Beitrags-Archiv für die Kategory 'Apostasie (Abfall vom Islam)'

Keine Religionsfreiheit: Der Islam verstößt gegen unser Grundgesetz

Sonntag, 9. März 2014 7:00

Yusel al-Qadarawi - death to apostates needed for Islam

Al Qaradawi, der höchste sunnitsche Islamgelehrte und Verfasser zahlloser Fatwas, sagt deutlich, warum im Islam auf Apostasie der Tod droht: “Der Islam existiert bis heute nur deshalb, weil Moslems die Todesstrafe fürchten, wenn sie sich zu einer anderen Religion bekehren. Wenn wir auf diese Strafe verzcihten würden, gäbe es heute keinen Islam mehr.”

Warum westliche Islamunterstützer den Islam unter Verweis auf die Religionsfreiheit im Grundgesetz – die den Wechsel zu einer anderen Religion ausdrücklich gestattet – immer noch in schutz nehmen, bleibt deren Geheimnis. Dass diese Unterstützer einer totalitären Religion den Weg ebnen, ist offenbar. (MM)

Ist der Islam mit der Religionsfreiheit vereinbar?

Wer sich Sorgen um die Religionsfreiheit macht sollte seinen Blick auf den Islam richten! Der Islam ist nämlich streng genommen nicht mit der Religionsfreiheit vereinbar. Gemäss der Ansicht strenggläubiger Muslime ist er die einzig wahre Religion und Gläubige, die von ihr Abfallen müssen mit dem Schlimmsten rechnen. So heisst es im Koran Sure 2, Vers 137: [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Grundgesetz und Islam, Religionsfreiheit und Islam, Scharia - das barbarische Gesetz des Islam | Kommentare (33) | Autor:

Ex-Moslem: “Wacht auf Europäer! Der Islam will euch vernichten!”

Samstag, 1. März 2014 14:00

http://i2.wp.com/images26.fotki.com/v941/photos/5/1222605/8469023/amuslimrally4vivi1-vi.jpg?resize=364%2C271

Oben: Der Islam will die Weltherrschaft. Wer das immer noch nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen

“Schariarecht bedroht Abfall vom Islam mit der Todesstrafe: Religionsfreiheit muss auf die Tagesordnung internationaler Politik und Diplomatie”
Prof.Dr.Christine Schirrmacher

***

“Wacht auf!” Aufrüttelnder Leserbrief eines Ex-Moslems an uns Deutsche

Beim folgenden Artikel handelt es sich um eine Leserbrief, der mir vor Tagen zugestellt wurde. Es ist kein Fake, noch habe ich ihn oder jemand anders geschrieben. Er stammt von einem in Deutschland lebenden Ex-Moslem. Was diesen bewegt hat, aus dem Islam auszusteigen, was ihn bewegt hat, diesen Brief an mich zu schicken, kann nur gemutmaßt werden.

Der Brief enthält jedoch so viele an Kernwahrheiten über den Islam, dass ich ihn als eigenständigen Artikel vorstellen will. Er bestätigt alles, was wir Islamkritiker bislang über den Islam herausgefunden haben.

Ich habe den Brief in ein orthografisch korrektes Deutsch umgewandelt. Abgesehen davon habe ich kein Wort geändert, gelöscht oder hinzugefügt: [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Hass-Religion Islam, Islamisierung - Eurabia, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (70) | Autor:

Hamed El-Samad wieder aufgetaucht: Was war da los?

Mittwoch, 27. November 2013 12:59

http://i0.wp.com/v2.suedostschweiz.ch/var/upload/news/image/206354_200x133.jpg?resize=376%2C250

Hamed El-Samad lebt und ist offenbar auf freiem Fuß. Eine merkwürdige Geschichte, die so gar nicht in die Tradition des Islam passt, Apostaten unter allen Umständen und zur Abschreckung apostasiewilliger Muslime zu töten

***

El-Samad ist frei. Was war da los?

Wie mittlerweile alle Medien berichten, ist der ägyptische Islamkritiker Hamed El-Samad, der seit Tagen verschwunden war, wieder aufgetaucht (ich berichtete). Nun, zuallererst ist das eine gute Nachricht und wir freuen uns aufrichtig, dass Samad gesund und wohlauf ist. Dennoch bleibt ein merkwürdiges Gefühl zurück: [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mordkultur Islam, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (10) | Autor:

Hamed El-Samad droht Schlimmstes: Ägptenstämmiger Islamkritiker in Kairo verschwunden

Montag, 25. November 2013 18:10

Es ist zu vermuten, dass die Entführer – sollte es sich tatsächlich um eine Entführung handeln – massiven Druck auf Samad ausüben und ihn  zwingen werden, von seinem Reformkurs abzuschwören. Nur damit könnte er sein Leben retten. Über sein Weiterleiten entscheidet letzten Endes jedoch allein die Frage, ob Samad in den Augen seiner Entführer tot oder lebendig von größerem Nutzen sein wird.

***

Von Michael Mannheimer

Einer der bekanntesten Islamkritiker in Kairo spurlos verschwunden

Gestern wurde der ägyptische Islamkritiker Hamed El-Samad in Kairo offenbar entführt. Dies berichtete zuerst PI, gefolgt dann von wichtigen deutschen Medien wie Cicero, Die Welt, N-TV und Focus. Als Kritiker des Islam droht ihm nach Befehlen Allahs im Koran, Mohammeds in der Sunna und nach einhelliger scharistischer Rechtsprechung durch zahllose Fatwas der Tod.

Das ägyptische Nachrichtenportal “youm7″ meldete am Montag unter Berufung auf seinen Bruder Mahmud Abdel Samad, Hamed sei am Sonntag in der Nähe des Al-Azhar-Parks in Kairo verschwunden. Zuvor hatte El Samad getwittert, dass er sich von einer schwarzen Limousine verfolgt fühle. [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kritik an der Islamkritik, Mordkultur Islam, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (31) | Autor:

Kafir/Murtadd: Warum der Islam verboten werden muss

Donnerstag, 31. Januar 2013 10:00

 Verbot Islam

Sheik Feiz verzerrte – von sichtbarem Ekel erfasst – sein Gesicht, als er über die “Ungläubigen” (Kafir) predigt. Wörtlich sagte er: “Kafir (“Ungläubiger”) … das schlimmste Wort, das überhaupt geschrieben werden kann”

***

Der Islam gehört weder zu Deutschland noch zu Europa

Der Islam gehört nicht zu Deutschland und zu Europa. Er ist ein Angriff gegen sämtliche Werte des Abendlandes. Seine Unterteilung der Menschen in Rechtgläubige” und Ungläubige” – die bis heute volle Gültigkeit hat – ist zutiefst inhuman, da sie  Menschen in “lebenswerte” und “lebensunwerte” (kuffar) einteilt –  und ist Ausdruck eines religiösen Totalitarismus und Rassismus, der dem der Nationalsozialisten (Arier-Juden) und der Kommunisten (Arbeiter/Bauern vs. Feudalisten/Kapitalisten) in nichts nachsteht.

Niemand Geringeres als Marx erkannte dieses explosive und destruktive Konstrukt des Islam bereits nach nur kurzer Beschäftigung mit ihm:  [...]

Thema: Allah - der grausame Gott des Islam, Apostasie (Abfall vom Islam), Freiheit im Islam, Grundbegriffe Islam, Grundgesetz und Islam, Konvertiten, die den Islam verlassen haben, Ungläubige in den Augen des Islam | Kommentare (64) | Autor:

Fatwa über die Bestrafung für Muslime, die sich vom Islam abwenden

Dienstag, 22. Mai 2012 0:23

Im krassen Widerspruch zu den UN-Menschenrechten erklärt der Islam jedem Apostaten den Tod

Der Islam beruft sich bei der Islamisierung Europas stets auf die verfassungsgemaäß verbriefte Religionsfreiheit des Westens. Gleichzeitig gibt es eine solche nirgendwo, wo der Islam herrscht.Im Gegenteil: Jedem Muslim droht der Tod, wenn er dem Islam den Rücken und sich einer anderen Religion zuwenden will.

Aber gerade ein solcher Abfall vom Glauben (Apostasie) wird von den Gesetzen der Religionsfreiheit geschützt, auf die sich der Islam hier schamlos beruft, wenn es um ihn selbst geht.

Die Religionsfreiheit ist klassischer Teil der menschenrechtlichen Verbürgungen im Völkerrecht. Sie ist in Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UNO festgehalten:

“Jeder Mensch hat Anspruch auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung allein oder in Gemeinschaft mit anderen in der Öffentlichkeit oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Vollziehung eines Ritus zu bekunden. [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Fatwa - Islamische Rechtsgutachten | Kommentare (14) | Autor:

Todes-Fatwa zum Abfall vom Islam

Mittwoch, 11. April 2012 15:42

Fatwa des staatlichen Rechtsgutachtergremiums Ägyptens zum Abfall vom Islam

Vorwort von Michael Mannheimer

Man lese diese Fatwa ganz genau. Dann wird zum einem klar, dass sich der Islam (und damit auch das vorliegende islamische Rechtgutachten) in seiner ganzen Ausprägung immer wieder und ganz ausschließlich auf den Koran und die Hadithen (Überlieferungen des Propheten Mohammeds) bezieht – seit seinem Beginn und unverändert bis in die Gegenwart ohne jede jede modernistische neuzeitliche Interpretation, “ungetrübt” also von westlichen Menschenrechten, ungetrübt vom veränderten, humaneren Weltbild, das wir der europäischen Aufklärung zu verdanken haben. [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Fatwa - Islamische Rechtsgutachten | Kommentare (15) | Autor:

Eine erneute Taqiya-Aktion des Penzberger Lügenbarons Imam Bajrambejamin Idriz

Donnerstag, 15. März 2012 1:45

Aufruf an Stadträte Münchens und Penzbergs

Quelle

Sehr geehrte Stadträte von Penzberg und München, sehr geehrte Medienvertreter,

vergangene Woche hat Imam Bajrambejamin Idriz einen Offenen Brief an Ayatollah Seyyed Ali Chamenei, den Führer der Obersten Rechtsgelehrten der Islamischen Republik Iran, geschrieben. Darin appelliert er öffentlichkeitswirksam an die Freilassung des Pastors Youcef Nadarkhani, der in der Islamischen Republik Iran bekanntlich wegen Abfalls vom Islam zum Tode verurteilt wurde.

Dieser Brief scheint aber in erster Linie ans gutgläubige deutsche Publikum gerichtet zu sein und soll wohl mehr der eigenen Image-Aufbesserung dienen, denn Idriz will entgegen der klaren islamischen Glaubensgrundsätze den Eindruck erwecken, dass dieses Urteil religiös nicht  gerechtfertigt wäre: [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Imame - ihre Rolle im Islam, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam), Töten als Auftrag des Islam | Kommentare (9) | Autor:

Hamburger SPD schickt iranstämmige Islamistin und Taquiya-Meisterin als Delegierte der Bundesvesammlung zur Wahl des Bundespräsidenten

Sonntag, 4. März 2012 18:03

Die islamistisch argumentierende, iranstämmige Katajun Amirpur, eine überzeugte Muslimin mi  deutschem Pass, belügt (wie Imam Idriz) die Öffentlichkeit über den Islam nach allen Regeln der Kunst

Mit einem Vorwort von Michael Mannheimer

SPD schickt die iranstämmige  schiitische Theologie und Taqiya-Spezialisten Katajun Amirpur als Delegierte für die Bundesversammlung zur Wahl des nächsten Bundespräsidenten.

Wer als Muslimin, als muslimische Islamwissenschaftlerin zumal, sowie in einer weiteren Funktion als stellvertretende Direktorin der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg allen Ernstes behauptet, dass die Ermordung van Goghs, der den Islam und Mohammed kritisiert hat, nicht vom Islam vorgeschrieben sei und ferner behauptet, dass der Gogh-Mörder durch falsche Aussagen von Imamen fehlgeleitet wurde, wer wörtlich sagt, dass es  “nicht seine Aufgabe war, dieses Verbrechen (das es nach islamischem Recht durchaus ist) zu rächen. Das ist das Vorrecht von Gott im Himmel“, wer dem hinzufügt, “so wurde es in der islamischen Geschichte zumeist gehandhabt” wer all dies behauptet, der treibt Taqiya pur und belügt uns “Ungläubige” ganz bewusst, ganz gezielt, ganz geplant und äußerst dreist über das Wesen des Islam. [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Feinde Deutschlands und Europas, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam) | Kommentare (13) | Autor:

Mordkultur Islam: 26.000 muslimische Facebook-Mitglieder fordern Tod eines saudischen Journalisten

Donnerstag, 16. Februar 2012 20:10

Michael Mannheimer

Die “Friedensrelion” zeigt wieder ihr wahres Gesicht. Auf der Webseite http://www.facebook.com/groups/kashgre/ wird unverhohlen der Tod des saudiarabischen Journalisten Hamsa Kaschgari gefordert. Sein “Verbrechen”: Er führte via Twitter ein fiktives Gespräch mit dem Propheten Mohammed. Nun fordern bereits mehr als 26.000 Facebook-Gruppenmitglieder Kaschgaris Tod – und es werden stündlich mehr. 

Vorausgegangen war ein “Dialog” des arabischen Journalisten Hamsa Kaschgari mit dem Propheten Mohammed:

“An Deinem Geburtstag werde ich sagen, dass ich den Rebellen in Dir geliebt habe, dass Du mir immer eine Quelle der Inspiration warst und dass ich Deinen göttlichen Heiligenschein nicht mag… Ich habe bestimmte Aspekte von Dir geliebt, andere gehasst und viele nicht verstanden.” [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Friedlicher Islam - ein Mythos, Imame - ihre Rolle im Islam, Islamkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mordkultur Islam, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt | Kommentare (8) | Autor: