Beitrags-Archiv für die Kategory 'Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten)'

Studie: Deutschland: Antisemitismus unter muslimischen Schülern DREIMAL so hoch wie unter nichtmuslimischen

Mittwoch, 19. Februar 2014 7:00

Islamischer Judenhass im Herzen Europas:
“Israel ist der Krebs. Dschihad (Vernichtungskrieg gegen Israel) ist die Antwort”

***

Antisemitismus unter Muslimen

www.cicero.de

Bereits heute ist in muslimischen Jugendkreisen auf dem Schulhof der Begriff “Du Jude” ein Schimpfwort. Aus dem letzten Link: “…Nach einer Studie des Innenministeriums aus dem Jahr 2007 ist antisemitisches Gedankengut unter muslimischen Schülern fast drei mal so häufig verbreitet wie in der nicht-muslimischen Vergleichsgruppe. Entsprechend tendierten muslimische Schüler überdurchschnittlich stark zu antisemitischen Vorurteilen. Von 500 Befragten jungen, in Deutschland aufgewachsenen Muslimen stimmten 15,7%t dem Satz zu „Menschen jüdischen Glaubens sind überheblich und geldgierig“”. [...]

Thema: Antisemitismus (allgemein), Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten) | Kommentare (21) | Autor:

Tipps für linke Journaille: Vom Nahost-Konflikt keine Ahnung – aber eine Meinung zu bieten?

Dienstag, 4. Februar 2014 7:00

Der ewige Israeli

Von Phillip Meinhold

Der ewige Israeli: Vom Nahost-Konflikt keine Ahnung – aber eine Meinung zu bieten?

Zehn Tipps für einen israelkritischen Text

Haben Sie vom Nahostkonflikt keine Ahnung, aber eine Meinung zu bieten? Wollten Sie schon immer mal für mutig gehalten werden, weil Sie etwas aussprechen, was sowieso alle denken? Dann schreiben Sie doch einfach einen israelkritischen Text! Im Folgenden präsentiert Ihnen die Wahrheit eine kleine Handreichung, wie solch ein Text aussehen könnte, sowie ein paar – nennen wir sie: Stolpersteine, die Sie unbedingt beachten sollten, damit Ihre Publikation auch tatsächlich als israelkritisch wahrgenommen wird und nicht etwa als … na, Sie wissen schon. [...]

Thema: Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), Palästinensianismus der Linken | Kommentare (7) | Autor:

Hamas-Chef: “„Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt.”

Donnerstag, 30. Januar 2014 19:09

Linke aller Welt sind mit der Hamas verbandelt. So unterstützen zahlreiche Politiker der SPD, nahezu alle der Linkspartei und der Grünen die Palästinenser. Rassistische und judenvernichtende Aussagen wie die obige werden nie thematisiert. Damit stehen die Linken in der Tradition der sowjetischen Kommunisten – und ob sie es hören wollen oder nicht – auch in der von Adolf Hitler. Sozialisten – ob national ode international ausgerichtet – sind heute neben dem Islam die größten Feinde der Juden. Daher kollaborieren Linke und Moslems so wunderbar in allen westlichen Ländern. Noch verstecken Linke ihren Antisemitismus hinter dem Begriff “Antizionismus”. Doch schon Joschka Fischer wusste es besser: Der Antizionismus der Grünen, so Fischer, sei in Wirklichkeit ein nur schlecht getarnter Antisemitismus (MM)

***

[...]

Thema: Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), Antisemitismus und Judenhass im Islam, Hamas, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (10) | Autor:

Gaza-Terroristen erhielten 50 österreichische Steyr 50-Scharfschützengewehre und töten damit Israelis

Mittwoch, 1. Januar 2014 17:00

Noch immer glauben Menschen die von Linken und Moslems verbreiteten Unsinn, beim Nahostkonflikt handele es sich um einen Befreiungskrieg der guten Palästinenser gegen die bösen Israelis. Sie verkennen, dass – noch bevor es ein Israel gegeben hatte – Palästinenser zahlreiche Pogrome gegen die Minderheit der dort lebenden Israelis durchgeführt hatte, initiiert vom Großmufti Husseini, der mehrmals bei Hitler vorstellig wurde, um von diesem Hilfe beim Bau eines Vernichtungslagers als Auschwitz Hilfe und Unterstützung zu holen. Sie verkennen, dass sämtliche Chartas der “Rebellen” – ob Hamas oder Hisbollah – ein einziges Ziel in den Vordergrund stellen: Die vollständige physische Vernichtung Israels und seiner Bewohner. Und sie verkennen, dass die Blaupause für diesen Genozid dem Koran entnommen wird, auf den sich eben jene Rebellen berufen und nach dem sie ihre Chartas gestaltet haben. Von all dem liest man in unseren Linksmedien kein einziges Wort. Wir glauben, in der Moderne zu leben. Doch wir leben in einer dunklen Zeit, wo Medien und Politik die Lüge zur Wahrheit erkoren haben (MM)

***

Israel hat eine Beschwerde bei der UNO gegen die neue Anschlagswelle arabischer Terroristen gegen israelische Bürger eingereicht
Nichtsdestotrotz will das Ministerkabinett am Samstagabend über die Freilassung weiterer arabischer Terroristen mit dem Blut an den Händen beraten. Dagegen wächst politischer Protest, nicht nur von Opferverbänden. [...]

Thema: Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), Antisemitismus und Judenhass im Islam, Hamas, Medien und ihre Lügen, Nahost-Konflikt, Palästina - Palästinenser, Palästinensianismus der Linken | Kommentare (12) | Autor:

Antisemitismus heute – wie judenfeindlich ist Deutschland?

Dienstag, 10. Dezember 2013 7:00

„Antisemitismus heute – wie juden feindlich ist Deutschland?“

Bild links: Judenhass bei NationalSozialisten 1933
Bild rechts: Judenhass bei InternationalSozialisten 2012

“Erinnert sei etwa an die antisemitische Hasskampagne im vergangenen Jahr, als Personen, die es gar nicht mögen, als Antisemiten bezeichnet zu werden und die lieber als Kostümhumanisten auftreten und ihren menschenverachtenden Hass verbreiten, mit „Gedichten“ und Karikaturen im Stil des „Stürmers“ (Juden = Schwarzer Hut, langer Bart, schwarzer Mantel, riesige Nase – und wahlweise entweder mit blutverschmiertem Messer, Geldsack auf dem Rücken oder mit Zigarette im Mund, die sie sich an der Zündschnur einer Bombe anzünden ) offenkundig das Projekt ihrer Großeltern vom „judenreinen Deutschland“ vollenden wollen.”

***

ARD-Dokumentation zu 75 Jahre Reichspogromnacht:

„Antisemitismus heute – wie juden feindlich ist Deutschland?“

„Es gibt wieder No-Go-Areas für Juden”, sagt ein Berliner Rabbiner über seine Stadt. Das sind beispielsweise Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil arabischer und türkischer Migranten. Er selbst ist vor einem Jahr von arabischen Jugendlichen auf offener Straße brutal angegriffen und schwer verletzt worden.

Am 9. November 2013 jährt sich die Reichspogromnacht zum 75. Mal: der unheilvolle Auftakt zum Massenmord an europäischen Juden, zu einem von Deutschen begannenen Zivilisationsbruch, der einzigartig in der Menschheitsgeschichte ist. Wie sieht es heute aus mit der Judenfeindlichkeit in Deutschland? Um diese Frage zu beantworten, begeben sich drei Autoren auf eine Reise durch Deutschland. Sie beleuchten Hintergründe und Motivationen judenfeindlicher Gesinnungen in ganz unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft. [...]

Thema: Antisemitismus (allgemein), Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), Antisemitismus bei den National-Sozialisten, Antisemitismus und Judenhass im Islam | Kommentare (45) | Autor:

Broder über den Antisemitismus der Linken

Donnerstag, 28. November 2013 20:00