Beitrags-Archiv für die Kategory 'Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken'

Das böse Chlorhuhn: Ein weiteres Kapitel linker Apokalypse-Irrtümer

Samstag, 6. September 2014 7:00

chlorhuhn

“Das alte Feindbild der Linken. Internationalismus hin, Völkerfreundschaft her: In Washington wohnt das Böse und das gilt es zu bekämpfen. Koste es was es wolle. Thema: egal, jetzt eben das Freihandelsabkommen. Und weil die USA der Verhandlungspartner ist, ist das ein von Grund auf böses Projekt. Denn der Partner ist so abgrundlos böse. Ach was, Partner. Es ist der Feind und liefert das Feindbild, dass insbesondere Sozialisten offenbar für ihre Sicht der Welt immer noch brauchen.”

***

Chlorhuhn ist böse

Es ist einfach zum verrückt werden. Erst starb der Wald nicht. Dann schloss sich das Ozonloch.  Die Durchschnittstemperaturen auf der Erde steigen seit zwölf Jahren nicht mehr. Und jetzt hat auch noch die Eisfläche der Antarktis ihre größte Ausdehnung seit über 30 Jahren erreicht. Kein Grund mehr zur Panik? Doch – zum Glück gibt´s das Chlorhuhn. [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (20) | Autor:

Peter Helmes: “Jetzt ist es an der Zeit, eine neue, eine pro-abendländische APO zu organisieren!”

Mittwoch, 30. Juli 2014 19:57

http://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Schlacht_bei_Kandern_1848.jpg?resize=428%2C311

Bild oben: Als Heckeraufstand bezeichnet man den Versuch der badischen Revolutionsführer Friedrich Hecker, Gustav Struve und mehrerer anderer Radikaldemokraten, im April 1848 im Großherzogtum Baden die Ziele der Märzrevolution durchzusetzen, die Monarchie zu stürzen und eine Republik zu errichten. In der Hauptaktion des Aufstands, dem sogenannten Heckerzug, zog eine Freischar von mehreren hundert Bewaffneten unter Heckers Führung von Konstanz in Richtung Karlsruhe, um dort gemeinsam mit weiteren Freischaren die Regierung zu stürzen. Heckers Gruppe wurde jedoch bereits vor dem Zusammenschluss von Truppen des Deutschen Bundes im Gefecht auf der Scheideck militärisch gestoppt. Der gescheiterte Heckeraufstand war der erste große Aufstand der Badischen Revolution und wurde, wie auch sein Anführer, zu einem politischen Mythos. Quelle  

Es tut sich was in Germania. Wenige Stunden, nachdem ich den Kurz-Artikel zu Stauffenberg ins Netz stellte, erhielt ich den folgenden Artikel des bekannten Publizisten und Uralt-CDUlers Peter Helmes (dieser gilt wegen seiner klaren konservativen Positionierung in seiner politischen Heimat als enfant terrible …  was man für einen über 70jährigen Politprofi als größtes denkbares Kompliment angesichts des Totalversagens der CDU in puncto Abschaffung und Islamisierung Deutschlands auffassen darf): Aufruf zum Widerstand wider den Zeitgeist. Es tut sich tatsächlich was in Germania. Noch vor kurzer Zeit wäre ein Kommentar eines stellvertretenden Bild-Chefredakteurs undenkbar gewesen, in welchen jener auf die Unintegrierbarkeit des Islam hinweist (ein Zentralthema der Islamkritik).Vorauszusehen war die einhellige Empörung der Deutschland abschaffenden Polit- und Schreiberkaste:  ganz vorne dabei die SPD, ebenfalls ganz vorne der selbstverliebte Kai Dickmann, der immer noch (was für ein intellektuelles Versagen des islam-barttragenden Chefredakteuers) zwischen Islam und Islamismus unterscheidet und damit zu erkennen gibt, dass er vom Islam keine Ahnung hat. Ganz vorne dabei muslimische SPD-Politiker, die das tun, was Muslime – korangerecht und sich an den Befehlen des Massenmörders Mohammed orientierend – immer tun, wenn der Islam kritisiert wird: Jede Kritik am Islam zu verbieten und zu ächten. “Was Serdar Yüksel (SPD, l.), gelernter Krankenpfleger und NRW-Landtagsabgeordneter, im Sommerloch von sich gibt, ist normalerweise in etwa so wichtig, wie die Klärung der Frage, ob ein Imam im Jemen angetrunken vom Maultier gefallen ist oder nicht. Seine „Strafanzeige“ gegen den BamS-Redakteur Nicolaus Fest (Verdacht auf Volksverhetzung; ein von jeder Rechtskenntnis freies Traktat) wegen einer lediglich zutreffende Tatsachen aufzählenden Kritik in einem Kommentar unterstreicht nur, wie richtig Fest liegt”, schreibt PI in seinem neuesten Artikel zu dem inquisitorischen Wahn der linken Gutmenschen, die es fertiggebracht haben, 200 Jahre nach der französischen Revolution den Glauben wieder vor die Vernunft zu stellenund damit die Errungenschaften der Revoltion zu nihilieren.  Die Anzahl der prominente Islamkritiker steigt, je mehr die Neu-Inquisitoren die Schrauben anziehen um das, was wir einstmals als Grundrecht leben konnten: Das höchste Gut einer jeden Demokratie, der demokratische Lackmus-Test sozusagen, ist die unbeschränkte Freiheit zur  Meinungsäußerung innerhalb nachvollziehbarer Grenzen von Wahrheit auf der einen und böswilliger Diffamierung auf der anderen Seite. Ob ein Staeck oder die Satire-Zeitschrift Titanic: Linke Satire scheint unbegrenzt akzeptiert und hofiert, während Satire aus der linkenkritischen Seite von Linken stets bekämpft und prozessual niedergemacht wird.

Pirincci hat sich weit hinausgelehnt in seiner Krittik der Neo-Inquisitoren. Nun kommt mit Peter Helmes ein weiteres Schwergewicht hinzu. Was der erfolgreichste deutsche Sachbuchautor (noch vor Sarrazin) in der Folge zum besten gibt, hat es in sich. Doch lesen Sie selbst (MM):

***

Von Peter Helmes

Aufruf zum Widerstand gegen den Zeitgeist

Liebe Freunde von der Linksfront, bitte Füße schön stillhalten! Ich geb´s ja gleich zu: Ich bin im Herzen zwar ein grundliberaler Mensch, der andere nach ihrer Façon leben läßt, habe aber eigentlich eine höchst konservative Schlagseite, bin also faschistoid. Und da ich mich höchst überflüssigerweise auch noch eines römisch-katholischen Bekenntnisses rühme, bin ich ganz gewiß auch ein Klerikal-Faschist und passe überhaupt nicht zum trendigen Zeitgeist – so wie Ihr. Puh, jetzt ist´s raus. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne und (Kinder-)Sex, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Rechtstaat in Gefahr, Terror gegen Islamkritiker, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends | Kommentare (33) | Autor:

Peter Helmes’ konservative Kommentare Juni 2014: Über die Verlogenheit der Linksgrünen …und weitere linke Ungereimtheiten

Freitag, 20. Juni 2014 15:00

Doppelmoral Linke

Wie verlogen die Linken bis heute sind, zeigt der folgende Auszugs des höchst lesenswerten Textes von Peter Helmes:

In der DDR war z. B. Folgendes verboten:

1. Schwulenverherrlichung 2. Massenimmigration 3. Multikulti 4. Dauerndes Bleiberecht für Gastarbeiter (inklusive des Rechts für Gastarbeiter, dort Kinder zu bekommen und Familien zu gründen. Vietnamesinnen, die als Gastarbeiterinnen Kinder bekamen, wurden umgehend zurückgeschickt.) 5. Bildung von Interessenvertretungen von Gastarbeitern 6. Einführung der Islamischen Religion als Glaubensgemeinschaft und anderer bisher nicht in der DDR existierender Glaubensgemeinschaften und Kulte 7. Freimaurerei 8. Organisierter Feminismus 9. „Frankfurter Schule“ 10. Gender Mainstreaming 11. Frühsexualisierung der Jugendlichen 12. Kindesmißbrauch 13. Freies Publizieren (ein Autor dufte nur veröffentlichen, wenn er Mitglied des DDR-Schriftstellerverbandes war, und Journalist sein, wenn er Mitglied des DDR-Journalistenverbandes war). 14. Freies Reisen in demokratische Länder für alle Bürger, die keine staatliche Reisekadererlaubnis bekamen (diese erhielten nur besonders staatshörige Personen wie z. B. Frau Merkel oder Herr Gauck). 15. Nichtstaatliche Kindergärten 16. „Linke Gruppierungen“ außerhalb der staatlich kontrollierten und zugelassenen wie FDJ, Junge Pioniere und so weiter..

Das also war (und ist) „links“ ? Und wer sich an dieser „linken“ DDR versündigte, war demzufolge „rechts“?”

***

von Peter Helmes

Staatsbürgerschaft – das wichtigste und elementarste Kulturgut einer Nation

„Gauck oder Gauckler?“ – das ist hier die Frage. Der (nicht mein) Bundespräsident verteidigt die doppelte Staatsbürgerschaft. Der Präsident eines Staates, unserer Nation, ist also der Ansicht, man brauche sich als Bürger seines Landes nicht zu diesem Land zu bekennen! „Im Zweifel für den Wechsel“ also: heute z. B. Deutscher, morgen Türke oder umgekehrt. „Staatsangehörigkeit“ nach dem Prinzip „Bäumchen wechsle Dich!“ oder: das doppelte Lottchen! [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0), DDR-SED-PDS-Linkspartei, Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken | Kommentare (14) | Autor:

Die Naturschutz-Lüge der Grünen wird immer mehr entlarvt

Sonntag, 18. Mai 2014 7:00

Windraeder2

Ausweichen für Vögel und Fledermäuse unmöglich

Werden Tiere von einem Rotorblatt direkt getroffen, ist es erst recht um sie geschehen und die Wahrscheinlichkeit dafür ist groß. Denn jedes einzelne Rotorblatt wiegt 3,5 t und mehr und alle paar Sekunden kommt das Nächste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Metern pro Sekunde herangerast und wieder und wieder eines. Das ist der sprichwörtliche Kampf gegen Windmühlenflügel, den jeder Vogel und jede Fledermaus verliert. Doch selbst wenn die Opfer nicht vom Rotorblatt angesogen oder direkt getroffen werden, lösen die heftigen Druckschwankungen im Turbulenzbereich der Rotorblätter innere Verletzungen aus. Die Tiere sterben ohne Zeichen äußerer Verletzungen, was durchaus vergleichbar ist mit der Wirkung von Luftminen auf Menschen im 2. Weltkrieg. Die lösten ebenfalls heftige Druckschwankungen aus und zerrissen Menschen die Lungen, die sich im Bunker sicher glaubten. Diese als Barotraumen bezeichneten inneren Verletzungen betreffen nicht nur die Lungen. Bei Fledermäusen fand man sogar geplatzte Fettzellen (Current Biology 18, S. 695 – 696, 2008).

***

Eine kurze Rezension von cantaloop

Grüne und „Naturschutz“. Ihr seid entlarvt…

In einem interessanten Essay von Dr. Friedrich Buer sagt eigentlich die Einleitung schon alles: „Fukushima des Naturschutzes – Windräder töten Vögel und Fledermäuse, verteuern den Strom, bringen Unfrieden ins Land und sind überflüssig”. Ebenso die Feststellung:

„Diese Entwicklung belegt zum wiederholten Male die deutsche Anfälligkeit für politische Manipulation. Sie zeigt das Fehlen von Vernunft und die Abwesenheit eines Gespürs für politische Rattenfänger. Da sich technische Regeln, Naturgesetze und betriebswirtschaftliche Kostenrechnung weder durch Politik noch durch religiösen Glauben aushebeln lassen, wird der Energiewendespuk in sich zusammenfallen. Mit Umweltschutz hatten Energiewende und „Klimaschutz“ ohnehin nie etwas zu tun“.

Das trifft den Kern der Sache – wie selten eine Analyse zuvor.

[...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (23) | Autor:

Ein Wort an die Bundeskanzlerin zum Thema “Globale Erwärmung”

Mittwoch, 7. Mai 2014 17:07

Globale Erwärmung

Im Griechischen Altertum residierte in einer, dem Heiligtum von Delphi angeschlossenen Höhle ein weibliches Wesen, das sich permanent irgendwelche Halluzinogene reinzog, um dann unter deren Einfluss allerlei wirres Zeug zu verkünden – welches mehrheitlich nie eintraf. Heute scheinen wir ein ähnliches Szenario zu erleben; vielleicht hilft ja da der nachfolgende Brief.

***

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Ich werde mich selbstverständlich nicht erdreisten – man weiß ja, was sich gehört – das Kanzleramt als “Höhle” zu bezeichen oder gar – selbst der bloße Gedanke käme einem Kapitalverbrechen gleich – Ihre Person des Konsums Halluzinationen verursachender Substanzen zu verdächtigen.

Nichtsdestoweniger: Ehe der ganze Menkenke in Sachen “Globale Erwärmung” losging, pflegte der Monat Mai sonnig und warm – sozusagen das Vestibül (geile Formulierung, nicht wahr?) zum Sommer  – zu sein. Inzwischen ist die erste Maiwoche des laufenden Jahres vorbei und es ist saukalt! Während ich hier sitze und diese Zeilen schreibe, habe ich eine Wollweste an und die Blüten in meinem Garten (z. B. die des Rhododendron) wollen sich, wegen zu niedriger Temperatur, nicht öffnen. [...]

Thema: Alternative Energien, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Natur und Umwelt, Politik Deutschland | Kommentare (23) | Autor:

Grüner Irrsinn Atomausstieg: Uralt-Reaktor soll deutschen Blackout verhindern

Sonntag, 20. April 2014 13:00

Künftige Generationen werden auf unsere Zeit ähnlich reagieren wie wir es heute tun, wenn wir den abergläubischen Irrsinn während des Zeitalters der Inquisiton betrachten: Sie werden das “Zeitalter der Klimaerwärmung” als dunke Periode menschlicher Vernunft bezeichnen. Man kann heute gegen die falschen Thesen der Klimakatastrophen-Apologetiker genauso wenig vernunftsgemäß vorgehen wie damals Galilei gegen den Kirchenwahn, demzufolge die Sonne sich um die Erde drehen müsse und es umgekehrt nicht sein könne. Denn ein Gott hätte seine Schöpfung nicht auf einem x-beliebigen Planeten verwirklicht. (MM)

***

Wenn es eines Beweisen bedurft hätte, wie wahnwitzig der deutsche Alleingang beim Atomausstieg gewesen ist, die “Welt” liefert ihn:

E.on darf das bayerische AKW Grafenrheinfeld abschalten, das drei Jahrzehnte störungsfrei lief. Einspringen soll nun Fessenheim – der älteste französische Reaktor, gelegen in einem Erdbebengebiet [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gutmenschen - psychisch krank?, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken | Kommentare (8) | Autor:

Frankenstein-Monster Energiewende

Donnerstag, 10. April 2014 10:37

Energiewende;

Ort: Das Labor für  “Experimente am Limit” der Dr. Frankenstina (welches sich seinerseits innerhalb der Geschlossenen Abteilung einer Psychiatrischen Klinik befindet).
Personen: Dr. A. Frankenstina, Labor-Verantwortliche; Sigor, ihr Faktotum.

Frankenstina: Lebt es noch, Sigor?
Sigor: Gerade so; extrem schwacher Puls, Chefin.
Frankenstina: Spritze ihm eine weitere Dosis von dem Mittel “Vernichtung von Mittelständler- und Rentner-Existenzen”.
Sigor: Wieviel, Chefin?
Frankenstina: Vorerst 10 Millionen Einheiten, danach sehen wir weiter.
Sigor: Bin schon dabei, Chefin.

Vorhang der Resignation

Quo usque tandem

Thema: Alternative Energien, Demokratie, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Natur und Umwelt, Politik Deutschland | Kommentare (9) | Autor:

Die Lügen der linksgrünen Ökofaschisten über den angeblichen Nutzen der Wärmedämmung

Samstag, 15. März 2014 7:00

“Wer Dämmplatten an seine Fassade klebt, spart Heizkosten – glauben viele. Doch die Rechnung geht nicht auf. Eine Studie zeigt: Die Kosten der Sanierung übersteigen die Einsparungen. Und zwar deutlich.” Quelle

“740 Millionen Quadratmeter Hauswände in Deutschland sind schon mit Wärmedämm-Platten beklebt – Milliarden weitere sollen folgen, damit Deutschland seine Klimaschutzziele erreicht. Allerdings gibt es Zweifel, ob die jährlich drei Milliarden Euro staatliche Förderung wirklich gut angelegtes Geld sind. .. Viele Dämm-Materialien sind giftig, die CO2-Einsparungen sind deutlich geringer, als behauptet und viele Mieter kommt eine Sanierung teuer zu stehen.” Quelle

***

Von Martin Klipfel,  Freier Journalist

Verdämmt und zugenäht: Terror der Ökofaschisten

Sie nehmen mir den Atem, „verdämmt“ noch mal! Ja, mein Freund, Du hast richtig gelesen, denn wenn es nach der „grünen Mamba“- den Öko-Idioten – geht, dann wird my home, my castle, demnächst zwangsdämmonisiert. Nach einem Geplauder der „Experten“ soll die bunte Regierung daraus ein Gesetz machen. Dieser Plan hat nicht nur Auswirkungen auf mein Wohlbefinden in meiner Hütte, nein, es leert mir auch noch den Geldsack, der schon jetzt mehr Löcher als ein Schweizer Käse hat. Sollte das Gesetz spruchreif werden und über „die Bühne gehen“, wovon ich ausgehe, dann werde ich mich wohl „zu Tode dämmen“ müssen. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (17) | Autor:

Klimafaschisten: “Wenn es kälter wird, dann wird es wärmer”

Montag, 3. März 2014 14:00

Die Wüste lebt: Die Lage der Sahelzone in Afrika

Die Wüste lebt

In der Sahelzone, der Inbegriff des Brutofens, wachsen auf grob geschätzten 300.000 qkm mittlerweile wieder Millionen Bäume. Das Ende der Klimalüge

**

Die Wüste lebt.Wenn es kälter wird, dann wird es wärmer

von Martin Klipfel
Freier Journalist

Himmel, Arsch und Wolkenbruch, wo hat sich die lang ersehnte Erderwärmung verkro­chen? Mäßig bis saukalt das ganze Jahr und in der Wüste schneit es! [1] Verantwortlich für all diese komischen Wetterkapriolen ist natürlich der Klimaschwindel? Ja, denn nach den wissenschaftlichen Erkenntnis der Ökofaschisten-Spinner wird es langfristig gesehen trotzdem wärmer, auch wenn es erst mal kälter wird. Noch bis zum Jahre 2009 wurde mir vom Propagandaministerium, der Blödzeitung, versprochen, dass die Sommer wärmer werden und sechs bis acht Wochen ohne Niederschläge realistisch sind. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (49) | Autor:

“Sinnlose Energiewende”. Ein offener Brief an Horst Seehofer über den Klimaschwindel der LinksGrünen

Samstag, 1. März 2014 7:00

Die am schnellsten wachsende Weltreligion ist nicht etwa der Mohammedanismus, sondern “die Kirche des menschengemachten Klimawandels”

Die Klimakatastrophe wurde von Leuten erfunden, die ein Interesse daran haben, Angst beim Volk zu erzeugen und Legitimation für die “Klima”-Politik zu erhalten, wie z.B. ständig neue und höhere Umweltsteuern, Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, Umweltsteuern, CO2-Zertifikatehandel…

***

Die Klimakatastrophe wurde von einer kleinen, aber mächtigen Elite erfunden, um bei Menschen Angst zu erzeugen

Die Klimakatastrophe, weltweites Lieblingsgthema der Linken und Grünen, ist wie die angebliche Bedrohung durch rechts eine Erfindung, um weltweit Menschenmassen zu steuern und zu kontrollieren. Sie ist ausgerechnet dort am vitalsten, wo Länder durch Initiativen eben dieser Linken massenhaft von Moslems besiedelt werden und die indigenen Bevölkerungen zunehmend verschwinden.

Die wenigsten Klimafanatiker haben Ahnung von den Faktoren, die das Klima steuern. Noch davon, dass Klimaschwankungen keine Ausnahme, sondern Standard sind, betrachtet  man das Weltklima in einem größeren zeitlichen Maßstab, wie er etwa für die Geologie gilt. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Politik Deutschland | Kommentare (50) | Autor:

Deutscher Chemiker zum Klimaschwindel: “Es gibt keine Korrelation zwischen dem CO2-Gehalt der Atmosphäre und der Globaltemperatur”

Mittwoch, 8. Januar 2014 12:00

Der gigantische Klima- und CO2-Schwindel

Lassen Sie sich vom obigen Diagramm nicht entmutigen, den folgenden Artikel zu lesen. Und werfen Sie mal einen genauen Blick auf das Diagramm:

Nicht nur gibt es keine Korrelation zwischen CO2-Gehalt und der Globaltemperatur: Man erkennt an obiger Grafik zudem, daß wir heute am Ende einer Serie mehrerer Eiszeiten leben. Die Temperaturen heute (und seit ca. 2 Millionen Jahre) sind jedoch immer noch wesentlich niedriger ( um ca. 10 Grad) als die im Erdmittelalter (Zeit der Saurier). Diese Zeit wurde durch einen Metoriteneinschläg größten Ausmasses beendet. Die Medienberichte über stimmen nur, wenn man einen winzigen Erdalterzeitraum von ein paar hundert Jahren berücksichtigt. Sie relativieren sich,  wenn man erdgeschichtlich relevante Zeiträume (< 1 Mio Jahre) zugrunde legt.  Quelle
Grafiken und Texte dazu nachträglich von Michael Mannheimer eingefügt

***

Der bekannte Chemiker Dr. Penner schrieb einen offenen Brief an den Chef des IFO-Instituts, Prof. Dr. Sinn, in welchem er dem Professor vorwirft, sich in einem vielbeachteten Vortrag auf die erwiesenermaßen falsche Global-warming-Theorie berufen zu haben. Diesen Brief will ich meinen Lesern nicht vorenthalten: [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (14) | Autor:

Fundstelle des Tages: “Der Ökologismus ist nur ein Neuaufguß des Kommunismus”

Sonntag, 15. Dezember 2013 16:59

 

“Der Ökologismus ist nur ein Neuaufguß des Kommunismus, der Wolf im Schafspelz! Der grüne Anstrich ist Fassade und soll die eigentlichen Ziele nur verbergen. Leider lassen sich die meisten Leute davon blenden. Es geht letztendlich um die Abschaffung des Kapitalismus und Installation einer roten “Weltregierung”. Sollte sich diese endgültig durchsetzen, werden die Folgen unvorstellbar schrecklich sein!” Harald Landner (Gefunden auf Facebook)

***

Thema: Fundstellen des Tages, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken | Kommentare (8) | Autor:

Offener Brief an Prof. Lucke (AfD) zur verfehlten Energepolitik Merkels

Sonntag, 27. Oktober 2013 12:00

https://lh6.googleusercontent.com/-p5LI4h3nTtU/TYL7kuHtXCI/AAAAAAAAPlg/tLKwYBzyLPI/s1600/atomkraft+nein.jpg

Über kaum ein Thema wird so falsch und einseitig berichtet wie über die Atomkraft. Journalisten, meist linksgrüner Ausrichtung, in aller Regel bar jeder naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse über Nuklearphysik, verbreiten stets die gleichen und immer voneinander abgeschriebenen Horrormeldungen über die Nuklearenergie. Der seit ’68 systematisch aufgebaute Gesinnungsterror zum Thema Atomkraft ist ähnlich umfassend wie die Lügen zum angeblichen Klimawandel oder zur Friedlichkeit des Islam. Seriöse Nuklearphysiker haben Angst, Gegenpositionen zum Antiatomkraft-Hype der Medien zu beziehen: Etwa, dass Uran (U 235, 238),Thorium (Th232) und Kalium (K40) die wesentlichen natürlichen radioaktiven Elemente unserer Erde sind und die menschengemachte künstliche Aktivität die natürliche Aktivität von Mutter Erde lt. Hinsch um 0,017% erhöht (MM)

***

Von Dr. Hans Penner, 24.10.2013

Herrn Prof. Dr. Bernd Lucke, Alternative für Deutschland

Sehr geehrter Herr Professor Lucke,

jede Industrienation ist auf preisgünstigen elektrischen Strom angewiesen. Der zunehmende Weltenergiebedarf kann nur durch Nutzung der Kernenergie gedeckt werden. Weltweit wird die Kernenergienutzung ausgebaut, auch in Europa werden neue Kernkraftwerke gebaut. Kernenergie ist sicher und preisgünstig. Die Endlagerung von Abfällen ist in Deutschland technisch längst gelöst, siehe “Das Märchen von der Asse* (Dr. Hermann Hinsch). [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (4) | Autor:

Deutscher Chemiker: Kohlendioxid ist KEIN Treibhausgas. Offener Brief an Merkel zur Explosion des Strompreises

Freitag, 18. Oktober 2013 0:46

Zum Verständnis der wissenschaftlichen Fakts, dass C02 KEIN Treibhausgas ist, bedarf es etwas mehr Grips, als es den meisten Grünen und deren unverbesserlichen Dauerwähler zueigen sein dürfte. Dieser Fakt hat zu tun mit der absoluten Sättigung der Absorption der 15µm-Strahlung durch das Kohlendioxid der Atmosphäre – was im Folgenden durch den promovierten Chemiker Hans Penner angerissen und in seiner gesonderten Abhandlung CO2 und Klima näher erklärt wird. Dieser Zusammenhang ist komplex, aber nicht unbegreifbar. Komplexer jedenfalls als das Weltbild der meisten ahnungslosen Journalisten, die nur abschreiben von zuvor tausendmal Abgeschriebenem. Und komplexer als die Hirne all jener grünen Gutmenschen, die früher in naturwissenschaftlichen Fächern im Regelfall eine Niete waren, dies zudem noch stolz hervorheben – und die heute retten wollen, was nicht zu retten ist: Das Klima beispielsweise. Warum das so ist, darauf weist der folgende offene und erfrischend politisch unkorrekte (aber wissenschaftlich fundierte) Brief Hans Penners an die Bundeskanzlerin hin. (MM)

***

Von Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

die neuerliche Strompreiserhöhung ist eine überflüssige Folge Ihrer verfehlten Energiepolitik und stellt eine Zwangsenteignung der Bürger dar. Die Kaufkraft der Bürger sinkt dadurch im nächsten Jahr um über eine Milliarde Euro. Wind- und Solarstrom sind wegen viel zu geringer Stetigkeit und Energiedichte unwirtschaftlich und können sich niemals auf einem freien Markt durchsetzen. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Politik Deutschland | Kommentare (29) | Autor:

Deutscher Meteorologe zu den Lügen der Medien über eine angebliche Klimakatastrophe

Samstag, 13. April 2013 7:00

Journalisten, die von Meteorologie keine Ahnung haben, schreiben über das Klima denselben Unsinn wie über den Islam – von dem sie meist ebenfalls nichts wissen. Die obige Kurve zeigt: Klimaschwankungen sind nicht die Ausnahme, sondern der Regelfall. Allein in den letzten 10.000 Jahren (in der Erdgeshichte ein Wimpernschlag), erlebte das Weltklima 8 (!) unterschiedlich lange Klimaerwärmungen, von der die bisherige (s.Pfeil rechts) zu den kleineren zählt.

***

Wetterwirklichkeit feiert weltweiten Sieg über Klimaträumereien

Ostern bot in diesem Jahr wie selten eine gute Gelegenheit für alle Medienschaffenden, sich am Wetter auszutoben und den Frust von der Seele zu schreiben. Am 27. März 2013 bediente sich die Süddeutsche Zeitung der Überschriften „Väterchen Frust“ und „Weißes Chaos in Europa“. Die Wetterkapriolen waren mithin kein „germanisches“, sondern ein globales Problem. Am 1. April 2013 meldete Moskau eine Schneehöhe von 65 Zentimetern, die den bisherigen Rekord von 1895 sowie 1942 noch übertraf. Auch in der Ukraine sprach man von einer „Schneehölle“. Dümmer kann man diese keineswegs so seltenen Wetterereignisse nicht kommentieren wie Friedrich-Wilhelm Gerstengabe vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Seine Antwort: „Das Auftreten von Extremwetterlagen ist typisch für ein instabiles Klima!“ Nein, das Wetter richtet sich nicht nach dem Klima, das Wetter bestimmt das Klima! [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (13) | Autor: