Beitrags-Archiv für die Kategory 'Alternative Energien'

Ein Wort an die Bundeskanzlerin zum Thema “Globale Erwärmung”

Mittwoch, 7. Mai 2014 17:07

Globale Erwärmung

Im Griechischen Altertum residierte in einer, dem Heiligtum von Delphi angeschlossenen Höhle ein weibliches Wesen, das sich permanent irgendwelche Halluzinogene reinzog, um dann unter deren Einfluss allerlei wirres Zeug zu verkünden – welches mehrheitlich nie eintraf. Heute scheinen wir ein ähnliches Szenario zu erleben; vielleicht hilft ja da der nachfolgende Brief.

***

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Ich werde mich selbstverständlich nicht erdreisten – man weiß ja, was sich gehört – das Kanzleramt als “Höhle” zu bezeichen oder gar – selbst der bloße Gedanke käme einem Kapitalverbrechen gleich – Ihre Person des Konsums Halluzinationen verursachender Substanzen zu verdächtigen.

Nichtsdestoweniger: Ehe der ganze Menkenke in Sachen “Globale Erwärmung” losging, pflegte der Monat Mai sonnig und warm – sozusagen das Vestibül (geile Formulierung, nicht wahr?) zum Sommer  – zu sein. Inzwischen ist die erste Maiwoche des laufenden Jahres vorbei und es ist saukalt! Während ich hier sitze und diese Zeilen schreibe, habe ich eine Wollweste an und die Blüten in meinem Garten (z. B. die des Rhododendron) wollen sich, wegen zu niedriger Temperatur, nicht öffnen. [...]

Thema: Alternative Energien, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Natur und Umwelt, Politik Deutschland | Kommentare (23) | Autor:

Frankenstein-Monster Energiewende

Donnerstag, 10. April 2014 10:37

Energiewende;

Ort: Das Labor für  “Experimente am Limit” der Dr. Frankenstina (welches sich seinerseits innerhalb der Geschlossenen Abteilung einer Psychiatrischen Klinik befindet).
Personen: Dr. A. Frankenstina, Labor-Verantwortliche; Sigor, ihr Faktotum.

Frankenstina: Lebt es noch, Sigor?
Sigor: Gerade so; extrem schwacher Puls, Chefin.
Frankenstina: Spritze ihm eine weitere Dosis von dem Mittel “Vernichtung von Mittelständler- und Rentner-Existenzen”.
Sigor: Wieviel, Chefin?
Frankenstina: Vorerst 10 Millionen Einheiten, danach sehen wir weiter.
Sigor: Bin schon dabei, Chefin.

Vorhang der Resignation

Quo usque tandem

Thema: Alternative Energien, Demokratie, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Natur und Umwelt, Politik Deutschland | Kommentare (9) | Autor:

Deutscher Chemiker: “Solar- und Windstrom sind viel zu teuer und eignen sich nicht für die Einspeisung in Netze”

Mittwoch, 12. Juni 2013 18:00

Die Energiewende-Politik der Bundesregierung belastet die deutschen Verbraucher immer stärker. Nach der jüngsten Strompreisanalyse des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) steigen die staatlichen Steuern und Abgaben auf den Stromverbrauch in diesem Jahr um rund 25 Prozent auf den Rekordwert von 31,6 Milliarden Euro

***

Offener Brief an Franz Alt, Öko-Aktivist

Sehr geehrter Herr Alt,

Anfang Juni 2013 haben Sie an Bundesminister Altmaier zur „Energiewende“ geschrieben und Ihre bekannten Thesen wiederholt, denen ich nicht zustimme aus folgenden Gründen: [...]

Thema: Alternative Energien, Politik Deutschland | Kommentare (9) | Autor:

Fracking: Erdgasgewinnung gefährlicher als Atomkraft

Donnerstag, 14. März 2013 6:00

http://i0.wp.com/8020vision.com/wp-content/uploads/2011/04/fracking.jpg?resize=420%2C265

Fracking vergiftet das Grund und Tiefenwasser, häufig den Boden und löst Erdbeben aus. Auch Gasaustritte an der Oberfläche sind schon vorgekommen.

***

Erdgasgewinnung durch Fracking ist gefährlicher als Atomkraft

Veröffentlicht am 26. Februar 2013by 

Durch eigene Projekte in der Vergangenheit kann ich sagen, dass es sehr gute Alternativen zur herkömmlichen Energiegewinnung gibt, die jedoch politisch nicht gewollt sind. Erst werden diese Verfahren kurz von den Medien aufgeblasen und dann der Vergessenheit preisgegeben. Man kann mit diesen Methoden nicht viel Geld verdienen, zudem würden die Menschen unabhängig werden und von der Knute der Energiekonzerne erlöst.  [...]

Thema: Alternative Energien, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen | Kommentare (20) | Autor:

Geothermie als überfällige Lösung aus der Abhängigkeit fossiler Energieträger

Dienstag, 5. April 2011 0:24

 

Die Energie des Erdmantels ist heute bereits anzapfbar. Geothermie ist praktisch unerschöpflich.

 

4. April 2011

Von Michael Mannheimer

Deutschlands einsamer Abschied von der Kernkraft

Ja, ich gebe es zu: ich war ein Sympathisant der Atomenergie. Und ja, ich bekenne mich schuldig: ich bin es auch immer noch, auch und trotz Fukushima. Denn ich habe mich nicht anstecken lassen vom Weltuntergangs-Hype, der allerorten durch die Medien geisterte und einen glauben ließ, nicht im fernen Japan, sondern hier in Deutschland – im Land der zunehmenden Technikfeindlichkeit,  die, angeführt von den Linken Generalverweigerern, längst zu einer Ersatzreligion mutiert ist – wäre die Dreifachkatastrophe von Erdbeben, Tsunami und Atom-GAU passiert. Ich habe mich wieder mal geschämt, Deutscher zu sein angesichts der allseits hysterischen Berichterstattung in den Medien, angesichts der durchwegs von panikenden Atomkraftgegnern besetzten Talkshows und den Kotaus unserer Politiker, die alle Worte über eine angeblich globale Atomkatastrophe, aber kein Wort über die tausenden zivilen Opfer der Japaner und die hunderten von vollständig verwüsteten  Küstenorte verloren. Denn ohne Ausnahme waren alle Opfer in Japan die Folge des Erdbebens und des darauffolgenden Tsunamis und bislang kein einziges Opfer die Folge der Atomkatastrophe. Im Ausland nennt man diese Befindlichkeit “the german angst”.

Oh nein, ich vergesse natürlich nicht, die bibelfeste Überzeugung unter den Kernkraftgegnern zu erwähnen, derzufolge in Zukunft zigtausende, ja Millionen an Spätopfern der Nuklearkatstrophe zu erwarten sind, glaubt man unseren Untergangspropheten born and made in Germany.

[...]

Thema: Alternative Energien, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken | Kommentare (7) | Autor: