Beitrags-Archiv für die Kategory 'Fundstellen des Tages'

“Die Welt wird mehr bedroht durch die, welche das Übel dulden oder ihm Vorschub leisten, als durch die Übeltäter selbst.” Albert Einstein

Samstag, 13. September 2014 22:00

Einstein Zitat1

Welche Macht hätten Hitler und Konsorten denn gehabt, wenn die Mehrheit derer, die das alles falsch fanden, nicht ängstlich geschwiegen hätte? Welche Macht hätten unsere linksversifften Medien, wenn die Mehrheit der Deutschen sie boykottieren würde? Welche Macht hätten Linke und Islam, wenn Journalisten und Publizisten die Wahrheit über diese beiden menchenverachtenden Ideologien schreiben würden? Welche Macht hätten unsere Staatsmedien, die uns über den Islam, das Klima, über Atomkraft und Kohlendioxid belügen, wenn wir alle keine GEZ-Zwangsgebühren entrichten würden? Welche Macht hätten unsere Blockparteien, die uns den Islam verpasst haben, wenn die Deutschen sie nicht immer wieder wählen würden? Welche Macht hätten die Mächtigen, wenn wir ihnen die Macht nicht geben würden? Hinter vorgehaltener Hand etwas schlecht zu finden, ist und bleibt billig. Wer nur jammert und nichts tut, ist Teil des Problems, über das er sich beschwert. Reden ist besser als schweigen. Tun ist besser als reden. MM

***

Ein berühmter Spruch Albert Einsteins soll lauten:

“Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.” Tatsächlich hat Einstein in seiner Hommage an Pablo Casals* vom 30. März 1953 gesagt: [...]

Thema: Fundstellen des Tages, Westliche Unterstützer des Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (13) | Autor:

Deutschland. Das Land der Weicheier.

Dienstag, 22. Juli 2014 7:00

Held

Was macht einen Helden aus?

“Courage. Außerdem: Leidensfähigkeit. Treue. Opferbereitschaft. Ein Ziel. Wobei der Held der einen schnell der Terrorist der anderen ist. Halten wir uns an den französischen Schriftsteller François de La Rochefoucauld: „Ob gut oder böse, Held bleibt Held.” Es ist ein letztlich wertfreier Begriff. Verbrechen gegen Wehrlose werden allerdings naturgemäß nicht von Helden begangen…”

Michael Klonovsky

***

Das Land der Weicheier

Michael Klonovsky gehört zu den bekanntesten konservativen Publizisten. Seine Aphorismen sind spitzzüngig, stilsicher und messerscharf. Blaue?Narzisse?.de hat mit ihm über sein Buch „Der Held“ gesprochen:

[...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Fundstellen des Tages | Kommentare (17) | Autor:

US-Philosoph: “Das Problem mit dem islamischen Fundamentalismus sind die Fundamente des Islam.”

Samstag, 26. April 2014 7:00

Fundamentalismus

“Das Problem ist nicht der Fundamentalismus. Das Problem mit dem islamischen Fundamentalismus sind die Fundamente des Islam.”

Sam Davis

***

Sam Harris (*1967) ist ein US-amerikanischer Philosoph, Neurowissenschaftler, Schriftsteller und gefragter Debattenredner. Er ist besonders bekannt für seine These, dass Fragen der Ethik mit naturwissenschaftlichen Methoden untersucht werden können und sollten. Neben Richard Dawkins, Daniel Dennett und dem 2011 verstorbenen Christopher Hitchens gehört Harris zu den bekanntesten Vertretern des Neuen Atheismus. [...]

Thema: Fundstellen des Tages, Islamismus = Islam, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate) | Kommentare (29) | Autor:

Pensionierter Richter: “Ich habe unzählige Richter und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht “kriminell” nennen kann”

Samstag, 22. März 2014 7:00

 

Von Michael Mannheimer

Leben wir noch in einem Rechtstaat? Wenn man das Folgende liest, kommen einem mehr als berechtigte Zweifel

Die meisten von uns glauben, in einem Rechtsstaat zu leben. Wir meinen, dass Rechtsstreitigkeiten spätestens dann objektiv und allein nach herrschender Rechtslage entscheiden werden, wenn diese vor Gericht verhandelt werden. Denn schließlich vertreten die dort tätigen Richter und Staatsanwälte geltendes Recht. Was aber, wenn ausgerechnet jene beiden genannten Berufsgruppen korrupt oder gar kriminell wären – und sich gegen Klagen gegenseitig decken würden, so dass ihr kriminelles Treiben niemals auffliegt?

In einem aufwühlenden Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung beschreibt ein ehemaliger Richter, der pensionierte Staatsbeamte Frank Fahsel, unfassbare Zustände am Landgericht Stuttgart. Dass der Leserbrief am 9. April 2008 geschrieben wurde, macht die Sache nicht weniger dramatisch. Im Gegenteil. Man darf befürchten, dass sich diese Zustände zwischenzeitlich noch verschlechtert haben dürften. O-Ton des Ex-Richters: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Fundstellen des Tages, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür | Kommentare (37) | Autor:

Imam über die nativen Italiener: „Man muss sie alle töten – und damit basta!“

Dienstag, 17. Dezember 2013 20:00

Der in einer Moschee Turins lehrende Imam Mohammed Kohalia (Bild oben) wurde von Journalisten heimlich dabei aufgenommen, wie er seine Muslime dazu aufforderte, Christen und Juden zu hassen und für deren Tod zu beten (Quelle)

 Man muss sie alle töten – und damit basta!“
Imam Mohammed Kohalia in der Cottolengo Moschee der Stadt Turin über Italiener

Dieser Satz wurde vom italienischen Journalisten Michele Santoro aufgenommen, der in verschiedenen Moscheen und sonstigen „Gebets“räumen des Islam heimlich Ton- und Bildaufnahmen mitgeschnitten hat. Gesprochen wurden Sie vom Imam Mohammed Kohalia in der Cottolengo Moschee der Stadt Turin.

Mit „sie“ meinte die „Ungläubigen“ Italiens. Also etwa 58 Millionen ethische Italiener oder sonstige in Italien lebende Nichtmuslime. Wörtlich sagte der fromme Imam:

„Der Prophet hat gesagt, dass Juden und Christen getötet werden müssen…”

Allah sollte alle Polytheisten töten!…Mit Atheisten kann es keinen Kompromiss geben. Sie müssen alle getötet werden. Basta!“

Was Imame in ihren Predigten sonst noch von sich geben, finden Sie hier!

[...]

Thema: Christenverfolgung durch den Islam, Fundstellen des Tages, Genozide des Islam, Imame - ihre Rolle im Islam, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Töten als Auftrag des Islam, Ungläubige in den Augen des Islam | Kommentare (40) | Autor:

Fundstelle des Tages: “Der Ökologismus ist nur ein Neuaufguß des Kommunismus”

Sonntag, 15. Dezember 2013 16:59

 

“Der Ökologismus ist nur ein Neuaufguß des Kommunismus, der Wolf im Schafspelz! Der grüne Anstrich ist Fassade und soll die eigentlichen Ziele nur verbergen. Leider lassen sich die meisten Leute davon blenden. Es geht letztendlich um die Abschaffung des Kapitalismus und Installation einer roten “Weltregierung”. Sollte sich diese endgültig durchsetzen, werden die Folgen unvorstellbar schrecklich sein!” Harald Landner (Gefunden auf Facebook)

***

Thema: Fundstellen des Tages, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken | Kommentare (8) | Autor:

Fundstelle des Tages: Es gibt kein Verbrechen, das nicht von seiner Geheimhaltung lebt.

Montag, 18. März 2013 6:00

 Verbrechen Geheimhaltung

 ***

“Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.”

Josef Pulitzer

[...]

Thema: Fundstellen des Tages, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (18) | Autor:

Fundstelle des Tages: “Wer Linken widerspricht, wird von diesen nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht”

Montag, 4. März 2013 18:44

PC

“Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
Prof.Dr. Norbert Bolz

***

[...]

Thema: Fundstellen des Tages, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (23) | Autor:

Fundstelle des Tages: “Ich scheiß drauf, Deutscher zu sein”

Samstag, 22. Dezember 2012 14:00

Deutschlandfeindlichkeit

antifa-Logo: “Ich scheiß drauf, deutsch zu sein”

***

Nirgendwo wird so intensiv an der Abschaffung des eigenen Landes gearbeitet wie in Deutschland

Kein mir bekanntes Land arbeitet so intensiv daran, sich selbst zu erledigen. In jedem anderen Land – besonders in den sozialistischen Ländern dieser Welt – würde jeder, der für dessen Abschaffung kämpft, sofort als Staatsfeind (Kuba) verhaftet werden – und erhielte in vielen Fällen  wegen Hochverrats die Todesstrafe (Nordkorea). [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, BRDDR (DDR2.0), Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Fundstellen des Tages | Kommentare (6) | Autor:

Fundstelle des Tages: Muslimische Nutte

Donnerstag, 13. Dezember 2012 20:40

Humor hat überall seinen Platz. Besonders schwarzer Humor. Die schlimmsten Witze über Hitler gab’s nicht nach Hitler, sondern just zu dessen “bester” Zeit. Selbst die Todesstrafe, die auf “Verunglimpfung des Führers” stand, konnte Kritik an ihm in Form schwärzesten Humors nicht bremsen. Humor ist immer auch ein – wenn auch kurzer – Akt individueller Selbstbefreiung in Zeiten, in denen Freiheit nicht existiert. Wie im obigen Fall der Rechtlosigkeit und Unfreiheit der Frau im Islam.

***

Thema: Fundstellen des Tages, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (4) | Autor:

EU-Kommissar: “EU-Projekt wurde nur aus Angst vor Deutschland gemacht”

Montag, 3. Dezember 2012 10:00

 http://i2.wp.com/www.nihilio-im-westen.de/wp-content/uploads/eudssr10k1.png?resize=353%2C353

 

Fundstelle des Tages:

“Wir sollten bitte nicht vergessen: dieses ganze Projekt ´Europäische Einheit´ ist nur wegen Deutschland nötig geworden. Es geht immer dabei, Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr für andere wird. Das dürfen wir in diesem Land nicht vergessen. Wenn Sie glauben, dass das 65 Jahre nach Kriegsende keine Rolle mehr spielt, dann sind sie vollkommen schief gewickelt. Es dreht sich jeden Tag darum.”

Günter Verheugen, ehem. deutscher EU-Kommissar am 09.12.2010 bei Maybrit Illner

***

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Deutschland - seine Geschichte, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Fundstellen des Tages | Kommentare (11) | Autor:

Chefredakteur Wirtschaftswoche: „Zu viele deutsche Medien sind zu rot-grünen Umerziehungslagern verkommen.”

Montag, 3. Dezember 2012 10:00

Fast alle kommunistischen Länder haben sog. “Umerziehungslager” für “bourgeoise Reaktionäre” errichtet – wie man diejenigen Genossen nannte, die sich nicht auf kommunistischen Kurs bringen lassen wollten (s. Bild oben: Umerziehungslager in China). Millionen waren Insassen solcher Lager, Hunderttausende haben diese Lager nicht überlebt. Eine solche sozialistische Umerziehung findet auich gegenwärtig im Westen statt. Träger dieses Umerziehungsprogramms sind die Medien

***

Der Gedanken- und Gesinnungsterror der Roten ist so alt wie der Kommunismus selbst

„Zu viele deutsche Medien sind zu rot-grünen Umerziehungslagern verkommen. Deswegen will man deren Phantasmorgasmen nicht mehr lesen.“
Roland Tichy*, Chefredakteur der “Wirtschaftswoche”

Quelle: “Die Zeit” 48/2012, S. 26

Hin und wieder traut sich ein Redakteur, die Wahrheit auszusprechen über die linke Gesinnungsdiktatur, die unsere Medien wie eine Seuche befallen hat. Noch seltener ist der Fall, dass dies ein Chefredakteur tut. Jedem anständigen Journalisten, der den Gedanken- und Gesinnungsterror der linken Systemmedien kritisiert, droht von eben diesem Terror berufliche Ungemach. Viele anständige Journalisten haben bereits von sich aus gekündigt, weil sie nicht länger bereit waren, Lügen über den friedlichen Islam und Lügen über uns Islamkritiker (“Ausländerfeinde”, “Islamhasser”, “Nazis”) länger zu unterstützen. [...]

Thema: Fundstellen des Tages, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (11) | Autor:

Fundstelle des Tages: Goethe über die Macht der Aufklärung

Freitag, 30. November 2012 12:00

 

“Hab nur den Mut, die Freiheit

frei zu sagen

und ungestört!

Es wird den Zweifel

in die Seele tragen,

dem, der es hört.

Und vor der Lust des Zweifels

flieht der Wahn!

Du glaubst nicht, was ein Wort

oft wirken kann!”

Johann Wolfgang von Goethe

***

Thema: Aufklärung, Fundstellen des Tages | Kommentare (6) | Autor:

Fundstelle des Tages: »Imam-Ausbildungsuniversität Münster ist Sammelbecken von Islamisten.«

Samstag, 3. November 2012 11:16

Die Ausbildung von Imamen an deutschen Hochschulen ist keine Lösung des Problems Islam. Im Gegenteil perpetuiert sie die Weiterreichung der gefährlichen Botschaften Mohammeds mit dem Segen höchster staatlicher Stellen

Die Kopftuchlosen

Von Carsten Krystofiak

Es hätte so schön sein können: Friede, Freude, Eierkuchen. In dieser Woche sollte die »Entdecke-den-Islam-Woche« in der »Brücke« stattfinden. Die Brücke ist das internationale Zentrum der Uni Münster. Die Veranstaltung wurde vom Integrationsrat der Stadt unterstützt; der Veranstalter, die »Muslimische Studierendengemeinde« hatte zwei prominente Redner eingeladen. Angeblich hat niemand geahnt, dass es sich dabei um verfassungsschutzbekannte Islamisten mit Kontakten zur radikalen »Muslimbrüderschaft« handelte. Plötzlich ging es Schlag auf Schlag: Nach Hinweisen Außenstehender, die einfach mal die Namen der »Referenten« gegugelt hatten, entzog der Integrationsrat seine Unterstützung, die Polizei nahm Ermittlungen auf und die Uni sagte die ganze Sache ab. Das hätte man einfacher haben können… [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Fundstellen des Tages, Imame - ihre Rolle im Islam, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (14) | Autor:

Zum heutigen “Tag der offenen Moschee”: Moscheen sind in Wirklickeit Terrornetzwerke

Mittwoch, 3. Oktober 2012 8:00

“Moscheen sind Terrornetzwerke”
Magdi Allam, Ex-Muslim
***

Autor: Michael Mannheimer

Die List hinter der Moscheenöffnung für “Ungläubige”

Am heutigen Tag der Deutschen Einheit öffnen sich auch wieder die Pforten der Moscheen Deutschlands zum Tag der offenen Tür. Auf diesen Tag wurden die Imame und sonstigen Führer der Besuchergruppen besonders geschult in “Taqiya“, der hohen Kunst des Lügens im Islam. Nach diesem Gesetz sind Muslime angehalten, uns “Ungläubige” über den wahren Kern des Islam zu täuschen.

Anstelle der wahren Botschaft des Islam, die ihren Gläubigen die Errichtung einer islamischen Weltherrschaft auferlegt und dazu die Tötung aller “Ungläubigen” an gleich 2.000 Sellen von Koran und Hadith (Überlieferung des Lebens von Mohammed) befiehlt, dürfen sich die heute in die Moscheen strömenden Nichtmuslime Märchen aus 1001 Nacht anhören wie “Der Islam ist eine Friedensreligion”, “Islam bedeutet Frieden”, “Islam toleriert alle anderen Religionen”, “Im Islam gibt es keinen Unterschied zwischen Mann und Frau”, “Mohammed war der beste aller Menschen” und anderen Lügen.

Doch wie Wahrheit ist: In Ländern des dar al-harb (Länder des Kriegs, wie der Islam die Gebiete “Ungläubiger” nennt, dienen die Moscheen vorrangig einem einzigen Zweck: Der Vorbereitung der Übernahme des feindlichen Lands in den Machtbereich des Islam. [...]

Thema: Fundstellen des Tages, Mordkultur Islam, Moscheen - ihre Rolle beim Terrorismus und der islam. Welteroberung, Terror und Islam | Kommentare (16) | Autor: