Mein Aufruf zum Widerstand gegen das politische Establishment gemäß Art.20 Abs.4 GG

My “public call for general resistance against the Islamization in Germany” is now available in English translation. Scroll down…you will see it.

***

Der Aufruf zur Anwendung des Art.20 Abs.4 GG, zuerst erschienen am 8. April 2011 als Leserkommentar bei PI und kurz danach als redaktioneller Beitrag  bei Kybeline.com sowie mittlerweile auf zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Websites, stammt aus meiner Hand. Hinter diesem Aufruf steht weder eine Organisation, noch eine politische Partei oder eine bestimmte islamkritische Website. Er entstammt allein meinem Herzen und meinem Wissen um die ungeheure Gefahr, der unser Land durch eine sich zunehmend beschleunigende Islamisierung ausgesetzt ist.

Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz hat den folgenden Wortlaut:

“Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.”

Ich bin mir der Tragweite meines Aufrufs voll bewusst. Über den Islam ist mittlerweile genügend bekannt, um jedem ein fundiertes Urteil zu erlauben.

Wenn in Deutschland nicht sofort gehandelt wird, werden wir in wenigen Jahren aus demografischen Gründen dazu nicht mehr in der Lage sein. Ich habe diesen Aufruf gestartet in größter Sorge um unser Land, um unsere großartige abendländische Zivilisation und um die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder. Die politischen Eliten, in ihrer blinden proislamischem Politik  massiv von den meisten Medien unterstützt,  ignorieren die berechtigten Ängsten ihrer Völker bzgl. der Islamisierung und setzen diese Politik gegen den Volkswillens sowie gegen Inhalt und Geist der Verfassung unvermindert fort.

Das deutsche Volk muss sein Schicksal daher selbst in die Hand nehmen. Es wird sich zeigen, ob es dazu in der Lage ist.

Michael Mannheimer, 9.April 2011

„Dieses ungeschriebene, aber höhere Recht, das ein Recht zum Widerstand ist, wenn die installierten kodifizierten Rechte zum Unrecht werden, ist die Grundlage dessen, was in über 2000 Jahren europäischer Geschichte und Kultur als Naturrecht gedacht und konzipiert worden ist. Das ist die letzte Grundlage für die Kultur und Politik Europas, denn an dieser Vorstellung, dass es über das ganze kodifizierte, installierte und begrifflich konzipierbare Recht hinaus noch ein höheres Recht gibt, müssen und können wir letztlich messen, ob das was als Recht gilt, in Wahrheit auch Recht ist.“

Prof. Dr. Günter Rohrmoser, deutscher Sozialphilosoph

 

Hier geht es zu meinem Aufruf

Aufruf zum allgemeinen Widerstand des deutschen Volkes gemäß Art.20 Abs.4 GG

  Call for General Resistance of the German People according to article 20/4 of the German Constitution

***

Öffentlicher Appell an alle freiheitsliebenden Bürger Deutschlands und an alle Menschen in unserem Land, die wollen, dass unsere Kinder und Kindeskinder auch zukünftig ein Leben in Freiheit und Menschenwürde leben können:

„A public Call to all the citizens of Germany who love the freedom and to all the people in our country who want that our children and grandchildren may live in freedom and human dignity:

Nachdem nun auch die Kirche den schlimmstmöglichen Feind umarmt, der für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkleit aller Menschen vorstellbar ist: den Islam, ist jetzt die letzte Bastion im Widerstand gegen den menschenfeindlichen Faschismus Islam gefallen.

Now that the church embraces the worst enemy of the freedom, equality and brotherhood of all Mankind that one can imagine, the Islam, even the last fortress is fallen.

Entgegen dem Willen des deutschen Volkes wurden Millionen Menschen hier hereingeschafft, die unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten und unsere europäische Kultur (die keinesfalls islamisch, sondern griechisch-römisch und jüdisch-christlich geprägt ist!) abschaffen wollen zugunsten des barbarischen Systems Islam. In Deutschland und dem übrigen Europa arbeiten Muslime seit Jahrzehnten beharrlich und mit immer größerem Erfolg an der Übernahme unseres Kontinents.

Millions of Humans have been brought into the country against the will of the German folk. They disregard the achievements of our culture and civilization and they want to abolish our European culture (which was by no means marked by the Islam but has Greek, Roman and Jewish roots) to the advantage of the barbaric system of Islam. The Muslims in Germany and in the rest of Europe have been at work with a most severe perseverance and gradually growing success for decades to take over our continent.

Entgegen der Behauptung des politischen Establishments hat der Islam keinesfalls die Absicht, sich wie andere Religionen friedlich in westliche Gesellschaften zu integrieren. Das ist eine der Lügen, die uns von unseren Politikern, von ahnungslosen Journalisten, von zum Islam konvertierten Islamwissenschaftlern und von linken Sozialwissenschaftlern mit Hilfe von Staatsfernsehen und Staatsrundfunk und einer überwiegend links eingestellten Presse seit Jahrzehnten eingeflößt wird. Diese Lügen wurden dank des Internets mittlerweile längst entlarvt und die Wahrheit über den Islam einem Millionenpublikum zugänglich gemacht.

Despite the assertion of the political establishment, the Islam does not intend get integrated into the western society like all the other peaceful religions. This is a plain lie, which our politicians, the ignorant journalists, some leftist social scientists and scholars in Islamic science, long ago converts themselves to Islam, have repeated to us continually over the last decades with the help of the state television and radio, as well as of the other, mostly left dominated media. In the meantime these lies have been revealed and the truth has been made visible to millions of people.

Denn das zentrale Ziel des Islam ist die Weltherrschaft. Diesem Ziel ist das GESAMTE „religiöse“ Leben des Islam untergeordnet. Koran und Sunna geben die Inhalte zu diesem Ziel detailliert vor. Der Dschihad schließlich ist das vorgeschriebene Mittel zur Erreichung dieses Ziels. Dieser islamische Dschihad ist der längste, blutigste und opferreichste imperiale Feldzug der Menschheitsgeschichte und hat mehr Tote gefordet als christliche Glaubenskriege, Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus zusammengenommen. Der Dschihad ist nichts anderes als der ewige Krieg des Islam gegen ALLE “Ungläubigen” bis zu deren völligen Vernichtung und ist damit das älteste und verheerendste Verbrechen gegen die Menschlichkeit auf unserem Planeten.

Because the central aim of the Islam is to dominate the world. The whole “religious” existence of the Islam is subdued to this singular aim. The Koran and the Sunna provide the content for this purpose minutely. And in the end, the jihad is the prescribed means by which this aim is to be achieved.
This Islamic jihad is the longest, bloodiest, most sacrificial campaign, which was paved with more victims than the Christian holly wars, the Fascism, Nazism and Communism together. The jihad is nothing else but the eternal war of Islam against ALL other “nonbelievers”, until their final destroyal and it is as such the oldest and most devastating crime against humanity on our planet.

In Anbetracht der Tatsache, dass das gesamte deutsche Establishment: Politik, Wissenschaft, Medien, Justiz und jetzt auch die Kirche mit dem Islam sympathisiert und kollaboriert und dazu übergegangen ist, im Sinne des Islam massiv an der sukzessiven Abschaffung des deutschen Grundgesetzes zu arbeiten, in Anbetracht ebenfalls der verfassungswidrigen Ent-Ethnisierung der deutschen Bevölkerung gegen zuvor ergangene höchstrichterliche Beschlüsse, gegen den ausdrücklichen Willen unserer Verfassung und gegen den Willen des absoluten Großteils der Bevölkerung, halte ich daher die Zeit für gekommen, die Inkraftsetzung und schonungslose Anwendung des Widerstandsrechts (und der Widerstandspflicht) aller Deutschen gemäß Artikel 20 Abs.4 des GG auszurufen!

Considering the fact that the whole German establishment: politicians, scientists, media, justice, and now even the church sympathize and collaborates with the Islam and they all started to work hard and in concordance with the aim of Islam to abolish successively the German Constitution, and considering the fact that the anticonstitutional de-ethnification of the German population, despite of all the previous decisions of the highest courts, despite the explicit will of our constitution and despite the will of the majority of the population, I think that the time has come for the law of the resistance (right and duty) of all Germans to be enforced and used intransigently in concordance with the article 20 (4) of the German Constitution!

Gemäß den Statuten dieses Widerstandsrechts darf und muss sich das deutsche Volk gegen ALLE Kräfte erheben, die im Begriff sind, die deutsche Verfassung abzuschaffen – was politische Parteien, Kommunal-, Landesregierungen und Bundesregierung – aber auch Medien und sonstige wichtigen Multiplikatoren veröffentlichter Meinung miteinbezieht, die dies unterstützen. Das Widerstandsrecht erlaubt diesen Kampf ausdrücklich mit allen Mitteln, auch bewaffnet und unter Bedingungen eines Bürgerkriegs, wenn sonstige Maßnahmen nicht gefruchtet haben.

In accordance with the status of this law of resistance, the German folk has the right and duty to stand up against ALL those forces, who are at work to abolish the German Constitution – including all those, who support this development: the political parties, the municipal and state governments as well as the federal government, but also the media and all the other main important multiplier of the published opinion. The resistance law allows this upstanding explicitly, by any means, even by means of arms, under the condition of a civil war, if all the other means failed.

Bürger Deutschlands! Polizeien Deutschlands! Soldaten und Offiziere Deutschlands! Erhebt euch! Verteidigt eure, verteidigt unser aller Freiheit! Verteidigt den Fortbestand unseres freiheitlichen Grundgesetzes gegen seine Feinde, die aus den Reihen ALLER politischen Parteien und den Redaktionen der meisten deutschen Medien kommen! Und verteidigt sie ebenso gegen die Feinde aus den Reihen jener islamischen Einwanderer, die unser Land zu einem islamischen Land machen und hier die barbarisch-vorsteinzeitliche Scharia einführen wollen.

German Citizens! Germany’s Police! Germany’s Soldiers! Stand up! Defend your, defend our liberty! Defend the survival of our liberal constitution against its enemies, who recruit themselves from ALL the political parties and from the editorial staff of the most German media! And defend it against those Muslim immigrants, who aim to islamize our country and to install the barbaric, backward, Stone Age tribal kind of sharia.

Vertreibt das herrschende Establishment aus seinen Ämtern und Schreibstuben und stellt die Verantwortlichen vor ein Gericht! Wie 1933 hat dieses Establishment schon wieder versagt! Organisiert Euch! Erhebt euch von euren Sofas! Geht auf die Straßen! Greift zu den Waffen, wenn es keine anderen Mittel gibt! Für uns, für unsere Kinder, für unsere Geschichte! Es lebe die Freiheit!

Expulse the ruling establishment out of their offices and bureaus, and take them to court. The establishment has failed again, like in 1933! Get organized! Stand up from your Couch! Get into the Streets! Take your arms, if there are no more other means! For us, for our children, for our history! Long live the liberty!

Michael Mannheimer

Deutschland, 8. April 2011

*******

Wer Michael Mannheimer finanziell unterstützen möchte, klicke bitte hier.

Tags »

89 Kommentare

  1. 1

    GG Art. 20 Abs. 4 ist “ultima ratio”! Der greift erst, wenn alle anderen Möglichkeiten zum Widerstand auf politischer, juristischer und gesellschaftlicher Ebene versagt haben. Noch bestehen aber diese Möglichkeiten.
    Es wäre interessant festzustellen, wie eine Verfassungsklage diesbezüglich behandelt werden würde.

    Siehe dazu: “Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam” von. K.A. Schachtschneider

  2. 2

    Lieber Herr Mannheimer,

    Hut ab für Ihren Mut!
    Ich höre allerdings schon wieder die Gegenstimmen, die sagen, Art 20 GG Abs 4 greife noch nicht, denn es sei ja durch Wahlen noch andere Abhilfe möglich, und dass die Mehrheit des Volkes ja so regiert werden will, da es diese Parteien immer wieder wählt.
    Also auch wieder so ein Gummiparagraf.

  3. 3

    Das deutsche Volk ist dazu nicht in der Lage, weil die Voraussetzungen fehlen.

    Es gibt kein Sammelbecken.
    Es gibt keine freien Informationen.
    Die Menschen sind großteils verdummt/umerzogen.

    Ein Mensch führt eine Handlung in den seltensten Fällen darum aus, weil sie “richtig” oder “gut” ist. Er führt sie aus, weil sie ihm nützt.
    Entweder indem sie einen Vorteil verschafft oder einen anhaltenden Nachteil eliminiert.

    Welchen Vorteil bekommt man dadurch, dass man sich von der Polizei einsperren lässt, als Spinner?
    Welchen Nachteil hat ein jetziger Bundesbürger, der normal vor sich hin lebt, mit Bier und Champions League?

    Und außerdem ist der Deutsche an sich bis zum Erbrechen obrigkeitshörig. Der agiert nicht eher nach GG20/4, als bis ihm vom Amt in 3-facher Ausfertigung bestätigt wurde, dass er nun nach GG20/4 agieren darf und dass ihm das auf die Rente angerechnet wird.

    Tief in seinem Herzen weiß der Bürger, dass 20/4 niemals vom Regime ausgerufen wird; keine Revolution beginnt damit, dass das Regime sich auf den Balkon stellt und sagt: “OK! Ihr dürft uns jetzt stürzen!”

    Aber der Bürger sucht einen Grund, nicht aktiv zu werden. Und der ist zweifellos der, dass es von offizieller Seite NIEMALS zu einer Feststellung der Voraussetzungen für 20/4 kommen wird.

    Ihr Aufruf in allen Ehren Herr Mannheimer, aber er kommt zu früh.

  4. 4

    Respekt fur den Mut Herren M.Mannheimer!
    Ich bin Litauerin aber wohne seit 2006 in Middle East (leider ist Leben in meinem Land sehr scwer im Sinne der Arbeit und Lohnen).
    Ich mochte sagen, dass Europa muss dieselbe Regeln fur Muslimen die hierher kommen obligatorisch machen – e.g. es ist unmoglich fur Christians auf die Strassen von Jeddah oder Dubai Ihre Messe machen und das ganzen Leben paralisieren was die Muslimen in Paris schon machen! Wahrend Ramadan konnen wir nicht offentlich sogar Wasser trinken – REgierungen von Middle East Landern verboten das! Leute von anderen Religionen sind gezwungen Ihre Sharia Regeln zu folgern! Und das ist in allen Gebieten des Lebens! Warum Europaische Regierungen erlauben Muslimen in Europa ihre islamische Regeln zu folgen umsonst das die Rechten von echten Europas Citizen behindern?! Was das bedeuted – mehrere Mosques, Halal Lebensmitteln uberall, Frauen sind mit Burkas and Abayas maskiert, etc. List goes on and on!!!
    Muslimen sind die grosseste Lugern und sehr agressive Leute, sie benutzen ihren Gehirn nicht – in allem sie folgen das Kuran! Und Europas Leute mussen Kuran studieren – das ist das Buch of Genocide und Violence gegen alle Menschen of andere Religionen! Keine Toleranz.
    Leute, joinen Sie bitte ANTI-ISLAM ALLIANCE portal auf FACEBOOK, dort finden Sie andere ahnliche Seiten – WORLD WOULD BE BETTER PLACE TO LIVE WITHOUT ISLAM, STOP ISLAMISATION WAKE UP EUROPE!, an INQUIRY INTO ISLAM.
    Sehr informative websites:
    http://www.jihadwatch.org/
    http://www.thereligionofpeace.com/
    http://www.siotw.org/

    Menschen von allen anderen Konfessionen mussen vereinern jetzt, um zu verteidigen, es ist sehr gefahrliche Situation!
    (entschuldigung fur armes Deutsch, mein Englisch ist viel besser:)

  5. 5

    Hallo.
    Natürlich ist es gut, diesen Artikel ins Bewusstsein zu rufen.
    Den geschilderten Gefahren können wir auch nicht mehr mit Wahlen und Bürgerbegehren entgegen treten.
    Doch wie soll das jetzt konkret aussehen?
    Mit einem “Miniaufstand” der Anständigen bringt man die Polizei und die Justiz klar gegen sich!
    Von der die Verfassung schützenden Organen mal ganz zu schweigen (die in einigen Bundesländern geniale Aufklärungsarbeit gegenüber dem Islam leisten!)
    Vestehen Sie das jetzt bitte, bitte nicht als Polemik oder Scherz:
    Herr Mannheimer, wie wäre es erst einmal mit dem Aufruf zu vermehrter Paarung? Das Problem, das Sie eingangs sogleich ansprechen (“werden wir in wenigen Jahren aus demografischen Gründen dazu nicht mehr in der Lage sein”), ist doch hausgemacht!
    Eröffnen Sie eine Kontaktbörse für islam- und sonstige-Ismen-kritische Menschen.
    Solange meine neue Nachbarin, eine Muslima, bald zwei Kinderwagen benötigt, machen die beiden Doktorandinnen nebenan (31 und 29) erst mal eine nette Uni-Karriere.
    Kindergeld-Erhöhung “trifft” derzeit die falschen Familien; dennoch können deutsche Paare davon profitieren.
    Wenn es in 5 oder 8 Jahren mehr Kinder mit – wie sage ich das jetzt? – “Nichtmigrationshintergrund” geben sollte, dann, aber nur dann stehe ich auf gegen die Islamisierung. Für ein sterbendes Volk bewege ich mich nicht – und auf dem Sofa sitz’ ich auch nicht: Ich muss selbst sehen, wo ich bleibe. Dies bringt mich zu nächsten Punkt:
    Die vielen Islamkritiker, die ich kennenlernen durfte in den letzten Jahren waren zu einem großen Teil “Schwätzer”: Viel reden und kritisieren (zu recht), aber wenn es um Gemeinschaft und Zusammenhalt geht: Fehlanzeige.
    Der ist nicht national genug, die nicht religiös (christlich, versteht sich), der ist zu liberal und die usw.usf.
    Hier bewundere ich die “Strategie”, die ich bei den Muslimen zu erkennen meine: Erst einmal gewinnen, danach kann man in den eigenen Reihen ans Sortieren gehen (grob gesagt). Selbst ein von Sekten betriebener Moscheebau ist ja später nützlich.
    Nun gut, ich wünsche Ihnen viele Gelegenheiten auf den Ernst der Lage zu weisen! Doch vergessen Sie nicht der einen oder anderen ihrer Hörerinnen (hier mal passend) zu sagen: “Sie tragen auch bei zur Islamisierung – durch schlichte Passivität.”
    Viel Glück!

  6. 6

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich kann mich Ihrem Aufruf nur anschließen, aber wann und wo treffen wir uns jetzt zum Marsch gegen die Institutionen? Wie sollen die Millionen Deutsche, die Ihre Aussagen unterschreiben würden in Aktion gesetzt werden?
    Nur ein Bruchteil unserer Sympathisanten wird von Ihrem Aufruf überhaupt erfahren, die linksgrünen Massenmedien werden diese Meldung entweder verschweigen oder Sie, den Verfasser, als Rechtspopulisten und Rassisten diffamieren, die übliche Vorgehensweise.

    Doch selbst, wenn wir Millionen Deutsche von Ihrem Aufruf informieren könnten steht dem noch eins im Wege, die Not der Einzelnen ist noch lange nicht groß genug. Hier passt das Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach: „Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit“
    Erst wenn eine wirkliche Katastrophe Deutschland ereilt, wie z.B. der Zusammenbruch des Euros oder der Zusammenbruch der Industrie aufgrund der bevorstehenden Deindustrialisierung der deutschen Energieindustrie, kann die Gunst der Stunde genutzt werden, entsprechende Maximalforderungen für alle Bereiche zu stellen und mit einer massenhaften Ausweisung von ausländischen Sozialschmarotzern zu beginnen, womit man auch die meisten Islam-Faschisten automatisch entfernen würde.

    Ich hoffe, Ihr Aufruf hat noch viele geweckt, so dass wir immer mehr werden.
    Ich danke Ihnen trotz meiner Bedenken für Ihren aufopferungsvollen Mut.

    Gott schütze unser Deutsches Vaterland!

  7. 7

    Der Blogger Manfred hat Ihren Aufruf in seinem Blog veröffentlicht und im Falle eines Prozess
    eine finanzielle Unterstützung angeregt.
    “Ich fürchte in der Tat, dass Mannheimer sich selbst gefährdet. Jeder von uns sollte schon einmal ein paar Scheinchen beiseitelegen, für den Fall, dass ihm der Prozess gemacht wird und er der Unterstützung bedarf.”

    Herr Mannheimer, wenn tatsächlich gegen Sie Klage erhoben werden sollte, was für mich bei der armseligen politischen Haltung unserer toleranzbesoffenen Politiker so sicher ist wie das Amen in der Kirche, dann laßt uns bei konkret werdendem Fall einen Pool zu Ihrer Unterstützung bilden. Ich beteilige mich mit 1000.-€ Prozesskosten. Ihren Aufruf werde ich als Weckruf an meinen Bekanntenkreis weitersenden. Hut ab vor so viel Schneid !

  8. 8

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    danke für Ihren Mut. Ihrem Aufruf stimme ich in jeder Hinsicht zu, vermutlich wird er dennoch nicht viel bewegen. Obwohl es alle besser wissen müssten, gibt es gerade in der islamkritischen Szene den Einwand, die Voraussetzungen für Artikel Art.20 Abs.4 GG seien noch nicht erfüllt, schlimmer noch, man befürchtet sogar, dieser Aufruf könnte der Islamkritik schaden. Ich bin beschämt darüber, wie ängstlich, mutlos und indoktriniert die Deutschen mittlerweile sind. Selbst diejenigen, die ganz genau wissen, dass das das Zeitfenster in dem noch etwas zu retten wäre, keine 5 Jahre mehr beträgt, setzen eher auf neue Parteien. Fakt ist, dass neue Parteien – egal ob bereits gegründet oder gerade im Entstehen – mindestens 10 Jahre benötigen, um sich halbwegs zu etablieren. In ca. 10 Jahren wird es nicht mehr möglich sein, das Steuer herumzureißen. Den Linken ist es möglich, gegen Stuttgart21, Castor-Transporte oder für Lichterketten gegen vermeintliche Fremdenfeindlichkeit, Tausende zu mobilisieren – die Islamkritiker dagegen bleiben auf ihren Sofas sitzen und hoffen nur, dass man sie nicht als RECHTS abstempelt.

  9. 9

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    sie sprechen Milionen Menschen in Deutschland aus der Seele! Viele haben schon ähnliches gedacht und gefühlt, aber keiner hat es öffentlich gemacht, so wie sie es tun.
    Es ist Zeit für Veränderungen!
    Sollten sie wegen diesem Appell in die Bredollie kommen, können sie voll und ganz auf mich zählen!

    Für unser Land und Volk!

  10. 10

    Danke Michael Mannheimer!
    das ist ein Anfang, mutig und direkt.
    Ich sorge dafür, dass dieser Aufruf bekannt wird, soweit es mich, meine Freunde und Bekannten betrifft. Ich denke auch, viele der Polizisten würden sich freuen, wenn sie diese Meinung öffentlich zeigen dürften, denn sie müssen den Kopf hinhalten wenn unsere „ Kulturbereicherer“ ausflippen. Auch unsere Jungs, die in Afghanistan Brunnen, Brücken und Wasserleitungen bauen und dafür getötet werden und die in Libyen “humanitäre” Hilfe leisten sollen, wem eigentlich? Auch wieder Personen, die sie dafür anspucken. Ein schlimmes Tollhaus! Als Westerwelle „nein“ zum Überfall sagte, war das ein kleiner Hoffnungsschimmer, nun ist er weggemobt !
    Wer in der Regierung kann oder will das alles eigentlich verantworten?
    Oder steckt da wieder das Besatzungsrecht dahinter?
    Nun müsste man eigentlich darüber nachdenken, wie dieser Widerstand durchgeführt werden sollte. Mit unseren „Gutmenschen“ ist nicht viel anzufangen. Die jammern erst und auch nur das, wenn es ihnen an den Kragen, Geld oder Bequemlichkeit geht. Für eine gewaltsame Lösung sehe ich kaum Chancen(s. Nato in Libyen).
    Und Skeptiker gibt es offenbar auch genug. Wenn es Leute gibt, die meinen, dass Art.20 Abs.4 GG nur eine „Alibiklausel“ ist und auch erst als „ultima ratio“ greift, dann muss ich denen sagen: Danke, ihr Väter des GG, dass dieser Artikel existiert. Dieser Artikel ist als Möglichkeit vorgesehen, so etwas wie das 3te Reich zu verhindern, also eine ideologisch ausgerichtete Diktatur. Und wir sind auf dem besten Wege, in so etwas hinein zu schlittern und wann ist „ultima ratio“?.
    Die Gleichschaltung und Beeinflussung der Medien ist bereits fast vollendet(Meldung: „Der Amokläufer war groß, blond und blauäugig!“) und viele Politiker denken, so meine ich, bereits in diesen Kategorien. Diese Dinge konnten sich nur entwickeln, weil den Deutschen von den Siegermächten und anderen ein gewaltiger Schuldkomplex und ein nationales Minderwertigkeitsbewusstsein verordnet wurde. Das wird sich auch für alle, die daran beteiligt waren, furchtbar rächen. Im Moment ist mein Eindruck, wie die Schwüle vor einem Gewitter. Alle sind bedrückt und jeder hofft, dass es ihn nicht betrifft. Wie war es denn, als die Japaner von dem schlimmen Unglück betroffen wurden. In paranoider Schizophrenie versammelten sich 50000 Leute zu einer Menschenkette. Aber nicht um der Opfer zu gedenken, sondern, weil sie sich haben einreden lassen, es gäbe ein hohes „Atom“- Risiko. Wenn jede dieser Personen 1€ gespendet hätte, wäre das eine Geste der Menschlichkeit gewesen und ihr Risiko wäre das gleiche geblieben. Was sind das eigentlich für Menschen. Sie glauben, dass ein „Terroranschlag“ möglich ist, aber sie bedenken nicht von wem solches droht. Haben die eigentlich verdient, dass man sich um sie sorgt? Heute spricht man nicht mehr von dem eigentlichen Unglück in Japan. Die Medien sagen auch nicht, wer hier tatsächlich hilft, dass z.B. die Israelis bereits sofort ein Feldlazarett errichteten, dass die USA eine ganze Flotte geschickt hat, dass China hilft, dass Russland hilft…, aber unsere Leute sich ganz schnell verdrückt haben. Warum „humanitäre“ Hilfe in Libyen, warum gibt es in Japan kein deutsches Feldlazarett? Müssen sich erst Muslime untereinander abschlachten, damit, mit welcher Begründung auch immer, etwas als „Menschlichkeit“ Deklariertes aufwacht. Den Leuten in Tripolis schmerzen Wunden genau so, wie den Menschen auf der anderen Seite.
    So, das musste erst einmal gesagt werden. Es kennzeichnet aber die Situation. Und Widerstand beginnt mit Aufklärung über die Dinge. Und Handeln beginnt, solange es noch freie Wahlen gibt, mit der Stimmabgabe.

  11. 11

    Ich bin an ihrer Seite Michael Mannheimer.

    Das Verfahren von Schachtschneider ist noch anhängig. Sollte er Recht zugesprochen bekommen, sehe ich in einem sofortigen Folgeprozess gegen Hochverrat die notwendige Aufmerksamkeit und auch eine Legitimation zum Widerstand. Am Folgeprozess müssen sich alle Widerstandsgruppen Bürgerbewegungen, Splitterparteieen, Blognetz und Kons Medien beteiligen.
    Das heißt vorab ist ein Dachverband zu gründen oder eine vorhandene BB damit zu beauftragen ein 10 Eckpunkte Protestprogramm ins Leben zu rufe mit dem alle Genannten leben können.
    Siehe auch mein Nick und mehr

    Lasst uns zunächst geistig aktiv und kreativ werden, das beinhaltet schon jetzt radikaler Widerstand und der ist verfassungsmäßig gedeckt.
    Es geht nur radikal und kompromisslos gegen Verrat

  12. 12

    sehr geehrter Kommentator,

    ich bedanke mich von Herzen für Ihr Hilfsangebot. Sollte ich angeklagt werden, dann wäre mir das eine große Hilfe. Wir Islamkritiker haben so gut wie keine Lobby. Außer unserem Gewisse. Ihr Michael Mannheimer

  13. 13

    Grüß Gott Herr Mannheimer, das Problem sind die “Deutschen” Politiker. Die das normale Volk nur ausnehmen und jeglichen Schutz vor dem Islam verwehren. Ein Großteil der Wähler hat noch nichts begriffen. Wie wäre es mit einer Abstimmung im Internet?!!

  14. 14

    Vielen Dank Herr Mannheimer,
    sehr mutig und exzellent erklärt.
    Sie sprechen Millionen deutsche an , teile aber ein wenig die Meinung mit Karina W.
    Solange man Demonstriert in Deutschland gegen den Islam und Deutsche stehen schreiend einem gegenüber und rufen ” Nie wieder Deutschland ” ist es sehr schwer hier in unserem Lande .
    Jeder , der auch nur annähernd mit seiner Meinung nach aussen drängt , wird niedergemacht, vor allem Menschen mit einem öffentlichem Amt.
    Ich stehe hinter ihrer Sache hier

  15. 15

    Danke, Herr Mannheimer für Ihren Mut. Ich bin wie viele Deutsche zum ” Aufstand” bereit,aber wie soll dieser Aufstand organisiert werden? Ich informiere mich über pi und Ihre Adresse. Nochmals Dank!
    Heike von Swiontek.

  16. 16

    So weit ist es schon gekommen… :-(

    Aus: Hartgeld.com/multikulti – http://www.hartgeld.com/Multikulti.html

    Leserzuschrift:

    [17:30] Leserzuschrift-DE – Ein Schulleiter berichtet

    “Von 1973 bis zu meiner Pensionierung 2009 war ich erst Lehrer und schließlich Schulleiter an einer Schule im Duisburger Norden (dort, wo seit zwei Jahren die bislang größte Moschee Europas steht). In den siebziger und achtziger Jahren waren die türkischen Schüler und deren Eltern voll integriert, die Schüler waren fleißig und strebsam, sie waren im Deutsch- Unterricht manchmal sogar besser als einige deutsche Schüler. Weder gab es Schülerinnen noch Schülermütter mit Kopftuch. Das änderte sich Ende der 80er Jahre, als nach und nach eine türkische Infrastruktur und damit eine gewollte Ghettoisierung im Stadtteil entstand und sich eine Parallelgesellschaft bildete, in der bald eigene Gesetzmäßigkeiten herrschten.”

    Von den Episoden seines Arbeitslebens, die Wolfgang Reith in der PAZ vom 6.11.10 im einzelnen berichtet, sei nur eine herausgegriffen:

    “In einer Nacht des Jahres 2002 wurde die Fassade der Turnhalle unserer Schule mit den Worten beschmiert: “Deutsche raus! Deutschland den Türken!” Wir benachrichtigten die Kriminalpolizei, die auch tatsächlich kam, doch erklärten mir die Beamten, es handele sich
    da um keine Straftat, und so gebe es auch keinen Anlass zu ermitteln. Als ich Unverständnis bekundete, wurde ich belehrt, dass der Fall umgekehrt hätte laufen müssen: Wenn nämlich an der Wand die Worte .Ausländer raus! Deutschland den .Deutschen!” gestanden hätte, wäre dies ein Fall für den Staatsschutz gewesen.”

    W. Reith in: PAZ vom 6.11.2010

    Danke für Ihren Aufruf, Herr Mannheimer – ich hoffe, ihm werden ganz, ganz viele folgen!

  17. 17

    Auch ich bin zum Aufstand bereit und kann Ihnen fest eine größere Masse versprechen, die ich noch vollkommenst von dem zu gehnden wege überzeugen kann.
    Ich bitte um Informationen.

  18. 18

    Ich stehe zu 100 Prozent hinter diesem Aufruf. Meine Hochachtung für Mannheimers Klarsicht Mut! Sein Appell läutet eine neue Ära des Widerstands ein. Er könnte die Inititalzündung einer kollektiven Erhebung der Bürger Deutschlands und vielleicht auch Europas sein. Nicht sofort. Aber früher, als so manche glauben. Die Tage des allgemeinen Dahindämmerns sind endgültig vorbei.

    Apropos: Bereits vor 30 Jahren (!!!) gab es mit dem “Heidelberger Manifest” eine ähnliche Initiative. Hier sein Wortlaut:

    “Mit großer Sorge beobachten wir die Unterwanderung des deutschen Volkes durch Zuzug von vielen Millionen von Ausländern und ihren Familien, die Überfremdung unserer Sprache, unserer Kultur und unseres Volkstums. (…) Bereits jetzt sind viele Deutsche in ihren Wohnbezirken und an ihren Arbeitsstätten Fremdlinge in der eigenen Heimat. (…) Die Integration großer Massen nichtdeutscher Ausländer ist bei gleichzeitiger Erhaltung unseres Volkes nicht möglich und führt zu den bekannten ethnischen Katastrophen multikultureller Gesellschaften. Jedes Volk, auch das deutsche Volk, hat ein Naturrecht auf Erhaltung seiner Identität und Eigenart.”

    “Heidelberger Manifest”
    vom 17. Juni 1981

  19. 19

    Diskurs pro MM Netzverbreitung

    Das Grundsätzliche was Konfuzius zur Bedingung von Geschlossenheit einfordert, ist doch zu finden bei der Blauen Narzisse, dem EF Magazin, Junge Freiheit, Compact, ZUERST, PAZ Preußischen, dem Blognetz, den Bürgerbewegungen (BB), den Splitterparteien, den Widerstandsgruppen und selbst,-festhalten,-bei der NPD, trennt man deren zahlreiche Wähler die ihren Verstand eben nicht im Parteibüro abgegeben haben. Alle genannten eint der Konsens auf radikale Veränderung und die Suche nach einem Ausweg. Stellt man seine eigene Weltanschauung,(Ideologen in die Tonne), politisches Lagerdenken und Strömungen hintenan, wird man erstaunliche Gemeinsamkeiten auf wenige Punkte fixieren können. Flügelschlagen schließt sich dabei genau so aus wie eine Gleichschaltung. Hier beginnt eine Bewegung ohne das Korsett einer Parteien Programm-Zielscheibe.

    Michael Mannheimer ist im Vorwege kein Märtyrer wie Brüsewitz und Pfarrer Roland Weißelberg. Doch sein Herzensanliegen und sein leidenschaftlicher Appell gegen die unhaltbaren Entwicklungen (Droge Gewöhnung) kann durchaus einem Vergleich standhalten. Damit kann ich nur alle oben genannten Gruppen auffordern mit einer Stimme sich nicht hinter, sondern an die Seite von MM zu stellen. Hiermit den Anfang machen und alle Widerstandsgruppen wie BB, Splitterparteien, VIPs wie Wissenschaftler, Staatsrechtler, Mittelständler und Ökonomen in eine Sammlung einzuwerben. Blognetz ,Magazine und Kons Medien müssen ein ,- dem MM Appell vorgelagertes,- 10 Punkte Protest-und Thesenpapier veröffentlichen , um den Verfassungsbogen einzuhalten welcher ausdrücklich “radikale Meinungen” befürwortet. Damit verfügt der Appell über einen Hintergrund. google auch:Gegenöffentlichkeit beginnt mit Bewegung.

    Ich unternehme einmal den Versuch, den Begriff Widerstand zu ordnen.
    Da gibt es den passiven Widerstand, z.B. in der Leserschaft,
    den verbal aktiven Widerstand,also der Apo insgesamt wie Blogger Kleinparteien, BB und deren Mitglieder u.a.,
    den physisch aktiv- kreativen Widerstand in Form von Demos und Aktion,
    und den subversiven Widerstand, einmal mit (RAF) und einmal ohne Gewalt (Mauerfall)
    Hierbei gilt es das Machbare in den Vordergrund zu stellen, darüber sollte doch Übereinstimmung zu finden sein .Nun müssen auch von den Blog-und Medienbetreibern Impulse gegeben und von deren Leserschaft Ideen eingebracht werden, das ist dann auch kein Schwatzen mehr, sondern aktiver Widerstand.

    Im Netz sucht man vergeblich nach Beiträgen zu Ideen, Lösungsvorschlägen und Anregung unter Einbindung der Leser die nach Auswegen suchen. Bei eigenen Denkanstößen erfährt man weder Kritik noch Zustimmung, Konzepte für Lösungen und Eingaben für Beiträge werden abgewiesen. Unter Gleichgesinnten kann das sehr zurücksetzend sein. Das stellt keineswegs die unverzichtbare Arbeit der Blogger in Frage. Gleichwohl haben PC Kritiker Michael Mannheimer sehr viel zu verdanken, um so mehr gehört es zur Solidarität aller Systemkritiker ihm den notwendigen Beistand zu leisten. Dazu gehört die Aufmerksamkeit zu seinem Appell und sehr wohl die Weitsicht eines jeden einzelnen über seinen Horizont hinaus.
    Euer freundlich gesinnter Plebiszit

  20. 20

    @Plebiszit:

    eine gute Möglichkeit sich zu einen:

    http://alarmstufe-rot.blogspot.com/2011/02/weltweiter-verband-deutscher-staats_21.html

    Für Deutschland
    Steffen

  21. 21

    Vielen Dank Herr Mannheimer. Sie haben absolut recht. Es ist an der Zeit, das der Widerstand gegen diesen Unrechtsstaat beginnt. Der Kampf gegen diese Regierung ist Bürgerpflicht

  22. 22

    Hallo Herr Mannheimer…

    Auch ich bin bereits seit Jahren für Art.20/4 bereit, jedoch stellt sich eben die frage, nach dem konkreten “Wie”.Dieser GG Artikel mag gut gemeint sein, jedoch hat niemand (Offensichtlich auch Sie nicht) die geringste Ahnung, wie genau das umgesetzt werden soll, oder was es eigentlich genau bedeutet. So ein Aufruf sollte auch immer mit konkreten Ansätzen verbunden sein, denn nicht jeder von uns ist Jurist, oder bewaffneter Widerstandskämpfer – zumal wir deutschen zum bewaffneten Widerstand sowieso nicht fähig sind, da nahezu alle Waffen abgenommen wurden und der Besitz kriminalisiert wurde. Außerdem sieht stehen unseren Heugabeln moderne Kampfhubschrauber gegenüber, und die okkupanten sind bestens bewaffnet und ausgebildet. Also was tun ? Steuern nicht bezahlen ? Das trifft für die meißten Menschen nicht zu , da sie auf die Lohnsteuerzahlungen keinen Einfluss haben. Das betrifft also nur solche, die Einkommensteuer bezahlen. Auf die Strasse gehen ? Ja für DSDS vielleicht, oder für ne Fußball WM…aber für die eigenen Interessen sind es doch immer nur eine Hand voll, demgegenüber aber tausende Antifa-S.A´ler. Die Medien boykottieren ? JA und ? GEZ müssen wir trotzdem zahlen, auch wenn sie keine Zuschauer hätten. Und mit der unsäglichen “Toleranz-Day” Aktion auf Pro 7 haben wir ja auch sehen können, daß die privaten keinen Deut besser sind, als die ÖR. Was also bleibt, um widerstand spürbar durch zuziehen ? Aus genau diesem Grund wird dieser Aufruf selbst bei allen, die das gerne tun würden nur ein Schulterzucken verursachen.
    Denn jeder fragt sich: “Ja, und wie ????”
    Bei Wahlen hätten die Menschen eine Chance, die sie allerdings bedingt durch mediale und Gesellschaftliche Indoktrination nur immer zu ihrem eigenen Nachteil nutzen.
    Fakt ist nunmal, daß einzig die Medien darüber entscheiden, welche Politik gemacht wird, und diese sind sämtlich gegen das Volk. Wir haben leider keine Presse, kein TV Sender, kein Radio…alles was wir haben ist ein bisschen Internet und wir alle sehen, wie wenig es bringt. Was wir brauchen, ist so etwas wie FOX-News in Europa. Wir brauchen breite Unterstützung von Schauspielern, Popstars und anderen Künstlern. Würde morgen NENA zum Widerstand aufrufen, und ein Rockkonzert gegen Links-grün veranstalten, ja das wäre ein Hammeer… aber leider sind wir völlig Zahnlos.
    Also, da weder ich, noch all die anderen Kommentatoren irgendeine Idee zur Umsetzung des Aufrufes haben, was sollen wir tun ? Wir wollen ja Widerstand leisten, aber wie ? Und wie soll das dann auch eine öffentlichkeit finden ?

  23. 23

    Kein Wunder dass die Islamkritiker nicht ernst genommen werden. Es wurde erst vor kurzem eine freie und geheime Wahl in Baden-Würtemberg durchgeführt. Das Ergebnis (Grüne-SPD Koalition) ist bekannt. Das mag nicht jedem passen – legitimiert aber eben NICHT zu einem “Widerstand”.

    Die Grünen haben auch 30 Jahre gebraucht um mit dem Marsch durch die Institutionen ihr Kernprogramm (Ausstieg aus der Atomkraft) in der Bevölkerung zu verankern. Wenn ein Hr. Mannheimer nicht den erforderlichen langen Atem dazu hat ist dies eine Sache, aber kein Grund unsere bewährte Demokratie auf den Kopf zu stellen.

    Es ist doch bezeichnend das der Aufruf auch von anderen islamkritischen Seiten verschwiegen wird, es ist einfach zu peinlich!

  24. 24

    Lieber herr mannheimer,
    mit bestürzung verfolge ich die derzeitigen zustände ins ganz europa. auch wir in österreich, bzw. innsbruck – meine heimatstadt – haben ein immer größer werdendes problem mit immer mehr radikalisierten moslems und vollverschleierten frauen. erst vor wenigen tagen gab es in einem bus der innsbrucker verkehrsbetriebe einen antisemitischen brutalen angriff. zwei türken prügelten auf einen vermeitlichen juden, er trug einen davidstern um den hals, war aber ein “waschechter tiroler”. es gab keinen aufschrei in den medien oder seitens der politik. nx, niente , nada. man stelle sich vor, es wären zwei Glatzen gewesen, dann aber gäbs einen aufschrei, und lichterketten der grünen von innsbruck bis wien. aber so? waren eh nur türken!
    ich habe nun mit einigen “mutigen”,- schlimm dass man dafür mutig sein muss, die wahrheit zu verbreiten,- eine PI-Stammtisch in innsbruck gegründet. wir werden dann, so wie die vorbilder in deutschland, aktionen starten.
    ich würde Sie dann gegebenfalls auch für mögliche vortäge o.ä. engagieren, wenn dies möglich ist.
    eine besondere frage habe ich, kann man es recherchieren, wieviele tote der islam bisher (in seiner gesamten geschichte) gefordert hat?
    das wäre ein intressantes detail, das man auch den unbedarften bürger unter die nase reiben könnte?
    könnten sie mir diese frage beantworten??
    vielen dank
    und liebe grüße aus innsbruck
    melanie villgrattner

  25. 25

    Die Einwanderung von Moslem in gan EU soll SOFORT gestoppt ,Familiennachzug erheblich erschwert,
    Scharia unter Strafe gestellt,neue Moscheebauten untersagt und Islam generell auf Konformität mit GG überprüft werden.
    Sonst haben wir in EU in 10 bis 15 Jahren ein blütiger Bürgerkrieg.

  26. 26

    Sehr geehrter Herr Dr. Guttenberg,

    ich danke Ihnen für Ihren Kommentar. Im Prinzip haben Sie Recht. Doch sämtliche demografischen Analysen ergeben, dass in Deutschland und den übrigen europäischen Ländern die Muslime in 30 Jahren überall in der Mehrzahl sein werden. Dann ist es zu spät. Insofern erledigt sich hoffentlich ihr Peinlichkeits-Vorwurf. Ihr zweiter Hinweis stimmt ebvenfalls nicht: in fast allen islamkritischen Foren wird mein Aufruf an oberster Stelle erwähnt. Nicht nur in Deutschland. Doch googeln Sie selbst.
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Mannheimer

  27. 27

    Danke, Michael Mannheimer !

    Es war höchste Zeit, das Schwergewicht Ihres Aufrufs mit der Macht von Luthers Thesen gegen den islamophrenen Pfaffen und gegen das ungehemmte Vordringen der parasitären moslemischen Gegengesellschaft zu schleudern.

    Der aufgestaute Widerstand von 88 Prozent der Bevölkerung, also von 100 Prozent der Deutschen, gegen die verhängnisvolle Islamisierung Deutschlands hat seinen prägnanten Ausdruck gefunden. Die Verbreitung des Aufrufs kann Wirkung entfalten nach Art der als Auslöser der “Wende” gewerteten Montagsdemonstrationen.

    Allein mit dem Rufe “Wir sind das Volk!” hätten die Ostdeutschen aber noch tausend Jahre erfolglos weiter demonstrieren können, wenn nicht der kommunistische Staatskapitalismus in sich zusammengebrochen wäre. Gleichwohl war der artikulierte Unmut des Volkes so unabdingbar wie jetzt die Artikulation durch den Aufruf zum Widerstand nach Artikel 20 GG.

    Nur dass dieser Aufruf zum Widerstand sich vermutlich auf noch weniger organisierte Struktur stützen kann als die Widerstandsbewegung des 20. Juli 1944, wobei selbstverständlich die Nachahmung dieses Widerstands mit einer für die Kanzlerin vorgesehenen Aktentaschenbombe völlig abartig wäre. Trotzdem ist natürlich der eigenständige strukturelle Widerstand der waffenführenden deutschen Exekutive gegen den laufenden, mit Unterstützung der Politelite ausgeführten Anschlag des Islams auf die deutsche Souveränität vonnöten.

    Wie also der nicht militärisch organisierte Widerstand der Ostdeutschen zum Erfolg des internationalen politischen Umbruchs bedurfte, so nimmt die Erfolgsaussicht von Michael Mannheimers Aufruf zum Widerstand gegen die Islamisierung Deutschlands stetig zu durch die zwangsläufig wachsende internationale Aggressivität des von der Moslembruderschaft vorangetriebenen Islams.

    Eine Schlüsselrolle spielt dabei die Figur des mit saudiarabischen Dollarmillionen in das Amt des US-Präsidenten gebrachten, sich mit einem persönlichen Berater als Christ tarnenden indonesischen Moslems Barry Soetoro mit dem gefälschten Namen Barack Hussein Obama. An dem ihn nachmals als US- Präsident mit einem “Diener” begrüßenden Moslem hatte der saudische König einen solchen Narren gefressen, dass er ihm für 10 Millionen Dollar ein Harvard-Diplom kaufte, mit dem er durch Vermittlung seiner später wegen Lizenzentzugs aus der Firma gefeuerten Ehefrau Michelle vorübergehend, pro forma und ohne Spuren einer Chicagoer Anwaltskanzlei angehörte. Beim saudischen König hatte er sich nämlich im Zuge seiner Drogentrips mit einem Pakistani als angeblicher Dschihadist in Pakistan/Afghanistan Anerkennung verschafft.
    http://members.beforeitsnews.com/story/527/656/Trump_is_Right,_Obama_is_Hiding_Something_Big.html&WNL

    Je weiter die Erforschung der trüben Vergangenheit von Barry Soetoro voranschreitet, obwohl die Moslems alle verfügbaren Mittel (“all available options”[OIC]) einsetzen, um sie zu verschleiern, desto unwahrscheinlicher wird es, dass der moslemische Kriegsherr von Washington, der sich den Einsatz der Marschflugkörper zum “Schutz libyscher Zivilisten” lieber von der UNO absegnen als vom Kongress genehmigen lässt, Aussicht auf eine zweite Amtszeit hat.

    Mit anderen Worten: Den Moslembrüdern steht die stärkste Figur, die sie bisher aufgebaut haben, um “das elende Haus des Westens von innen zu zerstören” nur noch für den Rest der Amtszeit von Obama zur Verfügung. Folglich werden sie, um sich den dschihadistischen Vorteil Obama nicht entgehen zu lassen, während dessen restlicher Amtszeit eine Steigerung der internationalen moslemischen Aggression provozieren, bei der ihrer stärkste Figur zur Geltung kommen soll.

    Dieser weltweit gesteigerte moslemische Abschlachtungsaufruhr wird den Islam vernichten und als Teil dieser Vernichtung auch den Erfolg von Michael Mannheimers Aufruf zum Widerstand herbeiführen.

    Die Kenntnis der Vorhersage wird am Verhalten der Moslembrüder nichts ändern, besteht ihr erklärtes höchstes Ziel doch darin, im Dschihad für Allah zu sterben, ist doch der Todeskult ihre Religion. Moslems, die fähig sind, sich von dem ihnen anerzogenen Wahnsinn zu lösen, sollten dies beizeiten tun und zu Menschen werden. Der Islam wird untergehen, die Umma wird untergehen, nicht untergehen wird die Menschheit.

    Aber der Islam wird nicht allein untergehen wollen, immer wieder haben überlebende Dschihadisten bezeugt, dass sie möglichst viele Ungläubige abschlachten wollten. Und der Islam wird nicht von alleine untergehen, wie der auf Deutschlands Podien einen Stammplatz belegende ägyptische Vorzeigepolitologe und Sohn eines Imams den Deutschen immer wieder weismachen will. Durch Widerstand abgeschafft werden muss der Islam schon.

  28. 28

    Ich finde das richtig und wichtig. Es wird zeit zum Widerstand gegen die Zerstörung unserer Kultur.

    Templarii – recognoscere.wordpress.com

  29. 29

    Grüss Gott und Teufel! ich bin franzose und lebe in F., und darf/will mich nicht in deutsche(n) Angelegenheiten einmischen.
    Ich möchte Euch alle mein Sympathie ausdrücken.
    Wir haben auch grosse Probleme mit unserer ” tzarkokratur” und mit der ” dekromatur” der EU$$ wegen.
    Es ist dringend dass alle GEISTLICH NORMALE Menschen gegen den Euromist kämpfen.
    Und wenn wir euro-befreit werden/würden, wäre es möglich ein neues demokratisches Europa zu …bauen?basteln? ( ohne die finanzparasiten lux und UK)
    Was die Muslims belangt, haben wir auch mehr und mehr Probleme:illegale Einwanderungen,Vogel(ge)scheugartige Kleidung, usw…
    Mit besten Grüssen!

  30. Wilhelm von Lützow
    Mittwoch, 13. April 2011 14:41
    30

    “Greift zu den Waffen, wenn es keine anderen Mittel gibt!”

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    meine Waffenkammer ist gut gefüllt.
    Was schlagen sie als erste Ziele vor oder starten wir einfach den freien Jagdkampf?
    Sollten sie über keine eigenen Schußwaffen und Sprengmittel verfügen, kann ich sie bis zu unserem ersten Überfall auf ein Bundeswehrdepot gerne leihweise ausstatten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Wilhelm von Lützow

  31. 31

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    Meine Hochachtung vor Ihrem Mut! Alle Argumente stimmen absolut. Viellecht kommt der Aufruf ein bisschen zu früh, aber möglicherweise ist das die einzige Möglichkeit, die Politiker zu Taten zu bringen.
    Übrigens, haben Sie eine englische Version von Ihrem Aufruf? Ich habe es (unten) versucht, zu übersetzen aber Englisch ist nicht meine Muttersprache.
    Mit freundlichen Grüssen,
    Mike

    ********************************************
    Translation:
    ********************************************
    Michael Mannheimer
    Call for General Resistance of the German People
    according to Article 20 Paragraph 4 of the German Constitution

    http://michael-mannheimer.info/2011/04/09/mein-aufruf-zum-widerstand-gegen-das-politische-establishment-gemas-art-20-abs-4-gg/

    This is a public appeal to all freedom-loving citizens of Germany and to all people in our country who want our children and grandchildren to be able to live their lives in freedom and human dignity also in the future:

    Now, that also the church embraces the worst imaginable enemy of freedom, equality and brotherhood of all people – Islam – the last bastion of the resistance against the inhuman Islamic Fascism has fallen.

    Contrary to the will of the German people, millions of people were brought in here, who despise our cultural and civilizational achievements and want to abolish our European (by no means marked by the Islamic, but rather by Greco-Roman and Judeo-Christian!) culture in favor of the barbaric system of Islam. Muslims in Germany and in the rest of Europe have been working for decades, persistently and with increasing success, on a takeover of our continent.

    Contrary to the assertion of the political establishment, Islam, unlike other religions, has no intention of a peaceful integration into Western societies. This is a pure lie which has been infused to us for decades, by our politicians, clueless journalists, Islamic scholars converted to Islam and leftist social scientists and with the help of a state television and a state radio and a predominantly left-wing press. These lies have been, thanks to the Internet, exposed long time ago and the truth about Islam has been made accessible to millions.

    The central goal of Islam is the world domination. The entire “religious” life of Islam is subordinated to this goal. The Koran and the Sunna profess content to this goal in a detailed manner. Jihad, finally, is the prescribed path to achieving that goal. The Islamic Jihad is the longest, bloodiest and deadliest imperial campaign of the human history and has claimed more human lives than Christian religious wars, fascism, Nazism and Communism combined. The Jihad is nothing else than an eternal war of Islam against ALL ‚infidels‘ until their total destruction, making it the oldest and most devastating crime against the humanity on our planet.

    Given the fact that the entire German Establishment: politics, science, media, judiciary and now also the Church sympathizes and collaborates with Islam, and has proceeded, according to Islam, to work massively on the gradual elimination of the German Constitution, given also the unconstitutional de-ethnicization the German population despite of earlier rulings of the supreme judiciary, against the express spirit of our Constitution and against the will of the absolute majority of the population, I therefore believe that the time has come for the declaration of enactment and relentless application of the resistance law (and the resistance duty) of all Germans according to Article 20 Paragraph 4 of the German Constitution!

    According to the statutes of this right of resistance the German people may and must rise against ALL forces which are about to abolish the German Constitution – including political parties, municipal, state and federal governments – as well as media and other multipliers of published opinions supporting these forces. The resistance law expressly permits this struggle with all means, including the use of arms and under the conditions of a civil war if other measures have not borne fruit.

    Citizens of Germany! Police of Germany! Soldiers and officers of Germany! Arise! Defend your freedom and defend freedom of all of us! Fight for the survival of our liberal constitution against its enemies, who come from the ranks of all political parties and from editorial offices of most German media! And defend it also against the enemies from the ranks of those Islamic immigrants who are turning our country into an Islamic country and want to introduce the barbaric Palaeolithic Sharia.

    Drive away the ruling establishment from its offices and orderly rooms and bring those responsible to justice! Like in the year 1933, this establishment has again failed! Organize yourselves! Rise up from your sofas! Go to the streets! Take up arms if there are no other means! For us, for our children, for our history! Long live freedom!

    Michael Mannheimer

    Germany, April 8, 2011
    ********************************************

  32. 32

    Sehe ich auch so, aber es ist bei der Dummheit der Mehrheit leider schlecht machbar.
    Aber den Glauben soll man nie aufgeben!

  33. 33

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    Meine Anerkennung für Ihren Aufruf, das sind die Worte, die wir heute ganz nötig brauchen. Ich bin der meinung, daß viele Bürger genauso denken und warten auf das “Startsignal”. Das deutsche Volk ist zu einer Revolution in der Lage, wie man am Scheitern der “DDR” sehen kann. Was wir als nächstes brauchen, um zum Ziel zu gelangen, sind regelmäßige Demos gegen die Islamisierung Deutschlands/Europas, die flächendeckend über das gesamte Bundesgebiet, auch in den kleineren Städten durchgeführt werden. Vor allem an vielen Stellen zugleich, damit der Widerstand dagegen zahlenmäßig gebrochen wird.
    Es ist an der Zeit, die Verräter unserer Kultur müssen “vom Sockel” gestoßen werden.Selbst die evangelische kirche ist schon von den grün/roten Volks/Kulturverrätern durchsetzt. Jetzt sind wir gefordert,diesem gefährlichen, Ehrlosen Treiben des Feindes Einhalt zu gebieten.
    Soll dwer Geist Prinz Eugens uns leiten.

    FÜR DEUTSCHLAND, FÜR UNSERE CHRISTLICH-ABENDLÄNDISCHE KULTUR, FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT UNSERER KINDER-denn…WIR SIND DAS VOLK!!!

    Ich bin bereit dafür, mit brüderlichem Gruß Wolf

  34. 34

    Danke und Hut ab Herr Mannheimer !
    Alle Wahrheiten werden ans Tageslicht kommen und dann gnade ihnen Gott,sie werden winselnd vor ihrem Volk stehen! Der Tag der Freiheit für alle Deutschen
    ist in die nahe Zukunft gerückt dessen bin ich mir sicher weil ich weiss das es noch viele solche mutigen Menschen wie sie es sind gibt.
    Jetzt bin ich 51 Jahre,als ich 25 war konnte auch die DDR und deren Staasischergen meinen Freiheitsgedanken trotz jahrelanger Verfolgung und Gefängnis nicht brechen!Auch die OMF-BRD-GmbH und ihr “Staatsschutz” werden es nicht schaffen.DIE GEDANKEN SIND FREI !
    kämpferische nationale patriotische Grüße an Sie Herr Mannheimer und alle hier.
    Andreas aus dem schönen Dresden

  35. 35

    …aus einer kleinen Gruppe von 5 Leuten werden 50 und später villeicht 500 und dann viele tausende..trefft Euch mit Gleichgesinnten freiheitsliebenden,wahrheitsliebenden,Deutschland Liebenden Menschen in Eurer privaten Umgebung !
    Redet “OFFLINE” miteinander und findet Gemeinsamkeiten heraus,deckt Lügen auf die uns seit 100 Jahren verkauft werden analysiert recherchiert Guido Knops Lügen”Geschichte”,erkennt wo und unter wem ihr lebt ! DAS IST VORERST MEIN WIEDERSTAND.

  36. 36

    Pro 7 hat gerade, sonntag den 17.04.2011 um ca. 20:40 Werbung FÜR das Kopftuch gemacht. Ich konnte meinen Augen nicht glauben.

    Protestmail an PRO 7:

    ProSieben Programm Sonntag ca.20:40 Kopftuchwerbung bei Film 10.000 BC

    Ich dachte ich sehe nicht richtig, da machen Sie Werbung für das Kopftuch und finden das auch noch schön.
    Das Kopftuch steht für die Unterdrückung von Frauen einer Ideologie die auf der gesamten Welt Schrecken und Terror
    verbreitet und hier mitten in Deutschland unter uns lebt.

    Und dann für Toleranz und das Kopftuch werben?

    Ich musste mich übergeben und habe abgeschaltet.

    Das werde ich veröffentlichen, alleine das Sie für soetwas WERBEN “müssen” zeigt wie krank das System bereits ist.

    Mit freundlichen Grüssen

    Timo M.

  37. 37

    http://www.youtube.com/watch?v=9V1Gdu_5L4E&feature=player_embedded

    …schaut euch mal diese alte “Tagesschau” an,beachtet die Rede Theo Weigels auf dem damaligen Schlesiertreffen und betrachtet die im Hintergrund zu sehende Deutschlandkarte.

  38. 38

    Zu Kommentar Nr. 39 von Wolf, Samstag, 16. April:

    Diesem Kommentar ist nichts hinzuzufügen. Wenn man bedenkt welche Wellen die Montagsdemos geschlagen haben und wie klein sie begannen, dann sollte es auch uns möglich sein, gegen die Islamisierung zu protestieren. Auch Demonstrationen sind demokratische Mittel gegen die Islamisierung vorzugehen, wir müssen uns nur aufraffen. Der Unmut in der Bevölkerung ist gewaltig, Demonstrationen hätten eine Signalwirkung. Ich bin sicher, dass sich bei regelmäßiger Wiederholung immer mehr Bürger – auch die Verzagten – anschließen werden.

  39. 39

    Jetzt hei?t es informieren, organisieren, mobilisieren.

    Packen wir’s an.

    Für Volk und Vaterland!

    http://www.englishdefenceleague.org

  40. 40

    Es gibt bereits einen deutschen Ableger, die “German-Defence-League”. Leider tut sich auf deren Homepage noch nicht so wirklich viel. Die Engländer sind wesentlich aktiver.

    http://www.g-dl.org/

  41. 41

    Ich hoffe es kommt zum Widerstand!
    Nur glaube ich nicht daran das auch nur 5 Leute zusammenkommen denn eines ist sicher der Michel ist zu blöd dazu.

  42. 42

    Meinen Respekt, Herr Mannheimer!
    Habe Ihren Aufruf durch Zufall erst heute gefunden und möchte Ihre Schlussfolgerungen voll unterstützen. Angesichts der schon eingetretenen Situation kann nur noch ein aktiver Widerstand etwas verändern. Wir müssen endlich bereit sein, dafür die Verantwortung zu übernehmen. Was jetzt noch fehlt, sind konkrete Überlegungen zu sinnvollen Aktionen. Ich bin jedenfalls dabei!

  43. 43

    Hallo zusammen,
    wie wäre es zunächst mit folgender Vorgehensweise:
    1. Ein Sammelbecken für den Widerstand organisieren
    2. daraus eine Organisation gründen und aggressiv Spenden einforden
    3. von den Geldern ein Radio- und Fernsehsender aufbauen
    4. um damit Informationspolitik zu betreiben.

    Also ähnlich, wie die Opposition in Thailand vorgegangen ist.

    Nieder mit dem Faschismus…für Demokratie und Meinungsfreiheit

  44. 44

    Verehrter Herr Mannheimer,

    Art. 20 Abs 4 GG schwirrt schon lange in meinem Kopf herum. Ich bin Mitglied der Grundgesetz- und Bürgerrechtspartei PRO NRW und Mitglied im Arbeitskreis Islamkritik. Wir sind keine Rassisten, sondern politisch Verfolgte, auch wenn es vielleicht einige Menschen bei uns gibt, die durch täglich erlittenen Ärger so langsam zum “Bürger in massiver Wut” werden und sich manchmal auch entsprechend äußern. Das ist dann eben laut Gutmensch Rassismus. Man hält es nicht mehr aus in diesem Land, das bald nicht mehr unser Land sein wird, wenn wir nicht aktiven Widerstand leisten!

    Ich gehe in islamistische Moscheen und erlebe, wie den Gutmenschen und den Religionsvertretern der Salafismus als die wahre Religion verkauft wird, deren Gläubige doch nur das umsetzen, was ihnen die Religion des Friedens vorschreibt. Alles laut Imam “harmlose Menschen, die oft verkannt werden.” Mir kommen die Tränen!Salafisten wollten mich überzeugen, dass das Steinigen von Frauen gerechtfertigt sei. Na, da waren sie bei mir an der richtigen Adresse …

    Ich höre von Schulvertreterinnen, dass deutsche Kinder Verständnis dafür haben müssen, wenn muslimische Kinder es nicht wollen, dass die ungläubigen Kinder sie anschauen. Mehrheiten müsse man sich eben beugen, heißt es da.

    Wir haben versucht, hier in Bonn eine PI-Gruppe zu gründen – es ist nahezu unmöglich, die Menschen haben alle Angst. Leider oft zu Recht, wie die Erfahrung gezeigt hat.

    Ich betreibe neben der Parteiarbeit unentwegt und unermüdlich Aufklärung, indem ich die PI-Artikel in meinem Bekanntenkreis verbreite (nicht ganz ohne Wirkung) und auch hauptsächlich lokalen Deutschlandvernichtern aller Couleur schicke. Aber noch geht es den Leuten zu gut. Wir sind zu Hedonisten geworden, die nur noch an sich denken. Aber was ist mit den Kindern und Enkeln? Was werden die lieben Leute denen einmal sagen?

    Ich spreche mit den Bürgern auf der Straße (Bad Godesberg ist bekanntlich in besonderer Weise betroffen. Hier findet der Deutsche im Sommer keinen Platz mehr auf einer Bank – die sind alle belegt mit verschleierten Frauen. Die Kopftuch-Mafia wird immer größer und provoziert, der Hass auf Deutsche wächst. Wir erleben es jeden Tag.)

    Wir müssen Widerstand leisten mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Ich glaube, im Sinne zumindest aller mutigen PRO-Leute sprechen zu können, wenn ich Ihnen sage, dass ein Teil dieser Leute zum Widerstand bereit ist. Wir gehen, wie Sie wissen, bereits seit langem auch auf die Straße, und wir haben einen langen Atem. Als “Rechtsextremisten” kämpfen wir gegen die “Linksextremisten” (alle etablierten Parteien, Antifas, Kirchen, Islamisten und Gutmenschen), die unser Land vernichten wollen.

    Würden Sie auf Einladung der PI-Gruppe Bonn eventuell einmal als Redner nach Bonn/Bad Godesberg kommen? Wie das gegen den politischen Widerstand vielleicht machbar wäre, könnten wir besprechen. Mit der Polizei und dem Staatsschutz geht es bei uns einigermaßen, viele sind auf unserer Seite. Die PI-Gruppe Bonn wurde bereits vom VS geprüft und für “sauber” befunden.

    Den Widerstand organisiere ich ggf.gerne mit. Wenn ich jetzt eine Fatwa bekomme, kann ich es auch nicht ändern (Pierre Vogel, den ich persönlich kenne, hatte auf seiner Seite seinerzeit seine Gotteskrieger aufgefordert, islamkritische Personen namentlich zu benennen, damit man ihnen was Gutes tun könne. Zurzeit scheint die Seite gesperrt zu sein.)

    Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.
    Wir sind das Volk!

  45. Deutsche wacht auf!
    Donnerstag, 19. Mai 2011 12:56
    45

    Sehr verehrter Herr Mannheimer,
    ich habe Ihren Aufruf aufmerksam gelesen und die Kommentare dazu ebenfalls!
    Die meisten Kommentare sind mir aus dem Herzen geschrieben! Es ist 5 vor 12! Ich weiß nur nicht, ob das jedem Deutschen bewusst ist! Der Vorschlag von :Teutoburg:
    1. Ein Sammelbecken für den Widerstand organisieren
    2. daraus eine Organisation gründen und aggressiv Spenden einfordern
    3. von den Geldern ein Radio- und Fernsehsender aufbauen
    4. um damit Informationspolitik zu betreiben.
    klingt gut! Diesen Weg müssten wir gehen und ich wäre sofort dabei!

  46. 46

    Ein schlafendes Volk wachrütteln!

    Es ist schon traurig wir leben in ein Zeitalter,des technischen Fortschritts,wie PC und Internet und nutzen so wenig davon als Informationsquelle.Medien verblenden das Volk.Das sehe ich auch immer wieder in einem anderen Forum indem ich die Leute wachrüttel,dabei geht es dort auch um anderen Themen.Ich habe die schlimmste Befürchtung das uns bald nichts anders übrig bleibt,als einen Aufstand zu begehen und zwar mit Gewalt.Ich beobachte oft Demonstrationen und finde es erbärmlich wie die ablaufen,ohne politische Auswirkung bzw.poitive Veränderung.Und wenn man jetzt mal Streiks sieht z.B. von der Bahn,dann sieht man das die Erfolg haben.Die legen die ganzew Wirtschaft lahm.Und nur so hat man Erfolg.Die Wirtschaft Lahm legen dadurch die Politiker unter Druck setzen bzw. die Pistole an die Bruist setzen,wenn nicht ab sofort etwas geschieht,greifen wir zu härteren Mitteln.Deutschland braucht eine Revolution.Ghandi,Martin Luther,Martin Luther King haben etwas erreicht,weil viele hinter ihnen standen.Wer heute in der Demokratie schläft erwacht Morgen in der Diktatur.Wie müssen das Volk wachrütteln,durch Verbreitung von Flyer etc.und ihnen die Gefahr zeigen in denen sie stecken.Auch Vorträge sollten in vieleer Orts gehalten werden.Wenn möglich auch in großen Hallen.Oder mit Autocorsor durch die Straßen fahren.Ruhig die andern Verkehrsteilnehmer behindern,ob es Straßenbahn, Bus etc ist.Nur so bekommen wir Aufmerksamkeit durch das Volk.(natürlich auch Widerstand der Muslime)Es geht wahrscheinlich nicht anders)Ich wünsche mir eine friedliche Revolution,die es aber so fürchte ich nicht geben wird.Unsere Politiker sind eigentlich Vaterlandsveräter.Sie haben unser Lande veraten und verkauft.Daher muss Widerstand geleistet werden.Ich kann nur sagen armes,armes Deutschland,wenn nichts gehschieht.Unsere Kinder wachsen dann muslemisch auf,seid dessen bewusst,deutsches Volk.

  47. 47

    Hallo,
    ich leiste schon seit den 80er Jahren Widerstand durch legalen Boykott, indem ich im Regelfall (außer Notkäufe) nicht bei Moslems bewußt kaufe etc.,keine Devisen in islamische Länder bringe etc. Meine juristischen Vorschläge gegen den Islam finden Sie auf http://europenews.dk unter meinem Namen in Kurzform. Ich mache regelmäßig auf unterschiedliche Weise Werbung für antiislamische Aufklärungsinternetseiten etc. Habe auch u.a.gegen die Kasseler Minarettmoschee Aufklärung betrieben und diese mithilfe des vorherigen OB verhindert. Der jetzige OB Hilgen von Kassel liebt den Islam und ist Schuld am Moscheebau mit Minarett und an der Duldung einer Kopftuchmitarbeiterin im Rathaus.(Verstoß gegen Neutralitätsgebot). Niemand protestiert gegen ihn. Das gefällt mir nicht. Aber wo bleiben die KasselerInnen? An der Uni Kassel häufen sich Satansgläubige mit Kopftuch und Verhüllung.Diese finden noch normalgekleidete Mitstudies als AG-Lerngruppe. Nur mehr Leute, die aufklären, können diese Normalgekleideten auf deren Beihilfeverhalten für die SchariaanhängerInnen aufmerksam machen. Die Cafe-Buchoase in der Germaniastr. 14 in Kassel hatte im Mai 2011 antiisraelische Hetzschriften ausgelegt. Es fehlt Protest überall. Wer hilft uns?
    Vorschlag an alle Gleichgesinnten: Können wir uns mit Bildanhängern (Bild von Alice Schwarzer plus Geert Wilders) als Erkennungszeichen an befriedeten öffentlichen Treffs erkenntlich machen? Und uns dann freundlich kennenlernen?

    Liebe Grüße von Julia Winter (Gruß auch von Renate Golombek, Buchautorin von dem antiislamischen Buch “Der Islam” von Haag und Herchen-Verlag.

  48. 48

    Ich wohne irgendwo in der Schweiz, in einem schönen Bauernhaus mit sehr viel Land. Wieso schreibe ich das? Ich werde wenn ich sehe, dass der Islam immer mächtiger wird, mein Land zur Millitanter Christlicher Zone erklären. Bei Gott. Das schwöre Ich.

  49. 49

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich statte Ihnen in aller Bescheidenheit einfach mal mein herzliches

    Dankeschön

    für Ihre so wichtige und richtige Arbeit an einem der mit Abstand schlimmsten Probleme unserer Zeit ab.

  50. 50

    Der Irre von Oslo hatte doch genau die gleichen Ideen & Vorstellungen wie die meisten hier und auch ein “Manifest” geschrieben gehabt…. “notfalls mit waffen”… Genau. Das Problem ist nur, die meisten Islamkritiker hocken zuhause auf der Couch, lesen so ein Schmarn und holen sich dabei einen runter. Und am nächsten morgen gehen sie fleißig Ihre Arbeit nach und leben vor sich hin… Si sieht die Realtität aus. Und irgendwann tickt ein Irrer aus und meint “1 Aktivist ist besser als 100.000 Interessenten”. Da werden bei PI und Konsorten dem zustimmen

  51. Selbach Maximiliane
    Sonntag, 24. Juli 2011 20:11
    51

    Grüß´ Sie Gott Herr Mannheimer,

    laut einer US-Studie des “Trend Research Institute”, dem angesehensten Prognose Inatitut der Welt beginnt Mitte 2012 die gwaltsame Vertreibung der Muslime aus ganz Europa (Trend-Journal. Summer Issue 23/No. 10).
    Gerald Celente, der Leiter des Institutes rät allen Muslimen und deren clans, bereits jetzt Europa zu verlassen.

    Und unsere “oberen Volksvertreter” in Berlin wissen längst, was die Stunde geschlagen hat:
    Derzeit werden Bundespolizisten, Länderpolizisten und Spezialeinhaiten der Polizei verstärkt auf bevorstehende Unruhen, die bis zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen ausarten können, vorbereitet…
    Für diese Einschätzung der Lage greifen die Polizeibehörden auf Erkenntnisse des “Heidelberger Milieu- und Trendforschungs-Instituts SINUS” zurück: Es sei mit Chaos und Anarchie seitens des Wut-Bürgertums zu rechnen.

    Oh ja, in eingeweihten Kreisen weiß man längst Bescheid; der Deutsche wacht auf !!!

    M. Selbach

  52. 52

    Zitat:

    “”“In einer Nacht des Jahres 2002 wurde die Fassade der Turnhalle unserer Schule mit den Worten beschmiert: “Deutsche raus! Deutschland den Türken!” Wir benachrichtigten die Kriminalpolizei, die auch tatsächlich kam, doch erklärten mir die Beamten, es handele sich
    da um keine Straftat, und so gebe es auch keinen Anlass zu ermitteln. “”
    Zitat ende:

    Hm.. Das würde aber dann bedeuten,daß so etwas von quasi Jedermann beschmiert werden könnte,ohne sich einer Straftat schuldig zu machen!
    Wenn also irgendwann überall in der Firma solche Schmierereien auftauchen sollten,wird wohl auch der allerletzte Hinterwäldler wissen: Was los ist im Ländle!
    Es dürfte sich dabei allerdings zumindest um eine Ordnungswiedrigkeit Sachbeschädigung handeln.
    Insofern hätten die Kripobeamten nach meinem Verständniss, den Sachverhalt zumindest an die entsprechenden Behörden weiterleiten müssen

  53. 53

    @Ferhano
    womöglich,müssen die Arbeiten und Kinder ernähren?
    Die Anderen bekommen eventuell H4 und oder lassen die Familie für sich schuften und sind so viel flexibler?

    Ich empfehle:
    Aufklärung,Intressengemeinschaft bilden(oder sich einer anschliessen)
    Aufklären,in die Strassen gehen mit den Leuten reden(interlekt und rhetorische Fähigkeiten vorausgesetzt)Hardcopys verteilen usw
    Und mindestens 2stellige %Zahl der Bevölkerung hinter sich haben
    Dann kann man frühestens über praktische Massnahmen diskutieren
    (ansonsten läuft man Gefahr als Terroristen angesehen zu werden und wird eliminiert oder inhaftiert siehe RAF)
    Bei der Überzeugungsarbeit,muss auch der politische Gegner einbezogen werden,bei dem viel zu holen ist(besonders in den sozial schwächeren Schichten)und spätestens wenn die ersten Gutmenschen von Djihadisten abgeschlachtet werden kommen die alle angejammert und lassen ihre ideologischen Führer LINKS liegen.
    Den es darf nicht vergessen werden,daß man sonst einem 3 Frontenkrieg gegenübersteht

    PS Ich glaube auch nicht,daß es zum jetzigen Zeitpunkt genug Volksmasse gibt,die sich offen zur Gefahr einer islamisierung bekennen würde.
    Das wird wohl noch ein paar Jährchen dauern!
    Ich wünsche dem Deutschen Vaterland und seinem Volke auf diesem Wege jedenfalls viel Glück auf dem Wege in die Freiheit

  54. 54

    Was ich hier so mitbekomme erinnert mich fatal an die Gan dankenwelt des Anders Brevik.Und ich verwahre mich entschieden das eine solche Hetze zu Progrommen und Massakern gegen Menschen anderer Kulturen führt:Die sozialen Fragen dürfen nicht ethnisiert u,kulturalisiert werden,sondern müssen als solche zwischen Arm und Reich,zwischen Finanzoligarchie u.lohnarbeitendes Volk ausgefochten werden.Keinen Fußbreit für Hetze um Volker u.Religionen gegeneinander aufzuwiegeln.Das Mensche n überhaupt aufgeteilt werden als Christen,Moslems,Juden oder Buddisten ect. ist absurd.Jede Religion ist reineer Aberglaube!


    Antwort von Michael Mannheimer

    Sehr geehrter Kommentator,

    vielen dank für Ihr Statement. Besser kann die linke Philosophie der political correctness nicht dargestellt werden: Danach muss die Welt genau so dargestellt (und in der Folge drauf hin untersucht) werden, wie es dem linken Weltbild entspricht: hier arm, da reich. Hier die Unterdrücker, da die Opfer. Die Unterdrücker sind das Kapital, die Unterdrückten der Rest. Dieses simple Weltbild funktioniert nun seit über 100 Jahren, und hat der Welt den Kommunismus gebracht.

    In ca. 30 kommunistischen Ländern durften wir verfolgen, wie Ihre Theorie den Menschen beglücken durfte: Alle verdienten dasselbe…nämlich fast nichts. Die Unterschiede der Einkünfte der Menschen wurden angeglichen – auf so einem niedrigen Niveau, dass ganze Völker verarmten. Wer sich auch nur ansatzweise gegen den Kommunismus kritisch äußerte, wurde verfolgt oder ermordet. In China und den ländern der UDSSR wurden über 100 Millionen eigene Menschen der von Ihnen propagierten Ideologie geopfert. Kuba und die DDR hatte ihr eigenes Volk interniert. Ceausesco baute den großten Parteipalast der Welt, während sein Volk am Verhungern war. Mao Tse tung ließ anläßlich der “Kulturrevolution” gleich schlappe 60 Millionen Chinesen ermorden bzw. setzte sie dem Hungertod aus.
    Ach ja: das alles hatte nichts mit dem wahren Kommunismus zu tun. Wissen wir. So wie die katastrophalen Missstände in allen islamischen Ländern, heute und in der Verrgangenheit, nichts mit dem wahren islam zu tun haben. Das haben beide totalitäre System gleich: die Unfähigkeit der Selbtkritik und Selbsterkenntnis.

    Fazit: Während der Islam eigentich ein politisches System ist, das sich als Religion tarnt, ist der Kommunsimus umgekehrt eine Religion, die sich als politisches System tarnt.

    Religionen mögen Aberglauben sein. aber sie sind die mächtigsten Glaubenssystem, und ich schließe damit den Kommunsimus ausdrücklich mit ein. Und Sie ebenfalls: denn Ihr Glaube ist ebenfalls Aberglaube.

    Dass Sie die “kulturellen Probleme” (Ehrenmorde, Kindersex, Kindervergewaltigungen, Verprügeln von Frauen, Sexuelverstümmelung, Hass gegen Nicht-Muslime etct.etc.) mit einem Verbot von ethnischer, kultureller und religiöser Erfassungsmerkmale belegen wollne, ist längst gängige Praxis. Das ist in etwa so, als würde ein Arzt postulieren, Baktierien dürften nicht als Krankheitsursacher untersucht werden, das es sich bei Bakterien ebenfalls um Lebewesen ahndele und jede Diskriminierung dieser Einzeller gegen das Antidiskriminierungsgestz verstoße.

    Sie sind damit, verehrter Kommentator, nicht Teil der Lösung, wie Sie in Ihrem Kommentar suggierieren, sondern Kernstück des Problems der Islamisierung (und anderer Missstände in den westlichen Ländern). Gegen Leute wie Sie richtet sich mein Aufruf.

  55. 55

    Lieber, sehr geehrter Herr Mannheimer !

    Gratuliere Ihnen zu Ihrem ersten großen Erfolg in Oslo und Utöya! So weit ich gelesen habe, hat sich Anders Breivik auch auf Sie berufen. Da dürfen Sie mächtig stolz drauf sein. Machen Sie weiter, es werden sich bestimmt auch in Deutschland und Österreich entschlossene Männer finden, die Ihrem Aufruf auch die entsprechenden Taten folgen lassen.
    Wir alle sind sehr, sehr stolz auf Sie.
    Mit besten Grüßen H.C.H

    ******************************

    Antwort von Michael Mannheimer,

    Lieber, sehr geehrter Kommentator,

    ich stelle fest, dass Sie nichts begriffen haben. Macht nichts. Linke können – wie Muslime auch – keine Selbstkritik üben. Sie würden ihre Kritiler lieber umbringen, als eigene Fehler einzugestehen. So schlecht wird ihnen, wenn man sie kritisiert. Das verstehen wir: Denn wir wissen, dass es eine Krankheit ist. Die nennt sich Totalitarismus. Diese Krankheit haben beide, und diese Krankheit hatte auch der Nationalsozialismus und Faschismus. Eine schwere Sache. Kostet viele Menschenleben. Und ein Mittel dagegen ist leider noch nicht gefunden worden.
    Die Krankheit führt bei Menschen oft dazu, dass sie Sachen durcheinanderbringen, Unwahrheiten verbreiten oder keine richtigen Schlussfolgerungen mehr ziehen können. Wie bei Ihnen etwa: sie behaupten, ich wäre in Breiviks Elaborat aufgeführt worden. Das stimmt nicht. Macht nichts. Kann ich Ihnen nicht vorwerfen. Liegt an Ihrer Krankheit. … Sie suggierieren mit dieser Feststellung ferner, dass alle, die dort genannt wurden, an Breiviks Wahnsinnstat mitschuldig sind. Jaaaa….. ein ganz typisches Symptom Ihrer Krankheit: wir wissen ja, dass Goethe, Wagner, Schiller Nietzsche etc. am Nationalsozialismus schuldig waren. Denn die Nazis waren wie verrückt danach, sich auf diese Köpfe zu berufen. … Schlimm, Ihre Krankheit. Keine Ahnung, wie man Ihnen helfen kann.

    In tiefem Beileid

    Ihr Michael Mannheimer

  56. 56

    Karl-Michael Merkle dein Namen haben wir, fehlt nur noch deine Adresse. Dann kannst du dir ja denken was passiert, Wenn du auf einer offenen Strasse läufst dann schau immer hinter deinem Rücken ob dich jemand verfolgt. wenn du verstehst was ich meine.

  57. 57

    ist eine interessante seite hier. hab lang gebraucht eine wie diese zu finden. deshalb geb ich nur einen kurzen kommentar ab.
    ich bin der meinung: “die politische elite deutschlands ignoriert das volk. dann hat das volk das recht, die politische elite zu ignorieren.

  58. 58

    Die freiheitliche demokratische Grundordnung definiert das Bundesverfassungsgericht als eine Ordnung,

    „die unter Ausschluß jeglicher Gewalt- und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt. Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrheitsparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition“ – (BVerfGE 2, 1 (12 f.); 5, 85 (140); 44, 125 (145)

    Quelle: „Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“ von Professor Doktor Karl Albrecht Schachtschneider, Duncker & Humblot, ISBN 978-3-428-13505-9, Seite 94.

    Herr Mannheimer, Sie sind der Experte: Was hat das oben Zitierte mit Islam und Sozialismus zu tun? … … … … Die Frage war nicht ernst gemeint ;-).

  59. 59

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    der Islam-Koran ist eine in Deutschland eingeschleuste 2. Staatsform. Es besteht kein Wählerauftrag für die Einführung einer 2. Staatsform Islam-Koran. Es besteht kein Wählerauftrag für eine Integration der Anhänger dieser 2. Staatsform in der Bundesrepublik. Unsere Politiker unterbinden jegliche Islamkritik. H.Ulfkotte, H.Sarrazin, H.Westergard, ich nehme an auch Sie stehen unter Polizeischutz. H. van Gogh, Fr. Heisig sind tot. Ich selbst hatte 2002 nach einer islamkritischen Äußerung ein denkwürdiges Erlebnis. Wenn die Deutschen jetzt nicht Widerstand gegen die Einführung der 2. Staatsform Islam-Koran leisten, werden wir die Entstehung des 4. Reiches wahrscheinlich noch erleben müssen. Ich schließe mich hiermit dem Widerstand gegen eine Islamisierung Deutschlands an.
    Mit freundlichen Grüßen

  60. ein kleines Rädchen
    Mittwoch, 4. Januar 2012 23:54
    60

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    großes Lob für Ihre Arbeit, Ehrgeiz und Aktivismus. Laßen Sie sich nicht unterkriegen.

    Ich habe eine Frage an Sie.
    Besteht die Möglichkeit Ihren Aufruf zu Vervielfältigen und in gedruckter Form als Flugblatt zu Verteilen?
    Mit diesem Gedanken spiele ich seit einiger Zeit und würde dazu einige Exemplare anfertigen und diese in meiner Umgebung in die Briefkästen der Bürger werfen.
    Bitte Antworten Sie mir auf auf meine e-mail-Adresse!
    Uawg
    Mit freundlichen Grüßen
    ein kleines Rädchen

    Antwort von Michael Mannheimer

    Ich antworte Ihnen hier, damit das jeder mitbekommen kann: Natürlich können sie jedne Text hier vervielfältigen und verteilen. Dann tun Sie wenigstens etwas – und sind kein kleines Rädchen mehr, als das Sie sich sehen. Es gibt keinen Grund, sich so zu bezeichnen, lieber Kommentator.

  61. 61

    Ein Feindbild zu haben, ist Kennzeichen jeder faschistischen, totalitären Ideologie. Und jetzt lesen Sie sich noch einmal den ersten Absatz ihres Aufrufs durch.

    Mit demokratischen Grüßen

    Ihr Gewissen

    Antwort von Michael Mannheimer

    Sehr geehrter Kommentator,

    Ihre Aussage “Ein Feindbild zu haben, ist Kennzeichen jeder faschistischen, totalitären Ideologie.” ist richtig. Doch diese Aussage zu totalitären Ideologien ist – um es erkenntnistheoretisch zu formulieren – lediglich eine notwendige, jedoch noch keine hinreichende Feststellung über den Charakter von totalitärten Ideologien.
    Denn auch nicht-totalitäre Ideologien können Feindbilder haben: so werden Sie sicherlich zugeben, dass das Feindbild der westlichen Anti-Hitler Alliierten das Deutschland der Nationalsozialisten war.

    Ihre Andeutung, dass es sich bei mir um einen totalitären Ideologen handelt (und so war doch Ihr Hinweis auf den ersten Abschnitt meines Aufrufs wohl zu verstehen), ist daher in Ihrer scheinbaren Logik nicht korrekt. Sie vermengt bloße Korrelationen von Aussagen mit Kausalitäten von Aussagen .

    Um es an einem drastischen Beispiel zu verdeutlichen: Angenommen, sie würden folgende Feststellungen treffen.
    Aussage A: “Hitler musste aufs Klo gehen.!
    Aussage B: “Sie, Herr Mannheimer, müssen auch aufs Klo gehen.”
    Conclusio: “Damit ist klar, dass Sie wie Hitler sind.”

    Dass diese Schlussfolgerung (conclusio) jedoch Unsinn ist, leuchtet jedem normal denkenden Menschen ein. Auch hierbei werden Korrelationen mit Kausalitäten logisch unzulässig vermengt. Näher will ich hier auf Ihren logischen (Anfänger-)Fehler hier nicht eingehen. Dazu gibt es Seminare an UNIs über Logik und Erkenntnis. Oder besorgen Sie sich ein wissenschaftliches Buch zu diesem Thema, wenn Sie an Erkenntnistheorien und Semantik tatsächlich Interesse haben und Ihr obiger Kommentar nicht nur als ein billiger Versuch gemeint war, meine Position zu schwächen.

  62. ein kleines Rädchen
    Samstag, 7. Januar 2012 21:17
    62

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Ich werde dann mal Anfangen, werde z.g. Zeit Berichten.

    P.S:
    Leider sind wir alle ein kleines Rädchen im Universum, ein kleines Rädchen im Pikometer-Bereich, daher der Name ;-)

  63. 63

    Lieber Herr Mannheimer,

    ich schließe mich dem Aufruf 100% an. ich habe wieder damit angefangen meine militärischen Fähigkeiten aufzupolieren, das heißt ich springe wieder Fallschirm. Das Schießen trainiere ich als Sportschütze sowieso regelmäßig.
    ” Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut von Tyrannen und Patrioten gedünkt werden.”
    In diesem Sinne, Es lebe das deutsche Vaterland!

  64. 64

    Das ist die weitere Vorgansweise des korrumpierten Staates, den Koran hier zu implementieren, die urt6eile gegen Susanne WInter und Elisabeth Sabatitsch WOlf haben diese impertinente Gangart unserer Politik offengelegt. Nunmehr trifft es M.M.
    Es wird nunmehr Zeit in den Untergrund zu gehen um dieser Ziegen-und Kinderficker-Gesellschaft weniger Angriffsfläche zu bieten und damit den Verblendern unserer leichtgläubigen Schöngeister die Entschlossenheit der Islamkritik zu zeigen!

  65. 65

    Sehr geehrter Oberbürgermeister und Betriebsrat der Stadt Heilbronn,
    die Türkische Botschaft als politischer Mitstörer,
    alle extremst persönlichst

    Strafanzeige und Rechtsfolgenaufklärung für alle Mitarbeiter der Stadt auf Grundage GG 20,4 und dem Reichskriegsrecht

    Hiermit erstatte ich Strafanzeige auf Grundlage GG 20,4 und dem Reichskriegsrecht gegen die Straftäter:
    – Aufgrund der Weisungsbefugnis des Landesjustizminister und der türkischen Landesminister sind die entscheidenen Richter offenkundig als befangen anzusehen. Auch sonst sind die Anklagepunkte unhaltbar, da offenkundig nur Tatsachen behauptet wurden und alle Meinungen vollsten durch die Meinungsfreiheit geschützt werden. Es handelt sich somit offenkundig um einen GG 20,3 erfüllenden verbotenden politischen Prozeß.
    – Die beigelegte Rechtsbehelfsbelehrung verschweigt daß es mangels Gültigkeitsraum weder ein GG noch darauf aufbauende Gesetze gibt. Da auch ich von einer Islamschwemme umgeben bin, behindert der Islammaulkorb meine Möglichkeiten persönlich, da der Angeklagte meine Rechte nach GG, die Öffentlichkeit zu informieren, auch für mich wahrnimmt. Da ich selbst nicht über die Möglichkeit verfüge, die Arbeit des Angeklagten auszuführen, erfüllt die Klage für mich GG 20,3. Da wie beschrieben keine Klagemöglichkeit vorhanden ist, werden die Aliierten hiermit aufgefordert, geeignete Maßnahmen nach Reichkriegsrecht und Reichsverfassung einzuleiten, um Abhilfe zu schaffen.
    – Der Strafbefehl wurde nicht durch einen Richter persönlich unterschrieben. Bekanntlich ist jedoch nach BRD Vorschriften zwingenste Pflicht. Das Schreiben ist somit vollstens nichtig.
    – Weiterhin verstößt es gegen das GG, dem Angeklagten kmeinen Anwalt zu stellen. Da wie beschrieben meine Grundrechte beeinträchtigt werden ist dieses Geld unverzüglich auf Grundlage von GG 20,3 bereitzustellen, insbesondere weil der Prozeß geeignet ist, Islamkritik für immer zu erschweren oder abzustellen.

    Die türkische Botschaft wird aufgefordert, diese Haftungsankündigung an die türkische Regierung weiterzuleiten um spätere Mißverständnisse zu vermeiden. Alle türkischen Bürger machen sich zahlreicher Kriegsverbrechen schuldig, wie Besatzung eines handungsunfähigen Staates, Sozialgeldkriegsplünderung und betriebsaufrechterhaltung der hier straftaten begehenden BRD-Partisanen. Hiermit wird vollste Haftung aller Türken nach Kriegsrecht angekündigt.

    Link: http://www.pi-news.net/2012/03/strafbefehl-gegen-michael-mannheimer/

    Die Bundesregierung hat, Ihnen als Staatsbediensteten offenkundig, bis 2007 sämtliche Gerichtsordnungen abgeschafft. Es ist somit offenkundig daß die Opfer keine gültige Strafanzeige abgeben können da keine Gerichtsordnungen vorliegen um gegen die Täter zu ermitteln. Somit handelt es sich offenkundig um ein meldepflichtige Kriegsverbrechen da durch die abgeschaffte Gerichtsordnungen und das durch fehlenden Gültigkeitsbereich nichtige Grundgesetz GG 20,3 erfüllt ist. Dies gilt für das gesamte Deutsche Volk da die Straftaten durch die Gerichtsbrkeit in Ihrer Stadt auch in meiner Stadt Folgen haben.
    Da ich gegen Ihre zu erwartende Entscheidung, diese Strafanzeige nicht gemäß der wieder alleingültigen Reichsverfassung zu bearbeiten, mangels Gerichtsordnung nicht Klage einreichen kann ohne den Prozeß wegen Anstiftung zur Anwendung einer abgeschafften ZPO zu verlieren ist offenkundig GG 20,4 freigegeben da andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Aufgrund obriger Rechtslage wird die unverzügliche Inhaftierung der Täter gefordert und folgend die unverzügliche Ausweisung.

    Die Polizei wird hiermit beauftragt alle Stadtmitarbeiter gründlichst und unterschriftlich im Einzelfall bestätigt, aufzuklären über:

    – Die Rechtslage der BRD und die Privathaftung gegenüber Geschädigten
    – Die Kriegshaftung jedes einzelnen Stadtbediensteten wegen völkerrechtswidriger Betriebsaufrechterhaltung der BRD und daraus ergebende Beihilfe- und Mitstörerschaft sowie zueigenmachen der Straftaten
    – Das Recht zufällig ausgewählte Stadtmitarbeiter legalen, anmelde- und folgefrei Hinzurichten wegen offenkundiger Kriegsverbrechen im Amt bei gegebener Gefahr in Verzuge für das Deutsche Reich und Opfer bei erfülltem GG 20,3
    – Die Kriegsrechthaftung für alle, auch unbeantragten, weiteren Vorfälle in allen Stadtbereichen die gegen die Werte “Volk Reich und Führer” verstoßen da eine Rechtsaufklärung nur einmal notwendig ist, insbesondere Ausländerbeiratduldung, Ausländeransiedlung und Abschiebeverweigerung, nichtbenennung der rasse in Medien und Strafvereitelung oder Verharmlosung.
    – Die Pflicht alle Stadtdienstleistungen für Reichbürger “arisch” zu erbringen da der gültige Kanzler dies in unmißverständlichen Rassengesetzen vorschreibt und das Bundesverfassungsgericht festgestellt hat daß die vergleichbaren religiös-untermenschlichen Werte wie koscher und halal über allen sonstigen Gesetze stehen.

    Die Unterschrift jeden Einzelnen Stadtbediensteten ist zwingend notwendig um spätere Behauptungen der “Nichtinformiertheit” der Bediensteten über die Abschafftung der BRD zu verhindern und somit unvermeidbare Todesstrafen wegen Fahnenflucht, Landes- und Volksverrat u.a. zu verhindern. Die Verweigerung würde Strafvereitelung in einem meldepflichtigen Kriegsverbrechen bedeuten, ebenfalls mit Haftung der Stadtbediensteten verbunden.
    Die Stadtmitarbeiter werden darauf hingewiesen daß sie sich gemäß gültiger Militärgesetze der Besatzer und zur Vermeidung von “Irrtümern” der Polizei selbst bei den Aliierten Völkern, Bundesverfassungsgericht oder Bundesregierung über die rechtliche Lage informieren müßen.

    Die Kriegshaftung wird von allen Mitarbeitern der Stadt (auch privatisierte Bereiche) stillschweigend anerkannt wenn nicht bis Monatsende, wegen geforderter Straftaten sofortgültige, Kündigung eingericht wird.

    Die Aliierten werden hiermit aufgrund ihrer Besatzerpflichten und durch Besatzungsende ausgelaufenen Besatzerrechte aufgefordert die Straftaten in dem Kreis unverzüglich gemäß Reichskriegsrecht zu beenden. Sie erklären sich einverstanden daß alle Nachteile des Deutschen Volkes in dem Kreis ab sofort militärisch an Völkern der Aliierten gemäß 3. Mose 24,20 geahndet werden dürfen.

    Die Opfer sind ebenfalls gründlichst über die Rechtslage aufzuklären.

    Der Antragsteller beansprucht Datenschutz nach Reichskriegsrecht.

    Hochachtungsvoll,
    Herrn Hitlers Diener des Lichts

  66. Schand-Entscheidung
    Dienstag, 27. März 2012 17:30
    66

    Mail an das AG Heilbronn vom vom27.03.12
    poststelle@agheilbronn.justiz.bwl.de

    Schauen Sie dem verstümmelten Mädchen in die Auge, Amtsrichter zu Heilbronn, dessen Verbrechen allein darin bestand, dass es wagte, bei 40 Grad im Schatten, ohne sich unter Stoffbergen zu begraben und ohne Sklaventreiber, das Haus zu verlassen.

    Dank des Zurückweichens unserer todessehnsüchtigen Dressurelite, devoter Systemschreiberlinge und furchtbarer Juristen wie Sie vor der frühmittelalterlichen Totschlags-Ideologie des Krieges, Hasses, der Gewalt, Unterdrückung und Intoleranz wird genau dieses Schicksal Ihre Urenkelin erleiden. Sie wird Sie für Ihren feigen Verrat verfluchen. Ich, halten zu Gnaden, erlaube mir das bereits heute.

    Die ausgestreckte Hand des kleinen Jungen ist leer. Man nahm die stibitzte Süßigkeit weg, ehe man ihm zur Strafe über den Arme fuhr – das Geschick Ihres Ururenkels im aufdämmernden Reich der Finsternis.

    Bald hat das Krebsgeschwür ISLAM alles überwuchert, was uns lebens- und liebenswert ist. Nicht Deutschland schafft sich ab, sondern Sie, ignorant bis ins tiefrote Mark, tragen es zu Grabe. Die Agonie aber muss fürchterlich sein.

    Gleichwohl wünsche ich Ihnen ein langes Leben wachen Geistes, damit Sie die Beglückungen durch islamische Zuwanderer, die das Land, eines der dicht besiedeltsten der Welt, ohne nennenswerte Analphabeten-Jobs, jedoch mit 13 Millionen, die eine auskömmliche Arbeit suchen, ach so dringend benötigt, in vollen Zügen genießen können.

    Vor allem aber gönne ich Ihnen von Herzen die Kultur-bereichernde Hautnähe , die mir im Herbst vergangenen Jahres zuteilwurde, als ich die mir in der S-Bahn feinfühlig gestellte Frage „Wasch guckscht Du?!“ nicht sogleich zur Zufriedenheit ihrer Steller beantworten konnte. Als ob man das von „schlimmsten Tieren“ (Koran 8:22, 8:55), „unreinen“ (9:28) zumal, nicht erwarten könnte. Von unseren jüdischen Mitbürger, “Affen und Schweine“ (5:60), ganz zu Schweigen. Nur eins auf die Fresse? Schwein …äh…Glück gehabt, schließlich ruft das unverfälschte Wort Gotts an 27 Stellen ausdrücklich zum Töten von Kreaturen wie mich auf.

    Tröstlich allein: Lange können Sie und Ihresgleichen sich nicht mehr feige in Ihren Rotweingürteln und Ihre Blagen in Musel-freien Internaten und Privatschulen verstecken. Die Einschläge kommen näher. Bad Godesberg ist soeben gefallen. 80 Prozent der Pforzheimer Dreikäsehochs haben Ausländerhintergrund. Bald ist Rütli-Borat immer und überall. Wenn, absehbar, die Sozialtöpfe leer gefressen sind, holt er sich auch bei Ihnen mit Gewalt, was ihm vermeintlich zusteht.

    Wenn der Islam, nicht zuletzt dank Ihrer Schand-Entscheidung gegen den Mahner in größter Gefahr, Michael MANNHEIMER, in Gänze angekommen ist, werden, wie überall auf der Welt, auch HIER glaubenstreue Christen, Demokratie, Freiheit, Recht und Aufklärung Verpflichtete am Baukran hängen. Sie, Amtsrichter zu Un-Heilbronn, gehören mit Sicherheit nicht dazu. Bis dahin haben Sie sich längst, von Konvertieren kann keine Rede sein, zur Frauen-Versteher-Religion des Friedens bekannt und hecheln den 72 Paradies-Jungfrauen entgegen.

    Dr. jur. Frank Kretzschmar
    Hans-Driesch-Straße 20
    04179 Leipzig

    1.Foto: Antlitz einer Afghanin mit herausgeschnittener Nase
    2.Foto: Einem iranischem Jungen rollt ein Pickup über den Arm
    3.Foto: Mein durch schwere Verletzungen entstelltes Gesicht

  67. 67

    Gegen eine geringe Mitgliedschaftsgebühr führt der ZEB http://zeb-org.de die Verteidigung durch. Die Rechtsgrundlage sind die abgeschafften BRD Gesetze: https://politische-aufklaerung.de/node/22

    Wenn Sie die “Verteidigung” durch diesen Verein durchführen lassen, ist die Rechtslage nicht mehr aus den Medien herauszuhalten. Der Gesetzgeber würde gezwungen Abhilfe zu erschaffen oder sein Handeln zu erklären. Die Vorgehensweise ist einfach: Alle Gerichtsschreiben gehen an den Absender zurück weil er weder Gericht noch zuständig ist. Auch wenn der Prozeß stattfindet wäre das Urteil nicht vollstreckbar. Es funktioniert wirklich.

  68. 68

    Seit meiner Jugend kannte ich 2 Märchen, das vom Storch und das vom Nikolaus.
    Heute durfte ich ein dtittes Märchen, nämlich das über den Islam, der weder Europa noch sonst einen Teil der Welt übernehmen möchte, kennen lernen.
    Sicher ist es auch ein Märchen, dass unsere Justiz der Esel ist, der sich gerne von einem “Profezeiher” mit Bart liebkosen lässt.

  69. Philipp-Rainer Fäth
    Mittwoch, 28. März 2012 9:24
    69

    Lieber Herr Mannheimer,
    nachstehend mein Brief an das Amtsgericht Heilbronn als Reaktion auf den Strafbefehl wegen Volksverhetzung.
    Mitr freundlichen Grüßen Ph.-R. Fäth

    Philipp-Rainer Fäth Lübbecke, 27.03.2012
    Apotheker für Klinische Pharmazie i.R.
    Fontanestraße 6 D
    D – 32312 Lübbecke

    Amtsgericht Heilbronn
    Herrn Amtsgerichtspräsident Hettinger
    Wilhelmstr. 2 – 4
    74072 H e i l b r o n n

    Betr.: Geldstrafe gegen den Publizisten Michael Mannheimer wegen Volksverhetzung
    hier: Unerbetene kurze Stellungnahme eines Nichtjuristen

    Sehr geehrter Herr Hettinger !

    Durch Zufall las ich in einer Zeitung, daß der Rechtsanwalt und Publizist Dr. Michael Mannheimer am 14.02.2012 von Ihrem Gericht einen Strafbefehl über € 2 500.- erhalten hat. Herrn Mannheimer wird u.a. die Behauptung vorgeworfen, der Islam strebe die Weltherrschaft an. Des weiteren seine These, der Koran sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar.

    Na und – was ist denn falsch daran ? Ihr Gericht kennt offenbar die Antwort nicht, welche der Europäische Islamrat bereits 1980 in London auf die Frage gab, was denn der Islam eigentlich sei. Sie fiel verblüffend klar aus:
    „Der Islam ist ein Glaube, eine Lebensweise und eine Bewegung zur Aufrichtung der islamischen Ordnung in der Welt !“
    (Überprüfen Sie das doch mal – z.B. im Internet). Können die Vertreter des Islam noch deut-licher ihre Ziele definieren ? Warum darf Herr Mannheimer diesen Ball nicht aufnehmen ?
    Was weiß Ihr Gericht überhaupt vom Islam, den Mustafa Kemal Pascha „Atatürk“, der Gründer der modernen Türkei (1881 – 1938) als „absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen“ (gemeint war Mohammed) böse abqualifizierte ?
    Der Islam ist weniger eine Religion denn eine hochaggressive Politideologie mit religiöser Tarnkappe, dem demokratische Strukturen im Sinne unseres Grundgesetzes absolut fremd sind. Der Orientalist Dr. Hans-Peter Raddatz stellt völlig zu Recht fest: „In keiner anderen Kultur geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht“. Genau so ist es !
    Entweder Ihre Richter haben den Koran, wo man das alles findet, nicht gelesen – oder sie wollten die Inhalte dieser „heiligen Schrift“ (nach dem Verständnis der Muslime Allahs ultimatives, nicht veränderbares Wort) einfach nicht zur Kenntnis nehmen. Anders kann ich mir den Strafbefehl gegen Herrn Mannheimer – wohl eher im Namen der Politischen Korrektheit als im Namen des Volkes erstellt – nicht erklären.
    Mit freundlichen Grüßen

  70. 70

    Aber da er, Mannheimer, wir kennen ihn nicht, es nun schon mal gemacht hat,(den Aufruf) er in seinem Ausdruck auch unsere Überzeugungen trifft, posten wir den ersten Teil und verlinken, auch aus Platzgründen, auf den zweiten Teil. Das was er dort formuliert spiegelt die Wirklichkeit des Jahres 2012 wieder. Seine Darstellung triftt sich deshalb mit unseren Überzeugungen, weil wir auf unseren ausführlichen Reisen ständig mit dem Islam konfrontiert worden sind und dessen Mangel an Toleranz selbst erleben konnten. Wir schöpfen unsere Kenntnisse und Erfahrungen aus der Wirklichkeit, dem Erleben des Seins. Wir sitzen nicht hinter Gardinen, Wir haben nichts gegen den Islam in islamischen Ländern. Wir wissen, daß er verschiedene Auslegungsformen hat. Aber all das täuscht nicht über seine aggressive Grundhaltung und seine Unvereinbarkeit mit unsere Demokratie hinweg. Wir haben nicht die wirkliche Hoffnung, daß, wenn wir unsere Reise in 2013 beendet haben, sich wirklich etwas geändert hat. Dazu sind die Deutschen viel zu phlegmatisch, geht es ihnen trotz Finanzkrise zu gut, bedeutet ihnen ihre momentane Sicherheit einfach zu viel. Schade!

    Wir haben den Aufruf teilweise übernommen und den 2. Teil verlinkt.

  71. Martina Stellberg
    Freitag, 30. März 2012 19:53
    71

    Soeben gefunden:

    “Friday, 30 March 2012 15:07 Written by Robin Renitent

    Nun wir wieder Internet haben, kann ich mich, können wir uns auch besser über die weltweiten Geschehnisse informiren. Lokale Zeitungen kommen jeweils hinzu. Doch ist es müßig über das jeweils Lokale zu berichten, wenn der geneigte Leser dazu keinen Bezug hat. So bleibt es denn bei einer Kenntnisnahme und Auseinandersetzung mit unserer Heimat Deutschland. Daß dies nicht unsere einzige Heimat ist, sondern wir auch mehrere Wahlheimaten und geistige Bezugsheimaten haben, wissen die Leser unseres Blogs. Aber all dieser ständig gelebte Kosmopolitismus enthebt uns nicht der Notwendigkeit über unsere, ich sage mal die Familie zusammenfassend,europäische Heimat nachzudenken und sich deren Probleme bewußt zu machen. Das wir uns dazu andere Quellen bedienen als der verlogenen und politisch überwiegend einseitigen Mainstreammedien haben wir hier nicht zum ersten Mal geschrieben. Das bedauerliche ist, daß unsere Medien nicht gezwungen werden zu Lügen, es gibt auch keinen staatlich eingesetzen Zensor…und dennoch schreiben fast alle in eine politisch gleiche („korrekte“, hm, hm) Richtung.

    Das uns unsere Heimat Europa und deren Wohlergehen am Herzen liegt wollen wir hier noch einmal betonen. Deshalb solidarisieren wir uns ausdrücklich mit dem Aufruf des Bloggerkollegen Michael Mannheimer auf seinem Blog. Wohl wissend, daß dieser Aufruf unrealistisch ist, nicht wissend, wer Michael Mannheimer eigentlich ist, aber die Grundtendenz seiner Aussage trifft unsere Anschauung im Kern, so haben wir seit Jahren argumentiert, so werden wir auch weiter argumentieren. Wir haben gelesen, daß gegen Michael Mannheimer wegen dieses Aufrufs der Staatsschutz ermittelt und gegen ihn eine Anzeige erstattet wurde. Er kann uns unsympathisch sein, er kann auf einem politisch anderen Ufer stehen, all dies zählt nicht, wenn wir uns allein die Aussage seines Textes anschauen. Allein, das deswegen gegen ihn ermittelt wird zeigt wie sehr die Meinungsfreiheit inzwischen eingeschränkt ist, wie sehr es politische Kräfte darauf anlegen, oppositionelle Meinungen aus dem öffentlichen Diskurs zu eleminieren. (Sarrazin) Die wirksamste Rundumwaffe ist dabei jeweils der Vorwurf des „Rechtspopulismus“ und das Rücken des Gegners in eine Nähe zum Nationalnationalismus. Die Gleichsetzung von konservativ mit Nazi ist dabei die Technik derer, die in D-Schland die Deutungshoheit haben.

    Wir sehen unseren Blog nicht nur als Medium um unsere Lebenserfahrungen, unsere Reisen und Aktivitäten zu berichten. Das könnten wir auch auf Reiseblogs, Bastel- oder Fotoblogs tun. Wir geben das nicht unerhebliche Geld für Host und Trafik jedes Jahr aus, um teilzuhaben an der politisch-gesellschaftlich-okonomischen Diskussion. Wir geben das Geld aus, um unsere Authentizität auf allen Gebieten zu bewahren, unsere Unabhängigkeit, unsere Ausdrucksfreiheit.

    Wir hätten selbst ein Statement wie Mannheimer formulieren können, dessen dürfen Sie sicher sein. Aber da er, wir kennen ihn nicht, es nun schon mal gemacht hat, er in seinem Ausdruck auch unsere Überzeugungen trifft, posten wir den ersten Teil und verlinken, auch aus Platzgründen, auf den zweiten Teil. Das was er dort formuliert spiegelt die Wirklichkeit des Jahres 2012 wieder. Seine Darstellung triftt sich deshalb mit unseren Überzeugungen, weil wir auf unseren ausführlichen Reisen ständig mit dem Islam konfrontiert worden sind und dessen Mangel an Toleranz selbst erleben konnten. Wir schöpfen unsere Kenntnisse und Erfahrungen aus der Wirklichkeit, dem Erleben des Seins. Wir sitzen nicht hinter Gradinen, Wir haben nichts gegen den Islam in islamischen Ländern. Wir wissen, daß er verschiedene Auslegungsformen hat. Aber all das täuscht nicht über seine aggressive Grundhaltung und seine Unvereinbarkeit mit unsere Demokratie hinweg. Wir haben nicht die wirkliche Hoffnung, daß, wenn wir unsere Reise in 2013 beendet haben, sich wirklich etwas geändert hat. Dazu sind die Deutschen viel zu phlegmatisch, geht es ihnen trotz Finanzkrise zu gut, bedeutet ihnen ihre momentane Sicherheit einfach zu viel. Schade!”

  72. 72

    Sehr geehrter Herr Mannheimer.
    Die Situation ist erfaßt, das Ziel ist erkannt. Nun geht es um die Auswahl und Umsetzung der richtigen Mittel und Strategien.

    Mein Tipp: In den bewaffneten Organen Deutschlands als auch in führenden politichen und wirtschaftlichen Kreisen gab es in der Vergangenheit und Gegenwart immer aufmerksame Wächter und nüchtern analysierende Experten. Ich meine die weisen Leute, von denen man nichts hört in den so genannten “Medien”. Experten in angesehenen Posiitionen, die helfen könnten und wollen, wenn sie richtig eingebunden werden. Das sind höchste Verantwortliche und Befehlshaber. Sie werden nicht gleich jedem alls sagen, was sie denken. Und sie werden schon gar nicht in die Öffentlichkeit treten. Sie zu kontakten und ihr Vertrauen u gewinnen bedarf es kompetenter Verbindungsleute.

    Deshalb ist Stille angesagt, Arbeit unter der Oberfläche, vielleicht sogar jahrelange Feinarbeit. Nehmen wir als Beispiel Vorbilder wie General Oster, Admiral Canaris, Graf von Stauffenberg und viele andere mutige Deutsche des Widerstandes gegen Hitler. Übrigens wurden Oster und Canaris neben weiteren Widerstandskämpfern am 09.04.1945 zusammen mit Pastor Dietrich Bonhöffer im KZ Flossenbürg hingerichtet. Ich empfehle das Buch “Der Verschwörer” von Graf von Thun-Hohenstein. Daraus erfährt man am Beispiel der Organisation des Widerstandes in unmittelbarer Nähe des “Führers”, wie man es nicht machen sollte und worauf explizit zzu achten ist.
    Mit besten Grüßen.

  73. Bruno Woitke-parteilos
    Montag, 28. Mai 2012 7:07
    73

    Nanu was kann ich denn hier lesen!
    Bei allem Respekt für jene die Herrn Mannheimer ihre
    Hilfe anbieten, einbißchen Nachdenken wäre schon angebracht!
    Herr Mannheimer hat einen Aufruf erstellt, daß aber ist keine Aufforderung alte militärische Recken zu aktivieren, nach meinem Verständnis!
    Wären ohnehin chancenlos, allerdings sehr nachteilig für Herrn Mannheimer, dazu muß man doch nicht unbedingt eine große Masse aktives Hirn haben!
    Diesen Aufruf sehe ich als einen legitimen Hilferuf an das deutsche Volk an !
    Möge er möglichst vielen Bürgern ihr verkleistertes Hirn
    erleuchten, so denn überhaupt eine verwendbare Öffentlichkeit erzeugt wird!
    Ja ich begrüsse diesen Aufruf und hoffe auf eine verzweifelte Gegenreaktion, ausgelöst von den Handlangern in schwarzen Roben!
    Ich glaube nicht mehr an eine unabhängige Rechtsprechung in Deutschland!

  74. 74

    SENSATION! Michael Mannheimer calls the population of Germany to general resistance according to the article 20 (4) of the German Constitution because of the Islamisation of the country.
    This is remarkable news. A few minutes ago the internationally wellknown journalist and critic of the Islam Michael Mannheimer has called the population of Germany in a comment on PI-News (#65) to general resistance against the political establishment. He refers in this call to the article 20 (4) GC. This article is unique in its kind among all the western constitutions and is meant to prevent a takeover like Hitler’s in 1933. But read yourself!
    ______________

    „A public Call to all the citizens of Germany who love the freedom and to all the people in our country who want that our children and grandchildren may live in freedom and human dignity:
    Now that the church embraces the worst enemy of the freedom, equality and brotherhood of all Mankind that one can imagine, the Islam, even the last fortress is fallen.
    Millions of Humans have been brought into the country against the will of the German folk. They disregard the achievements of our culture and civilization and they want to abolish our European culture (which was by no means marked by the Islam but has Greek, Roman and Jewish roots) to the advantage of the barbaric system of Islam. The Muslims in Germany and in the rest of Europe have been at work with a most severe perseverance and gradually growing success for decades to take over our continent.
    Despite the assertion of the political establishment, the Islam does not intend get integrated into the western society like all the other peaceful religions. This is a plain lie, which our politicians, the ignorant journalists, some leftist social scientists and scholars in Islamic science, long ago converts themselves to Islam, have repeated to us continually over the last decades with the help of the state television and radio, as well as of the other, mostly left dominated media. In the meantime these lies have been revealed and the truth has been made visible to millions of people.
    Because the central aim of the Islam is to dominate the world. The whole “religious” existence of the Islam is subdued to this singular aim. The Koran and the Sunna provide the content for this purpose minutely. And in the end, the jihad is the prescribed means by which this aim is to be achieved.
    This Islamic jihad is the longest, bloodiest, most sacrificial campaign, which was paved with more victims than the Christian holly wars, the Fascism, Nazism and Communism together. The jihad is nothing else but the eternal war of Islam against ALL other “nonbelievers”, until their final destroyal and it is as such the oldest and most devastating crime against humanity on our planet.
    Considering the fact that the whole German establishment: politicians, scientists, media, justice, and now even the church sympathize and collaborates with the Islam and they all started to work hard and in concordance with the aim of Islam to abolish successively the German Constitution, and considering the fact that the anticonstitutional de-ethnification of the German population, despite of all the previous decisions of the highest courts, despite the explicit will of our constitution and despite the will of the majority of the population, I think that the time has come for the law of the resistance (right and duty) of all Germans to be enforced and used intransigently in concordance with the article 20 (4) of the German Constitution!
    In accordance with the status of this law of resistance, the German folk has the right and duty to stand up against ALL those forces, who are at work to abolish the German Constitution – including all those, who support this development: the political parties, the municipal and state governments as well as the federal government, but also the media and all the other main important multiplier of the published opinion. The resistance law allows this upstanding explicitly, by any means, even by means of arms, under the condition of a civil war, if all the other means failed.
    German Citizens! Germany’s Police! Germany’s Soldiers! Stand up! Defend your, defend our liberty! Defend the survival of our liberal constitution against its enemies, who recruit themselves from ALL the political parties and from the editorial staff of the most German media! And defend it against those Muslim immigrants, who aim to islamize our country and to install the barbaric, backward, Stone Age tribal kind of sharia.
    Expulse the ruling establishment out of their offices and bureaus, and take them to court.
    The establishment has failed again, like in 1933! Get organized! Stand up from your Couch! Get into the Streets! Take your arms, if there are no more other means! For us, for our children, for our history! Long live the liberty!
    Michael Mannheimer
    Germany, April 8th 2011

    http://www.kybeline.com/2011/04/08/sensation-michael-mannheimer-ruft-wg-der-islamisierung-deutschlands-zum-allgemeinen-widerstand-des-deutschen-volkes-gemas-art-20-abs-4-gg-auf/

  75. 75

    15.06.2012 @MM
    Ihr Aufruf war am 08.04.2011 erfolgt. Heute erleben wir, wovor sie gewarnt haben. Islamischer Fanatismus gegen westliche Dekadenz. Seit 2001 ist die Entwicklung ganz deutlich für jeden Deutschen zu erkennen. Die Masseneinwanderung einer der Staatsform Islam-Koran verpflichteten Anhänger ist eine durch verantwortungslose Deutsche erreichte, völlig vermeidbare gewesene Situation, ohne Sinn und Verstand. Leute in der EU, die auf Kosten anderer Menschen ihren Kommunismus bis zum Kotzen austrinken wollen, sollen dahin gehen, wo der Islam-Koran zu Hause ist. Da lernen sie dann, was Toleranz im Islam bedeutet.
    Ihre Sorge, Herr Mannheimer, um die Sicherheit unseres Landes ist absolut berechtigt. Der Aufruf zum Widerstand gegen die unrechtmäßige Islamisierung unserer Heimat war nach 2001 ein absolutes Tabu, die Muslime begleiteten wochenlang ihre Frauen, weil sie wahrscheinlich Angst vor Widerstand hatten. Dieser ist nicht eingetreten, also waren sie und Ihresgleichen bestätigt, voll und ganz. Wo war der Verfassungsschutz all die Jahre? Unfasslich. Ich stelle nur eins fest, der deutsche Politiker, der deutsche Staat hat Angst vor der unerträglichen Wahrheit, dass der Islam-Koran samt seiner kindesmissbrauchenden Einstellung den Untergang einer freiheitlichen Demokratie herbeiführen kann. Daher, wenn jetzt nichts grundlegendes von staatlicher Seite erledigt wird, was die Verhinderung der Islamisierung Deutschland herbeiführt, dann wird der Frieden in unserem Land zerstört werden, wenn er es nicht schon ist.

  76. 76

    Das zum Thema Widerstandsrecht!

    Eine ehemalige Landtags-Abgeordnete der Linken sprach sich für Stasi und Mauer aus. Ein 58-Jähriger bedrohte sie mit dem Tod. Nun stand er vor Gericht.

    Mit ihren Interviews hatte Christel Wegner bundesweit für Aufregung gesorgt: Erst forderte die nieder-sächsische Landtagsabgeordnete einen „Umbau der Gesellschaft”, dann einen neuen Geheimdienst nach Art der Staatssicherheit. 2008 rechtfertigte das Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) auch noch den Bau der Mauer. Das war der Linken zu viel, auf deren Liste die damals 60-Jährige in den Landtag gekommen war. Sie Schloss die Westdeutsche aus der Fraktion aus. — Nun hat die Sache in Bautzen ein Nachspiel: Ein 56-Jähriger aus Radeberg stand gestern vor dem Landgericht, weil er die DKP-Frau mit dem Tod bedrohte. Der ehemalige, promovierte Historiker hatte eine Email an die Abgeordnete geschrieben, in der er auch seinen Absender nannte. Darin nahm er auf ihre Forderungen Bezug und schrieb: „Bevor so etwas auch nur ansatzweise passiert, werde ich Sie aufsuchen und töten.”
    Dafür kassierte er eine Anzeige wegen Bedrohung und einen Prozess am Amtsgericht Kamenz, das den Pensionär zu 600 Euro Geldstrafe verurteilte. Darauf legte der Mann Berufung ein —immerhin hatte er zu DDR-Zeiten im Gefängnis gesessen, wegen versuchter Republikflucht und anderer “staatsfeindlicher Taten”!„Wenn so eine Frau den Staatsstreich vorbereitet, fühle ich mich verpflichtet, etwas zu tun”, sagt der Angeklagte. „Es reicht nicht, sich mit einem Plakat in die Ecke zu stellen.” Der Mann berief sich auf das Widerstandsrecht — und forderte für sich deshalb Freispruch. „Solange die DKP-Frau rechtmäßig handelt, hat sie von mir ja nichts zu fürchten.”
    Zur Überraschung des Angeklagten beantragte der Staatsanwalt ebenfalls einen Freispruch — da die Bedrohung zu abstrakt sei, um strafrechtlich geahndet werden zu können. Das sah das Gericht allerdings anders. Es verurteilte den 58- jährigen genauso wie die erste Instanz zu einer Strafe von 600 Euro, allerdings kommen nun noch die Verfahrenskosten hinzu. „Sie können Ihre politische Meinung nicht mit einer Todesdrohung durchsetzen”, sagte der Richter. Für den Radeberger ist damit das letzte Wort noch nicht gesprochen. Jetzt prüft er eine Revision zum Oberlandesgericht Dresden.
    Mittlerweile hat der Radeberger die Revision vor dem Oberlandesgericht Dresden eingelegt!
    Am 25.5.2012 hat das Oberlandesgericht Dresden die Revision verworfen und abgelehnt, nun hat er immer noch kein Recht erhalten aber einen Berg Schulden.

  77. 77

    @Thor Johannson
    —Sie können Ihre politische Meinung nicht mit einer Todesdrohung durchsetzen—!!!
    Der Richter hat Recht. Wenn er dies könnte, hätten wir islamisches Recht, so weit menschlich verwahrlost sind wir noch nicht im Westen.
    Sein Recht und seine Pflicht auf Widerstand und Selbstverteidigung ist unbenommen. Sollte jedoch, wie im 3.Reich, die Mehrheit der Deutschen auf dieses Recht verzichten und eine Pflicht nicht erkennen können und wollen, dann muss jeder, der seine Wahlentscheidung getroffen und einer Diktatur zur Mehrheit verholfen hat, sehen wie er überlebt. Wenn Dummheit, Arglosigkeit und Gutmenschentum eine Mehrheitsentscheidung in die manipulierte Richtung trifft, dann regiert das Gesetz der Masse – und die Masse “kann nicht irren”!
    Heutige Rechtsgelehrte sind mittlerweile der Meinung, dass die Todesdrohungen durch Islamgelehrte durch die den Islam Kritisierenden selbst hervorgerufen werden. Das ist eine Logik auf die man verzichten sollte. Um diese Logik zu begreifen, muss man studiert haben und mit diesem Wissen die arglose Bevölkerung bereichern.

  78. 78

    Habe die Ehre den 100. Kommentar zu schreiben:-)
    1000+1 Dankeschön für Ihren Aufruf! Dem sollten auch Taten folgen?? Ich bin ein ganz normaler Kinderbesitzer 2er netter kleiner :-) und GEGEN alle waffengewaltigen Ausrufe zumindest solange sich das unter allen allen Umständen vermeiden lässt.. Ich hätte eine gute Multiplikationsidee & Slogan möchte aber das einstweilen aus gutem Grund kurz “sub rosa” mit Ihnen abstimmen, wenn Sie Zeit dazu finden..
    Gibt es eine Möglichkeit, Sie per Mail zu kontaktieren? Meine Adresse müssten Sie sehen können.
    Sonnige Grüße
    “So easy”

  79. 79

    Die kürzlich veröffentlichte Studie der Friedrich – Ebert – Stiftung stellt fest, dass fast 60% aller Befragten (aus Ost Und West) einzelnen islamfeindlichen Aussagen zugestimmt haben. Dabei schreiben sie selbst, dass zwischen sachlicher Islamkritik und Islamfeindlichkeit unterschieden wird – d.h. bei ‚sachlicher Islamkritik‘ sind die Prozentsätze offenbar noch höher (sie liegen bei „über 60%“, wobei nicht geschrieben wird, wie weit darüber) – lange wird man den Deutschen und Europäern wohl kaum noch den Quatsch von der „Friedensreligion“ zumuten können.

    http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/pdf_12/ergebnisse_mitte_studie_2012.pdf

    Der Aufruf zum Widerstand dürfte somit dem politischen Willen von weit mehr als der Hälfte der Deutschen entsprechen. Hätten wir eine Demokratie, die ihren Namen verdient, so wäre der Aufruf überflüssig – somit ist er legitimiert.

  80. 80

    Mir wurde vor Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft verwehrt. Dabei habe ich feste deutsche Wurzeln. Mein Opa hat in der deutschen Wehrmacht als Offizier gedient. Meine Mutter ist Deutsche. Und in ganz Deutschland leben meine Verwandten mit deutschen Wurzeln. Ich bin durch meinen Vater Schweizer geblieben. In
    den ganzen Jahren hat man sie aber zu Tausenden aus der Türkei und vom Balkan als Doppelbürger hier in Deutschland eingebürgert. Diese Art von Islamischer Kolonialisierung wird so in ganz Europa nicht mehr zu stoppen sein weil wir unsere christlich abendländische Kultur längst verraten haben! Die christlichen Religionen sind schwach. Wir stehen doch fast alle nicht mehr zu diesen Grundwerten die wir zu verteidigen haben!

    MM: UNFASSBAR!!!!!

  81. 81

    http://fiat-iustitia-blog.blogspot.de/2013/01/gericht-ägypitscher-hassprediger-darf.html
    Das Aktenzeichen 3 A 168/11

    Ihr Aufruf zum Widerstand als deutscher Staats-bürger hat hiermit nochmals die absolute Be-rechtigung erreicht.

    Die Klage gegen Sie, den Aufruf zum Widerstand als Volksverhetzung zu verurteilen, muss abgewiesen werden. Die absolut gegen den Rechtsstaat BRD gerichtete Meinungsäußerung des Moslems wird von dem Gericht nur als Meinung ohne Tatausführung beurteilt. Ihr Aufruf zum Widerstand gegen diese staatsfeind-liche Haltung sowie die angekündigten Bedrohungsweisungen des Korans ist Ihre Meinungsäußerung als deutscher Staatsbürger und entspricht jenem Widerstandsrecht wie es im Grundgesetz genannt wird, wenn durch angekündigte Bedrohungen schweres anhaltendes Stalking praktiziert wird, die Sicherheit der deutschen Bürger und deren Staatswesen gefährdet ist. Die deutschen Mordopfer durch muslimische Gewalt sind ein aggressiver ver-brecherischer Angriff auf deutsche Staats-bürger durch Muslime, das Recht auf Wider-stand laut GG Art.20 Abs.4 sowie Selbstver-teidigung ist dem deutschen Staatsbürger in dieser Situation unbestreitbar. Sie äußern Ihre Meinung zur Gefährdungslage durch den Islam-Koran und seine Hörigen und haben als Deutscher das Recht und die Pflicht auf diese grundgesetzliche Regelung hinzuweisen.

    Da unsere Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger eine andere Meinung vertritt, wird das Gericht wahrscheinlich ebenfalls keine Gefährdungssituation erkennen wollen. Frau Leutheusser-Schnarrenberger akzeptiert die Tötung von deutschen Bürgern durch Muslime und sieht darin keine Gefahr für Deutsche, leistet keinen Widerstand. Frau Leutheusser-Schnarrenberger akzeptiert die Koranlehre für Unmündige, obwohl die Koranlehre die Psyche der Kinder zerstört und weltweit zu den schlimmsten Verbrechen führt, leistet keinen Widerstand. Frau Leutheusser-Schnarrenberg läßt die körperlichen Eingriffe an Unmündigen zu. Frau Leutheusser-Schnarrenberger läßt die Schächtung, die bestialische Tierquälerei zu. Die deutsche Rechtsprechung ist anders gelagert, wird von höchster verantwortlicher Stelle ignoriert.

    Die Vorstellung, dass ein um Aufenthalt bittender Moslem in dem Aufenthaltsland solche Meinung verbreiten kann, diese Meinung schon seit Jahren in den Moscheen gelehrt wurde, die Verbrechen zur Ausführung kamen und weiterhin kommen, ist von unerklärlicher Offenheit und Großzügigkeit gegenüber einem Aufenthaltssuch-enden geprägt und es besteht nicht die gering-ste Notwendigkeit diese destruktiven Meinungs-elemente einwandern zu lassen oder im Land zu halten. Wenn dies trotzdem weiterhin geschieht, keine staatsichernden Maßnahmen getroffen werden, der deutsche Bürger weiterhin dieser aggressiven Gegenwart und Zukunft ausgesetzt wird, ist Widerstand Pflicht, da der Bürger sich Gefahren aussetzen muss, die die deutsche Regierung absichtlich herbeiführt und nichts gegen die Gefahrenlage unternimmt.

    Die Tatsache, dass es deutsche Menschen gibt, die im Widerstand gegen solche Meinungsträger und ihre verbrecherischen Auswirkungen im Einwanderungsland eine Volksverhetzung sehen, kann einem wirklich noch erheblich mehr Angst machen, da hier mit erschreckender gutmensch-licher Arglosigkeit deutsche Bürger jegliches Verantwortungsgefühl für ihre Heimat abhanden gekommen ist.

  82. 82

    Deutsches Volk, kämpft!

    Ich wohne im Ruhrpott und weiß, was hier Sache ist.

    Unsere deutsche Kultur ist hart und lang erarbeitet worden, und diese Werte dürfen NICHT auf diesem stinkenden Kompost des Radikalislamismus landen.

    Und als ich auf dieser Seite von den vielen Facetten des korrupten Establishments las, und die Bereitschaft des Islams uns Deutsche mit ihren Wegen und Taten auszumerzen, bekam ich es mit der Angst zutun.

    Eine Angst, die berechtigt ist, und jener der unser deutsches Volk liebt, diese mit mir teilt.

    Danke Herr Mannheimer, für das Öffnen meiner Augen.

    Wir müssen uns auch nicht, aufgrund des zweiten Weltkriegs entstandenes an das Asche-Auf-Mein-Haupt-Dogma festkrallen.

    Resigniert nicht, Deutsche!! Formiert euch und KÄMPFT!!!

  83. 83

    Man muss sich darüber im Klaren sein, dass der Widerstand auf verschiedenen Ebenen erfolgt. Z. B. breitet sich Diabetes unter den charakterlosen Subjekten und Islamisierern explosionsartig aus. Der Kommunismus brach auch nicht nur wegen den afghanischen Widerstandskämpfern zusammen, sondern auch wegen der wachsenden Zeugungsunfähigkeit der verächtlichen Kommunisten.

  84. 84

    Prognose: Der”Widerstand”wird schon kommen…Es waeren einzelne sein die sich selbst inspirierend beginnen & wie ein Sog wird es sich vom Core spiralfoermig entwickeln…100.000 unheilbar kranke jedes Jahr- noch koerperlich fit aber mit geringer Restlebenszeit und(geschaetzt) 20%von Sorge ueber die Pekundaerlage der hinterbliebenen Famillie geplagt…was wuerde passieren wenn sich der erste Wuetende unter ihnen in einer Moschee in den Himmel sprengt…Wuerden einige “Spende” in die Versorgungskasse der Hinterbliebenen gehen?! Und wenn dem so ist wird sich dann die Spirale immer schneller drehen…?!
    Awaiting…Auf was auch immer…

  85. Grundrechteaktivist
    Dienstag, 9. April 2013 20:09
    85

    Das demokratische Prinzip / Demokratieprinzip / Rechtsstaatsprinzip in Grundgesetz und Verfassungen hat mehr mit Schwachsinn oder Selbstliebe (Narzissmus) der Herrschenden zu tun, als mit Demokratie.

    Physikalische Gesetze lassen sich nicht einfach auf menschliches Verhalten übertragen.

    Was auf das Blatt Papier geschrieben wird, ist ganz gleichgültig, wenn es der realen Lage der Dinge, den tatsächlichen Machtverhältnissen widerspricht….” (Ferdinand Lassalle: Über Verfassungswesen, Rede am 16. April 1862).
    Ich habe Erfahrungen in zwei verschiedenen Gesellschaftsordnungen gesammelt, nämlich in der DDR und in der BRD.
    Es hat sich die Erkenntnis aufgedrängt, dass Herrschende wie einfache Kriminelle keine Rechte anderer, sondern lediglich eigene Vorteile interessieren. Sie bemühen sich, gegenüber Untergebenen Rechte vorzuheucheln und halten in Gruppen zusammen. Von Staatsführungen ausgehend wird schon Schulkindern u.a. unter Vorheucheln von Bürgerrechten blinder Gehorsam abverlangt. Eigenes denken wird verboten!
    Beim Aufbau unserer und aller Gesellschaftsordnungen wurden den Menschenrechten entgegenstehende Verhaltensweisen wie das Hörigkeits- und Unterjochungsverhalten, vgl. z.B. http://www.uni-koeln.de/hf/konstrukt/didaktik/experiment/experiment_beispiel.html , die Förderung der Heuchelei, vgl. http://www.quality.de/quality-forum/2003/messages/4400.htm sowie die Gruppenaggressivität (vgl. z.B. http://users.auth.gr/gtsiakal/AcrobatArxeia/Tsiakalos_Xenophobie.pdf , Ämterpatronage, Justizkumpanei) übersehen. Dafür wurde dem Narzissmus, der Selbstliebe ( http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus , Buch „Die narzisstische Gesellschaft“
    ) der Herrschenden und ihrer Gruppen gehuldigt, denn wegen der im Grunde edlen menschlichen Natur wäre das demokratische Prinzip ausreichend, um den Machtmissbrauch von Herrschenden zu verhindern, weil diese ja verpflichtet sind, sich an Verfassung, Gesetz und Recht zu halten. (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip.htm ).
    Hinzu kommt noch die Legitimationskette. Es wird ein simpler Legitimationszusammenhang des Volkswillens behauptet (weiteres unter http://www.gewaltenteilung.de/haeuser2.htm ).
    Da wiederholt Verhaltensgesetze nicht beachtet wurden, hatten und haben die für die Konstruktion der Gesellschaftsordnungen zuständigen Gruppen entweder aus egoistischen Gründen bewusst oder aus Dummheit unbewusst Mist gebaut.
    Es kann bei den Staatsapparaten, bei Kriminellen und auch beim Volk ein Verhalten wie im Tierrudel beobachtet werden. Als Leitwolf bzw. Leithammel, dem die anderen des jeweiligen Rudels folgen, fungiert der erste bzw. der dominanteste Amtsträger, Richter, Mafiaboss, Revolutionär usw..
    Das Ergebnis des Rudelverhaltens und der Selbstliebe des Rudels bei uns ist z.B., dass Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Amtsträger bekanntlich „formlos, fristlos, fruchtlos“ sind. Gleiches kann man in der Regel bei anderen Rechtsmitteln beobachten. Dokumentationen über die Richterwillkür bzw. Justizkumpanei gibt es in Massen, z.B. unter http://unschuldige.homepage.t-online.de/ , http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf , http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682 , http://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2012/12/justiz.pdf , http://www.politaia.org/politik/fall-mollath-offener-brief-des-richter-i-r-heindl-an-beate-merk/ , http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740 , http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134 , http://www.zis-online.com/dat/artikel/2009_4_304.pdf , http://www.gustl-for-help.de/ .
    Übrigens bekommen wir auch beim Bundesverfassungsgericht, das mit Richtern besetzt ist, die von der Bundesregierung ausgewählt wurden, immer weniger Rechte. Erfolgsquote 1999 nur 3% vgl. http://www.uni-bielefeld.de/presse/fomag/S22_27.pdf , 2006 viel weniger, nämlich 0,2 – 0,3%, vgl. http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-R%C3%BCdiger-Zuck/dp/3406467237 und jetzt vielleicht 0,03 %? Die Erfolgsquoten stimmen mit der selbstgefälligen Grundhaltung, dem Selbstlob der Bundesregierung überein, der Staat erhebt sich über die Bürgerrechte, deutet das Grundgesetz um und baut einen Überwachungsstaat auf (vgl. auch Stimmen der Opposition aus dem Bundestag http://www.gruene-bundestag.de/cms/archiv/dok/294/294128.achtung_der_grundrechte.html und https://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8 ).
    Ein SPD-Politiker und Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bayerischen Landtag zum Fall Mollath: “Wenn das stimmt, dann ist das kein Rechtsstaat, dann haben wir einen Archipel Gulag”- http://www.heise.de/tp/artikel/38/38767/1.html . Auch aus anderen Fällen ist das Bestrafen, Verrückterklären, Wegsperren, Entzug der Anwaltszulassung u.ä. von Regimekritikern bekannt. Bekannt sind u.a. die Fälle der Rechtsanwälte Rolf Bossi ( http://www.jurablogs.com/de/ble-nachrede-geldstrafe-fuer-rolf-bossi ), Claus Plantiko (z.B. http://wikimannia.org/Claus_Plantiko ), Friedrich Schmidt – http://bloegi.wordpress.com/2010/09/26/3-jahre-4-monate-gefangnis-fur-beamten-beleidigung/ .
    Es fällt auf, dass regelmäßig Politiker der jeweiligen Regierungsparteien bevorzugt Bürgerrechte abschaffen und die unterlegenen Parteien der Opposition halten eher zum einfachen Volk. (vgl. http://www.buergerrechte-waehlen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=40 und http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Bundesregierungen , http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108124972/Bundestag-verkauft-Buergerrechte-in-nur-57-Sekunden.html und http://www.tagesschau.de/inland/meldewesen102.html .
    Ich hatte mal nach meiner Richterkritik eine Stellungnahme von der Bundesregierung bekommen, mit der auf die Legitimationskette (des von 1632 bis1704 lebenden John Locke) hingewiesen wurde. Durch die Bundestagswahlen wären die Richter vom Volk legitimiert. Rechtsmissbrauch ist nicht Volkswille!
    Dass nach Locke ein Widerstandsrecht der Untertanen besteht, wurde allerdings in Art. 20 GG aufgenommen ( http://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsrecht ). Nun muss halt dieses Widerstandsrecht wahrgenommen werden!
    Die selbstgefällige Grundhaltung des Machtapparates tritt nicht nur bei der Bundesregierung, sondern den von ihr legitimierten Amtsträgern in Erscheinung. Man kann das bei Rechtsmitteln und Petitionen aller Art beobachten.
    Wir haben eine bürokratische Diktatur, verbunden mit einer erheblichen Propaganda und einem Moralismus, der uns die freie Rede weitestgehend verbietet. Der breiten Masse ist es leider noch egal, was passiert. Alle verschließen fest die Augen, um nichts tun zu müssen und die Medien werden ihrer Aufgabe zur Aufklärung nicht gerecht. Es ist politisch gewollt, dass die Leute für dumm und blöd gehalten werden. Die Medien sind fest verbunden mit den Mächtigen und die lassen es nicht zu, dass sich kritische Journalisten frei entfalten können. Der faktische Souverän sind die Finanzmächte geworden. Unser entgrenzter Kapitalismus ist zum scheitern verurteilt. Wir müssen uns unsere Freiheit nehmen. Aber die Menschen sind allzu ängstlich und zurückhaltend und sie meinen, dass es uns gut geht, obwohl der Niedergang zu spüren ist. Der wirtschaftliche Niedergang kommt bestimmt, wodurch das politische System unsicher wird. Prof. Schachtschneider ruft zum Widerstand – http://www.mach-die-augen-auf-und-tu-was.de/auf-dem-weg-in-die-eu-diktatur-prof-schachtschneider-ruft-zum-widerstand/ . Bei Banken und ihren Aufsichtsbehörden ist die geistige und finanzielle Korruption systematisch (vgl. http://www.zeit.de/2012/29/Banken ).
    Ich meine, dass die Gruppe der Amtsträger ein mächtigerer Souverän ist, der zur Unsicherheit des politischen Systems beiträgt. Denn die Exekutive (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Exekutive ) dominiert alles. Die Politik verliert ihre Legitimation. Was wir bekommen ist noch viel schlimmer als die STASI und GESTAPO zusammen, meint Prof. Albrecht- http://politikforen.net/showthread.php?131970-Die-deutsche-Polizei-l%C3%B6st-sich-immer-mehr-vom-Rechtsstaat .
    Der Staat (besser: die Obrigkeit) wacht demnach, ob Bürger die richtige Gesinnung und das richtige Verhalten an den Tag legen, die er für richtig hält. Damit ist zugleich eine Art Sanktions- oder Strafrecht für ungebührliches, eigenwilliges Verhalten der Untertanen in das staatliche Sicherungssystem eingeführt worden.
    Das Recht wird von den Gruppen der Finanzverwalter und der Rechtsanwender aus niederen Beweggründen missbraucht und der Untertan hat dieses Verhaltens offenbar für gut zu finden.
    „… Einzelfallgerechtigkeit gibt es selbst in schwersten Fällen für die meisten Betroffenen nicht. Das bedeutet, sie sind hilflos der Willkür des Staates und den schweren Folgen dieser Willkür ausgeliefert. Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Dieses System ist darauf angelegt, Menschen zu zerstören. Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert. …. Die Bürger sind aufgerufen, sich am Widerstand gegen die bestehenden und uns erwartenden Verhältnisse zu beteiligen. …“ ( von http://unschuldige.homepage.t-online.de/ )
    Vorstehendes entspricht auch meinen Erfahrungen. Sogar in Rechtsstreitigkeiten gegen (milde verurteilte) Betrüger wurde ich von den Organen der Rechtspflege (Richter und Rechtsanwälte) noch angeschmiert und abserviert. Rechtsanwälte machen mit, da in Anwaltskreisen der richterliche Liebesentzug gefürchtet wird, der einen keinen wichtigen Prozess mehr gewinnen lässt, vgl. http://www.razyboard.com/system/morethread-schrottimobilien-patientfuerpatient-906595-4378610-0.html .
    Lösungsvorschlag gegen die Lust auf Unterjochung, Willkür, Machtmissbrauch, Rechtsbeugung, Betrug, Heuchelei, Kumpanei u.ä der herrschenden Oberschichten:
    Der Vorwurf der Rechtsbeugung bzw. Strafvereitelung im Amt sollte von unabhängigen Gremien untersucht und beurteilt werden. Einem Untersuchungsgremium zur Untersuchung von Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt dürfen keine Richter, Staatsanwälte und Justizangestellte aus dem unmittelbaren Arbeitsumfeld der Beklagten oder aus Ständeorganisationen angehören.
    Erst einmal sollte über das Mehrparteiensystem friedlich auf eine Verwirklichung von Menschenrechten hingewirkt werden.
    Es sollte eine Partei sein, in der nicht- wie bei den etablierten Parteien- Nutznießer, sondern Geschädigte des Machtmissbrauchs organisiert. Die Grundrechtepartei ist z.B. gegen Rechtsbeugung ( http://grundrechtepartei.de/Rechtsbeugung ) und gegen den Hochverrat gemäß § 81 Abs. 1 Ziff. 2 StGB durch das Bundesverfassungsgericht in Sachen ESM-Vertrag bzw. Fiskalpakt ( http://grundrechtepartei.de/Expertise:%C3%9Cberpositives_Richterrecht ).

  86. 86

    Bisher war meine Form des Widerstandes, dem System den Rücken zu kehren. Da ich aber inzwischen wiederholt feststellen muss, dass es Menschen gibt, die wie ich denken, schliesse ich mich hiermit ganz offiziell dem Widerstand an. Wenn Ihr mich braucht, stehe ich bereit, unsere Heimat zu befreien und zu schützen

    PI: Schließen Sie sich doch einer PI-Ortsgruppe in Ihrer Nähe oder einer Idenitaire-Gruppe an. Leute wie Sie werden dringend benötigt

  87. 87

    Hier wird etwas viel verallgemeinert. Der Islam an sich macht mal garnix. Ist genauso wie das Schild gefaehrliche Kreuzung. Die Kreuzung an sich ist nicht gefaehrlich, nur die die sie benutzen. Mit Unverstand benutzen ohne Ruecksicht auf Andere. Es gibt da Beispiele wie z.B. Indonesien wo das Miteinander der Religionen sehr gut funktioniert. Es sind wie meistens immer nur Einzelne, kleine Gruppierungen die das Ganze in Verruf bringen. Mit abstrussen Vorstellungen und Auslegungen. Man denke nur an den christlichen Wahnsinn frueherer Jahrhunderte, wo im Namen der Kirche hingerichtet und gemordet wurde …
    So hat wohl jede Religion eine Leiche im Keller.
    Die Fanatiker in jeder Form gilt es zu bekaempfen, nicht die die friedlich ihrem Glaube folgen, die Rueckhalt und Ruhe in ihrer Religion suchen.

    MM: Schön wäre es, wenn die Welt sie wäre, wie Sie sie beschreiben. Aber sie ist leider nicht so. Indonesien als Land für religiöse Toleranz heranzuziehen ist so daneben wie den Cordoba-Islam als tolerante Phase des Islam zu benennen. Im Cordoba-Islam wurde ganze christliche und jüdische Döfer ans Kreuz genagelt. In Indonesien wurden hunderttausende Christen abgeschlachtet. Dass Sie das nicht wissen, ist Ihre Sache. Und da Sie aus Jakarta schreiben, wundert es mich doch sehr, dass Sie so wenig Ahnung haben über die angebliche religiöse Toleranz in Indonesien. Nichts gehört von den beiden Terroranschlägen in Bali? Nichts vernommen von der Scharisierung in Sumatra? Nichts von den Christenverfolgungen in Sulawesi?
    Lesen Sie mal (nur als Beispile) hier:

    http://www.kybeline.com/2011/10/19/der-islam-im-musterland-indonesien/
    http://www.kybeline.com/2011/10/02/indonesien-vom-islamischen-vorbild-zum-radikalen-feindseligen-islamismus/
    http://michael-mannheimer.info/2010/01/06/weltweite-christenverfolgung-durch-den-islam/

    Auszug aus dem letzten Beitrag:

    Beispiel 10: Indonesien

    Auf dem Weg zum Gottesstaat

    Jahrzehntelang wurde Indonesien, der mit über 200 Millionen Menschen bevölkerungsreichste islamische Staat, als beispielhaft für interreligiöse Toleranz angesehen. Doch damit ist es – nicht erst seit den Bali-Anschlägen mit seinen 226 Toten– definitiv vorbei. Unter massiver Einflussnahme seitens der iranischen Mullahkratie und saudischer Wahabbiten kam es zu einer erschreckenden Radikalisierung der Muslime in Indonesien. Dies wiederum führte zu religiöser Gewalt, wobei die Minderheit der im Lande lebenden Christen zu leichten Zielen wurden. Die Inselgruppe der Molukken wurde dabei zum Hauptschlachtfeld. Laskar Jihad, eine besonders radikale muslimische Bewegung, hat sich zum Ziel gesetzt, das Christentum in diesem Gebiet gänzlich auszulöschen. Am 25. April 2004 wurden in der Provinzhauptstadt Ambon der Direktor eines evangelikalen Bibelseminars und ein Student grausam ermordet. Vor ihrer Enthauptung wurden sie gefoltert, ihre Leichen wurden danach verbrannt.

    Auf der Insel Sulawesi, einem der regionalen Rückzugsgebiete der Christen, wurden drei christliche Schülerinnen im Alter von 15, 16 und 19 Jahren von muslimischen Extremisten überfallen und enthauptet (das Bild links zeigt einen der Muslimmörder mit dem abgeschlagenen Kopf eines der Opfer) . Sie waren auf dem Weg zu ihrer christlichen Schule. Ein viertes Mädchen überlebte schwer verletzt. Ihr Gesicht (s. Foto weiter oben) ist durch eine Machete gespalten worden. Trotz zahlreicher plastischer Operationen wird dieses Mädchen sein Leben lang entstellt sein.

    Am 10. Oktober 1996 hat in der Stadt Situbondo, im Osten Javas, eine Menge von ca. 3.000 Muslimen 30 Kirchen überfallen und in Brand gesetzt, wobei sechs Personen getötet wurden. Die Menge war aufgebracht wegen des zu milden Urteils, das über einen jungen Muslim namens Saleh verhängt worden war. Die Aufständischen, die sehr wahrscheinlich von wohlorganisierten Agitatoren aufgewiegelt worden waren, waren überzeugt, daß der junge Saleh in der Nähe einer der Kirchen der Stadt versteckt worden sei. Aufgrund dieser Gerüchte überfielen sie Kultstätten, Schulen, Waisenhäuser und Privatwohnungen, alle Gebäude, die im Zusammenhang mit den Christen standen. Ein Pastor der evangelischen Kirche, seine Frau und deren Kinder, waren zusammen mit einem Mädchen und einem Helfer in einem der Gebäude eingeschlossen und sind bei lebendigem Leibe verbrannt. Nach Angaben der Verantwortlichen der protestantischen Konfession (auch aufgrund von Augenzeugen und Polizeiberichten) soll der Aufruhr geplant und von Agitatoren, die integralistischen Gruppen angehören, gut organisiert worden sein. Das habe sich auch erwiesen, so bestätigt die Presseagentur U.C.A. News vom 14.-24. Oktober 1996, durch die Schnelligkeit, mit der die Überfälle auf die Kirche durchgeführt worden seien: Die Brandsätze waren unmittelbar verfügbar, und die verschiedenen Gruppen gingen koordiniert vor.

    Am 26. Dezember 1996 wurden im Westen der Insel Java, in Tasik Malaya, 13 Kirchen und eine christliche Schule zerstört. Idea Spektrum berichtet, dass die Übergriffe im Zuge eines Aufstands islamischer Extremisten erfolgten, die Regierungsgebäude, Schulen, Fabriken und Banken getroffen haben. Auch zwei Ehepaare seien in ihren Fahrzeugen getötet worden. Ein anderer Vorfall ereignete sich in Manang (Zentral-Java), wo etwa 50 junge Muslime in den Verlauf eines Gottesdienstes in der Weihnachtsnacht eingedrungen sind, den Priester geschlagen haben, bis er bewußtlos wurde, Mobiliar stahlen und die Decke des Versammlungsraumes zerstörten. Außerdem erklärten die Jugendlichen, daß es in ihrem Dorf in Zukunft nicht erlaubt wäre, Christ zu sein und religiösen Feiern abzuhalten.

    Am 30. Januar 1997 zerstörten die Integralisten zahlreiche Kirchen, einen chinesischen Tempel und das Geschäft eines chinesischen Christen. Sie brachen ein in Rengasdengklok, ca. 50 Kilometer von Jakarta, und griffen die Gebäude mit Steinen und Stöcken an. Nach Angaben der örtlichen Polizei gab es keine Verletzten. Ende Dezember wurden in der Stadt Tasik Malaya, im Westen Javas, vier Christen getötet und 15 verletzt. Mehr als 100 Gebäude und zwölf christliche Kirchen wurden stark beschädigt. In Situbondo starben fünf Menschen, der protestantische Pfarrer Isaac Christian, seine Frau und deren drei Kinder; 25 Kirchen und ein Tempel wurden zerstört.

    Die indonesischen Chinesen und die christliche Minderheit sind immer im Visier muslimischer Anschläge, die nicht zuletzt wegen der miserablen wirtschaftlichen Lage organisiert werden. Darüber hinaus möchten militante Kreise den Islam zur einzigen für alle verbindlichen Religion des Landes machen.

    In den beiden letzten Jahren sind 1300 Gebäude der katholischen Kirche schwer beschädigt worden”


    Alle Religionen haben ihre Leichen im Keller? Nun, das stimmt. Doch bei der einen sind es ein paar hundert, bei der anderen 300 Millionen (Islam). Bei der einen wurde gemordet, obwohl das Töten verboten ist (Buddhismus, Christentum), bei der anderen, weil es an 2.000 Stellen so gelehrt wird. Ihr Relativismus ist kennzeichnend für Leute, die nichts wirklich durchdrungen haben. Und die von einer hohen moralischen Warte her sprechen. Er ist typisch für Altlinke (Sind Sie einer) und für verblendete Gutmenschen. Lesen Sie meinen Essay über http://michael-mannheimer.info/2013/01/22/der-islam-als-sieger-des-westlichen-werte-relativismus/. Ich kann Ihnen hier keine Einzelnachhilfe geben. Und melden Sie sich DANACH wieder.

    Nein, nicht die Fanatiker müssen bekämpft werden. Sondern Ideologien, die Fanatiker erzeugen. Das ist ein kleiner, aber wesentlicher Unterschied.

  88. 88

    Im uebrigen ist Radikalismus keine Loesung gegen Radikalislamismus und schon garnicht Nationalismus. Freiheit fuer Alle und nieder mit den Fanatikern jedweder Couleur !

    MM: Keine Lösung? Wie war denn Ihrer Ansicht nach die Lösung der Welt gegen den radikalen Nationalsozialismus und den japanischen Tenno-ismus? Wurden da Händchen gehalten? Gab es Friedensmärsche mit brennenden Kerzen? Waren Petitionen erfolgreich? Oder hat der Westen mit dem bislang radikalsten aller Kriege den deutschen und japanischen Radikalismus beendet? Wie wurde der Islam aus Spanien vertrieben? Mit Friedensfloskeln wie den Ihren? Sie sind ein offenbar unverbesserlicher Gutmensch, der eine starke Meinung, aber keine Ahnung vom Leben hat.

  89. 89

    Ich bin sprachlos über die Selbstherlichkeit einger linker Richter in diesem Land
    Ich habe leider auch meine Erfahrung mit unserem (UN) RECHTSYSTEM am Landgericht Essen machen müssen. In der Klage am OLG Hamm, der Prozess wurde gewonnen, tadelte der Richter seinen unfähigen Kollegen in Essen mit den Worten:” Die Urteilsbegründung meines Kollegen ist für mich nicht nachvollziebar”.