Beitrags-Archiv für die Kategory 'Grüne – ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen'

Das böse Chlorhuhn: Ein weiteres Kapitel linker Apokalypse-Irrtümer

Samstag, 6. September 2014 7:00

chlorhuhn

“Das alte Feindbild der Linken. Internationalismus hin, Völkerfreundschaft her: In Washington wohnt das Böse und das gilt es zu bekämpfen. Koste es was es wolle. Thema: egal, jetzt eben das Freihandelsabkommen. Und weil die USA der Verhandlungspartner ist, ist das ein von Grund auf böses Projekt. Denn der Partner ist so abgrundlos böse. Ach was, Partner. Es ist der Feind und liefert das Feindbild, dass insbesondere Sozialisten offenbar für ihre Sicht der Welt immer noch brauchen.”

***

Chlorhuhn ist böse

Es ist einfach zum verrückt werden. Erst starb der Wald nicht. Dann schloss sich das Ozonloch.  Die Durchschnittstemperaturen auf der Erde steigen seit zwölf Jahren nicht mehr. Und jetzt hat auch noch die Eisfläche der Antarktis ihre größte Ausdehnung seit über 30 Jahren erreicht. Kein Grund mehr zur Panik? Doch – zum Glück gibt´s das Chlorhuhn. [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (20) | Autor:

Peter Helmes: “Zurück zu Freiheit und Subsidiarität “

Donnerstag, 4. September 2014 15:00

CDU

“Eine lebendige Demokratie lebt von der permanenten Mitwirkung all ihrer Bürger. Die Bundesrepublik ist demnach ein langsam absterbender, demokratischer Staat, ein Pulverfaß vieler unzufriedener und scheinbar machtloser Bürger, die zahlenmäßig von Wahl zu Wahl immer bedeutender werden – entweder als Nichtwähler oder als Wähler von Splitterparteien. Diese größer werdende Zahl der sich ohnmächtig fühlenden Bürger wird eines Tages nicht mehr bereit sein, „demokratische Spielregeln“ einhalten zu wollen. Die Zeitbombe tickt!...Die Werte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ dürfen nicht ideologisch verzerrt, manipuliert und vor allem nicht beliebig uminterpretiert werden von grünen Weltverbesserern, deren Arroganz der Macht den Bürger zum grünen Sklaven machen will. … Opfer der Abwendung von christlichen, abendländischen Grundwerten sind zynischerweise die Verursacher dieser “Wende”: die Grünen selbst. Sie haben fast alle Parteien mit ihren gefährlichen Ideen durchsetzt und sich letztlich dadurch überflüssig gemacht. Ihre Altvorderen haben sich inzwischen überholt, haben abgedankt oder “retteten” sich in neue Positionen (z. B. Claudia Roth ins Amt der Bundestagsvizepräsidentin).” Peter Helmes

***

Von Peter Helmes

Konservativer Aufbruch in der CSU – nötiger denn je

Zurück zu Freiheit und Subsidiarität

CSU und CDU haben – wie nahezu alle Parteien – über viele Jahre hinweg ihre innere Struktur sowie ihr äußeres Erscheinungsbild geändert. Allein mit „Rechtsruck“ oder „Linksruck“ oder (grünem) “Neo-Liberalismus“ ist das nicht hinreichend zu beschreiben. Eher schon so: „Unbedingter Machterhalt durch Anpassung, in trautem, aber fatalem Einklang mit der Aufgabe von fundamentalen Grundwerten und den bisher geltenden Überzeugungen.“ [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition, Versagen bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens | Kommentare (28) | Autor:

Akif Pirinçci: “Neues von der Grünen Jugend: WIR HABEN DEN ARSCH OFFEN”

Samstag, 30. August 2014 15:00

845

Oben: Das ist das Gesicht der Grünen Jugend: Naiv, weltfremd, geschichtslos, und in ihrer egalitären Ignoranz vermutlich die gefährlichste Generation Jugendlicher seit der Hitlerjugend. “Es ist schockierend, daß Moscheen Ziele für Gewalttaten sind, dies aber fast keine Aufmerksamkeit erregt. Der Islam gehört zu Deutschland. Antimuslimischer Rassismus hat hier keinen Platz.” erklärt Theresa Kalmer, Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND (oben rechts). Das zeigt auf einer Erneutes, dass sie, die sich schützend vor den Islam stellen, keine Ahnung von ihm haben. Keine Ahnung davon, dass Moscheen keine Gotteshäuser im üblichen Sinne sind, sondern seit Mohammed Zentren der Planung von Gewalt, der Ausübung von Terror und der Predigt von inhumansten, rassistischen Inhalten gegenüber all jenen, die keine Moslems sind. Der Vorwurf des antiislamischen Rassismus – was die Kritik am Islam anbetrifft – ist in etwa so stimmig, als würden Grüne Kritiker des Nationalsozialismus des anti-nazistischen Rassismus bezichtigen. Grüne solidarisieren isch mit der genozidalsten Ideologie der Menschheitsgeschichte – und habe damit jede Legitimierung als Menschenrechtspartei verloren. 300 Millionen “Ungläubige” wurden in 1400 Jahren von Kriegern Allahs ermordet. Akif Pirincci spricht Tacheles über die Grüne Jugend, wie wie deutsche Islamkritiker es niemals tun dürften. Das macht ihn so wertvoll. MM

***

Von Akif Pirinçci

Neues von der Grünen Jugend: WIR HABEN DEN ARSCH OFFEN

Grüne: “In der letzten Woche wurden mehrere Brandanschläge auf Moscheen in Berlin und Bielefeld verübt. Dabei wurden unter anderem auch Korane aufeinander gestapelt und verbrannt.”

Echt? Das ist ja furchtbar. Wehret den Anfängen! Denn wer Korane aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet auch irgendwann Menschen den Kopf ab. Aber auch wer Korane nicht aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet Menschen den Kopf ab und drapiert damit Marktplätze und Gartenzäune – im Namen des Koran. [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der Linken mit dem Islam, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (63) | Autor:

Linke Spießer: “Sie protestieren gegen Chlorhühnchen, aber nicht gegen Putin.”

Freitag, 8. August 2014 7:00

Linker Spießer

“Gleichzeitig ist der linke Spießer durchaus zu pragmatischem Handeln fähig, wenn es um die ureigenen Interessen geht. So wunderbar er die multikulturelle Gesellschaft findet – wenn die eigenen Kinder in die Schule müssen, an der bis zu 90 Prozent der Schüler aus Migrantenfamilien stammen, meldet man sie doch lieber in ruhigen bürgerlichen Stadtteilen an…”

***

Reinhard Mohr über die linken Heuchler, 4. August 2014

Eine bessere Analyse über die linken Mainstream-Heinis gibt es nicht. Reinhard Mohr schreibt in der “FAZ”:

“Sie protestieren gegen Chlorhühnchen, aber nicht gegen Putin. Während sie ihre eigene Verbürgerlichung leugnen, halten sie sich für eine kritische Minderheit. Dieser spießige linke Mainstream in unserem Land verachtet die Demokratie. Ein Debattenbeitrag…

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Rassismus bei den Linken, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (14) | Autor:

Grüne planen Entwaffnung der Deutschen

Donnerstag, 7. August 2014 16:21

 gruene_600x376

Als die kommunistischen Kader um Trittin und Kretschmann, aus denen sich die späteren Grünen formten, noch in der außerparlamentarischen Opposition waren, verherrlichten sie sämtliche sozialistischen Terrorregimes der damaligen Zeit: Ob Pol Pot oder Ho Tschi Minh, ob Mao Tse Tung oder sogar Idi Amin (der Massenschlächter von Uganda): Die Urgrünen skandierten die Parolen ihrer linken Idole und Massenmörder und bejubelten den militärischen Arm der “deutschen Volksbefreiungsbewegung”, wie die damalige RAF gerne genannt wurde. Heute sitzen dieselben Gestalten an den Zentren der Politik und arbeiten an zwei Hauptthemen, die nur auf den ersten Blick wenig miteinander gemein zu haben scheinen: Die Abschaffung der Deutschen als ethnisch geschlossenes Volk und die komplette Entwaffnung der Abzuschaffenden. Das Verbot privater Schusswaffen ist – nachdem sich das erste Ziel zu erfüllen scheint – nun zum Hauptziel der Grünen geworden. Grüne wollen schließlich keine wehrhaften, sondern wehrlose  Opfer. Doch sie werden sich wundern, wozu ein entrechtetes und zur Auflösung vorgesehenes Volk fähig ist, wenn sich dessen innere Abwehrbereitschaft erst einmal ausgebildet hat. (MM)

***

 

Waffenverbot ist Lieblingsthema der Grünen

„Die neuen Zahlen zeigen: Das Problem ist die Verfügbarkeit von schußfähigen Waffen im privaten Umfeld“, deutete Mihalic die Statistik. Eine Verschärfung des Waffengesetzes „bedeutet zwar zusätzlichen Regelungsbedarf“, räumte die ausgebildete Polizistin ein, „aber die öffentliche Sicherheit hat hier absoluten Vorrang“. Ein Verbot von privaten Schußwaffen oder zumindest eine strengere Reglementierung des Besitzes ist ein zentrales Anliegen der Grünen. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen | Kommentare (35) | Autor:

Peter Helmes: “Jetzt ist es an der Zeit, eine neue, eine pro-abendländische APO zu organisieren!”

Mittwoch, 30. Juli 2014 19:57

http://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Schlacht_bei_Kandern_1848.jpg?resize=428%2C311

Bild oben: Als Heckeraufstand bezeichnet man den Versuch der badischen Revolutionsführer Friedrich Hecker, Gustav Struve und mehrerer anderer Radikaldemokraten, im April 1848 im Großherzogtum Baden die Ziele der Märzrevolution durchzusetzen, die Monarchie zu stürzen und eine Republik zu errichten. In der Hauptaktion des Aufstands, dem sogenannten Heckerzug, zog eine Freischar von mehreren hundert Bewaffneten unter Heckers Führung von Konstanz in Richtung Karlsruhe, um dort gemeinsam mit weiteren Freischaren die Regierung zu stürzen. Heckers Gruppe wurde jedoch bereits vor dem Zusammenschluss von Truppen des Deutschen Bundes im Gefecht auf der Scheideck militärisch gestoppt. Der gescheiterte Heckeraufstand war der erste große Aufstand der Badischen Revolution und wurde, wie auch sein Anführer, zu einem politischen Mythos. Quelle  

Es tut sich was in Germania. Wenige Stunden, nachdem ich den Kurz-Artikel zu Stauffenberg ins Netz stellte, erhielt ich den folgenden Artikel des bekannten Publizisten und Uralt-CDUlers Peter Helmes (dieser gilt wegen seiner klaren konservativen Positionierung in seiner politischen Heimat als enfant terrible …  was man für einen über 70jährigen Politprofi als größtes denkbares Kompliment angesichts des Totalversagens der CDU in puncto Abschaffung und Islamisierung Deutschlands auffassen darf): Aufruf zum Widerstand wider den Zeitgeist. Es tut sich tatsächlich was in Germania. Noch vor kurzer Zeit wäre ein Kommentar eines stellvertretenden Bild-Chefredakteurs undenkbar gewesen, in welchen jener auf die Unintegrierbarkeit des Islam hinweist (ein Zentralthema der Islamkritik).Vorauszusehen war die einhellige Empörung der Deutschland abschaffenden Polit- und Schreiberkaste:  ganz vorne dabei die SPD, ebenfalls ganz vorne der selbstverliebte Kai Dickmann, der immer noch (was für ein intellektuelles Versagen des islam-barttragenden Chefredakteuers) zwischen Islam und Islamismus unterscheidet und damit zu erkennen gibt, dass er vom Islam keine Ahnung hat. Ganz vorne dabei muslimische SPD-Politiker, die das tun, was Muslime – korangerecht und sich an den Befehlen des Massenmörders Mohammed orientierend – immer tun, wenn der Islam kritisiert wird: Jede Kritik am Islam zu verbieten und zu ächten. “Was Serdar Yüksel (SPD, l.), gelernter Krankenpfleger und NRW-Landtagsabgeordneter, im Sommerloch von sich gibt, ist normalerweise in etwa so wichtig, wie die Klärung der Frage, ob ein Imam im Jemen angetrunken vom Maultier gefallen ist oder nicht. Seine „Strafanzeige“ gegen den BamS-Redakteur Nicolaus Fest (Verdacht auf Volksverhetzung; ein von jeder Rechtskenntnis freies Traktat) wegen einer lediglich zutreffende Tatsachen aufzählenden Kritik in einem Kommentar unterstreicht nur, wie richtig Fest liegt”, schreibt PI in seinem neuesten Artikel zu dem inquisitorischen Wahn der linken Gutmenschen, die es fertiggebracht haben, 200 Jahre nach der französischen Revolution den Glauben wieder vor die Vernunft zu stellenund damit die Errungenschaften der Revoltion zu nihilieren.  Die Anzahl der prominente Islamkritiker steigt, je mehr die Neu-Inquisitoren die Schrauben anziehen um das, was wir einstmals als Grundrecht leben konnten: Das höchste Gut einer jeden Demokratie, der demokratische Lackmus-Test sozusagen, ist die unbeschränkte Freiheit zur  Meinungsäußerung innerhalb nachvollziehbarer Grenzen von Wahrheit auf der einen und böswilliger Diffamierung auf der anderen Seite. Ob ein Staeck oder die Satire-Zeitschrift Titanic: Linke Satire scheint unbegrenzt akzeptiert und hofiert, während Satire aus der linkenkritischen Seite von Linken stets bekämpft und prozessual niedergemacht wird.

Pirincci hat sich weit hinausgelehnt in seiner Krittik der Neo-Inquisitoren. Nun kommt mit Peter Helmes ein weiteres Schwergewicht hinzu. Was der erfolgreichste deutsche Sachbuchautor (noch vor Sarrazin) in der Folge zum besten gibt, hat es in sich. Doch lesen Sie selbst (MM):

***

Von Peter Helmes

Aufruf zum Widerstand gegen den Zeitgeist

Liebe Freunde von der Linksfront, bitte Füße schön stillhalten! Ich geb´s ja gleich zu: Ich bin im Herzen zwar ein grundliberaler Mensch, der andere nach ihrer Façon leben läßt, habe aber eigentlich eine höchst konservative Schlagseite, bin also faschistoid. Und da ich mich höchst überflüssigerweise auch noch eines römisch-katholischen Bekenntnisses rühme, bin ich ganz gewiß auch ein Klerikal-Faschist und passe überhaupt nicht zum trendigen Zeitgeist – so wie Ihr. Puh, jetzt ist´s raus. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne und (Kinder-)Sex, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Rechtstaat in Gefahr, Terror gegen Islamkritiker, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (33) | Autor:

Wieder einmal KEIN Einzelfall: Südländer prügelt 32-jährigen ins Koma – Lebensgefahr!

Sonntag, 1. Juni 2014 7:00

politiker_floskeln03

Ein Einzelfall ist ist ein Vorkommnis, das statistisch nicht erwartet wird und daher sehr selten auftritt. Eine Serie von Einzelfällen bedarf der Untersuchung, ob diesen ein gemeinsamer Hintergrund, ein auslösendes Gesetz  zugrunde liegt. Wer nach einer Großserie von Einzelfällen behauptet, dass diese immer noch “Einzelfälle” seien, ist entweder ein erkenntnistheoretischer Dummkopf – oder hat etwas zu verbergen. 6.000 durch Moslems hierzulande ermordete Deutsche (in 2 Jahrzehnten), sow ie weit über eine Million durch muslimische Attacken schwerverletzte Deutsche (die häufig danach invalid sind), hat mit einem Einzelfall so wenig zu tun wie der Brand einer jüdischen Synagoge während der Reichskristallnacht. Diese Summe an einer Vielzahl von Einzelfällen deuten mit Gewissheit auf ein dahinterstehendes, diese auslösendes Muster hin. Bei den brennenden Synagogen wars die Judenfeindlichkeit des Hitlerregimes. Bei den Überfällen auf Deutsche ist es der Hass des Islam auf alles Nichtislamische. Dass ausgerechnet die Rot-Grünen davon nichts wissen wollen, ist symptomatisch: Schließlich waren und sind sie es, die Millionen Moslems nach Deutschland und Europa hereingeschafft haben, um unser Land und unseren Kontinent zu zerstören. Da heißt es alles zu tun, um von ihnen und em Islam als mörderische Kraft abzulenken. und auch beim hunderttausendsten Vorfall von einem Einzelfall zu faseln. (MM)

***

 

Südländer prügelt 32-jährigen ins Koma – Lebensgefahr!

Eigentlich sollte es für den 32-jährigen Raphael C. ein schöner Abend werden, doch dann kam alles ganz anders. Mit ein paar Freunden zog der 32-jährige am vergangenen Wochenende um die Häuser und feierte seinen Jungesellenabschied. Gegen 4:30 gehen die inzwischen betrunkenen Männer an einem Dönerladen vorbei. Durch die gröhlende Meute fühlen sich zwei Männer scheinbar belästigt und flippen aus. Grundlos schlagen sie auf Raphael C.  ein, der sofort “wie ein Baum” zu Boden fällt. [...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Hass-Religion Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (31) | Autor:

Die Naturschutz-Lüge der Grünen wird immer mehr entlarvt

Sonntag, 18. Mai 2014 7:00

Windraeder2

Ausweichen für Vögel und Fledermäuse unmöglich

Werden Tiere von einem Rotorblatt direkt getroffen, ist es erst recht um sie geschehen und die Wahrscheinlichkeit dafür ist groß. Denn jedes einzelne Rotorblatt wiegt 3,5 t und mehr und alle paar Sekunden kommt das Nächste mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Metern pro Sekunde herangerast und wieder und wieder eines. Das ist der sprichwörtliche Kampf gegen Windmühlenflügel, den jeder Vogel und jede Fledermaus verliert. Doch selbst wenn die Opfer nicht vom Rotorblatt angesogen oder direkt getroffen werden, lösen die heftigen Druckschwankungen im Turbulenzbereich der Rotorblätter innere Verletzungen aus. Die Tiere sterben ohne Zeichen äußerer Verletzungen, was durchaus vergleichbar ist mit der Wirkung von Luftminen auf Menschen im 2. Weltkrieg. Die lösten ebenfalls heftige Druckschwankungen aus und zerrissen Menschen die Lungen, die sich im Bunker sicher glaubten. Diese als Barotraumen bezeichneten inneren Verletzungen betreffen nicht nur die Lungen. Bei Fledermäusen fand man sogar geplatzte Fettzellen (Current Biology 18, S. 695 – 696, 2008).

***

Eine kurze Rezension von cantaloop

Grüne und „Naturschutz“. Ihr seid entlarvt…

In einem interessanten Essay von Dr. Friedrich Buer sagt eigentlich die Einleitung schon alles: „Fukushima des Naturschutzes – Windräder töten Vögel und Fledermäuse, verteuern den Strom, bringen Unfrieden ins Land und sind überflüssig”. Ebenso die Feststellung:

„Diese Entwicklung belegt zum wiederholten Male die deutsche Anfälligkeit für politische Manipulation. Sie zeigt das Fehlen von Vernunft und die Abwesenheit eines Gespürs für politische Rattenfänger. Da sich technische Regeln, Naturgesetze und betriebswirtschaftliche Kostenrechnung weder durch Politik noch durch religiösen Glauben aushebeln lassen, wird der Energiewendespuk in sich zusammenfallen. Mit Umweltschutz hatten Energiewende und „Klimaschutz“ ohnehin nie etwas zu tun“.

Das trifft den Kern der Sache – wie selten eine Analyse zuvor.

[...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen | Kommentare (23) | Autor:

Der ultimative Durchbruch in Sachen “Asyl”

Montag, 12. Mai 2014 10:33

Bereicherung ; Bus

Ich habe eine schlaflose Nacht hinter mir! Der gestern auf diesem Bog erschienene Artikel bezüglich der Interview-Absonderungen der grünen Volks-Tribunin Franziska Keller (alias “Ska”), dieser unermüdlichen Vorkämpferin für die Interessen von hin zu grüneren Sozialsystem-Weiden strebenden Massen, hat mir keine Ruhe gelassen. Hier das Ergebnis meines nächtlichen Grübelns.

***

Volle Solidarität

Zunächst, liebe Ska (ich darf Sie doch so nennen?), im Gegensatz zu dem un-kooperativen, ewig-gestrigen Peter Helmes, stimme ich völlig dahingehend mit Ihnen überein, dass es ein Unding ist, wenn Menschen aus Afrika sowie Vorder- und Zentral-Asien, die den Wunsch verspüren zu uns zu kommen um unsere Kultur und unsere Wirtschaft zu bereichern, sich bei der Verwirklichung dieses Vorhabens zunächst “Zäunen mit messerscharfen Drähten und Grenzschutzeinsätzen” (lhre Worte) gegenübersehen und – wenn es ihnen gelingt diese Hindernisse zu überwinden – langwierige (und unter dem Gesichtpunkt der “political correctness” herabwürdigende) Anerkennungs-Verfahren durchlaufen müssen. Um Sie weiter zu zitieren: ” Wer Asyl beantragen möchte, und dazu hat er ja ein Recht, hat gar nicht die Möglichkeit zu uns zu kommen”. Ganz richtig! Dies ist keine Art mit potentieller Bereicherung umzugehen. Eine Bereicherung, die wir ja (angesichts der Demontage unseres Bildungssystems und des dieser geschuldeten Ausfallens unseres eigenen Nachwuchses) dringend benötigen – vor allem aus Ländern des islamischen Kurlturkreises, der für seine Vorreiter-Rolle in Sachen technischer Innovation bekannt ist. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Feinde Deutschlands und Europas, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Immigration sonstiges, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (23) | Autor:

Endlösung für das gehasste Deutschland: Grüne fordern eurabisch-afrikanischen Freieinreise-Korridor nach Deutschland

Sonntag, 11. Mai 2014 20:34

Gruenenpolitikerin Ska

Die Grünenpolitikerin  Franziska Maria Keller, genannt Ska, von 2007 bis 2009 Vorsitzende des grünen Landesverbands Brandenburg, seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments, wurde am 22. November 1981 in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben geboren. In einem Staat also, in dem es weder das Recht auf Einreise noch auf Ausreise gab. Im Gegenteil. Wer weg wollte, hatte allenfalls das Recht, dafür an der “Mauer”, die das größte Gefängnis der Menschheitsgeschichte einzäunte, erschossen zu werden. Sie wurde geboren in einem Land, das seine Gastarbeiter aus Vietnam oder Somalia in eigens dafür errichten Wohnghettos verwahrte und alles tat um sicherzustellen, dass diese keinen privaten Kontakt zur DDR-Bevölkerung bekamen. Sie wurde geboren in einem System, der jeden erschossen oder nach Bautzen verfrachtet hätte, der eine Überschwemmung der DDR mit Millionen Asylanten aus aller Welt gefordert hätte. Aber sie wuchs insbesondere im Dunstkreis einer Ideologie auf, die den kapitalistischen Westen, speziell Westdeutschland, als Hort des Bösen verteufelte und alles tat, um dieses Böse zu vernichten. Nun ist diese Ska in der passenden Partei angekommen: Den Grünen. Die Aussagen grüner Politiker zur Abschaffung Deutschlands sind mittlerweile Legende. Ska, die Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik studierte und – wenn wundert’s – bei der terroristischen Vereinigung “antifa” aktiv war, bevor sie sich bei den Grünen engagierte,  hatte nun einen brillanten Einfall, um Deutschland den endgültigen Todesstoß zu versetzen: Sie forderte nichts Geringeres als einen eurabisch-afrikanischen Freieinreisekorridor in unser Land. 70 Jahre nach dem Dritten Reich sind es nun die “internationalen” Brüder der “nationalen” Sozialisten, die Hitlers Nero-Befehl, der die vollständige Vernichtung des sich als zu schwach erwiesenen Deutschland vorsah, in die Tat umsetzen. (MM)

***

Eurabisch-afrikanischer Freieinreise-Korridor nach Deutschland gefordert

Von Peter Helmes, 8.5.2014

Wir brauchen legale Zugangsmöglichkeiten zur Europäischen Union“, fordert eine mir bis dato unbekannte Grüne. Also das bewegt mich, echt. Nachdem ich mich in den letzten fünf Jahren intensivst an den Grünen abgearbeitet und mehrere 100-Seiten-Publikationen über diese komische Partei rausgeschwitzt habe, wähne ich mich sozusagen den höchsten Sphären dieser Gesellschafts-, Umwelt- und Kulturzereicherer nahe und stehe kurz vor dem grünen Olymp: das „andere Deutschland“, mehr noch: der „neue Mensch“. Und die Endstufe werde ich wohl bald packen, „Ska“ sei Dank. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen | Kommentare (28) | Autor:

Der verzweifelte Kampf der Grünen gegen den endgültigen Verlust des Oberliga-Platzes

Dienstag, 29. April 2014 8:25

Göring Eckardt

Die bundesdeutschen Grünen haben im Verlauf der letzten ca. 25 Jahre ein einfaches physikalisches Phänomen außer Acht gelassen: Wenn man auf einer Balkenschaukel zu weit nach hinten, hin zum extremen Ende, rutscht, wird mit Sicherheit der Augenblick kommen, in dem man selbst nach unten absackt und das entgegengesetzte Schaukel-Ende nach oben schnellt. Die Grünen sehen sich jetzt mit den Folgen der Vernachlässigung oder geistigen Ausblendung dieses einfachen Prinzips konfrontiert; schauen wir uns doch eine Facette dieser Entwicklung an:
***

Die ich rief, die Geister….

In seinem (übrigens empfehlenswerten) Buch “Deutschland von Sinnen” schreibt der Autor Akif Pirincci (auf den Seiten 17/18) mit Bezug auf die letztjährige Hamburger Version des “Christopher Street Day”:

“Das beeindruckendste Foto ist übrigens von Katrin Göring-Eckardt von dem komplett überflüssigen Verein namens Bündnis 90/Die Grünen, die öffentlichwrirksam gern auf ihre evangelischen, also religionsbezogenen Wurzeln verweist, hier aber mit hofierendem Blick zu einer Abnormität namens Olivia Jones aufschaut, einer giraffengroßen Mann-Frau mit einer bizarren Perücke auf dem Kopf und einer zügellosen Kamerageilheit – kurzum, ich rede von einem Bild, das mir einbleuen soll: Wehe, du findest die Figuren dieser Geisterbahn nicht normal!”

Ich habe das erwähnte Foto inzwischen im Internet herausgesucht und möchte es der Leserschaft dieses Blogs nicht vorenthalten (s. Titelbild, oben). [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne und (Kinder-)Sex, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Kirche und Islam, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (34) | Autor:

Kinderpornografie vs. Pornografie für Kinder

Montag, 21. April 2014 15:28

Odenwaldschule 5

Odenwaldschule 4

Wie sich die Bilder (so gar nicht) gleichen….

Dass zwei Dinge gleich aussehen können, aber deshalb durchaus nicht gleich sein müssen, beweist wieder einmal in Reinkultur die derzeitigen Hype in Sachen “Kinder-Pornografie”. Parallel dazu wird wieder einmal – ebenfalls in Reinkultur – die außerordentliche Geschmeidigkeit und Differenzierungs-Fähigkeit unserer bundesdeutschen Medien bewiesen.

Ich kann derzeit den Fernseher nicht mehr einschalten, ohne dass mir ein Bild der Odenwald-Schule entgegenspringt, ich kann keines der gedruckten, gleichgeschalteten Presseerzeugnisse öffnen, ohne den Namen Edathy zu lesen. Unisono lautstarke moralische Verurteilung der (immerhin volljährigen) Sittenstrolche, die im stillen Kämmerlein auf dem einschlägigen Schwarzmarkt erworbene Aufnahmen von nackten Knaben-Popos und dito (noch haarlosen) Mädchen-Muschis betrachtet haben sowie durchweg schrill kreischende Forderungen nach drakonischen Verschärfungen des einschlägigen Straf-Katalogs. [...]

Thema: Genderismus der Linken, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne und (Kinder-)Sex, Medien und ihre Lügen, Politik Deutschland | Kommentare (11) | Autor:

ARD, ZDF Zensur: Geheime Anweisung für Talkshows?

Mittwoch, 16. April 2014 7:00

http://i0.wp.com/michael-mannheimer.info/wp-content/uploads/2013/02/Medien-wahre-Herrscher2.jpg?resize=439%2C317

Sie glauben, wir leben in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft? Vergessen sie diesen Glauben. der mag zugetroffen haben bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. doch späztestens mit der wende, spätestens mit dem politischen Sieg der LinksGrünen, sind weite Teile von Freiheit und Demokratie passe. Sie haben davon nichts bemerkt? Dann liegt es vielleicht daran, dass Sie so sehr mit Arbeit, Beruf und Familie beschäftigt sind, dass sie kaum Zeit hatten, die sukzessive, scheibchenweise und von Medien und Politik bestens verschleierte Abschaffung unserer Freiheit und Demokratie nicht erkennen konnten. Sie sind damit nicht allein. Millionen anderen Bürgern geht es ähnlich. Nur wer sich – wie wir Islamkritiker etwa – professionell und jahrein jahraus  mit gesellschaftlich-politischen Fragen zu tun hat, hat – wenn überhaupt – die Chance, die gewaltige Veränderung unseres Landes zu erkennen. Das Tückische der weiterhin andauernden Veränderungen (historisch beispiellose Massenimmigration, massive Linksverschiebung der Parteien, zunehmende Kriminalisierung der politischen Mitte als “rechts”, fast nur noch linke bis linksextreme Polit-Journalisten etc): Sie verläuft so langsam, dass man sie (wie das Aufgehen einer Blüte etwa) kaum wahrnimmt. Wie heimtückisch Medien ihre Nachrichten manipulieren, zeigt der folgende Artikel (MM)

***

31.01.2014

Der Geheimplan hinter Markus Lanz Skandalsendung

von Heiko Schrang

Markus Lanz aggressiver Interviewstil in seiner gleichnamigen Sendung vom 16.01.2014 gegenüber Sahra Wagenknecht brachte bei vielen Zuschauern das Fass zum überlaufen und führte schließlich zu einer Online-Petition aufgebrachter Rundfunkgebührenzahler. Diese Petition hat mittlerweile ca. eine Viertel Million Unterstützer. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland | Kommentare (24) | Autor:

Wenn grüne Wertvorstellungen in grüner Diktatur enden. Ein Gedicht

Sonntag, 13. April 2014 7:00

Die Gruenen

Grüner

Anonymes Gedicht aus dem Jahr MMXIV

Wenn ich als Grüner fröhlich kiffe
redefiniere ich Begriffe;
Ich schlage euch mit Worten breit,
Am liebsten mit “Gerechtigkeit“. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen sonstige Linkstrends | Kommentare (13) | Autor:

Die linke Hass- und Lügenjournaille des SWR3

Samstag, 12. April 2014 13:00

Solche Gestalten, denen ihre sozialistisch-totalitäre Herrenmenschen-Gesinnung förmlich aus sämtlichen Knopflöchern schwitzt, beliefern das deutsche Volk mit Nachrichten, die oft in unfassbarer Weise gefälscht und/oder dreist verlogen sind. Niemand kontrolliert die “Vierte Macht” im Staat, die sich längst zum eigentlichen, wenn auch heimlichen Regenten unserer Demokratie erhoben hat. Doch dafür haben sie weder Mandat noch das Recht. Im Gegenteil: Das Grundgesetz droht bei Misssbrauch der Pressefreiheit mit dem Verlust derselben (s.u). Dass die Journaille darüber nie berchctet, verwundert nur den, der noch denkt, wir lebten in einem freien Land. (MM)

***

SWR3: Die Metamorphose einer ehemals freien und objektiv berichtenden Sendeanstalt zu einem Sender für sozialistisch-totalitäre Volkserziehung

Der SWR3 war einst ein ernstzunehmder, aber eigentlich ganz normaler Sender. Normal deswegen, weil er tat, was man von einem Landessender erwartet: Er berichtete über Fakten, trennte Nachricht von Kommentar, ließ alle Opponenten eines Konflikts zu Wort kommen. Das hat sich gründlich geändert. Neben dem WDR dürfte der baden-württembergische Landessender einer der grünversifftesten Sendeanstalten unserer Republik sein. Es wird nur berichtet, was der sendereigenen linkstotalitäre Ideologie in den Kram passt. Und wenn Gegner dieser Linksideologie Erfolge auffahren wie etwa jüngst bei den Bildungsplangegnern gegen Kretschmanns Gender-Politik, wird gelogen dass sich die Balken biegen. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Genderismus der Linken, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kriminalisierung und Verleumdung der politischen Mitte, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (20) | Autor: