Beitrags-Archiv für die Kategory 'Appeasement – und seine fatalen Folgen'

Die (politisch korrekte) Metamorphose der deutschen Justiz

Montag, 7. April 2014 11:58

Sven G; Titelbild 4

Die bundesdeutsche Justiz geht in letzter Zeit in gewissen Straftat-Bereichen oft bizarre, dem logischen Vertändnis entzogene Wege. Die nachfolgenden Ausführungen sollen es Ihnen, geneigter Leser, ermöglichen,  im Erstfall im eigenen Interesse mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.

***

… und Gerechtigkeit für Alle

Während die deutsche Justiz früher ein klar geschnittenes, auf Logik aufgebautes Täter-Opfer-Verständnis kannte, geht sie in jüngerer Zeit oft eigenartige Wege – vermutlich, um in dem Wettlauf um das Erreichen eines Höchstmaßes an politischer Korrektheit nicht zurückzubleiben. Den Grundsätzen dieser neuen Werte-Philosophie folgend, ist in bundesdeutschen Gerichssälen in zunehmendem Maße ein (an die neu-testamentliche wundersame Verwandlung von Wasser in Wein erinnerndes) Phänomen zu beobachten, welches sich einem Verständnis mit rationalen Mitteln verschließt: [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Gutmenschen - psychisch krank?, Medien und ihre Lügen, Migrantenkriminalität, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür | Kommentare (31) | Autor:

Von Kopftretern und Gesetzes-Schwächen (Nachschlag 2)

Dienstag, 25. März 2014 9:28

Kopftreter; Optim.

Unser staatlich gelenktes Fersehen mag in Bezug auf sog. “Reiz-Themen” sehr oft neben dem Ziel liegen, liefert dem, der sein Gehirn noch zum Denken außerhalb “politisch korrekter” Bahnen zu nutzen wagt, trotzdem manchmal nützliche Anstöße. Im Nachfolgenden ein Beispiel.

***

Ohne Kompass im Kopftreter-Dschungel

Gestern Abend war bei ZDF der Fernsehfilm “Kein Entkommen” zu sehen, bei dem es um die psychischen Folgen einer Kopftreter-Attacke ging, die eine bio-deutsche Ehefrau und Mutter erlitten hatte – psychische Folgen sowohl bei dem Opfer selbst, als auch bei dessen familiärem Umfeld. Soweit durchaus auf der richtigen Spur, ein Beitrag zu einem brennend heißen Thema – nur leider hatte dieser Beitrag einen kleinen, aber entscheidenden Schönheitsfehler: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Bildungsmisere des Islam, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad, Immigration sonstiges, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Kosten für islamische Immigration, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Migrantenkriminalität, Politik Deutschland, Sozialleistungsbetrug durch Muslime | Kommentare (41) | Autor:

Die Spagate der bundesdeutschen Justiz

Samstag, 22. März 2014 11:32

Gerechtigkei für Alle

Wer in diesen Tagen gezwungen ist, als Bio-Deutscher vor einem deutschen Gericht einen Rechtsstreit mit einem MiHiGru-Inhaber als Verfahrens-Gegner auszutragen, bereite sich auf Überraschungen vor. Welcher Art von Überraschungen, soll das nachfolgende – noch, aber absehbar nicht mehr lange – hypothetische Szenario zeigen. Die deutsche Justiz ist inzwischen in diesem Zusammenhang sehr generös geworden: der MiHiGru muss nicht mehr notwendigerweise islamisch unterfüttert sein – das einfache Nicht-Vorhandensein ethnisch deutscher Vorfahren genügt, um in den Genuss des besonderen “Schutzes” der deutschen Justitia zu kommen.

***

…. und Gerechtigkeit für Alle

In unserer Reihe “Aus deutschen Gerichtssälen” berichten wir heute aus dem Saal der 1. Strafkammer des Landgerichts von Dödelburg. Zur Verhandlung steht die Strafsache gegen “Person vermutlich südländischen Aussehens” an (den wirklichen Namen des Angeklagten müssen wir ausblenden, um drastische Folgen für unser physisches und pekuniäres Wohlbefinden zu vermeiden); diesem wird vorgeworfen, im Oktober vergangenen Jahres einen Brandsatz durch das Wohnzimmerfenster des bekannten Dissidenten und intellektuellen Unruhestifters Candidus Blogger geschleudert zu haben. Blogger, dessen Wohnhaus als Folge dieser Aktion, einschließlich des überwiegenden Teils seiner Habe, völlig abbrannte und der bei dem Versuch, wenigstens seinen konspirativen PC zu retten, Brandverletzungen mittleren Grades erlitt, tritt als Nebenkläger auf. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Migrantenkriminalität, Political Correctness, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (21) | Autor:

Von Kopftretern und Gesetzes-Schwächen (Nachschlag)

Sonntag, 16. März 2014 13:57

Zum Video: Auf obiges Bild klicken

Wie Prädatoren auf freier Wildbahn: 8-10 Moslems gegen ein einziges Opfer. So machen es Hyänen oder Wildhunde. Opfer isolieren, Opfer in Überzahl angreifen, Opfer erledigen. Un so machen es Moslems in allen westlichen Ländern, wenn sie sich ein Opfer aussuchen. Unsere Linksmedien verschweigen dies. Und unser Bundespräsident schiebt diese Praxis gar den Deutschen in die Schuhe. Dank seiner linksgrünen Berater, mit denen er sich umgeben hat. Das wird ihm niemals vergessen werden

***

Ich möchte meinen,  am 12.03. d. J. auf dieser Seite veröffentlichten Artikel zu obigem Thema noch durch einen Link zu einem einschlägigen Video ergänzen. Das Video zeigt eine Aufnahme, die ganz offensichtlich durch eine Überwachungskamera von einer Kopftreter-”Party” gemacht worden ist; es kann davon ausgegangen werden, dass die Szene nicht gestellt ist.

Die Aufnahme stammt aus Frankreich, aber in Bezug auf die Ablauf-Sequenz solcher Vorfälle und die Brutalität der Akteure dürften keine Unterschiede geographischer Natur bestehen. Das Video sagt nichts über das weitere Schicksal des Opfers aus, aber nach dem mehrfachen Niedergehen eines vollen Körpergewichts auf seinen Schädel dürfte das darin enthaltene Gehirn terminal geschädigt gewesen sein (dies ganz abgesehen von den Auswirkungen der sonstigen “Aufmerksamkeiten” der Täter gegen Brustkorb und Wirbelsäule). [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Auto-Rassismus im Westen, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Migrantenkriminalität, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei | Kommentare (24) | Autor:

Von Kopftretern und Gesetzes-Schwächen

Mittwoch, 12. März 2014 13:25

Kopftreter; Wiedenroth-Tielbild

Es tanzt ein Tri-Tra-Tretermann
in uns’rer Stadt herum, widibum;
Er rüttelt sich, er schüttelt sich,
er springt dem Kuffar auf’s Gesicht.
Es mordet ein Tri-Tra-Tretermann,
in uns’rer Stadt herum, widibum.

Es tanzt ein Tri-Tra-Tretermann
in uns’rer Stadt herum, widibum;
Er ist nicht allein, das muss nicht sein,
viel sich’rer tötet man im Verein.
Es mordet ein Rudel Tretermann,
in unsrer Stadt herum, widibum.

Es feixt ein Tri-Tra-Tretermann
bei dem Gericht herum, widibum;
Es schert ihn nicht, was man da spricht,
er weiß den Richter hinter sich;
Frei kommt der Tri-Tra-Tretermann,
der Kuffar, der ist dumm, widibum.

*** [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Bildungsmisere des Islam, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude, Gutmenschen - psychisch krank?, Integrationsverweigerung des Islam, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Migrantenkriminalität | Kommentare (26) | Autor:

Zeitbombe Migrantengewalt (oder: Wie lange noch?)

Donnerstag, 27. Februar 2014 11:43

Wie lange noch; Blutfleck

In Deutschland gibt es Hundertausende von Zeitbomben, deren Präsenz und tägliche zahlenmäßige Zunahme durch  Integrations-Träumereien geschuldetes systematisches Leugnen ihrer Existenz gefördert wird. Wir wollen uns im Nachfolgenden mit der tödlichen Detonation einer dieser Zeitbomben und den daraus zu ziehenden Lehren befassen.

***

Die Detonation von Kirchweyhe

Am 14.03.2013 wurde der 25-jährige Daniel Siefert auf dem Bahnhofsvorplatz der niedersächsichen Ortschaft Weyhe (Ortsteil Kirchweyhe) von dem türkischstämmigen Cihan A. hinterrücks angegriffen und so schwer verletzt, dass er vier Tage später auf der Intensivstation verstarb. (Anmerkung zum Namen des Täters: Es scheint bei den bundesdeutschen Medien ein ehernes Gesetz zu existieren, welches die Nennung des Familiennamens nur bei bio-deutschen Tätern, niemals aber bei solchen mit Migrationshintergrund erlaubt.) Der Tat war ein Streit in einem Bus vorausgegangen, an dem das Opfer nur insoweit beteiligt war, dass er sich als Schlichter versuchte. Nach Ankunft an der Bushaltestelle Kirchweyhe/Bahnhof sprang Cihan A. mit Anlauf und ausgestrecktem Bein in den Rücken von Daniel Siefert, welcher infolgedessen mit dem Kopf gegen die Seite des Busses prallte und zu Boden fiel; hierauf soll der Täter weiter auf den am Boden Liegenden eingetreten haben. Die nachfolgende Rekontruktions-Skizze zeigt die entscheidende Phase. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Immigranten, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Integrationsverweigerung des Islam, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Migrantenkriminalität, Political Correctness, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (23) | Autor:

Fata Morgana Zuwanderung/Islamisierung

Freitag, 14. Februar 2014 11:46

Balkan-Zuwanderung

Zuerst sprach Horst Seehofer das “grause” Wort “Wer betrügt, der fliegt” aus, jetzt hat eine Mehrheit der Schweizer an den Abstimmungs-Urnen ihre Weigerung zum Ausdruck gebracht, sich weiter durch Sozialleistungs-Suchende aus den Armuts-Regionen dieser Erde auf die Nudel schieben und ausnehmen zu lassen.
***

Die Erben des Dr. Goebbels

Diese beiden Paukenschläge haben eine geradezu ameisenhaufen-gleiche Betriebsamkeit bei den bundesdeutschen Medien – und dort in besonderm Maße beim Fernsehen – ausgelöst. Der Bundesbürger kann  inzwischen seine Glotze kaum noch einschalten, ohne mit Präsentationen junger, gutaussehender, dynamischer (offensichtlich produzieren diese Länder nur solche) Zuwanderer beider Geschlechter aus Bulgarien und Rumänien beglückt zu werden, die – so die begleitenden Kommentare – allesamt in ihrer Eigenschaft als Spitzen-Fachkräfte die (ob akuten Mangel an eben solchen strauchelnde) deutsche Wirtschaft am Laufen halten. Und die – falls die Deutschen sich in Sachen Zuwanderung weiterhin so “ekelhaft” benehmen – wild entschlossen sind, wieder in ihre Herkunftsländer zurückzukehren und Deutschland seinem fachkräfte-beraubten Schicksal zu überlassen. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Feinde Deutschlands und Europas, Immigration sonstiges, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Political Correctness | Kommentare (35) | Autor:

Seehofers olympia-verdächtiger Wahl-Spagat

Mittwoch, 5. Februar 2014 12:49

CSU, Seehofer, Janus Orig  CSU, Doppelzüngigkeit, Janus Seeh.

Zur Götter-Schar des alten Rom zählte auch der Gott Janus (s. oben links), ein – wie man sieht – mit zwei Gesichtern ausgestattetes Wesen, das als Verkörperung von Zwiespältigkeit in der Aussage – sprich Doppelzüngigkeit – galt (daher auch sein Beiname “Bifrons” = “der Zweigesichtige”).

Die bayerische CSU unter der Führung von Horst Seehofer hat soeben in Sachen Doppelzüngigkeit eine Guinessbuch-würdige Schöpfung hervorgebracht, welche sie durchaus in die Tradition des klassischen Janus stellt.
***

Eine neue Dimension in “double-speak”

Ich hatte bereits gerätselt, warum Horst Seehofer seinen (im heutigen bundesdeutschen Multikulti-Paradies Kontroverse geradezu gebieterisch fordernden) Slogan “Wer betrügt, der fliegt” anscheinend aussschließlich auf Zuwanderer aus den EU-Staaten Bulgarien und Rumänien ausgerichtert hatte, ungeachtet der Tatsache, dass das deutsche Sozialsystem und der deutsche Steuerzahler bereits seit Jahrzehnten durch Zuwanderer (wozu ich auch als Asylsuchende maskierte Wirtschafts-Flüchtlinge zähle) aus einem bedeutend weiteren Kreis von Armuts-Regionen dieser Welt gnadenlos abgezockt wird. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Kampf der Kulturen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Mythos friedlicher Islam, Politik Deutschland, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (10) | Autor:

Der Frankfurter Universitäts-Turm und die Umvolkung Deutschlands

Montag, 3. Februar 2014 12:49

Frankfurt; Sprengung

In der Main-Metropole Frankfurt fand gestern ein, seitens der bundesdeutschen Medien vielbeachteter Demolitions-Vorgang statt, dessen Drumherum gewisse Parallelen zu sozio-ökonomischen Enwicklungen in der BRD erkennen lässt. Sehen wir uns diese doch einmal etwas genauer an:
***

Eine kontrollierte Demolition (oder: Wie sich die Bilder gleichen)

Seit gestern ist es in der BRD unmöglich, den Fernseher einzuschalten, ohne visuell und verbal mit einem Spektakel konfrontiert zu werden, welches in den Vormittagsstunden des 02.02. in Frankfurt/Main ablief. Dort wurde der (wie wir inzwischen im Schlaf aufsagen können) 116 m hohe, sog. “AfE-Turm” kontrolliert gesprengt, ein Hochhaus, welches seit 1970 Büros und Seminar-Räume diverser Fachbereiche der örtlichen Johann-Wolfgang-Goethe-Universität beherbergte. (Der Vollständigkeit halber: AfE steht für “Abteilung für Erziehungswissenschaft”.)

Seit der (einwandfrei abgelaufenen) Sprengung wird der bundesdeutsche Fernseh-Zuschauer in Abständen von etwa 15 Minuten mit Video-Aufnahmen und verbalen Erläuterungen des Vorgangs beglückt. Spätestens nach der dritten dieser Darbietungen fallen demjenigen, der Augen hat zu sehen, gewisse Parallelen zu Entwicklungen auf, welche in ihrem Ablauf langwieriger sind, aber im Endeffekt unweigerlich ebenfalls zu Kollaps und einer Schutthalde führen werden. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dhimmitude, Forderungen durch Muslime, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Immigration sonstiges, Kritik an der Islamkritik, Sozialleistungsbetrug durch Muslime | Kommentare (9) | Autor:

Dschihad an deutschen Schulen

Mittwoch, 29. Januar 2014 8:37

Gewalt; weakling    Gewalt; Hulk 2

Sozusagen als Nebenprodukt der fortschreitenden Übernahme-Bemühungen des Islam in der BRD, spielt sich in vielen deutschen Schulen ein grausamer Krieg ab. “Grausam”, weil seine spürbaren täglichen Begleitumstände die Schulzeit für bio-deutsche Kinder und Jugendliche zur Hölle machen und weil seine tiefergehenden, psychischen Auswirkungen viele von ihnen mit permanenten seelischen Traumata ins Erwachsenen-Leben entlassen. Ungeachtet dieser Umstände wird dieser Krieg von der bundesdeutschen Politik toleriert und von den bundesdeutschen Medien geflissentlich totgeschwiegen. Im Nachfolgenden mehr zu diesem Thema. ***

Von Weicheiern und Kämpfern

Ich möchte diesem Artikel zwei repräsentative Zitate voranstellen:

“Die Deutschen kriechen uns in den Arsch, geben uns Geld und so, damit wir ihnen nicht die Fresse polieren.”

Aussage eines arabisch-stämmigen Schülers einer Berliner Hauptschule, gemacht im Rahmen einer der seltenen medialen Beschäftigungen mit dem o. g. Phänomen. Die Aussage bezieht sich  auf die bio-deutschen Mitschüler. Der Name des arabischen Schülers wird seitens des veröffentlichenden Mediums vertraulich behandelt (vermutlich mehr zum Schutz des Reporters als des Schülers).

“Euer (Anm.: Bezieht sich auf ethnisch Deutsche) Nachwuchs sind auch totale Opfer. leichte beute für mich und meine jungs. wir machen sie in der Schule fertig.” (Anm.: Orthographie und Zeichensetzung sind original.)

Blog-Kommentar eines, nach eigenen Angaben 15-jährigen Schülers einer fortführenden Schule in einer bundesdeutschen Kleinstadt (also keinem “Großstadt-Brennpunkt”)

Die beiden Zitate sind repäsentativ für die Situation an Lehranstalten überall in Deutschland, an welchen Schüler mit MiHiGru (und mehrheitlich solche muslimischen Glaubens) eine signifikante Minderheit oder gar die Mehrheit des Schülerschaft stellen und an denen ethnisch deutsche Schüler routinemäßig gnandenlos gemobbt, erpresst, beraubt und misshandelt werden. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Immigranten, Dhimmitude, Dschihad, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Immigration sonstiges, Kampf der Kulturen, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Migrantenkriminalität | Kommentare (59) | Autor:

Über die Nachteile des Tschador-Tragens

Mittwoch, 22. Januar 2014 6:39

Ich hatte mich vor einigern Tagen mit den Vorteilen des Tragens des kleidsamen Tschador beschäftigt. Heute zu den Nachteilen, die durchaus auch existieren – wie die nachfolgende kleine Geschichte zeigt.

***

Die Kehrseite der Medaille

Ein kleiner Junge wird, Rotz und Wasser heulend an der Zentral-Kasse eines großen bundesdeutschen Warenhauses abgeliefert. Nach einigem Befragen durch den Geschäftsführer und diverse mitleidige Mitarbeiterinen, ergibt sich, dass er von seiner Mutti getrennt worden ist.

Der Geschäftsführer reicht ihm einen Lolli und sagt: “Nun beruhige dich doch; das werden wir schon hinkriegen. Wie sieht deine Mutti denn aus?”

Der kleine Junge (unter neuerlichem Schluchzanfal)l: “Woher soll ich das denn wissen!”

Die Erklärung für diese Aussage ergibt sich aus dem nachfolgenden Foto.

Tschadoe-Tragen

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Dschihad, Feminismus und Islam, Frauen und Islam, Geschlechter-Apartheid Islam, Integrationsverweigerung des Islam | Kommentare (17) | Autor:

Von den Vorteilen des Tschador-Tragens

Sonntag, 19. Januar 2014 13:24

Ordnungsamt 2

Laut Grundgesetz sind in der BRD alle Bürger vor dem Gesetz gleich; nur sind, in der Praxis, manche eben gleicher.

***

Über Gleicheit der Bürger und Prioritäten der Ordnungsmacht

Vor einigen Tagen zappte ich zufällig in eine Fernseh-Reprotage hinein, die sich vor einem kleinen Ladengeschäft in einer (anscheinend rheinländischen, aber den genauen Namen bekam ich nicht mit) Stadt abspielte. Das Lädchen hält Kleinmöbel und sonstige gefällige Wohn-Accessoires feil und liegt in einer offensichtlich wenig frequentierten Straße, da während des gesamten Ablaufs auch nicht ein Passant auftauchte (dieser Umstand ist, wie wir gleich sehen werden, nicht unwesentlich).

Als ich in die Reportage hineinschaltete, waren gerade drei (in Worten: drei; ich hatte bis dahin immer unter den Eindruck gestanden, dass unsere Kommunen, da am Rande des finanziellen Abgrundes, eisern sparen müssen) – es befanden sich also drei Vertreter des örtlichen Ordnungsamtes in angeregter Unterhaltung mit der – ganz offensichtlich bio-deutschen – Inhaberin des Ladens. Diese hatte einige Klein-Möbel (und die Betonung liegt hier wirklich auf “klein”) dicht an die Hauswand auf den Bürgersteig vor dem Geschäft gestellt; außerdem hatte sie ein  quadratisches Stück (ca. 1,50 m x 1,50 m) roter Fußboden-Auslegware vor den Laden-Eingang gelegt. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Komplott der Linken mit dem Islam, Political Correctness, Politik Deutschland, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (2) | Autor:

De Maizieres Zapfenstreich

Samstag, 11. Januar 2014 8:39

Zapfenstreich 3

Die durch das Zeremoniell des sog. “Großen Zapfenstreichs” geehrte Person hat, wenn sie so will, die Möglichkeit durch die Auswahl bestimmter, im Rahmen des Gesamtablaufes gespielter Musikstücke persönliche Meinungen zum Ausdruck zu bringen. Thomas de Maiziere, der auschscheidende Verteidigungs- und neue Innen-Minister ließ sich, anlässlich des am 08.01. diesen Jahres für ihn stattgefundenen Großen Zapfenstreichs die unten angegebenen Musikwünsche erfüllen - ich hätte andere Weisen und Texte ausgewählt.

***

Wie ich MEINE Botschaft beim Zapfenstreich gestalten würde

Zunächst einige Worte zu Zeremoniell selbst: Die Institution des “Großen Zapfenstreíchs” hat ihren Ursprung in den Landsknechts-Heeren des deutschen Mittelalters und dort in einer ziemlich prosaischen alltäglichen Handlung: Um den alkoholischen Konsum der Truppen wenigstens einigermaßen zu begrenzen und damit eine gewisse militärische Schlagkraft aufrecht zu erhalten, mussten die Schenken im Lagerbereich zu einer bestimmten Zeit schließen. Ankündigung und Durchsetzung dieser Regelung oblag dem die Polizeigewalt im Lager ausübenden “Profoss”, der zu diesem Zweck, begleitet von einem Spielmannszug (allerdings nicht vom Ausmaß des heutigen), von Schenke zu Schenke zog und das weitere Ausschenken durch einen symbolischen Schlag auf den Zapfhahn (eben das “Streichen des Zapfens”) untersagte. Vor allem unter dem Einfluss der preußischen Militär-Entwicklung wurde dieser einfache Vorgang später allmählich zu einem ausgefeilten Zeremoniell – dem “Großen Zapfenstreich” – für feierliche Anlässe ausgebaut, das u. A. bei der Verabschiedung von ausscheidenden Bundespräsidenten, Bundeskanzlern bzw. Verteidigungministern (die weibliche Form ist jeweils implizit) Anwendung findet. Das auf Sinneseindrücke ausgelegte Zeremoniell beinhaltet naturgemäß viel Musik und in diesem Rahmen wird dem Geehrten in neuerer Zeit die Möglichkeit gegeben, bis zu drei Musikstücke seiner Wahl vorzugeben, welche dann, im Rahmen der sog. “Serenade”, gespielt werden. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Dschihad, Feinde Deutschlands und Europas, Islamisierung - Eurabia | Kommentare (8) | Autor:

Ein Weihnachts-Massaker

Mittwoch, 25. Dezember 2013 19:18

Weihnachtsmärchen 4

Michael Mannheimer hat zu Weihnachten auf dieser Seite eine Geschichte veröffentlicht, die im Hochmittelalter spielt. Auch ich möchte heute mit einer Wehnachtsgeschichte aufwarten, die allerdings in der unmittelbaren Gegenwart angesiedelt ist.  Meine Geschichte ist zwar Fiktion, aber analoge Dinge, die hautnahe, brutale Realität sind, geschehen in Deutschland inzwischen mehrmals in der Woche.

***

Wie es Weihnachtsmann und Christkind erging – eine (ebenfalls vom Standardtyp abweichende) Weihnachtsgeschichte

Der Weihnachtsmann ist genervt und in Eile – der Eingang der Geschenke, vor allem von Amazon, ist dieses Jahr schleppend verlaufen, dann gab es Verzögerungen beim Einpacken und Verladen. Als endlich alles bereit ist, schwingt sich der Weihnachtsmann mit einem Seufzer der Erleichterung auf den Bock des Schlittens,  wo das Christkind, in weißem, spitzenbesetztem Kleidchen und mit einem Sternreif im blonden Haar, bereits Platz genommen hat, schnalzt mit den Zügel, um die vier Rentiere in Gang zu bringen – und los geht’s endlich. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Dschihad, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Immigration sonstiges, Migrantenkriminalität, Psychopathologie des Islam | Kommentare (5) | Autor:

Das Erbe von Zuwanderung und Euro-Rettungsschirm (oder: Berlin A. D. 2050)

Samstag, 14. Dezember 2013 19:26

Berlin Islam

Der Beitrag über die Zustände in Oslo hat mich veranlasst, eine Kristallkugel (welche ich ab und an für Blicke in die Zukunft benutze) hinsichtlich künftiger Verhältnisse in unserer Hauptstadt, Berlin, zu konsultieren und ich möchte das Ergebnis meiner Suche im Nachfolgenden an die geschätzte Leserschaft dieser Seite weitergeben:

***

Ein ruhiger Morgen im Berliner Regierungsviertel

Die Bundeskanzlerin tritt aus der Haustür des Berliner Altbau-Mietshauses, in welchem ihre gemietete Zweizimmer-Dienstwohnung liegt (anspruchsvolleres Logis musste bereits vor Jahren – angesichts der ausufernden Doppelbelastung der BRD aus Zuwanderung/Asyl und Bürgschafts-Leistungen für fallierte Drittstaaten – aufgegeben werden); kaum aus der Haustüre, fröstelt sie ob der, wegen der globalen Erwärmung in diesem Jahr bereits im September spürbaren, empfindlichen Kälte. Der Himmel ist verhangen, es nieselt und es ist noch fast dunkel. In Anerkennung der inzwischen legendären Leistungen einer früheren Inhaberin der Bundeskanzleramtes, ist es inwischen protokollarischer Usus geworden nur noch (bona fide) Frauen in dieses Amt zu berufen, welche – ebenfalls qua Gewohnheit – statt ihrer ursprünglichen Vor- und Familiennamen einfach den Namen “Angela” annehmen. Zu Unterscheidungszwecken wird dieser Name, in der Manier vergangener dynastischer Zeiten, durch eine lateinische Ordnungszahl ergänzt; die der derzeitigen Amtsinhaberin ist “IX”. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Appeasement - und seine fatalen Folgen, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung Europas, Autonomiebestrebungen durch Muslime (in westl.Ländern), Dschihad, Feinde Deutschlands und Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Kosten für islamische Immigration | Kommentare (18) | Autor: