Beitrags-Archiv für die Kategory 'Komplott der Linken mit dem Islam'

Akif Pirincci zum NRW-Beschluss, antimuslimische Straftaten in einer gesonderten Polizeiststistik aufzunehmen

Dienstag, 15. Juli 2014 1:04

Akif Pirincci1

Ein Lesemuss für alle, die islamkritisch sind. Oder auf der Seite des Islam stehen. Akif Pirincci zeigt in diesem Schreiben Kante. Er ist mutig, er ist streitbar. Er sagt, was Sache ist. Und lässt sich nicht einschüchtern. Pirincci erklärt dem versifften linken Spektrum den Krieg, sollten sie es wagen, ihn wegen Blasphemie anzuklagen. Lesen sie selbst die Worte eines Mannes, der das Zeug hat, in die Geschichte einzugehen! Akif! Danke für Deinen Mut und Deine klaren Sätze, die ich Wort für Wort unterschreiben kann! MM

***

Von Akif Pirincci, Juli 2014

HOCHGESCHÄTZTE VOLLTROTTEL VON DER SPD, GRÜNEN und PIRATEN IN DER LANDESREGIERUNG NRW,

letzten Freitag habt ihr diesen Schwachsinn verbrochen: [...]

Thema: Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (34) | Autor:

Islam: Ein tödlicher Rassismus, der Politik, Medien und Justiz nicht interessiert

Sonntag, 13. Juli 2014 7:00

“Als die schlimmsten Tiere (dawaabb) gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und nicht an Allah glauben.” Sure 8:55

In 1400 Jahren töteten Moslems über 300 Millionen “Ungläubige” im Namen Allahs und des Propheten Mohammed: Christen, Juden, Hindus, Buddhisten, Zoroastiker, Animisten, sonstige “Heiden”. Das sind der Summe nach 50 Holocausts – oder (statistisch gesehen) alle 28 Jahre ein Holocaust in der Größenordnung des Dritten Reichs. Und das über eine Zeitspanne von 1400 Jahren. Unsere Medien, Politiker und Juristen lässt das aber offensichtlich kalt…(MM)

***

Von Michael Mannheimer

Journalisten denunzieren Islamkritiker als “Rassisten” und stellen sich gleichzeitig vor den ältesten und gefährlichsten Rassismus der Welt: den Islam

Wer den Islam kritisiert, muss sich dem (völlig abwegigen) Vorwurf stellen, er sei ein Rassist. Als handele es sich beim Islam um eine Rasse. Doch seltsamerweise schweigen dieselben Kehlen, die zuvor den der Rassismus-Vorwurf erhoben, wenn der von ihnen in Schutz genommene Islam selbst alle Anzeichen eines Rassismus aufweist. [...]

Thema: Genozide des Islam, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Komplott der Linken mit dem Islam, Rechtstaat in Gefahr, Ungläubige in den Augen des Islam | Kommentare (39) | Autor:

Wo bleibt der weltweite Protest der “moderaten” Moslems angesichts des Terrors von ISIS, Boko Haram, Al Kaida und Hamas?

Mittwoch, 9. Juli 2014 17:14

Islamproteste

Wenn ihre Religion kritisiert wird, gehen Moslems schnell auf die Straße. Doch von solchen Demonstrationen sieht man nichts, wenn ihre Religion mordet

Warum protestieren nicht Millionen der als gemäßigt und moderat geltenden Muslime tagein tagaus in ihren Ländern und in den Städten der übrigen Welt gegen jene „Islamisten“, die doch offenbar die Lehre des Islam so gründlich missverstehen und so das Ansehen ihrer angeblich doch friedlichen Religion beschmutzen? Warum organisieren “moderate” Muslime nicht ähnlich gewaltige Großdemonstrationen, wie man sie es im Zusammenhang mit den Veröffentlichungen der Mohammed-Karikaturen kennengelernt hat, auf denen sie sich in Plakaten klar und deutlich von den Islamisten distanzieren?
Warum werden seitens der islamischen Intellektuellen nicht Buch um Buch herausgegeben, in der sie den Unterschied von gutem und bösem Islam für jedermann verständlich darstellen? (MM)

***

Von Michael Mannheimer, 9. Juli 2016

Es gibt keinerlei Protest seitens moderater Moslems angesichts des weltweiten Terrors durch den Islam. Weil es eben keinen moderaten Islam gibt.

Es ist das Spiel “böser Polizist – guter Polizist”. Die Sozis sind Meister darin (nach außen friedlich, nach innen haben sie sich in der antifa eine Schlägertruppe wie die damalige SA aufgebaut), und der Islam beherrscht dieses Spiel. Je schlimmer der weltweite Terror von muslimischen Gotteskriegern wird, desto häufiger behauptet er, dass der Islam friedlich sei. Doch nicht an den Worten – an den Taten erkennt man, welch Geistes Kind einer ist. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Islamismus = Islam, Komplott der Linken mit dem Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (32) | Autor:

NRW erfasst “antimuslimische” Straftaten in einem gesonderten Register. Ein Register für deutschenfeindliche Verbrechen ist nicht vorgesehen

Dienstag, 8. Juli 2014 1:24

Migrantenkriminalität 2004 Die obige Grafik aus dem Jahr 2004 basiert auf den Daten des Statistischen Bundesamts. Sie zeigt die totale Präferenz aller Schwer- und Schwerstdelikte auf Seiten in Deutschland lebender Ausländer. Nicht angezeigt werden Straftaten, die Ausländer mit deutschem Pass haben. Diese Grafik spricht den NRW-Maßnahmen zu einer gesonderten Erfassung deutscher Straftäter Hohn

Diese Nachricht hat es in sich. Allerdings nur für jene, die ihre ganze Tragweite begreifen können. Während die deutsche Linke – in Form ihrer Parteien Linkspartei/Grüne/SPD – vehement jede Erfassung von Straftaten nach ethnischen und religiösen Kriterien unterbindet mit dem Hinweis, dies sei rassistisch, scheint es kein Rassismus zu sein, wenn es gegen Deutsche geht. Die sollen in Zukunft nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Regierung in einer gesonderten Kriminalstatistik erfasst werden, wenn sie den Islam kritisieren. Natürlich wird dies nicht in diesem Wortlaut kommuniziert. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, meinte, diese Erfassung sei notwendig, „denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt“. Die Stoßrichtung ist klar. Es geht um die Kriminalisierung von Pro NRW, deren zunehmender politischer Erfolg in NRW den Roten in Dorn im Auge ist und nur noch durch solcherlei Maßnahmen gestoppt werden kann. Doch die Roten werden sich wieder einmal täuschen: Der Zorn des Volkes gegen die ihm aufgezwungene Zwangsislamisierung durch eben diese Roten kann mit keinen Maßnahmen, besonders nicht mit solchen, die autorassistische Züge zeigen, besänftigt werden. Ich fordere nun eine Kriminalstatistik, die nach allen denkbaren Kriterien aufgeschlüsselt wird: islamische bedingte Hassverbrechen, islamisch bedingte Ehrenmorde, Vergewaltigungen nach Ethnien und Religion, politische Verbrechen gegen Sachen und Personen durch Linke, Unterscheidung zwischen Gedankenverbrechen und echten Verbrechens-Taten (Zerstörung von Wahlplakaten, Verbrennen von Autos, Angriffe gegen Politiker aus dem rechts-konservativen Spektrum etc.). Diesen Vorschlag abzulehnen ist – nach dem Vorstoß der RotGrünen in NRW, nach dem Gleichheitsprinzip , der für Politik und Justiz gilt, nur schwer  möglich. Man darf gespannt sein, mit welchen Verbal-Eskapaden sich die Roten NRWs da herauswinden werden. (MM)

***

DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, „antimuslimische“ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, „denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt“.

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Auto-Rassismus im Westen, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (11) | Autor:

Schon wieder unterstützen deutsche Eliten – nach 1933 und 1989 – einen Totalitarismus auf ihrem Boden. Und wähnen sich gleichzeitig im “Kampf gegen Rechts”

Montag, 7. Juli 2014 7:00

 Deutsche schuetzen Islam

Als “momentan gefährlichsten Rechtsradikalismus der Welt” bezeichnet der Rostocker Historiker Egon Flaig den Islam, der der Rechtsordnung Scharia folgt. Ein Islam dieser Prägung gehöre nicht zu Europa, schreibt er in einer “Klarstellung” im Nachrichtenmagazin “Focus”. Die Scharia habe ein “religiöses Apartheid-System” geschaffen, da es Muslime als Herren ansieht, Menschen anderen Glaubens jedoch als Unterworfene. Diese hätten weniger Rechte, ihre Zeugenaussage vor Gericht gelte etwa nicht gegen Muslime. Sie dürften sich nicht zur Wehr setzen, würden sie von Muslimen geschlagen. Sie müssten an ihrer Kleidung Erkennungszeichen tragen, woraus später der Judenstern entstanden sei.

***

Von Michael Mannheimer

Historiker Flaig: ” Islam ist der gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt”

Kann es sein, dass vernunftbegabte Menschen – Hinweis: begabt zu sein heißt nicht, diese Gabe auch zu leben! – das Böse für gut, und das Gute für böse erklären? Kann es sein, dass vernunftbegabte Menschen, die das Böse bekämpfen, selbst auf der Seite des Bösen stehen, dieses vor berechtigter Kritik in Schutz nehmen und die Kritiker des Bösen diffamieren? Kann es sein, dass jene Menschen, die dies tun, immun sind gegenüber selbst einer überwältigenden Fülle an Fakten, die ihren Irrtum beweisen? [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gutmenschen - psychisch krank?, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Scharia - das barbarische Gesetz des Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Ungläubige in den Augen des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (46) | Autor:

Schulbesetzungen und Ausschreitungen durch Flüchtlinge: Das ist nicht die Sprache von Hilfesuchenden, sondern die von Invasoren

Samstag, 5. Juli 2014 7:00

Immigranten in D

Das Bild zeigt eine Demonstration von Asylsuchenden Ende Juni 2014 in Berlin. Die Bildsprache ist eindeutig: Der Flüchtling im Vordergrund zeigt in seiner Mimik weder Dankbarkeit noch Demut, dem Horror entkommen zu sein, der ihm – nach seinen Aussagen – dazu trieb, sein Heimatland zu verlassen und Schutz in Deutschland zu suchen. Seine Mimik ist im Gegenteil die eines Invasoren, eines Mannes, der fordert anstelle zu bitten, der Bedingungen stellt anstatt in Dankbarkeit die Bedingungen zu akzeptieren, die er in seinem Aufnahmeland vorfindet. Es zeigt das Bild des Islam, wie er sich in einem Land der “Ungläubigen” zu geben hat, wenn er dort bereits eine nennenswert große islamische Diaspora vorfindet. Doch das Bild verrät mehr: Es zeigt seine deutschen Helfershelfer, jene, die ihn in seinen Forderungen unterstützen – bzw. diese Forderungen erst in ihm weckten. Helfershelfer aus den Reihen der linken Deutschland-Hasser wie antifa, wie Teile von “Pro Asyl”, wie Teile der Gewerkschaften (Verdi/DGB), wie Teile linker Parteien. Jene politischen Teile also, die Muslime zu Millionen hierhergeholt haben, Deutschland den Todesstoß zu versetzen. Deren humanitäres und multikulturelles Gehabe ist dabei nur vorgeschoben. Denn Linke sind – nach den Untersuchungen zahlreicher Genozid-Forscher wie Hans Meiser etwa – nach dem Islam Anhänger der zweit-genozidärsten Ideologie der Weltgeschichte. Zusammen kommen Islam und Sozialismus auf über 500 Mio (500.000.000) mim Namen ihrer jeweiligen Ideologie Ermordeter. (MM)

***

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (35) | Autor:

Am Ende der Ära Atatürks ist die Türkei die treibende Kraft hinter der Islamisierung Europas

Dienstag, 1. Juli 2014 21:03

Türkei heute

Ein Foto, das unter der Herrschaft Atatürks, des “Vaters der Türken”, undenkbar gewesen wäre. Er war einer der schärfsten Kritiker des Islam und sagte zu dieser Religion u.a. folgendes: “Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!”* Dass ausgerechnet der bis zum heutigen Tage größte Nationalheld der Türken ein entschiedener Islamgegner war, der sein Volk von den Fesseln dieser Religion befreien wollte, die Türken aber davon in ihrer Mehrheit keine Notiz nehmen und diesen Fakt komplett ausblenden, ist ein nicht aufzuzlösender Widerspruch ihrer neueren Geschichte.. Es ist ein weiteres Indiz für die Selbsttäuschung vieler Türken. So ist es auch kein Wunder, dass viele Türken den Völkermord an den Armeniern umdeuten oder leugnen und sich der grenzenlosen Selbstüberschätzung hingeben, sie hätten Deutschland mitaufgebaut. 

***

Die Türkei hat andere Pläne mit Deutschland und Europa als es uns die Medien weismachen wollen

Die durch ihn eingeleitet Säkularisierung der Türkei ist unter Erdogan nicht nur gestoppt, sondern rückgängig gemacht worden. Heute ist die Türkei islamischer als in den letzen 90 Jahren. Es gibt mehr Moscheen als zur Zeit des Osmanischen Reiches. Erdogan allein hat in seiner Zeit als türkischer Ministerpräsident 15.000 Moscheen bauen lassen. Er macht aus seiner fundamental-islamischen Gesinnung keinen Hehl. Seine Frau trägt öffentlich einen Schleier, und er selbst sagte zum Islam, was dieser de facto ist: [...]

Thema: Friedlicher Islam - ein Mythos, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Türkenkriege gegen Europa, Unterwanderungsstrategien des Islam, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Weltherrschaft und Islam | Kommentare (16) | Autor:

Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus – von unseren Medien ebenfalls totgeschwiegen

Montag, 30. Juni 2014 16:37

Achtung! Grausame Fotos! Nichts für Nervenschwache!

Muslime gegen Hindus

Nicht immer geraten Nachrichten über Grausamkeiten seitens der “Friedensreligion” sofort in meine Hände. Auch wenn die folgende Nachricht schon drei Jahre alt ist, hat sie von ihrer Aktualität nichts verloren. Es geht um Grausamkeiten und Angriffe von Moslems gegen Hindus in Indien. Angriffe des Islam gegen die eingeboren Hindus, die bis in die Gegenwart stattfinden, nachdem türkische und arabische Kriegsheere dort vor 1.000 Jahren eingefallen sind. Mit unfassbaren 80 Millionen Opfern wird der Anzahl der durch Muslime getöteten Hindus zwischen 1000 und 1500 n.Chr. beziffert, (Prof. K.S. Lal – Growth of Muslim population in India), womit die Geschichte der Eroberung Indiens durch muselmanische Heere der größte Genozid der Menschheitsgeschichte ist – einschließlich der Vernichtungsfeldzüge der Mongolen, Stalins, Maos und Hitlers. Wer diese dunkelste Periode der indischen Geschichte nicht kennt, ist blind für die gegenwärtigen Spannungen zwischen dem muslimischen und nicht-muslimischen Teil des riesigen Subkontinents. Denn dieser Angriff setzt sich bis in die Gegenwart fort. Dass unsere Medien auch dies totschweigen, ist ihrer kompletten Unterwerfung unter den Islam, den größten Todeskult der Menschheitsgeschichte, geschuldet und wird als ewige Schuld an deren Berufsstand haften bleiben. MM

***

Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus

Es spielt keine Rolle, ob Sie Christ, Buddhist, Hindu, Jude oder Mitglied einer anderen Religion sind. Wenn Sie kein Moslem sind, sind Sie das Ziel muslimischer Verfolgungen und Abschlachtungen.

[...]

Thema: Hindu-Verfolgung durch den Islam, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Terror und Islam, Töten als Auftrag des Islam, Zerstörung vorislamischer Hochkulturen durch den Islam | Kommentare (13) | Autor:

Pim Foruyns Mörder wurde vorzeitig freigelassen. Er überlegt sich, nach Deutschland zu ziehen

Dienstag, 6. Mai 2014 13:00

© ANP. Pim Fortuyn besmeurd bij boeklancering, 2002

Bild oben: Schon vor seiner Ermordung geriet der niederländische Politiker Fortuyn immer wieder in die Schusslinie linker Fanatiker. Linke Medien denunzierten diesen charismatischen und weitsichtigen Mann generell als “Rechtspopulist”. Seine Ermordung geht wie die des Filmemacher van Gogh damit auch auf das Konto der Medien, die in zahllosen Artikeln Hass gegen einen der ersten europäischen Islamkritiker säten.

Pim Fortuyn war einer der beliebtesten Politiker der Niederlande und ein politischer Visionär. Lange bevor die islamkritische Szene in Europa erwachte, erkannte der Soziologe die Gefahr, die vom politischen Islam (es gibt nur den) für sein Land und Europa ausging. Er wurde am 6. Mai 2002 von einem fanatischen Tierschützer ermordet, der die islamischen Einwanderer vor Fortuyn “schützen” wollte. Sein Mörder, Volkert van der Graaf , war als Veganer und militanter Tierrechtler bei verschiedenen radikalen Tierrechts- und Umweltorganisationen tätig und politisch links. Auch in diesem Fall ist festzustellen: Die Koalition der Linken mit dem Islam ist nicht zufällig. Es haben sich zwei der genozidärsten Ideologien gefunden, die in einer historischen Koalition die Zivilisationen des Westens stürzen wollen. Noch nie war unsere Zivilisation, noch nie war Europa so bedroht wie in der Gegenwart. Denn der Feind ist längst mitten unter uns. (MM)

***

 

Vorzeitige Freilassung: Zieht Pim Fortuyns Mörder nach  Deutschland?

Am Freitag wurde Volkert van der Graaf vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Vor zwölf Jahren erschoss der heute 44-Jährige den niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn vor einem Radio-Studio in Hilversum. Dafür wurde er ursprünglich zu einer Haftstrafe von 18 Jahren verurteilt. [...]

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Terror und Islam | Kommentare (19) | Autor:

Was uns Linksmedien und LinksPartei verschweigen: Der nahtlose Übergang von NSDAP zu SED

Dienstag, 22. April 2014 7:00

NSDAP-SED

Offizieller SED-Text zur Werbung neuer Mitglieder unmittelbar nach WWII:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Noch Fragen? (MM)

***

Von Michael Stürzenberger

Der nahtlose Übergang von NSDAP zu SED

Dieses Dokument der ersten Nachkriegszeit, das ein Verfolgter des DDR-Regimes beim Recherchieren in Archiven fand, belegt eindrucksvoll die geistige Verwandtschaft der internationalen mit den nationalen Sozialisten. Der Aufruf des SED-Kreisverbandes Sonneberg ist ein entlarvendes Beispiel, wie nahe sich die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands der National-Sozialistischen Deutschen Arbeiter Partei Hitlers fühlte. [...]

Thema: DDR-SED-PDS-Linkspartei, Feinde Deutschlands und Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Komplott der Linken mit dem Islam, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Medien und ihre Lügen, Nazis waren in Wahrheit Linke, Totalitarismus | Kommentare (21) | Autor:

Weiterer Schritt in Richtung Islamisierung Deutschlands: Hamburgs Verfassungsschutz will Milli Görüs NICHT weiter beobachten

Samstag, 19. April 2014 13:00

http://i1.wp.com/img364.imageshack.us/img364/951/mgvun4.jpg?resize=435%2C326

“Milli Görüs ist nicht verfassungsfeindlich”

Hamburgs Verfassungsschutz will die als islamistisch geltende Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) nicht mehr beobachten.

Aha! Tod auf Apostasie, Tötung von Islamkritikern, Weltherrschaft, Terror gegen andere Religionen: All dies gebietet und will der Islam. Und all dies gebietet und will auch Milli Görüs. Und all das – wer weiß das nicht? – steht im krassen Widerspruch zu unserem Noch-Grundgesetz und unseren Noch-Gesetzen. Sei’s drum. Wen scheren schon unsere Gesetze? Der Plan heißt Islamiserung Deutschlands. Und dem hat sich alles unterzuordnen. Selbst diejenige Behörde, die auf die Abwehr von Verfassungsfeinden und verfassungsfeindlichen Tendenzen spezialisiert ist. Irrenhaus Deutschland: Im schwarzen Süden wird eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet, die vor dem Islam und dessen verfassungsfeindlichenr Tendenz warnt. Und im roten Norden wird eine der gefährlichsten islamischen Gruppierungen, die aus ihrer Verfassungsfeinldichkeit keinen Hehl macht, aus der Beobachtungsliste des Verfassungsschutzes gestrichen. Noch Fragen? (MM)

***

Hamburgs Verfassungsschutz will die als islamistisch geltende Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) nicht mehr beobachten. Viele begrüßen diese Entscheidung, Kritik kommt hingegen von der CDU

Nach dem Staatsvertrag mit den Islamverbänden wagt sich nun der Hamburger Verfassungschutz noch einen Schritt weiter. Die “Welt” schreibt: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Komplott der Linken mit dem Islam, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Unterwanderungsstrategien des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (21) | Autor:

Mutige Polizistin spricht Klartext über Respektlosigkeit türkischer Immigranten gegenüber Polizeibeamten

Dienstag, 15. April 2014 7:00

http://i2.wp.com/www.pi-news.net/wp/uploads/2013/04/Polizei.jpg

Seit Jahrzehnten sind Polizisten die Ramm- und Sündenböcke von linken und rechten Gewalttätern – und auch immer mehr von (meist muslimischen) Zuwandern. Fast nie wird dieses Problem in den Medien aufgegriffen. Sind diese doch zentraler Teil dessen, was ich mit dem Begriff des “politischen Establishments” bezeichne: Ein Sammelsurium von zumeist links ausgerichteten Eliten und Entscheidungsträgern, die sich die endgültige Abschaffung Deutschlands auf ihre Agenda geschrieben haben. Zu diesem Zweck holten sie Millionen von Muslems herein. Und genau mit diesen haben Polizisten immer unerträglicher werdende Probleme. Ein Leserbrief einer deutschen Polizistin vermittelt dazu einen kleinen Einblick.

***

Von Michael Mannheimer, 10.04.2014

Dank linker Politik: Gewalt gegen Polizei ufert immer mehr aus

Ein Leserbrief in der Ausgabe 1 – 2013 der DEUTSCHE POLIZEI Zeitung sorgte für Furore innhérhalb der Polizei. Von Polizeibeamten, gwöhnt, sich den Anordnungen von oben zu fügen, hört man wenig Klagen über ihre Alltagssituation, die in weiten Bereichen erbärmlich ist: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Deutschenhass seitens Immigranten, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Komplott der Linken mit dem Islam, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei, Politik Deutschland | Kommentare (23) | Autor:

Unruhen seitens Linker und Moslems als Reaktion auf den Wahlerfolg des Front National

Donnerstag, 10. April 2014 13:00

Wusste sich zu wehren: Der identitäre Politiker Philippe Vardon
wurde nach dem FN-Wahlsieg mit Messern attackiert.
Foto: blocidentitaire / flickr

Linke und Moslems zeigten mal wieder, was sie von Demokratie halten: Nichts. Sie sind nur dann für “Demokratie”, wenn Wahl-Ergebnisse in ihrem Sinn ausfallen. Geht’s daneben, zeigen beide Ideologien ihre wahre, antidemokratische und totalitäre Fratze. (MM)

***

6. April 2014

Migranten-Unruhen als Reaktion auf den Wahlerfolg des Front National

In den südfranzösischen Städten Béziers und Fréjus wurden von der Bevölkerung bei den Kommunalwahlen erstmals Bürgermeister des rechten Front National gewählt. Die Reaktion von Teilen der dort ansässigen Migranten ließ nicht lange auf sich warten. Bei den auf die Wahl folgenden Ausschreitungen gab es Verletzte, darunter ein Mitglied des Front National. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Demokratie, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (19) | Autor:

Schweden: Führendes westliches Land der Unterwerfung unter den Islam?

Dienstag, 25. Februar 2014 7:00

In Schweden ist alles wie bei uns. Nur noch etwas krasser. Wenn dortige Moslems Schweden ermorden oder eine Schwedin massenvergewaltigen, organisieren sich spontan Demos gegen… richtig, gegen Rechts! Wer ins Land mit einem syrischen Pass kommt, hat sofortiges und unbegrenztes Aufenthaltsrechts und darf seine gesamte Familie auf Staatskosten nachkommen lassen. Früher galt Schweden als das sicherste Land der Welt. Heute werden weltweit nirgendwo so viel Vergewaltigungen registriert wie dort. Dank der schwedischen Sozialdemokraten, die das Land seit Jahrzehnten regieren und in dieses Desaster geführt haben (MM)

***

Schweden: Kampagne gegen Islamkritiker

Das politische Klima in Schweden ist extrem. Wer ins Land kommt und behauptet, dass er oder sie aus Syrien komme, bekommt ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht und darf seine ganze Familie einfliegen lassen. Die täglichen Schießereien, Bombenanschläge und die Tatsache, dass Schweden das Land mit den meisten Vergewaltigungen auf der Welt ist und nur noch von Südafrika übertroffen wird, bleibt in den Medien und von Politikern unerwähnt. Die einzige Partei, die es wagt, das anzusprechen, sind die Schwedendemokraten (PI berichtete hier), die regelmäßig mit Bomben und Brandanschlägen attackiert werden. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Komplott der Linken mit dem Islam, Schweden und Islam, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (31) | Autor:

Islamische Welteroberung: Nur noch vier Landgebiete der Erde – Ost-China, Japan, Osteuropa und Südamerika (außer Guyana und Surinam) – können heute als islamfaschismusfrei bezeichnet werden.

Sonntag, 9. Februar 2014 7:00

Holzschnitt aus der Weltchronik des Sebastian Münster, 16.Jh.: Ein muslimischer Türke würgt einen Südosteuropäer zu Tode

***

DER ISLAMISCHE FASCHISMUS IST EIN URFASCHISMUS-EXPONENT

Seit seinem ersten Auftreten um das Jahr 622 in Arabien verbreitete sich der Islamische Faschismus bis heute auf fast alle Länder der Erde. Eine 150-jährige historisch kurze Pause legte er nur ein von 1822 (Ende der 400 jährigen islamischen Besetzung Griechenlands) bis zum Beginn seiner Masseneinwanderung nach Westeuropa 1972. Viele meinen, er würde sich noch in dieser kurzen Pause befinden. Doch nur noch vier Landgebiete der Erde – Ost-China, Japan, Osteuropa und Südamerika außer Guyana und Surinam – können heute als islamfaschismusfrei bezeichnet werden. [...]

Thema: Cordoba-Islam - Der Mythos eines angeblich friedlichen Islam, Friedlicher Islam - ein Mythos, Genozide des Islam, Komplott der Linken mit dem Islam, Totalitarismus, Türkenkriege gegen Europa, Weltherrschaft und Islam | Kommentare (29) | Autor: