Beitrags-Archiv für die Kategory 'Gewalt gegen Frauen im Islam'

Die verschwiegenen Verbrechen des islamischen Propheten

Sonntag, 9. März 2014 14:00

 Mohammed - Islam - Kroan - Islamische Lebensweise - Aisha - Kinderbräute - Pädophilie - Islam ist Frieden

Foto: Diese abartige Veranstaltung zeigt eine islamische Massenhochzeit erwachsener Männer mit ihren Kindsbräuten. Die “Bräute” sind meist unter 10, 11 Jahre. Ein klarer Verstoß gegen die Menschenrechte, der in nahezu allen islamischen Ländern Standard ist. Immer wieder sterben junge Mädchen während der Hochzeitsnacht an inneren Blutungen. Sie wurden bei ihrem ersten und letzten Geschlechtsverkehr quasi gepfählt… Zurückzuführen ist diese perverse Praxis auf den “Propheten”: Dieser hatte Sex mit Kindern und Kleinstkindern. Aisha ist nur die bekannteste der diversen kindlichen Konkubinen Mohammeds.

***

Was Sie wahrscheinlich noch nicht über den Islam wissen

1. Als er in seinen Fünfzigern war, heiratete Mohammed ein Mädchen (Aischa), die gerade sechs Jahre alt war. Die Ehe wurde vollzogen, als sie neun war. Dies ist einer der Gründe, warum Kinderbräute in der heutigen muslimischen Welt immer noch so verbreitet sind. Als Ayatollah Khomeini im Jahr 1979 im Iran an die Macht kam, reduzierte er das Heiratsalter für Mädchen auf neun Jahre, und folgte so dem Beispiel Mohammeds. [...]

Thema: Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Grundgesetz und Islam, Mohammeds Psychopathologie, Mohammeds Verbrechen, Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam | Kommentare (11) | Autor:

Bestie Islam: Syrische Moslems steinigten Mädchen wegen Facebook-Mitgliedschaft

Dienstag, 4. März 2014 12:00

 

Syrien war unter der Führung des alavitischen Assad zwar kein Paradies. Aber es herrschte zumindest eine gewisse religiöse Toleranz. Dies wollen die vom Westen als “Rebellen” schöngeschriebenen islamischen Gotteskrieger ein für allemal beenden. Wo sie die Herrschaft – wenn auch nur vorrübergehend – übernommen haben, gehts im Eiltempo zurück in die Steinzeit. Selbst unter dem syrischen König Hammuarabi gings zivilisierter zu als unter den Fundamental-Moslem im Jahre 2014. Und der lebte vor 3800 Jahren. (MM)

***

Syrien: Mädchen wegen Facebook gesteinigt

Was für Jugendliche in Deutschland alltäglich ist, kann in Syrien mit dem Tode bestraft werden. Ein Scharia-Gericht verurteilte ein junges Mädchen zum Tod durch Steinigung – weil es das soziale Netzwerk Facebook benutzt hatte. [...]

Thema: Arabischer "Frühling", Geschlechter-Apartheid Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Scharia | Kommentare (27) | Autor:

Über Islam-Apologeten und -Missionare (oder: Wie sich die Bilder gleichen)

Samstag, 25. Januar 2014 10:25

Eine einfache Methode, Islam-Enthusiasten zum Aufgeben zu bringen

Wenn man sich auf einer Internet-Seite mit Kommentar-Möglichkeit analytisch mit dem Islam beschäftigt, wird oft einer oder mehrere (ganz offensichtlich dieser Religion angehörige) Kommentatoren (die weibliche Form ist im Nachfolgenden implizit) in die Schranken treten, der (bzw. die) sich engagiert als Verteidiger dieser Glaubensrichtung zu erkennen gibt (geben). [...]

Thema: Beleidigung des Islam, Bildungsmisere des Islam, Christenverfolgung durch den Islam, Freiheit im Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Intoleranz im Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Menschenrechte und Islam, Mythos friedlicher Islam, Mythos moderater Islam, Religionsfreiheit und Islam, Scharia | Kommentare (37) | Autor:

Im Internet kennengelernt: Türke vergewaltigt 16-Jährige am See

Mittwoch, 6. November 2013 16:00

Zuerst kontaktierte er sie im Netz. Dann vergewaltigte der Türke
das 16jährige Mädchen am Lautersee bei Königsbrunn.

***

27. Oktober 2013

Im Internet kennengelernt: Türke  vergewaltigt 16-Jährige dann an einem See

Königsbrunn bei München – Aus einem Traum wurde für ein 16jähriges Mädchen ein Albtraum: Die 16-Jährige taf ihren Vergewaltiger am Lautersee bei Königsbrunn. Sie hatte ihn im Internet kennengelernt. [...]

Thema: Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Massenvergewaltigungen durch Muslime | Kommentare (14) | Autor:

Augsburg: Türke ließ Frau auf Grab knien, weil sie keinen Sex mit ihm wollte

Dienstag, 5. November 2013 15:00

Er zwang die Frau, auf einem Grab niederzuknien, ohrfeigte sie. „Hier wirst Du auch bald liegen.”, drohte er ihr. Ein Schöffengericht unter Vorsitz von Richterin Ulrike Ebel-Scheufele verurteilt den 35-Jährigen jetzt zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe mit harten Auflagen. Ein wirklich abschreckendes Urteil….

***

26. Oktober 2013

Augsburg: Türke zwang Frau, auf einem Grab zu knien, weil sie keinen Sex wollte

Der 35-jährige ehemalige Angestellte des türkischen Zolls schlugt seine Ehefrau regelmäßig, 36, tratt sie vor den Augen seines zweieinhalb Jahre alten Sohnes mit Füßen und hielt ihr ein Messer mit der scharfen Klingenseite an den Hals, droht ihr mit dem Tod. Seine Frau ist nicht das einzige Opfer. Von einer Bekannten, 33, fordert er Sex, befummelt sie im Auto. Und als sie ablehnt, zerrt er sie am Nordfriedhof auf ein Gräberfeld. [...]

Thema: Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (11) | Autor:

Die Klippen von Multi-Kulti

Freitag, 1. November 2013 7:05

http://eulenfurz.files.wordpress.com/2010/06/mohr-schwarzafrikaner-struwwelpeter.jpg?w=468

Die charismatische, allseits beliebte Claudia Roth (die US-Amerikaner würden sagen “the nation’s darling“) hat es wieder in ihre, für das Wohl der Republik entscheidende Position im Bundestag geschafft und hat dort sogar die olympische Höhe des Amtes der Vizepräsidentin dieses illustren Hauses erklommen. Meinen herzlichen Glückwunsch, Claudia! Wie die gesamte Nation weiß (um genau zu sein: Sofern man nicht taub und blind ist, ist es praktisch unmöglich, dieser Kenntnis zu entrinnen) ist Claudia eine energische und wortgewaltige Befürworterin von Multi-Kulti – je mehr davon, desto besser. Dies aber nur am Rande – lassen Sie mich jetzt zum eigentlichen Thema dieses Artikels kommen:

***

Die ich rief, die Geister….

Die deutsche Justiz geht in zunehmendem Maße dazu über, Handlungen, welche gemäß deutscher (und, generell, europäischer) Rechtstradition verboten und strafbar, gemäß fremder (vorwiegend islamischer) Rechtsauffassung aber zulässig sind, auf der Grundlage des Prinzips der sog. “Kultur-Spezifischkeit“ Absolution zu erteilen. Ganz offensichtlich soll mittels dieser Taktik die deutsche Gesellschaft – ähnlich einer Tierdressur – langsam an eine Akzeptanz der Verhaltens-Normen ihrer künftigen Herren herangeführt werden. Es ist vorstellbar, dass dieses Phänomen zu Situationen wie der im Nachfolgenden geschilderten führen kann: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gewalt gegen Frauen im Islam, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Immigration sonstiges, Kampf der Kulturen, Political Correctness, Politik Deutschland, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür, Toleranz, Unterwanderungsstrategien des Islam, Werterelativismus | Kommentare (13) | Autor:

Immer mehr Muslima suchen Schutz im Frauenhaus

Sonntag, 25. August 2013 7:00

“ALLAH HAT DIE FRAUEN GEEHRET, INDEM ER DIE STRAFE DES PRÜGELNS VERORDENT HAT”
(Imam Sa’d Arafat, Koranschule Eicken)

In den Frauenhäusern Westeuropas beträgt der Anteil der Muslimas 80 Prozent, obwohl sie nur 10-20 Prozent Anteil an der Gesamtbevölkerung der jeweiligen Kommunen haben. Der Anteil des Islam am Leid der Schutzz suchenden Muslima wird in unseren linken und islamophilen Medien totgeschwiegen. Auch die so hochgelobte islamische Familie bietet keinen Schutz für bedrängte muslimische Frauen. Im Gegenteil: Gerade dort drohen ihnen Schläge und Ehrenmord. (MM)

***

Alkoholabhängige Ehemänner und Zwangsehen sind die häufigsten Gründe für die Flucht ins Frauenhaus, sagt eine Leiterin. Sie stellt fest, dass die Zahl der Muslimas in Frauenhäusern zugenommen hat. Offensichtlich erhalten diese verzweifelten und geschundenen Frauen keinerlei Hilfe von ihren Herkunftsfamilien. [...]

Thema: Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (56) | Autor:

Bewiesen: Imame unterstützen das Schlagen von Frauen

Freitag, 9. August 2013 10:19

 

In den meisten islamischen Ländern müssen Frauen mit Züchtigungen seitens ihrer Männer rechnen. Dank Sure 4:34. Und dank des unermüdlichen Einsatzes der Imame zur Einhaltung dieser Sure

***

Imame in Schweden raten Muslimas, die Schläge ihrer Männer “geduldig hinzunehmen”

Zwei Mädchen hatten zehn Moscheen dieses Landes aufgesucht und den Imams erzählt, dass der Ehemann einer von ihnen, ein Moslem, sie verprügele und eine strikte Erfüllung der ehelichen Pflichten zu jedem ihm passenden Augenblick verlange. Die Aussprachen mit den Imams zeichneten die Journalistinnen insgeheim auf. [...]

Thema: Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam) | Kommentare (35) | Autor:

Was versteht man unter einem “Ehrenmord”?

Donnerstag, 10. Januar 2013 10:00

Ehrenmorde und Islam 2

Der folgende Text ist dem Essay“ Ehrenmorde und Islam”
von Michael Mannheimer entnommen.
Den vollständigen Essay (mit Quellenangaben) finden Sie
hier.

Was genau versteht man unter einem Ehrenmord?

Von Michael Mannheimer

Der Ehrenmord ist eine Form der Gewalt, die sich fast ausnahmslos gegen Frauen richtet. Es handelt sich dabei um einen Mord im klassischen juristischen Sinn: eine vorsätzlich geplante, oft besonders heimtückische Tat aus niedrigen Beweggründen, die von der Familie oder Gesellschaft jedoch als legitimierte Tötung eines Mädchens oder einer Frau durch ein Familienmitglied beurteilt wird, wenn diese im Verdacht steht, den Ehrenkodex der Familie verletzt zu haben. Ehrenmorde werden in den europäischen Gesetzen nicht als eigene Delikte behandelt, sondern unter Mord registriert. Daher gibt es auch keine verlässlichen Statistiken, wie viel Ehrenmorde in den westlichen Ländern seitens der dort lebenden muslimischen Immigranten verübt werden. Die Neue Züricher Zeitung definiert Ehrenmord wie folgt:

“Ehrenmorde» heißt der euphemistische Begriff für die Beseitigung einer Frau, die des Ehebruchs verdächtigt wird oder als Opfer einer Vergewaltigung «Schande» über ihre Familie gebracht hat.“ [...]

Thema: Ehrenmord und Islam, Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (27) | Autor:

Fundstelle des Tages: Wie Mohammed Frauen bedroht

Montag, 1. Oktober 2012 16:00

***

Abu Huraira (Ra) berichtet, der Prophet (S) habe gesagt:

“Wenn ein Mann seine Frau auffordert, zu ihm ins Bett zu kommen, sie sich aber weigert, so werden die Engel sie bis zum Morgengrauen verfluchen!”

Abdullah Ibn ‘Umar (Ra) berichtet, der Gesandte Gottes (S) habe gesagt: Unheil kann durch die Frau, das Haus und das Pferd heraufbeschworen werden.

Quelle: Sahih al-Buhari. Nachrichten von Taten und Aussprüchen des Propheten Muhammad, Dieter Ferchl, 1991 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart, Seite 358 und 334 [...]

Thema: Frauen und Islam, Fundstellen des Tages, Gewalt gegen Frauen im Islam, Mohammeds Psychopathologie, Mohammeds Verbrechen | Kommentare (4) | Autor:

Fatwa: “Gesichtsschleier ist für Frauen verpflichtend”

Freitag, 24. Februar 2012 1:45

Michael Mannheimer

Der Islam -  die schlimmste Geschlechter-Apartheid der Geschichte

Immer wieder behaupten Muslime, dass der Schleier nichts mit dem Islam zu tun habe und von den betreffenden Frauen “freiwillig” getragen würde. Dies ist genauso gelogen wie die Behauptung, Ehrenmorde und weibliche Genitalverstümmelunhgen hätten nichts mit dem Islam zu tun.

Die vorliegende Fatwa Nr. 47, herausgegeben vom Rechtsgutachter Scheich Abdul-Aziz bin Baz, dem ehemaligen offiziellen Staatsrechtsgutachter Saudi-Arabiens, einem der einflussreichsten Gelehrten des sunnitischen Islam im 20. Jahrhundert (gest. 1999), macht den Zusammenhang mit dem Islam klar. Wie alle Fatawas bezieht sich auch diese konkret auf  explizite Aussagen im Koran und der Hadith – also den beiden primären Gesetzbüchern des Islam -  und beendet damit hoffentlich das Gerede, dass Verschleierung und Islam nichts miteinander zu tun hätten. Und hoffentlich wird hier auch dem letzten Gutgläubigen Nichtmuslim  klar, dass es sich beim Islam um die schlimmste  Geschlechterapartheid der Geschichte handelt, die ihr Unwesen der brutalen Unterdrückung der Frau seit 1400 Jahren ohne Unterlass bis in die Gegenwart der Moderne treibt. Der Islam muss abgeschafft werden. Es gibt – im Namen der Menschlichkeit – keine Alternative dazu. [...]

Thema: Fatwa, Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (9) | Autor:

Fundstelle des Tages: Ayatholla: “Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby”

Donnerstag, 26. Januar 2012 20:13

 

 

Islam oder das institutionalisierte Verbrechen an der Menschlichkeit

 ”Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen.
Quelle: Ayatollah Khomeini: “Tahrirolvasyleh”, vierter Band, Darol Elm, Gom, Iran, 1990

Als ich diese Aussage des Großayathollas Khomenini – in seiner Position innerhalb des Schiismus immerhin vergleichbar mit dem Papst der Katholiken – zum ersten Mal gelesen habe, hab ich meinen Augen nicht getraut und war mir sicher, dass es sich um eine bösartige Verleumdung durch seine Feinde handeln müsse. Ich fing an zu recherchieren, und je ich grub, desto mehr an Dreck, Schmutz und Perversion förderte ich zutage. Das Zitat ist echt, Khomeini hat das Recht männlicher Muslime auf Sex mit Babys mehrfach und in verschiedenen Variationen wiederholt. So fand ich in einer anderen Veröffentlichung des Großayathollas folgende Stelle: [...]

Thema: Fundstellen des Tages, Geschichtsfälschung durch Linke, Geschlechter-Apartheid Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam, Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam, Sexuelle Perversionen im Islam | Kommentare (43) | Autor:

Islam und weibliche Genitalverstümmelung

Samstag, 12. Februar 2011 5:01

Der vorliegende Text wurde dem Essay “Ehrenmorde und Islam” von Michael Mannheimer entnommen. Den ganzen Essay (einschließlich Quellenangaben) finden Sie hier.

Von Michael Mannheimer

Unvorstellbare Qualen erleiden 6000 Mädchen und junge Frauen Tag für Tag bei der barbarischen Prozedur der weiblichen  “Beschneidung”. Doch hat diese Bezeichnung nichts mit den Bescheidungszeremonien zu tun, die bei Männern vorgenommen werden. Bei der Beschneidung der Frau werden mehr oder weniger große Teile des weiblichen Geschlechtsorgans komplett entfernt: Klitoris und innere sowie äußere Schamlippen. Daher trifft der Begriff  “weibliche Genitalverstümmelung”viel eher zu. (female genital mutilation) [...]

Thema: Beschneidung (weibliche: =Genitalverstümmelung FGM), Frauen und Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (23) | Autor:

Ehrenmorde und Islam

Mittwoch, 13. Januar 2010 22:56

Warnung des Autors:
Der vorliegende Essay enthält grausames Text- und Fotomaterial!

Ehrenmorde sind tief in der islamischen Kultur verwurzelt und sind mit den Millionen muslimischen Flüchtlingen auch nach Europa gekommen. Dort waren Ehrenmorde – mit Ausnahme kleiner Regionen im Balkan und Süditalien, die zuvor Jahrhunderte vom Islam besetzte waren – ein unbekanntes Verbrechen.

***


Ein Essay von Michael Mannheimer, Deutschland, 10.01.2010

Ehrenmorde haben mit dem Islam zu tun

Ehrenmorde sind – neben Kopftuch, Schador, Burka und weibliche Sexualverstümmelung – ein weltweites Phänomen des Geschlechterapartheid-Systems Islam. „Ehren“morde sind zutiefst mit dem Islam verbunden – auch wenn dessen Vertreter dies immer wieder leugnen. Wo der Islam herrscht – da gibt es die mit Abstand höchste Zahl solcher Morde im Namen eines Ehrbegriffs, der sich bei näherer Betrachtung als zutiefst patriarchalisch, vormodern und feige erweist. Ehrenmorde sind die finale Bestrafung von Frauen, die gegen das bis ins kleinste Detail durchorganisierte Überwachungsreglement ihrer männerdominierten Welt verstoßen haben – ob bewusst oder unbewusst. Wie Zwangsverhüllung, Zwangsheiraten und die massenhaft durchgeführten weiblichen Genitalverstümmelungen dienen sie letztlich dem Ziel der totalen Kontrolle des Mannes über die Frau. [...]

Thema: Ehrenmord und Islam, Frauen und Islam, Geschlechter-Apartheid Islam, Gewalt gegen Frauen im Islam | Kommentare (76) | Autor: