Beitrags-Archiv für die Kategory 'Araber – ihre Rolle im Islam'

ISIS-Terroristen ermordeten 17 Schulmädchen auf einer Party in Mosul. Unsere Medien verschweigen auch dies

Donnerstag, 24. Juli 2014 0:32

ISIS Terroristen ermordeten 17 Schulmädchen auf einer Party in Mosul. Unsere Medien verschweigen auch dies und berichten stattdessen ununterbrochen aus Gaza (wo sie nahezu ausschließlich aus der Sicht der Palästinenser berichten.) In ihren Machtbereich errichten die irakischen Extremisten eine beispiellose Scharia-Schreckensherrschaft. Männer werden exekutiert oder gekreuzigt, Frauen gesteinigt, Dieben die Hände abgehackt. Die Tyrannei trifft Minderheiten wie Christen, Jesiden, Turkmanen und Shabaks, aber auch Sufi-Muslime, Schiiten und Sunniten, die sich den Fanatikern widersetzen. Das sunnitische Dorf Zowiya nahe Tikrit wurde dem Erdboden gleichgemacht, über 200 Häuser systematisch in die Luft gesprengt. Das bestätigt meine Hauptthese, dass der Islam nicht nur für uns “Ungläubige”, sondern auch für viele Moslems eine tödliche Bedrohung ist. Der pakistanische Ex-Moslem Dr. Yanous Sheickh, Arzt und Menschenrechtsaktivist, brachte es folgendermaßen auf den Punkt: “Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen wider die Menschlichkeit!” (MM)

Letzter Stand:
Mehrere Leser wiesen darauf hin, dass das obige Foto möglicherwiese älteren Ursprungs sein könnte und einen Massenmord in Bagdad und nicht in Mossul zeigt. Ich kann diese Aussage im Moment allerdings weder verifizieren noch falsifizieren. Fakt ist, dass die Morde der ISIS-Truppen an “Ungläubigen” in den von ihnen besetzten Gebieten im Moment im Moment, wo Sie diesen Artikel lesen, unvermindert und grausamer als auf obigem Foto dargestellt vonstatten gehen. “Ungläubige” (zu denen aus Sicht der sunnitischen ISIS-Mörder nicht nur Christen, sondern auch Jesiden und Schiiten zählen) werden gerade im Moment zu Tode gefoltert, gehängt, enthauptet oder auf eine andere bestialische Form ermordet. Im Gegensatz zu unseren Medien berichtet CNN und BBC sehr wohl darüber. Wer von dieser Tatsache ablenken will, indem er auf die in der Tat nicht geklärte Herkunft des obigen Bildes hinweist, macht sich wissentlich oder unwissentlich zu einem Helfershelfer der Massenverbrechen, die gerade im Irak und im Namen Allahs geschehen.

***

22. Juli 2014

17 Schulmädchen in Mossul bei einer Party erschossen

Die neuen Machthaber im Nordirak errichten eine beispiellose Scharia-Schreckensherrschaft. Die Tyrannei trifft besonders Christen, aber auch Sunniten und Schiiten leiden.  [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Christenverfolgung durch den Islam, Kriege von Muslimen gegen Muslime, Medien und ihre Lügen, Palästinensianismus der Linken, Rassismus im Islam, Terror und Islam | Kommentare (277) | Autor:

Isis-Terror im Irak: Dieses Bild sagt mehr als 1000 Worte

Sonntag, 20. Juli 2014 22:52

Isis

ISIS: Tausende Folterungen, tausende grausame Morde

Die Terrorgruppe Isis hat im Irak eine beispiellose Gewaltwelle angezettelt – tausende Folterungen und grausame Morde sind in den vergangenen Tagen und Wochen die Folge gewesen.

Das Problem ist, dass die Berichterstattungen über die Massaker der radikalen Fundamentalisten größtenteils im Verborgenen bleiben. Zu schwer und zu gefährlich ist es für Medien und Journalisten, direkt zu den Terroristen vorzudringen. Einigen Fotografen ist es trotzdem gelungen. Sie haben Fotos geschossen, die das grausame Ausmaß der Isis-Verbrechen offenbaren.

Quelle
http://www.huffingtonpost.de/2014/07/12/isis-terror-irak-bilder_n_5578810.html?utm_hp_ref=germany

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Friedlicher Islam - ein Mythos, Kriege von Muslimen gegen Muslime, Mordkultur Islam, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam | Kommentare (9) | Autor:

Althistoriker: “Die ersten Hautfarbe-Rassisten waren die Araber”

Freitag, 18. Juli 2014 7:00

 

“Arabische Seefahrer transportierten schon Jahrhunderte vor der islamischen Expansion schwarze Sklaven entlang der ostafrikanischen Küste, an welcher eine Reihe von Hafenstädten als arabische Kolonien anzusprechen sind”

***

Die ersten Hautfarbe-Rassisten waren die Araber

Von Prof. Egon Flaig

Mit Rassismus beschreibt man klassischerweise eine Ideologie, welche Menschen anderer Rasse, oft solche mit dunkler oder anderer Hautfarbe als minderwertig ansieht. Im Augustheft des MERKUR hat sich der Althistoriker Prof. Egon Flaig mit der Frage beschäftigt, wie die Hautfarbe zum Rassismus fand. Überlegungen zur kulturellen Genese (Entstehung) eines Untermenschentums. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Bildungsmisere des Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Kolonialismus des Islam, Sklaverei und Islam | Kommentare (43) | Autor:

Boko Haram: Islamische Terror-Pest greift auf Kamerun über

Dienstag, 15. Juli 2014 19:57

 Boko Haram 2

Nachdem die nigerianischen Gotteskrieger Allahs, die sich selbst als Boko Haram (“Westliche Bildung ist Sünde”) bezeichnen, Tod und Verderben in Nigeria verbreiteten, haben sie ihre Blutspur nach dem (noch) friedlichen Kamerun ausgebreitet. Diese sunnitische Mörderbande, massiv unterstützt von Saudi Arabien und Katar mit ihren Petro-Milliarden, inflitrieren immer häufiger Grenzgebiete Kameruns, in die sie auf der Flucht vor dem nigerianischen Militär eindringen, das ihnen dorthin nicht folgen kann.

***

Insgesamt 700 bis 1.000 Boko-Haram-Kämpfer haben von Nigeria aus die Grenze überschritten. Noch wurden die meisten nicht geschnappt.

Der islamische Welt-Terror verbeitet sich mit der Geschwindigkeit der mittelalterlichen Pest über den ganzen Globus. Von den Philippinen bis China, von Afghanistan bis Gaza-Land, und nun vom Sudan bis nach Kamerun: Überall dasselbe Bild des von Medien und Politik als “Religion des Friedens” gepriesenen, in Wirklichkeit aber genozidären, tödlichen und rassistischen Islam. Nun haben 700-1.000 der islamischen (Medien: “islamistischen”) Gotteskrieger die Grenze nach Kamerun überschritten, wo sie sich auf der Flucht vor dem nigerianischen Militär zurückziehen. Dort setzen die Anhänger Mohammeds ihr teuflisches Morden an Zivilistenvon Kamerun fort. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Christenverfolgung durch den Islam, Terror und Islam | Kommentare (27) | Autor:

Islam-Terror überall: 50 islamische Dschihadisten an Grenze zwischen Nigeria und Kamerun getötet

Mittwoch, 1. Januar 2014 14:00

 

Boko Haram (Leitsprüche:  „Bücher in Lateinschrift sind Sünde“, „Westliche Bildung verboten“, „Die moderne Erziehung ist eine Sünde“ ) ist eine islamische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias. Seit Ende 2010 trägt sie den Namen DMG . Wörtlich: Verband der Sunniten für den Aufruf zum Islam und für den Dschihad). Sie setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria und das Verbot von westlicher Bildung ein; auch die Beteiligung an Wahlen lehnt sie ab. Boko Haram ist bekannt für die Tötung zahlloser Christen und moderater Muslime in Nigeria.Sich selbst stellt die Gruppe mit der afghanischen Gruppe Taliban in Verbindung. Auch die lokale Bevölkerung nennt sie „die Taliban“

***

24.12.2013

Nigeria: 50 Kämpfer an Grenze zu Kamerun getötet

STIMME RUSSLANDS Die nigerianische Armee meldet einen Durchbruchsversuch einer großen Gruppe von islamistischen Kämpfern über die Grenze zu Kamerun. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Christenverfolgung durch den Islam, Terror und Islam | Kommentare (12) | Autor:

“Fest der Ungläubigen”: Saudi-Arabien verbietet Neujahrsfestlichkeiten

Dienstag, 31. Dezember 2013 15:00

 

Saudi-Arabien ist eines der ideologisch reaktionärsten Länder der Erde. Als Heimstätte des “Propheten” sieht sich dieses Land als den religiösen Nabel der Welt und des Universum. Von Saudi-Arabien aus wird die Islamisierung des Westens gesteuert und mit Milliarden an Petrodollars finanziert. Nun hat ein Komitee von saudischen Islamgelehrten per Fatwa den Erlass verfügt, dass es sich nicht ziemt, sich nach dem Kalender der “Ungläubigen” zu orientieren. Daher dürfen die Einwohner von Saudi-Arabien am 31. Dezember und 1. Januar ihre Freude über das neue Jahr nicht publik äußern und die Geschäfte keine Geschenke und Blumen verkaufen. (MM)

***

Neujahr in Saudi-Arabien verboten

STIMME RUSSLANDS Die Saudi-Arabische religiöse Polizei hat den Einwohnern des Königreichs verboten, das Neujahrsfest nach dem Gregorianischen Kalender zu feiern. Dies ist auf die Fetwa zurückzuführen, die vom Komitee der autoritärsten Theologen herausgegeben wurde. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Fatwa - Islamische Rechtsgutachten, Ungläubige in den Augen des Islam | Kommentare (13) | Autor:

Ägypten erklärt Muslimbrüder zur Terrororganisation

Sonntag, 29. Dezember 2013 14:00

Ägypten: Muslimbrüder zur Terrororganisation erklärt

Niemand kennt das wahre Gesicht der Muslimbrüder besser als Ägypten. Schließlich wurden die Muslimbrüder von einem Ägypter – dem Lehrer Hasan al-Banna im März 1928 -  in Ismailia, Ägypten, gegründet. Seitdem hat sich die Muslimbruderschaft in andere Länder, insbesondere Syrien und Jordanien, ausgebreitet. In den jeweiligen Ländern – mit Ausnahme Syriens – ist die Muslimbruderschaft eine wichtige politische Bewegung geworden. Sie gilt als die erste “revolutionäre” islamische Bewegung. Der Begriff Revolution ist im Islam jedoch ein anderer als im Rest der Welt: In dieser Religion bedeutet er nicht den Aufbruch zu neuen Ufern – zu einer zukünftigen Utopie – sondern er ist umgekehrt Ausdruck einer rückwärtsgewandten Utopie: Zurück zu den angeblich paradiesischen Zustanden des ersten Kalifat des Islam, dem Kalifat Mohammeds in Medina, lautet das Motto der “Revolutionäre”. Denn in Mohammeds Medina herrschte nur eine Religion: Der Islam. Und die Scharia, das barbarische Gestz des Islam, war unangefochtener gesetzlicher Standard. (MM)

***

Ägypten: Muslimbrüder zur Terrororganisation erklärt

STIMME RUSSLANDS Der ägyptische Premierminister Hazem Al Beblawi hat die Muslimbrüder zu einer Terrororganisation erklärt. Al Beblawi machte diese Erklärung einige Stunden nach dem Terroranschlag in Mansoura, wo eine Autobombe vor einem Polizeirevier explodiert hatte. Der Anschlag forderte 14 Todesopfer, über 100 Menschen wurden verletzt. Bei den meisten Opfern handelt es sich um Polizisten. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Arabischer "Frühling", Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate) | Kommentare (29) | Autor:

Syrien: Islam-Rebellen löschen ganze Familien aus und rösten ihre Opfer lebendig in Öfen

Samstag, 21. Dezember 2013 2:27

 http://i0.wp.com/www2.2space.net/images/upl_news/120601/419678/full/un-rights-body-condemns-syria-over-massacre.jpg?resize=437%2C291

Unsere Medien verheimlichen die brutalen Massaker, die seitens der von ihnen als “Rebellen” geadelten islamischen Gotteskrieger an syrischen Zivilisten verübt werden. Und sie verschweigen die wahr Ursache dieses brutalen Bürgerkriegs: Es ist ein inner-islamischer Krieg, initiiert von aus Saudi-Arabien unterstützten Sunniten mit der Absicht, die als “ungläubig” betrachteten Alawiten um  den Präsidenten Baschar al-Assad zu entmachten und in Syrien eine islamisch-fundamentalistische Staatsform nach dem Vorbild Saudi-Arabiens zu errichten (MM)

***

Published time: December 15, 2013

“Ganze Familien wurden ermordet”; Syrische Rebellen ermorden über 80 Zivilisten außerhalb von Damaskus

Über 80 Zivilisten in einer Stadt nordwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus sind von islamistischen Rebellen exekutiert worden. dies berichten Quellen der Syrischen Armee gegenüber RT. Zahlreiche andere Christen wurden entführt, um sie als menschliche Schutzschilde einzusetzen.

Over 80 civilians in a town northwest of the Syrian capital of Damascus have been executed by Islamist rebels, sources within the Syrian military told RT. Many others were kidnapped to be used as human shields. … [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Arabischer "Frühling", Terror und Islam | Kommentare (22) | Autor:

Teufel in Menschengestalt? Bandar bin Sultan bin Abdul Aziz Al Saud – Chef des saudischen Geheimdienstes

Dienstag, 10. Dezember 2013 23:43

Bandar bin Sultan bin Abdul Aziz Al Saud

Wenn auch nur ein Teil dessen stimmt, was im folgenden Artikel über den Chef des saudischen Geheimdiensts gesagt wird, dann dürfte dieser Mann einer der gefährlichsten Terrroristen der Welt sein und ein Teufel in Menschengestalt. Und jeder westlicher Politiker müsste ihn und das Land,  in dessen Diensten er steht, ächten und meiden wie die Pest. Politiker wie Gauck etwa, der diese Woche einen politisch korrekten  Medienerfolg landete mit seinem Boykott der Winterspiele in Russland. Im Verhältnis zu Bandar bin Sultan bin Abdul Aziz Al Saud, wie dieser Massenmörder und Terrorist heißt (wie gesagt unter dem Vorbehalt, dass der folgende Artikel inhaltlich zumindest teilweise zutrifft), ist Putin eine engelsgleiche Lichtgestalt. Doch Gauck ist spätestens seit seiner skandalösen Weihnachtsansprache vor einem Jahr nicht mehr der Präsident aller Deutschen – sondern nur noch derjenigen weniger aber äußerst einflussreichen, die den Islam heiligsprechen und/oder die Islamisierung Deutschlands vorantreiben. (MM)

***

Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2013/12/bandar-bin-sultan-der-oberste.html?m=1 Dienstag, 10. Dezember 2013

Bandar bin Sultan – oberster Christenverfolger Syriens

Bandar bin Sultan bin Abdul Aziz Al Saud ist wahrscheinlich der grösste Terrorist der Welt. Praktisch jeder islamistische Terroranschlag der letzten 20 Jahre ist von ihm angestiftet und finanziert worden. Er unterhält eine ganze Armee an sunnitischen Dschihadisten die in allen möglichen Ländern Terror verbreiten. Er gilt als der eifrigste Gegner der Schiiten und will den fanatischen, intoleranten, mörderischen und satanischen Kult der Wahhabiten überall durchsetzen. Der abartige Kult der nicht nur die historischen islamischen Bauten zerstört, alte Moscheen und Schreine in die Luft sprengt, sondern in den heiligen Stätten in Mekka und Medina alles aus der Zeit von Mohammed radikal plattmacht und verschwinden lässt. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Terror und Islam, Töten als Auftrag des Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (17) | Autor:

Von unseren Medien totgeschwiegen: Arabische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran

Sonntag, 8. Dezember 2013 12:00

Der sympathische Al-Walid Ben Talal Bild) plaudert aus dem Nähkästchen…

***

“Geheimtreffen”: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran

In einem Interview mit Bloomberg TV erklärte der saudische Prinz Al-Walid Ben Talal (fünftreichster Mann der Welt) am 22. November 2013:

„Saudi Arabien, die Araber und die sunnitischen Muslime genehmigen einen israelischen Angriff auf den Iran, um sein Kernprogramm zu zerstören (…) Die Sunniten würde einen solchen Angriff unterstützen, weil sie den Schiiten und dem Iran feindlich gesinnt sind (…) Saudi Arabien, die Araber und die Sunniten behaupten diese Unterstützung nicht öffentlich, aber sie tun es jedoch in geheimen Treffen (…) “Die Araber glauben, dass die Gefahr, der sie gegenüberstehen, vom Iran und nicht von Israel ausgeht“ [1].

Um welche geheime Treffen handelt es sich da?  [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Palästinensianismus der Linken, Terror und Islam | Kommentare (27) | Autor:

Türkei nimmt brutalen Führer der radikalislamischen syrischen Ahrar-Souriya-Brigade als Flüchtling auf

Sonntag, 1. Dezember 2013 17:54

Der EU-Anwärterstaat Türkei, unter Erdogan zu einem fundamentaislamischen Land mutiert, zeigt wieder einmal, was man zu erwarten hat, wenn die Türkei tatsächlich in die EU hereingelassen wird: Sie haben den teuflischen Terroristenkommander der sogenannten Ahrar-Souriya-Brigade aus Syrien,  Ahmad ‘Afesh,  als Flüchtling in ihrem Land aufgenommen. Dieser Terrorist hat unzählige grausame Morde auf dem Gewissen

***

Montag, 28. Oktober 2013

Anführer von Terrorbrigade flieht in die Türkei

Der teuflische Terroristenkommander der sogenannten Ahrar-Souriya-Brigade, Ahmad ‘Afesh, der verantwortlich war für den Diebstahl eines Großteils der Warenlager und Unternehmen in Aleppo und weiterer Verbrechen einschließlich brutaler Exekutionen, hat seine Kämpfer verlassen und ist in die Türkei geflohen. Laut Berichten wohnt er derzeit im Hotel Mersin in der Türkei.  [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Arabischer "Frühling", Terror und Islam, Türkei und Türkentum | Kommentare (9) | Autor:

Saudi-Arabien finanziert muslimische Terrortruppen in Syrien

Sonntag, 24. November 2013 16:00

Saudi-Arabien spendet Millionen US-Dollar für die "Armee des Islams"

Die syrische Regierung beschuldigt ausländische Akteure, die vor allem aus Saudi-Arabien über die Türkei eingeschleust worden sein sollen, um den Konflikt zwischen der Regierung Al-Assads und den Oppositionsgruppen mit Waffen und Geld anzuheizen

***

Montag, 18 November 2013

Saudi-Arabien spendet Millionen US-Dollar für die “Armee des Islams”

Saudi-Arabien bereitet sich einem Zeitungsbericht zufolge darauf vor, mehrere Millionen von Dollar für den Aufbau der „ Armee des Islams“ zu spenden. Da geht es um Rekrutierung von Militanten, deren Training und späterer Einsatz in Syrien, sowie um Waffen.  Geplant ist eine Armee von tausenden Soldaten, die als Milizen nach Syrien entsandt werden und dort aufseiten der Opposition zum Einsatz kommen sollen, so berichtet die britische Zeitung “The Guardian”, die sich dabei auf syrische, arabische und westliche Quellen bezieht. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Arabischer "Frühling", Terror und Islam | Kommentare (8) | Autor:

Christliche Araber: Israel ist der einzige Staat, für den es sich zu kämpfen lohnt

Samstag, 20. Juli 2013 18:00

http://i0.wp.com/www.ikhwanweb.com/uploads/flash/BE8FA3RY3W5Z9A2.jpg?resize=511%2C239

Der vorliegende Artikel beweist dreierlei: Araber sind so friedfertig wie die meisten sonstigen Christen und Angehörige der übrigen Religionen, wenn sie keine Muslims sind. Er beweist zudem, dass Araber kein islamisches Gewalt-Gen haben, wie oft vermutet wurde. Und er beweist, dass der Islam keine Rasse ist. Und wir Islamkritiker daher keine Rassisten sind, wie uns die linke Journaillie mangels Gegenargumenten zu denunzieren beliebt

***

Arabische Christen: Israel ist der einzige Staat, für den es sich zu kämpfen lohnt

heplev. 11 Juli 2013, Ryan Jones, Balfour Post
Quelle: http://europenews.dk/de/node/69748

Arabisch-christliche Einwohner von Nazareth, die stolz in der israelischen Armee dienen und ihre Kinder ermutigen das auch zu tun, werden zunehmend angegriffen, und Israel beginnt davon Notiz zu nehmen und ihnen zu Hilfe zu kommen

Seit inzwischen einigen Jahren ist eine Gruppe Christen aus Nazareth, die Offiziere in der israelischen Armee sind, aktiv dabei,  junge örtliche Araber zu rekrutieren, um ihrem Beispiel zu folgen und dem jüdischen Staat zu dienen. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam | Kommentare (4) | Autor:

Ist Henryk M. Broder auf Seiten der Assadgegner in Syrien?

Donnerstag, 28. Februar 2013 6:00

Syrien im Fadenkreuz des Terrors

Die syrischen “Rebellen” haben ein einziges Ziel. Den Islam auch in Syrien an die Macht zu bringen und die Scharia einzuführen.
***

Syrien im Fadenkreuz sunnitischer Dschihadisten

Die meisten Islamkritiker, die ich kenne, sind auf Seiten Assads, was den Krieg in Syrien anbelangt. Nicht etwa, weil es sich bei diesem um einen ausgemachten Demokraten und Menschenfreund handelt. Aber unter der Führung der Alaviten, denen Assad und seine Familie angehört und von denen Syrien seit Jahrzehnten regiert wird, genießen wenigsten die Christen, Aramäer und und orthodoxen Christen einen gewissen religiösen Schutz, der ihnen in allen sonstigen islamischen Ländern nahezu vollständig verwehrt wird. Ja, neuerdings selbst in der Türkei. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Arabischer "Frühling" | Kommentare (28) | Autor:

Medien-Dschihad: Zwei neue radikale Islam-Fernsehkanäle in Spanien

Mittwoch, 2. Januar 2013 10:00

Islamisches Fernsehen ist in Spanien auf dem Vormarsch
***

Zwei neue radikale Islam-Fernsehkanäle in Spanien

26. Dezember 2011

Zwei islamische Fernsehsender starteten in Spanien rund um Weihnachten (2011) mit ihren Programmen. Bereits am 21. September nahm Hispan TV die Übertragung auf. Der Kanal wird von der iranischen Regierung unterstützt und dient der Verbreitung und Festigung des schiitischen Islam. Am 1. Jänner beginnen dann die saudi-arabischen Wahhabiten mit der Ausstrahlung von Córdoba Television. [...]

Thema: Araber - ihre Rolle im Islam, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Islamisierung - Eurabia, Kolonialismus des Islam | Kommentare (14) | Autor: