dem Islam, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens | Kommentare (36) | Autor:

Christenverfolgung durch den Islam: Wir werden niemals schweigen

Sonntag, 8. Dezember 2013 22:10

Das obige Bild zeigt gekreuzigte Christeninnen. Nackt am Kreuz hängend. Zuvor geschändet, ausgepeitscht, gefoltert. Nicht im alten Rom, sondern in der Türkei im Jahr 1915/16 im Gebiet um Der-es-Zor. Der Genozid an armenischen Christen, durchgeführt durch die türkische Regierung der Neutürken, war der erste und schlimmste Genozid der Neuzeit. Ihm zum Opfer fielen 1,5 Millionen Armenier und weitere 500.000 syrische Christen. Er war für Hitler die Blaupause für seinen Genozid an den Juden Europas. Denn Hitler stellte Mitte der 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts mit Erstaunen fest, dass die Welt diesen damals erst kurz zurückliegenden Genozid bereits vergessen hatte…

***

Von Michael Mannheimer

100.000 Christen werden gegenwärtig wegen ihres Glaubens in den islamischen Ländern getötet. Jahr für Jahr

Heute bedroht die Türkei jeden, der auf diesen Massenmord hinweist. So musste selbst ihr einziger Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, der dieses Verbrechen thematisierte, sein Land verlassen, weil ihm lebenslange Haft drohte. Unbeachtet von der Weltöffentlichkeit hat es die Türkei geschafft, ihr Land, in dem ursprünglich fast nur Christen lebten, so radikal von “Ungläubien” zu bereinigen, dass es heute nur noch 0,2 Prozent (!) Christen in diesem Land gibt. [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Christenverfolgung durch den Islam, Christenverfolgung durch Linke, Frauen und Islam, Genozide des Islam, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (31) | Autor:

Perverser geht’s nimmer: Udes München erklärt Einsatz FÜR Moscheebau als “Zivilcourage”

Sonntag, 8. Dezember 2013 18:00

moschee planspiel

Erbärmliche Linke: Zivilcourage kann man nicht selber anziehen. Man muss sie zugeschrieben bekommen…

Wer gegen Juden und für Hitler war, war couragiert? Wer für Stalin war, ebenfalls? Nun erklärt die dunkelrote Ude-Administration jeden, der sich für den Bau von Moscheen einsetzt, als einen Menschen mit “Zivilcourage”. Doch von den Moscheen wird der Dschihad in allen Ländern des Westens gesteuert. Wer dies kritisiert, gilt als Islamhasser. Und wer für Moscheenbau in München ist, als couragiert. Perverser gehts nimmer. Deutschland hat seinen absoluten Tiefpunkt nach 1945 erreicht.(MM)

***

Von Michael Stürzenberger

“Moscheebau-Planspiel” als Gegenaktion zum FREIHEIT-Bürgerbegehren in München

Je näher unser Bürgerentscheid gegen den Bau des Islamzentrums in München rückt, desto intensiver werden die Aktionen der linken Gegenseite. Am kommenden Dienstag, den 10. Dezember veranstaltet das Bayernforum der Friedrich Ebert Stiftung in Zusammenarbeit mit der “Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München” ein ganztägiges Treffen mit dem Titel “Moscheebau in Großstadt – Planspiel für Zivilcourage”. Von 9:30 bis 15:30 sollen “Multiplikator/innen aus Politik, Vereinen und Verbänden, Kirchen, sozialer Arbeit usw., die mehr Sicherheit und Anregungen für ihre Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus und lslamfeindlichkeit suchen”, auf Spur getrimmt werden, damit sie für ein von einem terrorunterstützenden Staat finanziertes und von einem verfassungsschutzbekannten Imam geplantes Islamzentrum sind. Volkserziehung gegen den gesunden Menschenverstand à la DDR. [...]

Thema: Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der Linken mit dem Islam, Kritik an der Islamkritik, Moscheen, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (9) | Autor:

Nicht erst ab 9/11: Linke und Islam vereint gegen den “faschistischen Krieg des Westens” gegen den islamischen Terror

Samstag, 7. Dezember 2013 19:41

Ohne Worte

***

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror und Islam | Kommentare (13) | Autor:

Köln: Attacken von Muslimen gegen die Teilnehmer einer angemeldeten Kundgebung zur weltweiten Christenverfolgung durch den Islam. Polizei greift nicht ein.

Montag, 2. Dezember 2013 18:18

Bild oben: Ausschnitt aus einem Video zur Veranstaltung in Köln vom vergangenen Samstag

Deutschland bewegt sich mit Riesenschritten in Richtung einer linken Dikatur, die den Islam dazu benutzt, die letzten Teile sich regenden Widerstands aus der Bevölkerung endgültig zu eliminieren. Ganz vorne dabei sind deutsche Parteien wie etwa die Linkspartei, die Grünen und die SPD. Unser Land befindet sich längst in einem Zustand, in dem Art.20 Abs.4 – der Widerstandsartikel des Grundgesetzes zur Bewahrung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung – greift

***

Von Michael Mannheimer

Muslime haben begonnen, auch hierzulande jede Kritik am Islam zu attackieren

Am letzten Samstag, den 30.November 2013, fand vor der herrlichen Kulisse des Kölner Doms ein unglaublicher Angriff gegen das fundamentale Grundrecht einer Demokratie – die Meinungsfreiheit – statt. Anlässlich des Themas einer ordentlich angemeldeten Veranstaltung Kölner Gruppierungen zum Thema “Weltweite Christenverfolgung durch den Islam” mussten wir erleben, dass diese Christenverfolgung bereits im Herzen unserer Gesellschaft angekommen ist. [...]

Thema: Islamisierung - Eurabia, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Komplott der Linken mit dem Islam, Mythos friedlicher Islam, Scharisierung des Westens, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsrechte des deutschen Grundgesetzes | Kommentare (56) | Autor: